Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Besser hören - was wir dafür tun können

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Besser hören - was wir dafür tun können

    Sehr interessant (besonders für alle KH-Freunde):

    https://www1.wdr.de/mediathek/video/...ennen-100.html

    Wolfgang/Fidelio hat also recht: Wer leiser hört, hört länger gut.

    VG Uli

    #2
    Hallo Uli
    Der Moderator hat aber auch gesagt dass das Ohr sich wieder erholen kann.
    Bei uns im Orchester haben viele Probleme z. B. wegen der Blasinstrumente , wenn Du das Pech hast vor denen zu sitzen Sodas einem der ganze Sturm um die Ohren weht. Die wenigsten vom Orchester haben trotzdem Probleme mit dem Gehör, obwohl das über die Jahre eine ganz schöne Beanspruchung darstellt. Ich persönlich brauche auch eine gewisse Lautstärke- keinen Düsenjägerstart-
    sonst kommen gewisse Musik einfach nicht rüber.
    Also diese Gefahr wie im Orchester haben die
    meisten von uns nicht.
    Und wenn ich dann noch auf all diese Rockgruppen schaue , die müssten eigentlich auch alle taub sein, die Stones oder andere. Hab aber dahingehend nichts außergewöhnlich negatives gehört.
    LG
    Rolf
    Zuletzt geändert von HearTheTruth; 20.05.2020, 02:09.
    AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
    Focal Utopia+WyWires Platinium

    SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
    Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

    LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
    Magneplanar 1.7

    Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

    Kommentar


      #3
      Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen

      Der Moderator hat aber auch gesagt dass das Ohr sich wieder erholen kann.
      Hallo Rolli,

      das stimmt (2 Stunden lauteres Hörer, Erholung nach 10 Stunden Ruhe), aber vollkommen erholen kann sich das Ohr eben nicht.

      Schau Dir mal die "Mabaan-Studie" an (kommt so ab 18:20 Minute).


      Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen

      Und wenn ich dann noch auf all diese Rockgruppen schaue , die müssten eigentlich auch alle taub sein, die Stones oder andere.
      Doch, doch, das sind sie ja auch alle - mehr oder weniger stark (obwohl sie bei den Live-Konzerten in der Regel einen Gehörschutz tragen). Dass sie dies nicht an die große Glocke hängen ist ja klar.

      Sonst könnten die Fans ja denken, dass sie wegen ihrer eingeschränkten Hörfähigkeiten nicht mehr kreativ sein könnten - und gute Kompositionen abliefern können. Das wäre auch falsch gedacht. Denk mal an Beethoven. Der war schon mit 27 schwerhörig und mit 48 taub. Trotzdem hat er noch große Werke komponiert.

      VG Uli

      Kommentar

      Lädt...
      X