Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

In Ear bis 200 Euro gesucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Hallo,

    ich wollte den alten Thread nochmal ausgraben und würde mich wahnsinnig über ein paar tolle Tipps von euch freuen rost:

    Aktuell nutze ich einen Sennheiser Momentum m2 und bin nicht ganz glücklich. Der Klang ist sehr hart und nervend, in Kombination mit meinem Dragonfly Black kann ich vielleicht eine halbe Stunde hören und es nervt mich total :schreck:

    Jetzt bin ich auf der Suche nach einem feinen In Ear bis 200-250 Euro. Dabei habe ich mal Shure 215 oder auch den 1More Quad ins Auge gefasst.

    Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich, welcher In Ear gut passen könnte?
    An meiner großen Anlage betreibe ich ein paar Harbeth und schätze den ausgewogenen und angenehmen Klang sehr :zustimm:

    Danke und viele Grüße rost:
    Viele Grüße vom plattenpuck...

    Kommentar


      #32
      @plattenpuck:

      Ich empfehle dir den 1more E1001. Bis 250,- € einer der besten IN-EARS. Der E1010 mit Quad-Driver lohnt sich IMO nicht. Und der Triple-Driver kostet derzeit nur 89,90 € (http://1more.de/earphone/1more-e1001...ar-kopfhoerer/)

      Lieben Grußrost:
      Wolfgang
      Meet the Musicalhead.de

      Kommentar


        #33
        Hallo Wolfgang,

        danke für den Tipp

        Meinst du der Sprung vom Sennheiser ist groß genug? Die beiden befinden sich ja schon in der gleichen (Preis)Klasse?
        Viele Grüße vom plattenpuck...

        Kommentar


          #34
          @plattenpuck:

          IMO spielt der 1more etwas besser als der Sennheiser.

          Lieben Gruß
          Wolfgang
          Meet the Musicalhead.de

          Kommentar


            #35
            auch von mir die uneingeschränkte Empfehlung für den 1more E1001. Ein inEar, der auch über seine Preisklasse hinaus hervorragend aufspielt. Skaliert für einen inEar auch enorm mit der Quelle. Den Quad hatte ich auch getestet, ist aber nur was für echte bassheads und spielt lange nicht so ausgewogen wie sein "kleiner" Bruder, der triple!!:daumen:
            AK KANN cube | MacBook pro | audirvana + | NAS | Tidal | hifiman ananda | Focal Clear | Focal Elegia mit brainwavz Lederpads | InEar SD2 | 1more E1001 triple | Primare I22 | Canton vento 896

            Kommentar


              #36
              Möchte ebenfalls diesen alten thread wieder ausgraben, da ich im Moment etwas frustriert bin.
              Folgende In-Ear für Unterwegs habe ich bisher probiert und war teils zuerst recht angetan aber auf lange Sicht schafft es kein einziger auch nur ansatzweise in die Nähe meiner offenen großen KH (HD580 Jubilee, K-701, DT-880 ATH-R70x) zu kommen, selbst der modifizierte Koss Porta Pro ist deutlich besser als alle Inear die ich probierte:

              - Sennheiser CX3.00 / Momentum InEar: aufgeblähter unpräziser Bass, komischer Höhenpeak
              - Flare Audio R2A Pro: dumpf, fehlende Luftigkeit
              - Xiaomi Mi Pro HD: unterm Strich ist der billigste (fast) der beste, aber die Höhen sind zu aufdringlich
              - Soundmagic E50: hab ich meinem Sohn weitergegeben, der war's irgendwie auch nicht

              Und noch im Laufe der Zeit einige andere mehr. Auch alle möglichen Arten an Eartips habe ich probiert, inkl. Spinfits und Comply. Ohne wirklichen Erfolg.

              Generell ist keiner ansatzweise neutral und an Auflösung und Luft fehlt es auch allen!

              Mir fällt nix mehr ein, außer vielleicht noch der Etymotic ER4. Jedoch hatte ich mal einen kleineren Etymotic, der klang jedoch viel zu dünn und ich habe auch keine Lust einen Inear zu benutzen den man fast bis zum Trommelfell in der Ohrkanal schieben muß...

              Quelle ist ein LG V20 mit Sabre Quad DAC. An diesem klingen sogar meine hochohmigen KH HD-580 Jubilee und ATH-R70x sehr gut, für den DT880 reicht aber die Leistung nicht ganz.

              Freue mich über alle Tipps! Alternativ käme auch ein kompakter und gut gegen Außengeräusche isolierender On Ear in Frage. Absolut obersten Preislimit sind aber 300 €, ist ja ein Verschleißartikel...

              LG
              Manfred

              Kommentar


                #37
                Hallo Manfred.

                Du vergleichst 350 EUR OFFENE Overears mit 50 EUR GESCHLOSSENEN Inears. Was erwartest Du?
                Wieso ist ein Inear ein Verschleißartikel aber ein Bügler nicht?
                Hör mal in einen Prophile 8 und sag mir einen Bügler mit der Geschwindigkeit Transparenz und Präzision. Da kommt vielleicht grad so ein Utopia mit.

                Hochwertige Inears können für den gleichen Preis eines äquivalenten Büglers in aller Regel bessere Qualität im Klang bieten. Hier wird mit mehreren Treibern für verschiedene Frequenzen und passiven Frequenzweichen gearbeitet und du hast das Problem mit der Concha nicht.

                In Ears sind richtig ernstzunehmendes hifi!

                Dein Handy ist brauchbar für hochwertige inears, wobei ich glaube es hat ne recht hohe ausgangsimpedanz, was für mehrtreiber inears semi gut ist.

                Du hast es gern etwas heller und luftig deinen büglern nach zu urteilen. Hier empfehle ich dir den inear stagediver 2, einer der besten neutraln in der Preisklasse.

                gibt etliche Händler und Studios, wo man testen kann. einfach mal auf der HP schauen.

                Kommentar


                  #38
                  Wenn Dir der DT880 gefällt empfehle ich den Beyerdynamic iDX 200 iE mal anzutesten.

                  Gruß
                  Cobold

                  Kommentar


                    #39
                    Hi sofastreamer,

                    danke für die differenzierte Antwort!

                    Zitat von sofastreamer Beitrag anzeigen
                    Hallo Manfred.

                    Du vergleichst 350 EUR OFFENE Overears mit 50 EUR GESCHLOSSENEN Inears. Was erwartest Du?
                    Der Flare hatte mal einen UVP von 400 €, der DT880 liegt bei 180 neu, der K-701 bei 150 und der Porta pro bei 40.

                    Wieso ist ein Inear ein Verschleißartikel aber ein Bügler nicht?
                    Damit meinte ich eher die Nutzung. Die Bügler verwende ich daheim, da halten sie ewig. Den Inear aber unterwegs wo er auch mal in die Hosen- oder Jackentasche gestopft wird.

                    Hör mal in einen Prophile 8 und sag mir einen Bügler mit der Geschwindigkeit Transparenz und Präzision. Da kommt vielleicht grad so ein Utopia mit.

                    Hochwertige Inears können für den gleichen Preis eines äquivalenten Büglers in aller Regel bessere Qualität im Klang bieten. Hier wird mit mehreren Treibern für verschiedene Frequenzen und passiven Frequenzweichen gearbeitet und du hast das Problem mit der Concha nicht.

                    In Ears sind richtig ernstzunehmendes hifi!

                    Dein Handy ist brauchbar für hochwertige inears, wobei ich glaube es hat ne recht hohe ausgangsimpedanz, was für mehrtreiber inears semi gut ist.

                    Du hast es gern etwas heller und luftig deinen büglern nach zu urteilen. Hier empfehle ich dir den inear stagediver 2, einer der besten neutraln in der Preisklasse.

                    gibt etliche Händler und Studios, wo man testen kann. einfach mal auf der HP schauen.
                    Ok, die nächsten Partner von Freiburg aus gesehen sind in Karlsruhe oder Zürich.

                    Kommentar


                      #40
                      Zitat von Cobold Beitrag anzeigen
                      Wenn Dir der DT880 gefällt empfehle ich den Beyerdynamic iDX 200 iE mal anzutesten.

                      Gruß
                      Cobold
                      Ich sag mal so: mit der passenden Musik ist der DT880 toll, aber in den Höhen kann es bei mittelmässigen Aufnahmen schnell mal zuviel werden.

                      LG
                      Manfred

                      Kommentar


                        #41
                        Zitat von mannitheear Beitrag anzeigen
                        Möchte ebenfalls diesen alten thread wieder ausgraben, da ich im Moment etwas frustriert bin.


                        Quelle ist ein LG V20 mit Sabre Quad DAC. An diesem klingen sogar meine hochohmigen KH HD-580 Jubilee und ATH-R70x sehr gut, für den DT880 reicht aber die Leistung nicht ganz.

                        Freue mich über alle Tipps! Alternativ käme auch ein kompakter und gut gegen Außengeräusche isolierender On Ear in Frage. Absolut obersten Preislimit sind aber 300 €, ist ja ein Verschleißartikel...

                        LG
                        Manfred
                        Servus

                        aus dieser Rezension wäre der RHA CL 750 vlt. etwas !

                        https://www.open-end-music.de/vb3/sh...d.php?p=236191

                        Kommentar


                          #42
                          Hallo Otto,

                          ja das liest sich gut. Habe übrigens fast gehofft dass du antworten würdest. Ich meine gelesen zu haben dass du den CL1 hast mit Kind Otoplastik? Konntest du die beiden auch vergleichen? Ist der CL1 wirklich so schwer anzutreiben?
                          LG
                          Manfred

                          Kommentar


                            #43
                            tu dir bitte de gefallen und geh weg von dynamischen treibern. der keramik treiber im rha ist jetzt auch nicht der weiheit letzter schluss. bitte versuch wenigstens mal den 1more triple driver. dann hast du wenigstens brauchbare auflösung und geschwindigkeit.

                            Kommentar


                              #44
                              Ca 100€ Fiio FH1+

                              Da nutz ich als Verschleiß- unterwegs -Teil seit neuestem den Fiio FH1, allerdings mit einem Upgrade Kabel weil das Standard Kabel ist echt sch*$&@.
                              Dann hast du einen tadellosen puren, weder unten aufgeblähten noch oben unrunden oder gequetschten Klang. Stimmlage recht natürlich, sogar Streicher kann man als solche gut erkennen (nur mit +Kabel).
                              Förderer und Vertreter der gehobenen Vielfalt.
                              Closed headphones still make compromises based on the physics of stored energy.
                              Do true audiophiles dream of electrostatic sheep?

                              Kommentar


                                #45
                                Zitat von mannitheear Beitrag anzeigen
                                Hallo Otto,

                                ja das liest sich gut. Habe übrigens fast gehofft dass du antworten würdest. Ich meine gelesen zu haben dass du den CL1 hast mit Kind Otoplastik? Konntest du die beiden auch vergleichen? Ist der CL1 wirklich so schwer anzutreiben?
                                LG
                                Manfred

                                Manfred

                                den VS im original Zustand der T20 und CL1 , habe ich an diversen KHV gemacht und. im Gegensatz zu Sofastreamer anschliessend den geänderten CL1 ( Otoplastik & normale XLR Größe ) zu

                                https://www.rha-audio.com/de/product...es/cl1-ceramic

                                Audeze LCD2 , Sennheiser HD800 , AKG 812 und andere Over Ear verglichen , was Prinzip bedingt eigentlich schwierig sein sollte .

                                Diverse Spinfit & Ear Tipps wurden auch geteset , aber die Kindplastik erreicht genau den Effekt , die bei allen genannten Ear Tipps im LCDi4 Thread auftauchen , nur halt effektiver . Etwas ungewohnt ist am Anfang die ABSOLUTE Isolation nach aussen bzw . umgekehrt . Erst dann kommt die tolle Tonalität vom TT - HT zustande und einen Umstand musste bei der Plastik bedacht werden , die Belüftung des Basstreiber musste wieder freigelegt werden bzw. vor Abgabe bei Kind abgedichtet werden .

                                Den CL750 habe ich nicht gehört . ich habe die T10,T20 & CL1

                                der CL1 bietet in dieser „Ausstattung“ den genannten OE locker Paroli , dann in symmetrischer Version und dessen Ag wie auch das Cu Kabel sind in deren Haptik einfach Klasse .Wo bei LCDi4 bei deren teuren symmetrischem Kabel exlpizit von unserem Guru daraufhingewiesen wird und dort ist es Standard .

                                https://www.rha-audio.com/de/products/headphones/cl750

                                deren 150 Ohm lieben kräftige Amps

                                Deren neuer Wireless IE soll auch auch ganz okay sein
                                Zuletzt geändert von goodnews; 17.05.2018, 08:32.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X