Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Test ABYSS DIANA PHI

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Test ABYSS DIANA PHI

    Hallo zusammen,

    Als kleine Lektüre zum WE findet ihr den neuen Test zur ABYSS DIANA PHI auf Musicalhead unter: https://musicalhead.de/2019/08/18/test-abyss-diana-phi/

    Ich wünsche euch wie immer kurzweilige Unterhaltung!

    Lieben Grußrost:
    Wolfgang
    Angehängte Dateien
    Meet the Musicalhead.de

    #2
    @Fidelio...was kosten die neuen Ear Pads eigentlich von DIANA PHI die ja wie es aussieht nun auch für die erste Diana passen?feif:

    Welche Note würdest du diesen neuen (Pads) bezüglich der Materialanmutung gebenfeif:

    NOMAXrost:
    Zuletzt geändert von Nomax; 18.08.2019, 17:52.
    GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

    Kommentar


      #3
      Zitat von Nomax Beitrag anzeigen
      @Fidelio...was kosten die neuen Ear Pads eigentlich von DIANA PHI die ja wie es aussieht nun auch für die erste Diana passen?feif:

      Welche Note würdest du diesen neuen (Pads) bezüglich der Materialanmutung gebenfeif:

      NOMAXrost:
      Waren das nicht eh die neuen Pads, die Du bei der Kopfhörerboutique bestellt und von Andreas bekommen hast?

      Was Deign betrifft bin ich ja vom Ergo Amt und den Stax Lambdas eh schon abgebrüht. Der Diana legt aber noch ein Schäufferl nach, weil es sich um ein aktuelles und nicht um ein 40 Jahre altes Modell handelt. Schade, weil klanglich ja wirklich top. Mir passt er aber einfach nicht, obwohl ich keinen Quadratschädel habe, eher schmal.
      Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Grado The White HP, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

      Kommentar


        #4
        Zitat von Dynavit Beitrag anzeigen
        Waren das nicht eh die neuen Pads, die Du bei der Kopfhörerboutique bestellt und bekommen hast?

        Was Deign betrifft bin ich ja vom Ergo Amt und den Stax Lambdas eh schon abgebrüht. Der Diana legt aber noch ein Schäufferl nach, weil es sich um ein aktuelles und nicht um ein 40 Jahre altes Modell handelt. Schade, weil klanglich ja wirklich top. Mir passt er aber einfach nicht, obwohl ich keinen Quadratschädel habe, eher schmal.
        Da gehts um was ganz anderes was ich aufzeigen möchtefeif:

        NOMAXrost:

        PS.und nach Lust und Laune dies auch werde:zwink:.....da wären dann einige sehr amüsiert......linde ausgedrückt:rot:
        Zuletzt geändert von Nomax; 19.08.2019, 09:29.
        GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

        Kommentar


          #5
          Ein einfaches Ja oder Nein hätte gereicht. So aber weiß ich weiterhin nicht, ob das schon die neuen Pads waren.
          Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Grado The White HP, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

          Kommentar


            #6
            Hallo Wolfgang .

            Danke für Deinen informativen und schönen Bericht zum
            Abyss Diana Phi . Die klangliche Beschreibung deckt sich
            voll und ganz mit meinen Erfahrungen . Ein wirklicher Spitzen-
            Kopfhörer . Ich habe den Diana Phi jedoch nur mit den Ohrpolstern
            der 1. Generation zum Singen gebracht 😁 , da aber so richtig .

            Beste Grüße , Peter

            Kommentar


              #7
              Zitat von Dynavit Beitrag anzeigen
              Ein einfaches Ja oder Nein hätte gereicht. So aber weiß ich weiterhin nicht, ob das schon die neuen Pads waren.
              @Tom....bei Diana Phi gibts nur die NEUEN und keine ALTEN:rot:

              NOMAXrost:
              Zuletzt geändert von Nomax; 19.08.2019, 21:23.
              GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

              Kommentar


                #8
                Zitat von Nomax Beitrag anzeigen
                @Tom....bei Diana Phi gibts nur die NEUEN und keine ALTEN:rot:

                NOMAXrost:
                Was fragst dann, wennst das eh grad gekauft hast?
                Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Grado The White HP, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Dynavit Beitrag anzeigen
                  Was fragst dann, wennst das eh grad gekauft hast?
                  Meine Frage bezog sich wie den er für den ausgerufenen Preis....die der Phi Pads und dessen Materialnmutung beurteilt:zwink:

                  NOMAXrost:
                  Zuletzt geändert von Nomax; 20.08.2019, 07:55.
                  GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

                  Kommentar


                    #10
                    Der Satz macht keinerlei Sinn. Selbst für deine Verhältnisse nicht.
                    Platz da, hier kommt der Landvogt!

                    Kommentar


                      #11
                      Liest sich wie die Untertitel Deutsch-Deutsch bei YouTube.
                      Ich glaube, er wollte fragen, wie Wolfgang das Preis/Leistungsverhältnis bei den neuen Diana Phi-Ersatzkopfpolstern einschätzt. Die Verarbeitung dürfte nicht so toll sein, was sich auf den Fotos schon andeutet. Die Nähte schauen sehr grob aus.
                      Die CC- Pads für den 1266 sind ja mit 400.- Listenpreis auch völlig überbezahlt. Dank eines netten Forenmitgliedes habe ich sie zum halben Preis bekommen und das wären Sie mir wert. Sind nicht nur klanglich ein Fortschritt sonder auch komfortabler und sehr schön gemacht.
                      Wenn man Diana und Abyss vom Klang abgesehen vergleicht, würde man nicht glauben, dass die vom selben Hersteller sind.

                      Danke übrigens Wolfgang für Deine hervorragenden Berichte zu Diana und 1266!
                      Hätte ich beinahe vergessen.
                      Roon Rock auf NUC i7,Sotm sMS Ultra Neo, Sotm USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, 4070, 507, SR 404 LE, 404, 300LE, Nova Signature, Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, Lambda Normal, SR-X Mark3, Sennheiser HE60, Mysphere 3.2, AKG K1000, Ergo AMT, Abyss 1266, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, AKG k812, Grado GH2, Grado The White HP, Oriolus 2nd., Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Dynavit Beitrag anzeigen
                        Liest sich wie die Untertitel Deutsch-Deutsch bei YouTube.
                        Ich glaube, er wollte fragen, wie Wolfgang das Preis/Leistungsverhältnis bei den neuen Diana Phi-Ersatzkopfpolstern einschätzt. Die Verarbeitung dürfte nicht so toll sein, was sich auf den Fotos schon andeutet. Die Nähte schauen sehr grob aus.
                        Die CC- Pads für den 1266 sind ja mit 400.- Listenpreis auch völlig überbezahlt. Dank eines netten Forenmitgliedes habe ich sie zum halben Preis bekommen und das wären Sie mir wert. Sind nicht nur klanglich ein Fortschritt sonder auch komfortabler und sehr schön gemacht.
                        Wenn man Diana und Abyss vom Klang abgesehen vergleicht, würde man nicht glauben, dass die vom selben Hersteller sind.

                        Danke übrigens Wolfgang für Deine hervorragenden Berichte zu Diana und 1266!
                        Hätte ich beinahe vergessen.
                        feif:....wenns doch nur die Nähte wärenfeif:

                        NOMAXrost:

                        PS.ihr wäret amüsiert wie gesagt wenn ich euch die Fotos zeigen würde:rot:
                        GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Gregor,

                          wie du ja weisst, habe ich absolut nichts gegen eine konstruktive Kritik. Dein ständiges Bashing im OEM-Forum geht mir aber echt langsam auf die Nerven. Und wahrscheinlich geht das nicht nur mir so. Zumal es merkwürdigerweise auch immer wieder die gleichen Hersteller trifft - ein Schelm, der dabei Böses denkt.

                          Im übrigen erhalte ich fast wöchentlich Kopfhörermodelle zum Testen, speziell auch im Hochpreissegment. Und ich denke, ich kann demzufolge nicht nur Vergleiche hinsichtlich der klanglichen Qualität anstellen, sondern ebenso in Bezug auf die Fertigungsgüte einzelner Modelle.

                          Dabei ist es mir auch übrigens vollkommen egal, welchen Kopfhörer ich gerade rezensiere, da ich bekanntlich zu nahezu allen Herstellern einen guten Kontakt pflege. Ich mache aber auch keinen Hehl daraus, dass mir die Modelle von Joe Skubinski sehr gut gefallen - und zwar weil sie musikalisch einfach überragend aufspielen. Und dies ist für mich nach wie vor das alles entscheidende Bewertungskriterium.

                          Und die ABYSS DIANA PHI ist, wie schon beschrieben, nicht nur ausgezeichnet verarbeitet, die handgenähten (!) Ohrpolster entsprechen zudem qualitativ denen des AB1266 PHI. Und gehen für mich so absolut in Ordnung (siehe Bilder). Der derzeitige Marktpreis liegt bei ca. 200,- Euro für das Pärchen. Meines Erachtens ist dies zwar nicht sonderlich preiswert, aber auch nicht exorbitant überteuert.

                          Also, Gregor - Ohrpolsterverarbeitung? Echt jetzt? Wo genau liegt eigentlich dein Problem?:zwink:

                          Lieben Grußrost:
                          Wolfgang
                          Angehängte Dateien
                          Meet the Musicalhead.de

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von fidelio Beitrag anzeigen
                            Hallo Gregor,

                            wie du ja weisst, habe ich absolut nichts gegen eine konstruktive Kritik. Dein ständiges Bashing im OEM-Forum geht mir aber echt langsam auf die Nerven. Und wahrscheinlich geht das nicht nur mir so. Zumal es merkwürdigerweise auch immer wieder die gleichen Hersteller trifft - ein Schelm, der dabei Böses denkt.

                            Im übrigen erhalte ich fast wöchentlich Kopfhörermodelle zum Testen, speziell auch im Hochpreissegment. Und ich denke, ich kann demzufolge nicht nur Vergleiche hinsichtlich der klanglichen Qualität anstellen, sondern ebenso in Bezug auf die Fertigungsgüte einzelner Modelle.

                            Dabei ist es mir auch übrigens vollkommen egal, welchen Kopfhörer ich gerade rezensiere, da ich bekanntlich zu nahezu allen Herstellern einen guten Kontakt pflege. Ich mache aber auch keinen Hehl daraus, dass mir die Modelle von Joe Skubinski sehr gut gefallen - und zwar weil sie musikalisch einfach überragend aufspielen. Und dies ist für mich nach wie vor das alles entscheidende Bewertungskriterium.

                            Und die ABYSS DIANA PHI ist, wie schon beschrieben, nicht nur ausgezeichnet verarbeitet, die handgenähten (!) Ohrpolster entsprechen zudem qualitativ denen des AB1266 PHI. Und gehen für mich so absolut in Ordnung (siehe Bilder). Der derzeitige Marktpreis liegt bei ca. 200,- Euro für das Pärchen. Meines Erachtens ist dies zwar nicht sonderlich preiswert, aber auch nicht exorbitant überteuert.

                            Also, Gregor - Ohrpolsterverarbeitung? Echt jetzt? Wo genau liegt eigentlich dein Problem?:zwink:

                            Lieben Grußrost:
                            Wolfgang
                            ....na ja wenn mann drei Stunden hört damit und ein wenig schwitzt...konstruktiv genug:rot:




                            NOMAXrost:

                            PS.na da schaust du aber gell:zwink:...und mit Bashing hat dies meines Erachtens wenig am Hut....die meisten wollen eben nur das hören was sie gerne lesen.....und nicht das was so manche Hersteller unter dem Teppich kehren würden:teach:
                            Zuletzt geändert von Nomax; 20.08.2019, 21:41.
                            GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Nomax Beitrag anzeigen
                              ....na ja wenn mann drei Stunden hört damit und ein wenig schwitzt...konstruktiv genug:rot:




                              NOMAXrost:

                              PS.na da schaust du aber gell:zwink:
                              Ohje! Schachmatt - diese Runde geht eindeutig an Nomax! :mussweg:

                              Im Ernst, so was hab ich noch nie gesehen, nicht mal bei den billigsten Earpads. Selbst der Fang hat das noch nicht geschafft! :zwink:
                              Marmorstein, Focal Utopia, Diana Phi, Oppo PM-3; SP2000, AK380+Amp

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X