Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AUDIOVISTA 2019 - Der Thread

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AUDIOVISTA 2019, Vorführung von Hartmut Alt

    Hallo werte Kopfhörerfreunde,


    ich möchte noch einmal auf die Audiovista 2019 zurückkommen.
    Ich hatte es ja seinerzeit schon erwähnt, daß mich die Vorführung am Stand von Hartmut Alt (Amplitudensieb) sehr beeindruckt hatte. Hartmut Alt führte eine von ihm modifizierte oder sollte man sagen getunte Wiedergabekette vor, die klanglich zu den bedeutenden Produkten dieser Messe aufschließen konnte.Die verwendeten Baugruppen wie der Verstärker, Wandler und Netzteile waren für mich wie Blackboxen. Da konnte ich nicht erkennen was er dort verbaut hatte, aber es funktionierte offensichtlich hervorragend.
    Aber eines konnte ich erkennen, nämlich den Kopfhörer. Das war ein modifizierter Grado SR 60, also das Einstiegsmodell ins Grado Programm.
    Der kostet in der Serienausführung 109,-€ und der hatte mich klanglich so verblüfft, daß er die ganze Qualität der Wiedergabekette auch ans Ohr weitergeben konnte. Für mich war das einfach unglaublich, sicher den Tiefbass eines Audeze konnte er auch nicht herbeizaubern, aber was da an Qualität in den übrigen Frequenzlagen möglich war hat mich schon sehr erstaunt. Die Gitarre wurde mit einer Natürlichkeit wiedergegeben wie es auch weitaus teurere Hörer nicht besser konnten. Auch Stimmwiedergabe bei Gesang war hervorragend. Jetzt hat mir Hartmut Alt geschrieben, daß er noch ein paar Verbesserungen eingebaut hat und das Ganze nochmals in der Qualität steigern konnte. Man sagt ja eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Da muß er also dem Grado SR 60 unwahrscheinlich mit seiner Modifikation auf die Sprünge geholfen haben.
    Auf den Bildern von der Audiovista habe ich gesehen, daß Du Wolfgang (Fidelio) ja auch den Hörer aufgesetzt hattest und in die Anlage hereingehört hast. Und auch der Nomax war dabei. Vielleicht könnt Ihr aufgrund Eurer großen Erfahrungen auch ein paar Worte dazu schreiben.
    Das wäre bestimmt sehr interessant.
    Vielleicht kann auch der Grandseigneur der HiFi-Szene Hartmut Alt noch einige erläuterungen zu seinen Geräten geben und die Blackboxen etwas informativ öffnen ohne nun alle Betriebsgeheimnisse zu verraten.


    viele Grüße


    Hans
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Fledermaus; 12.10.2019, 20:49.

    Kommentar


      Hallo Hans,

      ich kann deine Eindrücke genau so bestätigen. Interessanterweise verfügte der modifizierte GRADO SR60 über keine Ohrpolster, so daß die Treiber quasi direkt auf den Ohren auflagen.:zwink:

      Die Wiedergabekette spielte infolgedessen enorm offen und transparent auf - speziell Stimmen und akustische Instrumente klangen dabei erstaunlich authentisch und sorgten bei einzelnen Aufnahmen schon für eine gehörige Portion Gänsehautfaktor. Dies war nach Aussage von Hartmut aber insbesondere auch dem ausgeklügelten Frontend geschuldet, was wieder einmal zeigt, wie wichtig eine sorgfältige und sensible Aufbereitung gerade digitaler Datensätze ist.

      Jedenfalls eine der großen Überraschungen der Messe!:daumen:

      Lieben Grußrost:
      Wolfgang
      Meet the Musicalhead.de

      Kommentar


        Zitat von Fledermaus Beitrag anzeigen
        Hallo werte Kopfhörerfreunde,


        ich möchte noch einmal auf die Audiovista 2019 zurückkommen.
        Ich hatte es ja seinerzeit schon erwähnt, daß mich die Vorführung am Stand von Hartmut Alt (Amplitudensieb) sehr beeindruckt hatte. Hartmut Alt führte eine von ihm modifizierte oder sollte man sagen getunte Wiedergabekette vor, die klanglich zu den bedeutenden Produkten dieser Messe aufschließen konnte.Die verwendeten Baugruppen wie der Verstärker, Wandler und Netzteile waren für mich wie Blackboxen. Da konnte ich nicht erkennen was er dort verbaut hatte, aber es funktionierte offensichtlich hervorragend.
        Aber eines konnte ich erkennen, nämlich den Kopfhörer. Das war ein modifizierter Grado SR 60, also das Einstiegsmodell ins Grado Programm.
        Der kostet in der Serienausführung 109,-€ und der hatte mich klanglich so verblüfft, daß er die ganze Qualität der Wiedergabekette auch ans Ohr weitergeben konnte. Für mich war das einfach unglaublich, sicher den Tiefbass eines Audeze konnte er auch nicht herbeizaubern, aber was da an Qualität in den übrigen Frequenzlagen möglich war hat mich schon sehr erstaunt. Die Gitarre wurde mit einer Natürlichkeit wiedergegeben wie es auch weitaus teurere Hörer nicht besser konnten. Auch Stimmwiedergabe bei Gesang war hervorragend. Jetzt hat mir Hartmut Alt geschrieben, daß er noch ein paar Verbesserungen eingebaut hat und das Ganze nochmals in der Qualität steigern konnte. Man sagt ja eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Da muß er also dem Grado SR 60 unwahrscheinlich mit seiner Modifikation auf die Sprünge geholfen haben.
        Auf den Bildern von der Audiovista habe ich gesehen, daß Du Wolfgang (Fidelio) ja auch den Hörer aufgesetzt hattest und in die Anlage hereingehört hast. Und auch der Nomax war dabei. Vielleicht könnt Ihr aufgrund Eurer großen Erfahrungen auch ein paar Worte dazu schreiben.
        Das wäre bestimmt sehr interessant.
        Vielleicht kann auch der Grandseigneur der HiFi-Szene Hartmut Alt noch einige erläuterungen zu seinen Geräten geben und die Blackboxen etwas informativ öffnen ohne nun alle Betriebsgeheimnisse zu verraten.


        viele Grüße


        Hans
        Erinnert mich etwas an mein Staunen, als ich den von Hartmut Alt modifizierten Koss Porta Pro an seinem Akku KHV zum ersten gehört (samt seinem Streamer) - und mit meinem KH Kumpel gegen ein paar KH der gehobenen Mittelklasse verglichen habe (darunter auch ein ein Grado, aber "nur" der 325). Der Koss ging tatsächlich als "Sieger" hervor. Hätte ich vorher keinen Cent drauf gewettet..

        Aber vermutlich legt der Grado noch einen drauf.

        Wie hast Du es empfunden, Nomax?

        Grüße, D.

        Kommentar


          modifizierter Kopfhörer Grado SR60

          Heute konnte ich nach langer Zeit mal wieder bei Hartmut Alt vorbeischauen und muss meiner Begeisterung Ausdruck verleihen und meinen Dank aussprechen für seine unermüdliche Forschungsarbeit.
          Ich bin mit seinem USB-DAC restlos zufrieden. Nun war ich natürlich trotzdem gespannt, was sich in letzter Zeit bei ihm so alles getan hat. Da das Bessere des Guten Feind ist, sind solche Besuche auch immer gefährlich.
          Was ich nun hören durfte, war eine andere Liga zu dem, was bisher bei ihm in der Vorführung war. Seine Anlage spielt nun auf einem Niveau, das atemberaubend ist. Die Musik kommt nicht mehr aus den Lautsprechern, man sitzt mitten drin. Dazu gesellt sich eine Dynamik die unerreicht ist, für meine Ohren.
          Zudem habe ich auch seinen modifizierten Kopfhörer Grado SR60 ausprobieren dürfen. Ich war skeptisch, nach seiner Anlage, ob es einen KH geben kann, der auf ähnlichem Niveau diesen live-Charakter der Musik abbilden kann. Ja, diese Modifikation kann! Unglaublich wie ähnlich die Höreindrücke waren. Ebenso offen und knackig spielt der KH in einer ähnlichen Liga wie seine LS.
          Obwohl ich bisher kein großer Kopfhörer-Fan war, könnte dieser modifizierte Kopfhörer Grado SR60 nun in mein Beuteschema passen, um auch in den ruhigen Stunden des Tages jegliche Pegel genießen zu können.

          Viele Grüße
          Holger

          Kommentar


            Hat er die von ihm getunte Klipsch Heresy noch in der Hauptanlage? Die fand ich seinerzeit bei einem Besuch bei ihm schon richtig klasse. Ja, der Hartmut weiß, wie es gut tönen sollte.:zustimm: Sollte vielleicht nochmal bei ihm vorbeischauen.

            Kommentar


              Zitat von mr.dave Beitrag anzeigen
              Erinnert mich etwas an mein Staunen, als ich den von Hartmut Alt modifizierten Koss Porta Pro an seinem Akku KHV zum ersten gehört (samt seinem Streamer) - und mit meinem KH Kumpel gegen ein paar KH der gehobenen Mittelklasse verglichen habe (darunter auch ein ein Grado, aber "nur" der 325). Der Koss ging tatsächlich als "Sieger" hervor. Hätte ich vorher keinen Cent drauf gewettet..

              Aber vermutlich legt der Grado noch einen drauf.

              Wie hast Du es empfunden, Nomax?

              Grüße, D.
              http://www.open-end-music.de/vb3/sho...5&postcount=94

              NOMAX:mussweg:
              GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

              Kommentar

              Lädt...
              X