Announcement

Collapse
No announcement yet.

Neuer Stax Thread

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    Da findest Du etwas zum Sirius: http://www.hifi-forum.de/viewthread-211-124-21.html
    Der kleine Sirius wurde aber schon 2 x hier im Bazar angeboten.

    Die Schnittmenge Cavalli und Woo- Besitzer und Forums- Schreiber hält sich offenbar in Grenzen.
    HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Meitner DA1 V2, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

    Comment


      Originally posted by Inexxon View Post
      Hallo Tom,

      schön das der Weg bei Dir in die richtige Richtung geht, bei mir hat es auch eine ganze Zeit gedauert bis ich das Gefühl hatte den SR-009 halbwegs auszureizen. Meine Bassreferenz ist das Stück "I Feel Love" von Donna Summer, da meint man zwischen den Drums zu sitzen das hat so ein Suchtpotential das ich ein Dauergrinsen beim hören habe. :dancer:

      Schön älter - aber trotzdem :grinser:

      Welche Version?

      Ich finde diese am heftigsten:

      https://soundcloud.com/hansj-rg-1/do...er-i-feel-love

      Kann nicht jeder Hörer ohne Nebengeräusche.

      Comment


        Im Moment auf eBay ein Sirrah von Rauhenbühler:
        https://www.ebay.at/itm/274135270887
        HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Meitner DA1 V2, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

        Comment


          Diese Anti-Swarovski-007-Version ist allerdings sehenswert! Ein wahres Sammlerstücke: https://page.auctions.yahoo.co.jp/jp/auction/s702210988
          HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Meitner DA1 V2, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

          Comment


            Ja , vielen sind immer die Pads zu teuer ,
            Super Vintage Look 😂
            Grüße , Peter
            Last edited by Hifi 24; 11.12.2019, 22:31.

            Comment


              Originally posted by Hifi 24 View Post
              Ja , vielen sind immer die Pads zu teuer ,
              Super Vintage Look 😂
              Grüße , Peter
              :lol::lol: keine Angst, der stammt nicht von mir

              Comment


                Fukushima Edition?

                Comment


                  Originally posted by lotusblüte View Post
                  Da sag ich mal Glückwunsch. Dann hast was zu tun und kannst für dich in aller Ruhe zwischen Transistor und Hybrid ausloten. Die 006tII hatte ich auch. Viel Spaß. Kleiner Tipp noch. Nutze nicht den durchgeschalteten Ausgang an der Stax, um daran den zweiten Amp parallel zu betreiben. Dein Player sieht dann mit seinem Ausgang beide Verstärker gleichzeitig und das kann zu Problemen führen, zum Beispiel, dass keiner der beiden Amps richtig bedient wird. Am gleichen RCA-Ausgang zwei Amps, da weiß ich nicht, wie dein Sony damit umgeht. Am besten machst du es nacheinander, um auf Nummer sicher zu gehen.

                  Und klar freue ich mich auf weiteren Austausch sowie deine Ergebnisse.

                  LG,
                  Otwin
                  Hallo,

                  ich möchte mal berichten, wie es mir mit meinen neuen Errungenschaften bisher gegangen ist.
                  Als erstes hatte ich zu meinem L-500 den SRM-323II bekommen. Diesen hatte ich ausgiebig mit verschieden CDs/SACDs unterschiedlicher Klangrichtungen, Musikstile und Aufnahmequalitäten gehört.
                  Hörte sich alles ziemlich gut an, hatte mich aber nicht vom Hocker gerissen. Ok, der neue Kopfhörer war anfangs noch nicht eingespielt.
                  Zwei Tage später kam der 006tII dazu, den ich anstelle des SRM-323II per gleichem Chinchkabel an meinem CD-/SACD-Player Sony NS900V anschloß.
                  Mmh, ich war schon etwas überrascht. Die gleichen CDs/SACDs hörten sich meistens besser an. Vor allem die Weite, die Räumlichkeit gewann tlw. erheblich dazu. Einige Stücke klangen auch bassiger.
                  Insgesamt kam mehr Klangwärme an.
                  Was mich aber am meisten überraschte war, dass sich CDs im Allgemeinen und zusätzlich alte, schlecht aufgenommene Lieder sich viel besser anhörten als mit dem SRM-323II (auch im Vergleich mit meinen anderen Kopfhörern, die ich besitze,…u.a. Grado GH2, Grado White Edition, Hifiman HE-400i, Oppo PM3 am Lake People G100).
                  Ich denke, dass die Kombi L500 / 006tII sehr langzeittauglich ist und ich den ein oder anderen Kopfhörer dafür verkaufe. Dieser Stax ist einfach für fast alle Musikrichtungen geeignet (und zudem kaum spürbar und gut auf dem Kopf sitzt), wobei der ein oder andere Kopfhörer eher ein Spartenkopfhörer ist, z.B. der Grado eher für Jazz/Klassik...

                  Gruß
                  Olaf
                  Last edited by Monolaf; 12.12.2019, 12:53.

                  Comment


                    Originally posted by Monolaf View Post
                    Hallo,

                    ich möchte mal berichten, wie es mir mit meinen neuen Errungenschaften bisher gegangen ist.
                    Als erstes hatte ich zu meinem L-500 den SRM-323II bekommen. Diesen hatte ich ausgiebig mit verschieden CDs/SACDs unterschiedlicher Klangrichtungen, Musikstile und Aufnahmequalitäten gehört.
                    Hörte sich alles ziemlich gut an, hatte mich aber nicht vom Hocker gerissen. Ok, der neue Kopfhörer war anfangs noch nicht eingespielt.
                    Zwei Tage später kam der 006tII dazu, den ich anstelle des SRM-323II per gleichem Chinchkabel an meinem CD-/SACD-Player Sony NS900V anschloß.
                    Mmh, ich war schon etwas überrascht. Die gleichen CDs/SACDs hörten sich meistens besser an. Vor allem die Weite, die Räumlichkeit gewann tlw. erheblich dazu. Einige Stücke klangen auch bassiger.
                    Insgesamt kam mehr Klangwärme an.
                    Was mich aber am meisten überraschte war, dass CDs und alte, schlecht aufgenommene Lieder sich viel besser anhörten als mit dem SRM-323II (auch im Vergleich mit meinen anderen Kopfhörern, die ich besitze,…u.a. Grado GH2, Grado White Edition, Hifiman HE-400i, Oppo PM3 am Lake People G100).
                    Ich denke, dass die Kombi L500 / 006tII sehr langzeittauglich ist und ich den ein oder anderen Kopfhörer dafür verkaufe. Dieser Stax ist einfach für fast alle Musikrichtungen geeignet (und zudem kaum spürbar und gut auf dem Kopf sitzt), wobei der ein oder andere Kopfhörer eher ein Spartenkopfhörer ist, z.B. der Grado eher für Jazz/Klassik...

                    Gruß
                    Olaf
                    Hallo Olaf,

                    Vielen Dank für deine Eindrücke. Freut mich, dass dir das Gespann L500/ 006tII zusagt. Für das Erträglichere sorgt eben die 006tII im positiven Sinne gegenüber dem reinen Transistor. Die Stimmigkeit sorgt dafür, dass das vermeintlich Schlechtere nicht über Gebühr in den Fokus gerät. Man könnte nun ewig darüber philosophieren, was mehr der Wahrheit entspricht, wäre aber müßig. Es ist doch schön, wenn auch weniger gute Aufnahmen erträglich bleiben und Spaß bereiten, eben, dass man auch diesen Stücken gerne zuhören möchte.

                    Gruß,
                    Otwin
                    Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

                    Comment


                      Originally posted by lotusblüte View Post
                      Hallo Olaf,

                      Vielen Dank für deine Eindrücke. Freut mich, dass dir das Gespann L500/ 006tII zusagt. Für das Erträglichere sorgt eben die 006tII im positiven Sinne gegenüber dem reinen Transistor. Die Stimmigkeit sorgt dafür, dass das vermeintlich Schlechtere nicht über Gebühr in den Fokus gerät. Man könnte nun ewig darüber philosophieren, was mehr der Wahrheit entspricht, wäre aber müßig. Es ist doch schön, wenn auch weniger gute Aufnahmen erträglich bleiben und Spaß bereiten, eben, dass man auch diesen Stücken gerne zuhören möchte.

                      Gruß,
                      Otwin
                      Stimmt.
                      Ich habe mich aber falsch ausgedrückt, hab's korigiert.
                      Ich meinte
                      "Was mich aber am meisten überraschte war, dass sich CDs im Allgemeinen und zusätzlich alte, schlecht aufgenommene Lieder sich viel besser anhörten als mit dem SRM-323II (auch im Vergleich mit meinen anderen Kopfhörern, die ich besitze,…u.a. Grado GH2, Grado White Edition, Hifiman HE-400i, Oppo PM3 am Lake People G100)."

                      Also, der CD-/SACD-Player ist derselbe...und mit dem SRM-323II klingen meine CDs (auch alte aus den 80er Jahren) wie mit meinen anderen Kopfhörern (mit. Lake People G100, Lehmann Rhinelander).
                      Nur mit dem 006tII klingen die CDs wie die SACDs...klanglich hochwertig.
                      Das hätte ich nicht für möglich gehalten.
                      Zusätzlich habe ich so ein paar sehr alte Lieder, die einfach noch keine gute Qualität haben konnten. Auch diese hören sich gut an...
                      Ich meine hier z.B. aus der CD von Bruce Springsteen:

                      Bruce Springsteen: Chapter And Verse https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...e/hnum/4204796

                      - Baby I (previously unreleased 1966)
                      - You can't judge a book by the cover (previously unreleased)

                      Gruß
                      Olaf

                      Comment


                        Originally posted by Monolaf View Post
                        "Was mich aber am meisten überraschte war, dass sich CDs im Allgemeinen und zusätzlich alte, schlecht aufgenommene Lieder sich viel besser anhörten als mit dem SRM-323II (auch im Vergleich mit meinen anderen Kopfhörern, die ich besitze,…u.a. Grado GH2, Grado White Edition, Hifiman HE-400i, Oppo PM3 am Lake People G100)."

                        Gruß
                        Olaf
                        Ja, es ist immer gut, wenn man solche Dinge zu Hause in aller Ruhe angehen kann. Gut, in meinem Fall war es etwas leichter, da ich die 006tII und die 007tII kannte. Ich brauchte da keine Hörprobe mehr. Aber im Falle des T8000 hat sich auch für mich wieder mal gezeigt, wie wichtig es ist, sich zu Hause mit bekanntem Quellgerät der Sache anzunehmen. Vor allem hat man zu Hause auch die nötige Ruhe. So kommt man am Ende zu einem gescheiten Ergebnis. Stax kann ein Hifi-Leben lang für Genuss sorgen. Man muss es für sich heraus finden. Okay, dann bist du ja gut versorgt und kannst genießen. Eine Maxi-Version (erstes Stück), die für einen Freund und mich vor langer Zeit in unserer abendlichen Hörsession für einen emotionalen Höhenflug sorgte. Unbeschreiblich schön, was da passierte bzw. passiert. Stax kann halt nicht nur audiophil sondern auch ganz normal mit Hochgenuss. Stax zieht da bei dieser Aufnahme Dinge heraus bzw. baut eine Aura auf, die sich mit Worten kaum beschreiben lässt. Das ist Gänsehaut pur. Als ich Jacksons Song auf dieser CD zum ersten mal hörte, schoss mir nur ein Gedanke durch den Kopf. Dieses Stück ist für Stax gemacht, für keinen anderen KH auf diesem Globus. Das soll natürlich nicht die Leistung anderer KH's schmälern sondern ausdrücken, wie sehr Musik unter die Haut gehen kann.

                        https://www.amazon.de/Earth-song-Mic...s%2C164&sr=8-6

                        Gruß,
                        Otwin
                        Last edited by lotusblüte; 12.12.2019, 23:34.
                        Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

                        Comment


                          Originally posted by Dynavit View Post
                          Im Moment auf eBay ein Sirrah von Rauhenbühler:
                          https://www.ebay.at/itm/274135270887
                          Wie ist denn der Sirrah generell einzuordnen?
                          Mit welchen Stax-Kopfhörern harmoniert der gut?
                          Hat jemand Erfahrungen damit?

                          Comment


                            Schau mal hier : http://www.hifi-forum.de/viewthread-211-124-21.html

                            Ohne ihn zu kennen, würde ich mal tippen, dass er gut zum 007 passt.
                            Alle anderen Staxen finde ich an einer Röhre schöner.
                            HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Meitner DA1 V2, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

                            Comment


                              Reduziert man die Betriebsspannung erhöht sich die Auswahl der in Frage kommenden Endstufentransistoren. Der 2SC2752 erweist sich als Transistor mit hervorragenden audiophilen Eigenschaften. Mit nur 7mA Bias-Strom hat dieser das gleiche klangliche Potential wie z.B. der 2SC3676 mit 15mA. Mit nur 30W Leistungsaufnahme spielt der Sirrah klanglich auf dem selben Niveau wie der Sirius, die Auflösung ist sogar noch einen Tick besser. Wer also nicht gerade sehr laut Musik hört wird mit dem Sirrah ganz auf seine Kosten kommen.

                              Sagt schon viel. :daumen:

                              Comment


                                Hallo Olaf,

                                Wenn du zu deiner CD-Player Frage hier nichts mehr findest ... habe das Thema hierhin verschoben:

                                http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=16536

                                Gruß,
                                Otwin
                                Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

                                Comment

                                Working...
                                X