Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AKG 812 Test.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kann es sein das der Vector einen Kopfhörerverstärker verbaut hat ?

    https://de.slideshare.net/restekhifi...fhreranschluss

    Kommentar


      Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
      Der Vorverstärker auf dem Foto ist ein Restek Vector, der CDP ein Denon DCD-1450AR. Der Restek Radiant, der hier normalerweise angeschlossen ist, steht provisorisch rechts auf der Endstufe, auf der die Decke liegt.
      Welcher deiner Vorverstärker hat nun den besagten sehr guten KH Ausgang?
      Fritz
      KH: AKG K812, K872, K712, K701, K501, K550, K271 MKII / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, Q701
      Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2, Austrian Audio Hi X55

      Kommentar


        Zitat von Maexi79 Beitrag anzeigen
        Kann es sein das der Vector einen Kopfhörerverstärker verbaut hat ?

        https://de.slideshare.net/restekhifi...fhreranschluss
        Nur für KH zwischen 100 und 2k OHM.
        Fritz
        KH: AKG K812, K872, K712, K701, K501, K550, K271 MKII / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, Q701
        Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2, Austrian Audio Hi X55

        Kommentar


          Ohren „Erden“

          Hatte heute zufällig wieder mal die Gelegenheit meine Ohren zu „Erden“

          Marschierende Blasmusikkapelle, ca. 6 bis 7m im rechten Winkel vom Fell der großen Trommel entfernt. Bevor der Rest der Kapelle anfing, haute der Trommler kräftig mehrmals mit dem Schlägel auf das Trommelfell.

          Dagegen ist alles was sich HiFi nennt einfach LoFi, selbst die 50k teuren Senn HE1! :diablo::clowni::lol:
          Zuletzt geändert von FritzS; 28.04.2018, 14:16.
          Fritz
          KH: AKG K812, K872, K712, K701, K501, K550, K271 MKII / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, Q701
          Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2, Austrian Audio Hi X55

          Kommentar


            Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
            Hatte heute zufällig wieder mal die Gelegenheit meine Ohren zu „Erden“

            Marschierende Blasmusikkapelle, ca. 6 bis 7m im rechten Winkel vom Fell der großen Trommel entfernt. Bevor der Rest der Kapelle anfing, haute der Trommler kräftig mehrmals mit dem Schlägel auf das Trommelfell.

            Dagegen ist alles was sich HiFi nennt einfach LoFi, selbst die 50k teuren Senn HE1! :diablo::clowni::lol:
            .....und erst recht was den AKG 812 , bei Groß LS Systeme/Räume ist die Illusion schon näher an solch einer Dynamik .

            Wie schonmal erwähnt , ohne Dynamik geht nichts , mit Dynamik alles .
            Zuletzt geändert von goodnews; 28.04.2018, 15:02.

            Kommentar


              Zitat von Maexi79 Beitrag anzeigen
              Kann es sein das der Vector einen Kopfhörerverstärker verbaut hat ?
              Ja natürlich, den hat doch jeder Vorverstärker, an den sich ein KH anstöpseln lässt, oder nicht...? Was ich zum Ausdruck bringen wollte: Am Restek ist der KH Anschluss doch nur ein Feature, eine Art Beigabe, wenn man so will. So ein Lehmann (und auch ein Auna) ist ein modernes Geräte, das eigens als KHV konstruiert wurde. Und von beiden findet man im Netz tolle Tests. Drängt sich da nicht die Frage auf, weshalb ein Kopfhörer an einem 25 Jahre alten Vorverstärker weitaus besser klingt als an solchen modernen Konstruktionen...?
              ________________
              www.qas-audio.de

              Kommentar


                Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
                ...... Und von beiden findet man im Netz tolle Tests. Drängt sich da nicht die Frage auf, weshalb ein Kopfhörer an einem 25 Jahre alten Vorverstärker weitaus besser klingt als an solchen modernen Konstruktionen...?
                Schade, dass die Entfernung zwischen uns groß ist, würdest du in Wien wohnen, wäre ich mit meinem selbst zusammengelöteten WNA MKII schon längst bei dir vorbeigekommen. Und eventuell auch mit dem Corda.

                PS: Momentan höre ich mit Hochgenuss:
                Roger Waters - The Pros And Cons Of Hitch Hiking
                CD , Label: CBS, 1984
                https://www.jpc.de/jpcng/poprock/det...g/hnum/9919765
                https://www.discogs.com/de/Roger-Wat...release/444150

                Fritz
                KH: AKG K812, K872, K712, K701, K501, K550, K271 MKII / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, Q701
                Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2, Austrian Audio Hi X55

                Kommentar


                  Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
                  ...wäre ich mit meinem selbst zusammengelöteten WNA MKII schon längst bei dir vorbeigekommen. Und eventuell auch mit dem Corda.
                  Du wärst herzlich willkommen..., aber das ist nicht nötig, ich glaube Dir auch so dass beide erstklassig klingen...rost:

                  Glaubst Du mir denn, dass der Rhinelander und der AUNA nicht sonderlich gut klingen...? Zumindest nicht auf dem Niveau über das wir hier reden und das wir alle anstreben...?
                  ________________
                  www.qas-audio.de

                  Kommentar


                    Hallo Fritz,

                    hast Du meine Frage überlesen oder magst Du sie nicht beantworten...?

                    Viele Grüße: Wolfgang...rost:
                    ________________
                    www.qas-audio.de

                    Kommentar


                      Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
                      Glaubst Du mir denn, dass der Rhinelander und der AUNA nicht sonderlich gut klingen...? Zumindest nicht auf dem Niveau über das wir hier reden und das wir alle anstreben...?
                      hast Du meine Frage überlesen oder magst Du sie nicht beantworten...?
                      Da ich Beide nicht kenne, kann ich das nicht seriös beantworten.

                      Zudem klingen deine beiden Sätze schon so als wären sie deine Feststellung. :grinser:
                      Fritz
                      KH: AKG K812, K872, K712, K701, K501, K550, K271 MKII / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, Q701
                      Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2, Austrian Audio Hi X55

                      Kommentar


                        .... mal ausnahmsweise zurück zum 812er.
                        Wer seine Klangsignatur mag hofft natürlich diese auch für lange Zeit genießen zu können. Wie Siegfried's Schwäche das bekannte Lindenblatt scheint das Flachbandkabel das Lindenblatt des 812er zu sein. Den daraus resultierenden Ausfall des rechten Kanals habe ich nun schon zweimal hinter mich gebracht. Normalerweise schmeißt man danach den Hörer gegen die Wand und hofft auf einen Prinzen.

                        In der Realität muss man nur einen flinken Könner finden, der einem das Teil professionell zurück ins Leben führt. An einem Montag hat dieser den 812er erhalten, am Freitag war er wieder zuhause.

                        Folgendes Brieflein lag bei:

                        "Ich habe Ihren Kopfhörer fertig repariert.
                        Nachdem ein aussenliegendes Kabel doch recht unansehnlich gewesen wäre, habe ich mich entschieden, die Verbindungen beim Flachbandkabel im Bügel zu ersetzen.
                        Bei dieser Gelegenheit habe ich herausgefunden, daß Sie bereits ein durchgehendes Flachbandkabel im Bügel haben ( statt früher 3 Kabeln ). Das heißt, Sie können jetzt davon ausgehen, daß mit dieser Reparatur der Kopfhörer dauerhaft funktionieren wird.
                        Da ich dafür weniger Zeit benötigt habe, wird es auch billiger..."

                        Schmale 180€ incl.Transport hat es gekostet.
                        Der freundliche Helfer verbirgt sich unter

                        http://mikrofonservice.at/about.html

                        Natürlich hätte ich selbst reparieren können.
                        Dafür wären aber drei 812er vonnöten gewesen.
                        Der erste repariert für einen Feind.
                        Den zweiten repariert für einen Freund.
                        Den dritten repariert für mich. :lol:
                        Zuletzt geändert von Sepp; 06.05.2018, 00:11.

                        Kommentar


                          @Sepp.......Unser Mike schafft alles....war ja über 20 Jahre für Akg tätig:daumen:

                          NOMAXrost:

                          PS.hier dein K812 am OP TISCH:zwink:

                          GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X