Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Test MEIER AUDIO CORDA SOUL

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Test MEIER AUDIO CORDA SOUL

    Hallo zusammen,

    meinen Testbericht zum neuen CORDA SOUL von Jan Meier findet ihr ab sofort auf Musicalhead unter: https://musicalhead.de/2019/06/04/te...io-corda-soul/

    Viel Spass beim Lesen!

    Lieben Grußrost:
    Wolfgang
    Angehängte Dateien
    Meet the Musicalhead.de

    #2
    Toller Bericht. Danke Wolfgang! :daumen:


    Übrigens arbeitet Jan gerade an einem neuen Gerät (hoffentlich deutlich günstiger), welches die digitalen Klangeingriffsmöglichkeiten des Soul bietet ohne Kopfhörerverstärker. Sicherlich interessant für all diejenigen, die schon einen sehr guten Kopfhörerverstärker besitzen und das digitale Meier Crossfeed erleben wollen. :dancer:


    http://www.meier-audio.homepage.t-online.de/country.htm

    Kommentar


      #3
      Zitat von Trance_Gott Beitrag anzeigen
      Toller Bericht. Danke Wolfgang! :daumen:


      Übrigens arbeitet Jan gerade an einem neuen Gerät (hoffentlich deutlich günstiger), welches die digitalen Klangeingriffsmöglichkeiten des Soul bietet ohne Kopfhörerverstärker. Sicherlich interessant für all diejenigen, die schon einen sehr guten Kopfhörerverstärker besitzen und das digitale Meier Crossfeed erleben wollen. :dancer:


      http://www.meier-audio.homepage.t-online.de/country.htm
      feif:

      http://www.open-end-music.de/vb3/sho...6&postcount=20

      NOMAX:mussweg:

      PS.:zwink:
      GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

      Kommentar


        #4
        Klasse. Dann werden aus 3 Geräten direkt 4.


        Quelle --> DSP ---> DAC ---> KHV


        Ein Gerät das die Welt (in der heutigen Zeit, wo die Computer bereits alles 1:1 an DSP auch können) absolut nicht braucht.
        Platz da, hier kommt der Landvogt!

        Kommentar


          #5
          Prima Bericht, Wolfgang :daumen:, vielen Dank!:dank:
          Liest sich sehr interessant, jedoch bin ich der Röhre mit Haut und Haaren verfallen und kann mir irgendwie keinen Transistor mehr für meine Kette vorstellen.
          Und ich schätze mal, mein Abyss 1266 Phi braucht einen noch potenteren Spielpartner, oder?
          Aber der Corda Soul könnte für viele KH-Freunde als exzellentes „all-in-Gerät“ sehr interessant werden.

          Schönen Gruß rost:
          Carsten
          PS Audio P3, Ayon CD-10 II Signature , AudioValve Solaris, Abyss AB 1266 Phi TC mit JPS SuperConductor, Hifiman HE1000 V2 mit Cardas Clear und Lavricables Master Silver, PS Audio AC12, HMS Suprema Netz- und XLR-Kabel.

          Kommentar


            #6
            Zitat von derSchallhoerer Beitrag anzeigen
            Klasse. Dann werden aus 3 Geräten direkt 4.


            Quelle --> DSP ---> DAC ---> KHV


            Ein Gerät das die Welt (in der heutigen Zeit, wo die Computer bereits alles 1:1 an DSP auch können) absolut nicht braucht.
            Leider kenne ich keine brauchbaren Crossfeed Implementierungen als Plugin. Für Foobar habe ich mal den Meier Crossfeed verwendet. Es handelt sich hier aber um die erste sehr einfache Version. Natürlich könnte der gute Jan Meier sowas auch als VST Plugin verkaufen.:zustimm:
            EQ das stimme ich Dir zu ist natürlich nicht das Problem. Verwende ich selber in Daphile. Crossfeed für Daphile gibt es aber leider auch nicht.

            Kommentar


              #7
              Bei mir kümmert sich Roon um alles. Oder mein ADI-2 DAC.
              Platz da, hier kommt der Landvogt!

              Kommentar


                #8
                Danke Wolfgang für den ausgezeichneten Bericht zum Corda.
                Das Problem mit dem symmetrischen Anschluß habe ich bei meinem Paltauf mit einem kurzen Adapter von Forza gelöst. Bevor man das macht, sollte man aber beim Hersteller laut Forza besser nachfragen, ob das mit dem jeweiligen Gerät reibungslos funktioniert. Paltauf sieht da kein Problem, wäre interessant wie Meier und andere Techniker das sehen.
                Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Grado The White HP, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

                Kommentar


                  #9
                  Meier KH

                  Hallo Fidelio
                  Ein sehr schöner interessanter und informativer Bericht zum Meier Corda Soul.

                  Allerdings finde ich es sehr befremdlich, das Herr Meier in einen 4000 Euro KHV als Ausgangspuffer die BUF 634 einsetzt.
                  Ich hoffe ich hab das richtig so verstanden.
                  Das ist klanglich ein stark limitierender Operationverstärker.
                  In dieser Preisklasse könnte man etwas mehr Inovation erwarten, in Form eines diskret aufgebauten Ausgangsverstärkers oder wenn , dann besseren Ic’s.

                  Der AD797 ist natürlich top.

                  Und was die 70.000 uF betrifft, die sind in einem Kopfhörerverstärker absolut klanglich nicht von Nöten, häufig sogar eher klanglich kontraproduktiv.
                  Sieht aber kauf nett aus.

                  Ich hätte auch nichts dazu gesagt, würde das Gerät nicht in der 4000 Euro Klasse spielen wollen.

                  Allerdings, so glaube ich, hat Herr Meier das Gerät hervorragend, bis auf besagte Limitierung, entwickelt.

                  Sonst würde es , trotz dieser Limitierung , von dir nicht als gut getestet worden sein und da glaube ich dir.

                  Aaaber, ich glaube da würde durch Nacharbeit, gerade bei dieser Preisklasse, klanglich noch mehr gehen und das kann man dort erwarten.

                  Gruss Klaus
                  Zuletzt geändert von Tuner; 06.06.2019, 23:38.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Trance_Gott Beitrag anzeigen
                    Leider kenne ich keine brauchbaren Crossfeed Implementierungen als Plugin. Für Foobar habe ich mal den Meier Crossfeed verwendet. Es handelt sich hier aber um die erste sehr einfache Version. Natürlich könnte der gute Jan Meier sowas auch als VST Plugin verkaufen.:zustimm:
                    EQ das stimme ich Dir zu ist natürlich nicht das Problem. Verwende ich selber in Daphile. Crossfeed für Daphile gibt es aber leider auch nicht.
                    Wir werden spätestens zur Audiovista erfahren wie sich der Country schlägt,aber ich kann mir gut vorstellen das dieser einen sehr guten Job machen wird bei dem ein oder anderen Set up:daumen:......und wie weit dieser mit Stax kompatibel ist bin ich selbst schon gespanntfeif:


                    NOMAXrost:

                    PS.ist mal was anderes was es so seit längerer Zeit nicht mehr gegeben hat und wird meines Erachtens denke ich daher sehr grossen Anklang finden....aber günstig wird auch dieser jedenfalls nicht:what:
                    Zuletzt geändert von Nomax; 08.06.2019, 11:34.
                    GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

                    Kommentar


                      #11
                      Hier gibt es Messungen zu einem weiteren Produkt aus dem Hause Meier

                      https://www.audiosciencereview.com/f...jazz-amp.7197/

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Musikfreunde,


                        nur einige kürze Bemerkungen zu den Bemerkungen!



                        " Liest sich sehr interessant, jedoch bin ich der Röhre mit Haut und Haaren verfallen und kann mir irgendwie keinen Transistor mehr für meine Kette vorstellen. "


                        Dann kommt in September doch mal zur Audiovista. Vielleicht änderst du dann deine Meinung! :grinser:


                        " Und ich schätze mal, mein Abyss 1266 Phi braucht einen noch potenteren Spielpartner, oder? "


                        Vor einigen Monaten kam ein Freund zu mir mit diesem Kopfhörer im Gepäck und das lief leistungsmäßig ausgezeichnet. Ich war aber vom Klang nicht wirklich angetan. Irgendwie waren mir die Höhen zu unausgeglichen. Es war aber die erste Version vom 1266 Phi. Angeblich sind die neuere Versionen in diesem Bereich deutlich verbessert worden. Ich hatte nicht das Gefühl daß es am Verstärker lag.



                        " Allerdings finde ich es sehr befremdlich, das Herr Meier in einen 4000 Euro KHV als Ausgangspuffer die BUF 634 einsetzt.
                        Das ist klanglich ein stark limitierender Operationverstärker."


                        Die BUF634 befinden sich innerhalb der Rückkupplung vom AD797. Somit bestimmt der Opamp den Klang.


                        Als stand-alone Opamp ist der BUF634 tatsächlich nicht geeignet.



                        " In dieser Preisklasse könnte man etwas mehr Inovation erwarten, in Form eines diskret aufgebauten Ausgangsverstärkers oder wenn , dann besseren Ic’s."


                        * Diskrete Lautstärkeregelung mittels Relais über die Rückkupplung = deutlich niedrigeres Rauschen bei niedrigen Verstärkungsfaktoren.


                        * FF-Technologie


                        Wo findet man dies sonst noch?



                        " Der AD797 ist natürlich top. "


                        Da gib ich dir recht! :grinser:

                        " Und was die 70.000 uF betrifft, die sind in einem Kopfhörerverstärker absolut klanglich nicht von Nöten "


                        Hubraum ist durch nichts zu ersetzen als durch Hubraum.


                        " häufig sogar eher klanglich kontraproduktiv. "


                        Nur wenn man's nicht richtig macht!


                        " Aaaber, ich glaube da würde durch Nacharbeit, gerade bei dieser Preisklasse, klanglich noch mehr gehen und das kann man dort erwarten."


                        Klanglich ist besser immer eine Geschmackssache. Aber solltest du mal in der Gegend von Erlangen sein, bist du herzlichst eingeladen dir den SOUL mal anzuhören.


                        Schöne Grüße,


                        Jan

                        Kommentar


                          #13
                          @Jan.....enttäusch mich nicht mit dem Country:zwink:

                          NOMAXrost:

                          PS.den nehme ich mir höchstpersönlich zur Brust:rot:
                          GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

                          Kommentar


                            #14
                            Corda Soul

                            Hallo Jan
                            Prima, das du dich zu der leichten Kritik, die ich, auf Grund von Fidelio‘s Angaben gemacht hatte, äussert und das klar stellst.

                            Kritikpunkt war nur der BUF Op, da stutze ich doch , darauf bezog sich auch mein Einwand mit der klanglichen Nachbesserung .

                            So wie du ihn da jetzt einsetzt ist das natürlich völlig ok.

                            In Sachen Kondensatormenge muss ich dir recht geben.
                            Nuuur. , wenn man es richtig macht , sind diese Grössen von Vorteil.

                            Das musste ich bei eigenen Projekten doch selbst des öfteren feststellen.

                            Und da glaube dir , du weißt was du tust, sodaß es von Vorteil für den KHV ist.

                            Ich wünsche dir noch viel Erfolg , auch bei deinen neuen Projekten.

                            Schöne Grüsse. Klaus

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X