Announcement

Collapse
No announcement yet.

Test ABYSS DIANA vs. ABYSS AB1266 PHI

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    Verlasse jetzt mal für kurze Zeit meine Wolke 7. Wer sich mit so teuren Alternativen wie dem Abyss Phi CC beschäftigt, sollte sich wirklich mal den Utopia mit Chord M Scaler und Dave oder TT2 anhören (gerne mit Lush^2 USB Kabel). Kann dann nur raten, dass man auch Zeit für eine ausführliche Hörsitzung mitbringt.
    Von begrenzter Bühne beim Utopia kann danach meiner Meinung nach keine Rede mehr sein.
    Aber ich muss wirklich auch selbstkritisch sagen, dass man sich da insgesamt in Preisregionen bewegt, die schwer zu rechtfertigen sind. Das also nur als Rat für die, die bereit sind, über 8000 Euro für einen Kopfhörer (bzw ähnliche Beträge für Kopfhörer+Verstärker) auszugeben. Da könnte die Alternative M Scaler, TT2 und Utopia (gibt es ja auch gebraucht zu guten Preisen) die bessere Lösung sein. Man kann ja ein wenig Geld durch günstigere Server sparen ("Imitche" bei CA hat da eine ziemlich gute NUC-basierte Lösung gefunden).
    Supra DC-Blocker > Plixir BAC 400 Netzfilter > Aqvox switch (an LPS-1.2)> Sablon-CAT Kabel > Innuos Zenith SE (mit Taiko Setchi D2 grounding) > Lush^2 USB-Kabel > Chord M Scaler (Sbooster MKII) > Chord DAVE
    > HE-1000SE mit Norne Einvaldi Kabel, Audio Technica ADX-5000, HD800 (SD mod) mit Effect Audio Eros Kabel, Omega Compact Alnico Monitors

    Comment


      Ich finde auch, dass bei der Bühne nicht nur die Größe eine Rolle spielt. Präzision und einhergehende Ortungsschärfe sind wichtiger für ein ermüdungsfreies hörempfinden. Hier ist ein SR009s unerreicht und der Utopia in Präzision auch wie ein Skalpell.
      Der Phi CC hat eine sagenhafte Breite staffelt in der Tiefe aber nicht so genau wie die beiden genannten.

      Comment


        Hallo zusammen,

        allen Diskussionen bezüglich des nicht sonderlich glücklichen Marketings zum Trotze, handelt es sich bei den ABYSS Kopfhörern dennoch um Komponenten, welche IMO auf absolutem Weltklasseniveau musizieren. Nicht ganz umsonst werden Beide in meinen TOP5 auf Musicalhead gelistet. Denn grundsätzlich interessiert mich persönlich alleinig die klangliche Performance eines KH.

        Und ich empfehle demzufolge auch keinem Kaufinteressenten, welche mich schon einmal des Öfteren auf Musicalhead per E-Mail kontaktieren, im Falle eines AB1266 PHI die mit Abstand teuerste Variante zu wählen. Die Lite-Version, welche ich ja selbst besitze, ist bis auf die Verbindungskabel nämlich technisch völlig identisch mit dem Luxuspaket.

        Und die Ersparnis beträgt immerhin mehr als 3.000,- Euronen! Die wesentlich kostspieligeren Anschlusskabel machen eh nur dann Sinn, wenn der Kopfhörerverstärker über 2 symmetrische 3-pol XLR-Buchsen verfügt. Und auf das übrige Geraffel (Ständer, Beutel, Taschen, etc.) können die allermeisten Käufer, mich eingeschlossen, ja wohl ganz und gerne verzichten.:zwink:

        Diese Kohle investiert man dann doch besser in einen adäquaten KHV für den ABYSS. Und genau hier liegt zumeist auch der Hund begraben. Denn für einen Kopfhörer in diesen preislichen Regionen sollte, wenn man sich denn nun tatsächlich auf dieses Abenteuer einlassen möchte, mindestens die gleiche Kaufsumme auch für den Spielpartner mit eingeplant werden.

        Ansonsten spielt insbesondere ein ABYSS AB1266 (PHI) oder auch ein HIFIMAN SUSVARA stets unterhalb seiner klanglichen Möglichkeiten. Nicht umsonst entfällt bei einem SENNHEISER ORPHEUS 2- oder dem HIFIMAN SHANGRI LA-System der Löwenanteil des Kaufpreises auf die Verstärkersektion.feif:

        Nicht vergessen dabei sollte man selbstverständlich auch die entsprechende Signalquelle. Denn kein musikalisches Detail, welches bereits am Anfang der Kette verloren geht, kann bekanntlich später durch die übrigen Komponenten wieder reproduziert werden. Wobei es hier natürlich nicht unbedingt ein CHORD DAVE sein muss...

        Lieben Grußrost:
        Wolfgang
        Meet the Musicalhead.de

        Comment


          Ich dachte mir immer der Utopia braucht keine herausragende Elektronik um gut zu performen :teach: zumindest liest man das oft ^^

          Comment


            Originally posted by Maexi79 View Post
            Ich dachte mir immer der Utopia braucht keine herausragende Elektronik um gut zu performen :teach: zumindest liest man das oft ^^
            .....das ist ja der Hauptgrund warum dieser so einen grossen Anklang findetfeif:...du must eben nicht tausende Euros investieren um einen UTOPIA/CLEAR anzutreibenfeif:

            NOMAX:mussweg:

            PS.das hat auch Meze begriffen was gefragt ist:zwink:...aber hier gehts bitte um die beide Abysse:teach:
            Last edited by Nomax; 04.10.2018, 16:52.
            GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

            Comment


              Leute ihr könnt noch lange reden und reden und reden....
              Der Abyss Diana ist in meinen Augen jeden Franken wert. Es ist der erste Kopfhörer bei dem meine Lust und Gier nach doch noch etwas besserem endlich gestoppt wurde. Welch eine Wohltat ! Ich kann mit diesen super tollen Kopfhörer meine gesamte CD Sammlung neu entdecken. Welch ein Abendeuer, welch eine Freude !
              Meine Empfehlung: Hört in euch in aller Ruhe an als hätte ihr noch nie etwas von diesem Kopfhörer gehört...

              Comment


                Hallo Felix,

                ...dies kann ich nur voll und ganz bestätigen.:daumen:

                Lieben Grußrost:
                Wolfgang
                Meet the Musicalhead.de

                Comment


                  Kein Mensch spricht mehr vom ab-1266, dabei macht er mir jeden Tag Freude rost:
                  AB-1266TC, Stellia

                  Comment


                    @Hoegaardener70:

                    Der AB1266 ist speziell in der "PHI TC" Version IMO derzeit nach wie vor der beste Ohrlautsprecher der Welt, ein adäquates Frontend allerdings vorausgesetzt. Und - er bereitet auch mir jeden Tag viel Freude. Allerdings erwächst ihm gerade Konkurrenz im eigenen Land...:zwink:

                    Lieben Grußrost:
                    Wolfgang
                    Last edited by fidelio; 19.09.2019, 21:11.
                    Meet the Musicalhead.de

                    Comment

                    Working...
                    X

                    Debug Information