Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Audeze LCD-4

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Rock / Metal mit dem Final Audio X

    Zitat von Tekunda Beitrag anzeigen
    Sorry, mein Fehler! Meine Frage wegen des Sonorous X sollte eigentlich an jemand anders gehen.
    Wahrscheinlich an patrykb? Ja der wäre der Richtige :daumen:

    Also ich habe ja auch den X und wollte neulich Queen damit hören (habe einige Queen von Mobile Fidelity (MFSL) : meine KH-Kette ist eher für die Musik für die der X mMn gedacht ist: Feine gut klingende Aufnahmen mit akustischer Musik, Jazz, Klassik usw. Die Stellschraube an der da zu drehen ist habe ich in meiner Kette rausgefunden: das Digitalkabel als Verbindung vom Musikserver bzw. -Player zum DAC: für die genannten Einsätze habe ich das beste Silber-Digitalkabel von Stefan (SolidCore) im Einsatz. Tausche ich es durch Stefans Digital-Goldkabel aus (vergoldetes Kupferkabel) geht auch Queen am X davon unabhängig würde ich für die Musik eher den Quad Era-1 oder Klipsch HP-3 oder einen Audeze empfehlen . Leider habe ich kein Metal-Album zum Testen und keinen LCD-4 zum Vergleich - allerdings den LCDi4 ... und davon abgesehen auch nicht unbedingt so meine Musikrichtung...

    Grüße,
    Rainer
    KH-Kette: Cocktail-Audio N15D mit SSD -> T+A DAC 8 -> Eternal Arts TTP / Burson Conductor V2
    KH: Final Audio D8000 / Final Audio Sonourous X / Final Audio Pandora VI / Klipsch HP-3 / Quad ERA-1 / AKG K712 PRO mit Dekoni Elite Sheepskin Pads / Audeze LCDi4
    Verkabelung: Stephans (Solidcore) Netz-/Digital-/ Cinchkabel / Oyaide AR-910 XLR / Bow_Wazoo‘s KH-Kabel f. Quad ERA-1 und AKG K712 PRO / Mogami
    Zubehör: Telos Quantum Noise Resonator / Fisch Audiotechnik AFL Filterleiste

    Kommentar


      mOin,

      etwas Offtopic .... aber trotzdem :grinser::grinser:



      Gruss Peter
      Audeze LCD-4 what else

      Kommentar


        Zitat von rx3000 Beitrag anzeigen
        Wahrscheinlich an patrykb? Ja der wäre der Richtige :daumen:

        Also ich habe ja auch den X und wollte neulich Queen damit hören (habe einige Queen von Mobile Fidelity (MFSL) : meine KH-Kette ist eher für die Musik für die der X mMn gedacht ist: Feine gut klingende Aufnahmen mit akustischer Musik, Jazz, Klassik usw. Die Stellschraube an der da zu drehen ist habe ich in meiner Kette rausgefunden: das Digitalkabel als Verbindung vom Musikserver bzw. -Player zum DAC: für die genannten Einsätze habe ich das beste Silber-Digitalkabel von Stefan (SolidCore) im Einsatz. Tausche ich es durch Stefans Digital-Goldkabel aus (vergoldetes Kupferkabel) geht auch Queen am X davon unabhängig würde ich für die Musik eher den Quad Era-1 oder Klipsch HP-3 oder einen Audeze empfehlen . Leider habe ich kein Metal-Album zum Testen und keinen LCD-4 zum Vergleich - allerdings den LCDi4 ... und davon abgesehen auch nicht unbedingt so meine Musikrichtung...

        Grüße,
        Rainer
        Hier kann ich die Frage jetzt selbst beantworten: ja der X kann Metal jedenfalls das neue Album von Tool. Hier meine Antwort im Nachbarthread zum Raal (#60):

        https://www.open-end-music.de/vb3/sh...t=15987&page=6

        Grüße,
        Rainer
        KH-Kette: Cocktail-Audio N15D mit SSD -> T+A DAC 8 -> Eternal Arts TTP / Burson Conductor V2
        KH: Final Audio D8000 / Final Audio Sonourous X / Final Audio Pandora VI / Klipsch HP-3 / Quad ERA-1 / AKG K712 PRO mit Dekoni Elite Sheepskin Pads / Audeze LCDi4
        Verkabelung: Stephans (Solidcore) Netz-/Digital-/ Cinchkabel / Oyaide AR-910 XLR / Bow_Wazoo‘s KH-Kabel f. Quad ERA-1 und AKG K712 PRO / Mogami
        Zubehör: Telos Quantum Noise Resonator / Fisch Audiotechnik AFL Filterleiste

        Kommentar


          Die neue Dragon Force - Extreme Power Metal mit dem LCD4 göttlich. King Of Power Metal! Da gibt's einfach nichts besseres. Wenn Audeze Nomax Träume erfüllt dann wird der Neue zu hell für mich.:grinser:
          Dieser LCD4 ist tonal die Perfektion nicht nur für mich ne Bob. feif:

          Kommentar


            Und weiter geht's mit der neuen Hatriot. Thrash Metal von der Sorte besser geht's kaum mehr. Ich krieg heute einfach nicht genug vom LCD4. :huld:
            Der RR1 hat die letzten Tage viel Spaß gemacht aber LCD4 ist halt LCD4.

            Kommentar


              Langsam wird die Preisgestaltung bei Audeze vernünftig.
              Es scheint der LCD-1 wird ein absoluter burner. Da folgt bestimmt noch ein Closed Back Design.
              Dagegen ist der LCD-24 ein totaler Fehlgriff. Kaum Bass, hell. Audezes Versuch einen neutralen hellen KH zu kreieren hat nicht funktioniert.

              Kommentar


                2020 und mein neuer Hörraum ist seit einigen Wochen eingerichtet.
                Gehört habe ich zunächst alle meine Kopfhörer in einem grossen Vergleich.
                Ergebnis: Der LCD4 ist der Beste Kopfhörer den ich jemals besessen habe. Es gibt nur einen besseren Kopfhörer und der ist unbezahlbar. Ansonsten tonal das Maß aller Dinge und technisch an einem potenten KHV wie dem V281 unschlagbar.

                Kommentar


                  Es gibt keinem besseren Kopfhörer für Metal. Geil Geil Geil. Nur der HE1 geht mir nicht aus dem Kopf. Kann er das noch besser? Ich glaub ja aber soviel besser war es nicht. Trotzdem will ich Ihn eines Tages hier in meinem Hörraum haben.
                  Aber jetzt erstmal den elektrischen Luxus Ledersessel in Liegeposition gestellt und weiter geht's mit Vollgas!

                  Kommentar


                    doppelpost
                    Zuletzt geändert von HearTheTruth; 26.01.2020, 09:25.
                    AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
                    Focal Utopia+WyWires Platinium

                    SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
                    Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

                    LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
                    Magneplanar 1.7

                    Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

                    Kommentar


                      Sei doch froh, dass für Deine Musik ein Grado reicht.
                      Nur mit Jazz und Klassik kann man die Qualität eines Kopfhörer bei weitem nicht bewerten. Man muss auch mal über den Tellerrand schauen.
                      Oh Metal? Oh Elektro? Oh wie schlimm sowas zu hören. Kommt Ihr aus der Steinzeit?

                      Kommentar


                        Und ich dachte immer wir sind in einem "HIFI"-delen Forum. Hab mich wohl geirrt.
                        Quelle: Medevoort MP470 AES-modifiziert+WinServer2019/16+AO+Fidelizer, Jörg´s-DAC mit OCXO-Clock, Medevoort CD350, Goldnote CD-1000
                        AMP: KH-AMP-Eigenbau, 2x SRM-T1 modifiziert,
                        Kopfhörer: Stax SR-009, Mysphere3.2, Stax SR-507, SR-Lambda-Signature, Perun Live, Kingsound KS-H3
                        Zubehör: ifi-USB3.0-Filter+ifi-Galvanic3.0, Oyaide-NF-Kabel, Eigenbau NF-/Power-Kabel, Powerfilter, Eigenbau-Gerätefüße
                        Musik: Klassik, Kirche, Jazz, Song-Writer, Pop-Rock

                        Kommentar


                          Ja Zauberflöte, da kannst du mal sehen ​​​​​​

                          Hifi del also nur euer Jazz gejappse, Jazz gefällt mir ebenfalls, aber eher von TRENTEMØLLER, oder grad in meinem Player, die deutsche Band MEUTE, da rührt sich wenigstens was.

                          Audiophile Grüße Christoph
                          Hifiman HE-4 * AKG 812 made in austria+Mesh * MEZE EMPYREAN * Naim Headline + Teddy Pardo PSU * Audeze Mobius + FIIO Q5s + Huawei M5Pro

                          Kommentar


                            Zitat von LOSAMOL Beitrag anzeigen
                            Ja Zauberflöte, da kannst du mal sehen ​​​​​​

                            Hifi del also nur euer Jazz gejappse, Jazz gefällt mir ebenfalls, aber eher von TRENTEMØLLER, oder grad in meinem Player, die deutsche Band MEUTE, da rührt sich wenigstens was.

                            Audiophile Grüße Christoph
                            Volle Zustimmung!
                            Ich mach das jetzt schon 15 Jahre. Man kann Jazz und Klassik nicht als ausschließliche Kriterium zur Bewertung eines Kopfhörer heranziehen Punkt.

                            Kommentar


                              Wenn die -ohne verzerrende Elektronik spielenden- Musikinstrumente bei "Jazz" und "Klassik" naturgetreu rüberkommen, zu welchen neuen Erkenntnissen kommt man dann bei "Metal" und "Elektro"?
                              Quelle: Medevoort MP470 AES-modifiziert+WinServer2019/16+AO+Fidelizer, Jörg´s-DAC mit OCXO-Clock, Medevoort CD350, Goldnote CD-1000
                              AMP: KH-AMP-Eigenbau, 2x SRM-T1 modifiziert,
                              Kopfhörer: Stax SR-009, Mysphere3.2, Stax SR-507, SR-Lambda-Signature, Perun Live, Kingsound KS-H3
                              Zubehör: ifi-USB3.0-Filter+ifi-Galvanic3.0, Oyaide-NF-Kabel, Eigenbau NF-/Power-Kabel, Powerfilter, Eigenbau-Gerätefüße
                              Musik: Klassik, Kirche, Jazz, Song-Writer, Pop-Rock

                              Kommentar


                                Zitat von Zauberflöte Beitrag anzeigen
                                Wenn die -ohne verzerrende Elektronik spielenden- Musikinstrumente bei "Jazz" und "Klassik" naturgetreu rüberkommen, zu welchen neuen Erkenntnissen kommt man dann bei "Metal" und "Elektro"?
                                Wo werden da die unteren Frequenzen groß beansprucht? Rage Against the Machine erst da hörst du wo ein Kopfhörer untenrum nicht mehr mitkommt. Jazz und Klassik ist für andere Attribute wie Bühne, Tonalität aber natürlich bestens geeignet.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X