Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weitere Akg K812 Reviews

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das Gehirn benötigt für eine natürliche Außer-Kopf-Lokalisation die richtungsabhängige persönliche HRTF. Diese ist natürlich auf Stereo-Aufnahmen nicht enthalten, und da beim Hören über Kopfhörer die HRTF größtenteils umgangen wird, und auch keine Frequenzänderung bei Kopfbewegungen stattfindet, entsteht bei den meisten Hörern IKL.
    Ich gebe FritzS vollkommen Recht, dass man von Autosuggestion reden kann, wenn man versucht, sich dies bei Stereo-Aufnahmen abzutrainieren, da das Gehirn nun mal bei der natürlichen Schallortung von diesen Faktoren abhängig ist.

    Beim Smyth Realiser oder Kunstkopfaufnahmen sieht das natürlich wieder anders aus, wie MitHoerer ja auch schon erläutert hat.

    Bei Kunstkopfaufnahmen wird ja gerade versucht, diese für das Gehirn wichtigen Informationen mit auf der Aufnahme zu konservieren. Hier hat man allerdings das Problem dass sie, wie schon erwähnt, nicht der persönlichen HRTF entsprechen und auch keine Kopfbewegung simuliert wird.
    Dies kann individuell dann mal besser, mal schlechter funktionieren. Hier kann dann vielleicht wieder die Autosuggestion helfen, wenn es bei einem persönlich nicht richtig funktioniert.

    Beim Smyth Realiser wird ja ein Hören wie über Lautsprecher simuliert, so dass diese Aspekte des natürlichen Hörens nun für den Hörer auf diesem Weg bereitgestellt werden. Im Idealfall natürlich eingemessen und personalisiert. Dies hat dann natürlich nichts mehr mit Autosuggestion zu tun, auch wenn es nur eine Simulation ist, und der Schall nicht tatsächlich von Schallquellen in einiger Entfernung zum Hörer abgestrahlt wird.

    Kommentar


      @Mithoerer

      Hören spielt sich nicht bloß im Gehör, sondern maßgeblich im Gehirn ab!
      Und dieses lässt sich manchmal täuschen, manchmal aber nicht!
      Um das Hören beim Menschen wirklicht zu verstehen, muss man sich mit Neurowissenschaft und der Entwicklungsgeschichte der Menschheit auseinandersetzten.

      Hier eine Sammlung interessanter Berichte, von denen leider etliche nicht mehr online verfügbar sind. Ich in Youtube gesucht, leider nicht immer den Originalen Beitrag dazu gefunden:

      Vortrag "Von 'Die Lehre von den Tonempfindungen' bis zu TWO!EARS: Entwicklungslinien in der Psychoakustik" von Armin Kohlrausch am 27.04.2017 in Wien

      Dieser Vortrag ist als Stream auf der AES Facebook-Site zu sehen:
      https://www.facebook.com/AESAUSTRIA/...4477999865178/

      ——

      Diese Dokus liefen vor einiger Zeit im TV
      Wie Klänge unser Verhalten beeinflussen - scobel im Rahmen des NeuroForums 2012
      http://www.3sat.de/page/?source=/sco...143/index.html
      https://www.youtube.com/watch?v=ldZoP0SV1y0

      Musik - Feuerwerk im Gehirn - Wenn Töne Sinn ergeben
      http://www.3sat.de/page/?source=/wis...968/index.html
      https://www.youtube.com/watch?v=2RGIrMA7dNI

      Fröhlich oder melancholisch? Ohne Musik wären unsere Gefühle sehr still
      http://www.3sat.de/page/?source=/sco...300/index.html

      Wie Klänge unser Verhalten beeinflussen
      http://www.3sat.de/mediathek/?displa...play&obj=31561
      https://www.youtube.com/watch?v=ldZoP0SV1y0

      Musiktherapie
      http://www.3sat.de/mediathek/index.p...play&obj=31560
      https://www.youtube.com/results?sear...=musiktherapie (da müsste ich noch weiter recherchieren)

      Macht Musik schlau? Mehr Konzentrationsfähigkeit und Selbstdisziplin
      http://www.3sat.de/page/?source=/sco...302/index.html
      https://www.youtube.com/results?sear...usik+schlau%3F (da müsste ich noch weiter recherchieren)


      Neu hinzugekommen:

      Macht Musik schlau?
      https://www.youtube.com/watch?v=qPjwIstFJS4

      Quarks & Co - Die Macht der Musik
      https://www.youtube.com/watch?v=UEq0NGsLtKo
      Fritz
      KH: AKG K812, K872, K712, K701, K501, K550, K271 MKII / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, Q701
      Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2, Austrian Audio Hi X55

      Kommentar


        Zitat von Dirac_28 Beitrag anzeigen
        Das Gehirn benötigt für eine natürliche Außer-Kopf-Lokalisation die richtungsabhängige persönliche HRTF. Diese ist natürlich auf Stereo-Aufnahmen nicht enthalten, und da beim Hören über Kopfhörer die HRTF größtenteils umgangen wird, und auch keine Frequenzänderung bei Kopfbewegungen stattfindet, entsteht bei den meisten Hörern IKL.
        Ich gebe FritzS vollkommen Recht, dass man von Autosuggestion reden kann, wenn man versucht, sich dies bei Stereo-Aufnahmen abzutrainieren, da das Gehirn nun mal bei der natürlichen Schallortung von diesen Faktoren abhängig ist.
        Die Versuche mit einem Lagesensor die Schallfeldveränderung bei Kopfdrehungen zu simulieren reichen meines Wissens schon länger zurück.

        AKG hat statisch versucht beim K1000, BAP1000 dies auf den Benutzer bezogen zu realisieren, das ist aber (für mich) nur teilweise gelungen.
        Ich habe das Ding damals gehört, hat mich nicht restlos überzeugt.

        Beim Smyth Realiser oder Kunstkopfaufnahmen sieht das natürlich wieder anders aus, wie MitHoerer ja auch schon erläutert hat.

        Bei Kunstkopfaufnahmen wird ja gerade versucht, diese für das Gehirn wichtigen Informationen mit auf der Aufnahme zu konservieren. Hier hat man allerdings das Problem dass sie, wie schon erwähnt, nicht der persönlichen HRTF entsprechen und auch keine Kopfbewegung simuliert wird.
        Dies kann individuell dann mal besser, mal schlechter funktionieren. Hier kann dann vielleicht wieder die Autosuggestion helfen, wenn es bei einem persönlich nicht richtig funktioniert.

        Beim Smyth Realiser wird ja ein Hören wie über Lautsprecher simuliert, so dass diese Aspekte des natürlichen Hörens nun für den Hörer auf diesem Weg bereitgestellt werden. Im Idealfall natürlich eingemessen und personalisiert. Dies hat dann natürlich nichts mehr mit Autosuggestion zu tun, auch wenn es nur eine Simulation ist, und der Schall nicht tatsächlich von Schallquellen in einiger Entfernung zum Hörer abgestrahlt wird.
        Selbst das ist eine Art von Suggestion - wenn Bild und Ton für das Gehirn nicht zusammenpasst. Eine Wahrnehmung muss der Denkprozess da unterdrücken! Man muss sich dazu auf die Ebene der neuronalen Denkprozesse bewegen.

        Dazu müsste man sich mit einem Neurowissenschaftler, der sich mit Akustischen und Optischen Denkprozessen und zudem mit Hören von Musik befasst, unterhalten.

        Was bei dieser Betrachtung völlig außer Acht gelassen wird ist der Knochenschall. Ich besaß mal ein Schnurlostelefon, über das man zusätzlich bei lauter Umgebung nur durch Auflegen des Schallgebers an die Schläfe einwandfrei hören konnte. Ob jemals schon wer erforschte inwieweit der Knochenschall Einfluss auf die Ortung hat?
        Fritz
        KH: AKG K812, K872, K712, K701, K501, K550, K271 MKII / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, Q701
        Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2, Austrian Audio Hi X55

        Kommentar


          Zitat von MitHoerer Beitrag anzeigen
          ..
          ... ob der A16 neben Movie auch bei Stereo Musik überzeugen kann, wird man sehen.
          Ausliefern mag Smyth ihn ja noch nicht... :zwink:
          Kennt man die Gründe ?

          Kommentar


            Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
            AKG hat statisch versucht beim K1000, BAP1000 dies auf den Benutzer bezogen zu realisieren, das ist aber (für mich) nur teilweise gelungen.
            Ich habe das Ding damals gehört, hat mich nicht restlos überzeugt.
            Natürlich muss so eine Simulation nicht unbedingt gut funktionieren und perfekt wird es nie sein, da hast du Recht! Der Realiser soll aber schon ziemlich überzeugend sein.

            Zitat von FritzS
            Selbst das ist eine Art von Suggestion - wenn Bild und Ton für das Gehirn nicht zusammenpasst. Eine Wahrnehmung muss der Denkprozess da unterdrücken! Man muss sich dazu auf die Ebene der neuronalen Denkprozesse bewegen.

            Dazu müsste man sich mit einem Neurowissenschaftler, der sich mit Akustischen und Optischen Denkprozessen und zudem mit Hören von Musik befasst, unterhalten.

            Was bei dieser Betrachtung völlig außer Acht gelassen wird ist der Knochenschall. Ich besaß mal ein Schnurlostelefon, über das man zusätzlich bei lauter Umgebung nur durch Auflegen des Schallgebers an die Schläfe einwandfrei hören konnte. Ob jemals schon wer erforschte inwieweit der Knochenschall Einfluss auf die Ortung hat?
            Es ist dann aber zumindest keine bewusste Autosuggestion mehr :zwink:

            Was den Einfluss des Körper- und Knochenschalls angeht wäre es wirklich mal interessant, Untersuchungen zu dem Thema zu lesen...

            Kommentar


              Zitat von Sepp Beitrag anzeigen
              Kennt man die Gründe ?
              Der A16 ist noch nicht fertig.

              Die Entwicklung hat sich ein wenig (> 1 Jahr) verzögert. Die aktuellen Updates zum Stand gibt es hier:

              https://www.kickstarter.com/projects...cessor/updates


              P.S. Ich hoffe, dass ist die einzige und richtige Erklärung für die Verzögerung...

              Kommentar


                @FritzS: Danke für die Links

                Kommentar


                  Zitat von MitHoerer Beitrag anzeigen
                  Der A16 ist noch nicht fertig.

                  Die Entwicklung hat sich ein wenig (> 1 Jahr) verzögert. Die aktuellen Updates zum Stand gibt es hier:

                  https://www.kickstarter.com/projects...cessor/updates


                  P.S. Ich hoffe, dass ist die einzige und richtige Erklärung für die Verzögerung...
                  Man muss sich unter diesem Link nur ansehen, wie"viel" Geld da bisher eingesammelt wurde...ich denke, das beantwortet alle Fragen zu den Verzögerungen...

                  Viele Grüße

                  Thomas

                  Kommentar


                    Keine Sorge...der Doktore hat genügend in seiner Kriegskasse:zwink:

                    NOMAXrost:

                    PS.und keiner kann dem A16 das Wasser reichen.....darum wird er vielen in der Branche auf Umsatzseite die Suppe versalzen:grinser:
                    Zuletzt geändert von Nomax; 14.06.2018, 08:18.
                    GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

                    Kommentar


                      Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
                      Egal was immer über IKL gesagt, geschrieben wird, es los zu werden ist eine Sache in wie weit sich das eigene Gehirn täuschen lässt.

                      IKL los zu werden ist meiner Meinung eine Sache der Autosuggestion, der Selbsttäuschung. Selbst wenn man dazu spezielle Kunstkopf Aufnahmen oder den Smyth Realizer verwendet - http://smyth-research.com/index.html - es gibt keinerlei Gewähr. Das hat mit dem, wie gut man sonst hört, rein gar nichts zu tun.

                      Ich hatte dazu vor etlichen Jahren ein umgekehrtes Aha Erlebnis. Eine (damals 17er LP mit Naturgeräuschen) Kunstkopf Schallplatte mit geschlossenen Augen aufgelegt und ich dachte wirklich ich wäre im Wald - bis ich die Augen aufmachte. Dann fiel das „Klang-Gemälde“ in sich zusammen. Seitdem Null Chance das jemals wieder zu erreichen.

                      Einzig bei PinkFloyd Aufnahmen höre ich bei deren legendären Hintergrund Geräuschen hin und wieder den 3D Effekt. Kein Wunder, PF tricksten bei den neueren Aufnahmen (ich meine damit nicht deren Alben der ersten Jahre, Q-Sound kam bei PF erst später).

                      Aber ich kann damit sehr gut leben, denn etwas hat sich der Sound schon aus dem Kopf heraus bewegt.

                      Und noch Eines, wenn jemand IKL nicht los wird hört er deswegen keinen Deut schlechter!

                      Alles andere sind meiner Meinung „Gschichtln“ :zustimm:

                      Hallo Fritz und Danke für die Rückmeldung .


                      Mein Gehirn scheint zickig zu sein, was solche Simulationen betrifft aber ich mache mir keine Sorgen deswegen schlecht zu hören oder dergleichen. Es ist eben so, nur habe ich einfach für mich zu lange Kompromisse in eine Richtung gemacht und versucht das mit einem besseren Budget aufzuwiegen.



                      Wäre die Wohnung nicht mit solchen Papiermauern gesegnet wäre das in Sachen Kopfhörer wohl nie so weit gegangen, vom Platzbedarf mal ganz zu schweigen. Tja, bei letzterem wusste ich auch noch nichts weiter von Nahfeldmonitoren.
                      Es ist eben ein großer Vorteil von Kopfhörern auch Sonntags und oder nach 22Uhr damit die Kuh fliegen zu lassen.

                      Da aber ein Umzug so langsam greifbar ist, wollte ich endlich handeln.
                      Ich brauch' einfach was vor mir. Ein wunderschönes, gestaffeltes Stereodreideck gepaart mit neutralem mit gutem Tief-/Kickbass und entsprechenden Mitten/Höhen. Es braucht auch kein Extrem mit Subwoofer und es wird sich verhältnismäßig im Budgetbereich abspielen und nur an meinem Schreibtisch :grinser:.

                      Vermutlich sowas in Richtung Yamaha HS-8 etc.


                      Man wird sehen rost:.

                      Kommentar


                        @FLCL
                        ob jemand IKL hat oder irgendwie los wird, hat meiner Meinung nichts damit zu tun wie gut jemand hört!

                        Anders rum, zu sagen, wenn jemand IKL nicht los wird, er höre schlecht(er) ist meiner Meinung ein Humbug!

                        Feinste Details als auch Fehler, Unterschiede zwischen Geräten, Schallwandlern heraus zu hören hat nichts mit IKL zu tun!
                        Fritz
                        KH: AKG K812, K872, K712, K701, K501, K550, K271 MKII / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, Q701
                        Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2, Austrian Audio Hi X55

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X