Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cavalli Audio Liquid Fire Review

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Entschuldige Gerry, dass ich noch einmal nachfragen muss, aber so ganz verstanden habe ich deine Beschreibung nicht.

    Meinst du folgenden Ketten?:
    1. Mac mit Audirvana per USB in Grace als DAC in LF als KHV in HD 800
    2. Mac mit Audirvana per USB in Grace als DAC in BCL als KHV in HD 800
    3. Mac mit Audirvana per USB in Grace als DAC und als KHV in HD 800

    Nutzt du die drei Varianten für unterschiedliche Stimmungen oder hast du noch andere Quellen und KH in den Kombinationen?

    Zu den Lapp Kabeln habe ich leider auch keine gute Meinung. Wegen des verhältnismäßig geringen Preises und offensichtlich gutem Marketing ist die Verbreitung dennoch hoch. Oftmals gibt es diese sogar OEM als vermeintliches High-End teuer zu kaufen. Obwohl ich deinen Cavalli KHV nicht kenne, gehe ich dennoch von einem sehr hochwertigen KHV aus, dem eine Lapp Kabel eher keinen guten Dienst erweisen kann. Was ich alternativ aus eigener Erfahrung von P/L empfehlen kann, ist das AQVOX Netzkabel. Das kann auch bis zu einem Monat getestet werden, braucht aber schon einige hundert Stunden Einspielzeit. Das kommt schon realtiv gut an sehr gute Netzkabel haran, die dann aber auch deutlich teurer sind. Stichwort Oyaide.

    Gruß
    Snowball

    Kommentar


      Hallo,

      Also meine Kette:

      der Grace ist mein DAC und VV, als Zuspieler ein Mac mit Audirvana Plus oder ein Audiolab 8200CD, am Grace hängt der Liquid Fire und der Lehmann BCL.
      Am Lehmann hängt die meiste Zeit der Ultrasone Edition 10, Am Grace hängt der LCD 2 und am Liquid Fire erblüht der HD800 wie er es vorher nicht gekonnt hatte.

      Diese Zusammenstellung kommt mir am besten vor, ich meine KH an KHV bis vor kurzem war die Edition 10 mein bester KH am BCL. Bis jetzt eben der LF den HD800 seine Grenzen weit nach oben schob.

      Von den KH her gesehen kommt mir glücklicher Weise vor, das alle Drei in der gleichen Liga spielen, jeder ist auf seinem Gebiet der Hammer. Auf Daten und Frequenzgänge lege ich keinen Wert, nur auf das was mir mein Gehör und Gefühl sagen.

      Der Grace und der Lehmann sind auch gleichauf, mit leichten Unterschieden die mir von Stimmung zu Stimmung verschieden gefallen. Nur der Liquid Fire spielt in einer anderen Liga.

      Wie schon geschrieben, ich persönlich höre nicht den geringsten Unterschied zwischen billigen, Lapp oder sauteuern Kabeln, deshalb zählt für mich nur der Schirm und die Optik. Auch den Trenntrafo und sonstige Filter kann ich nur wahrnehmen in dem all die lästigen Störungen (deshalb habe ich das alles Gekauft) nicht mehr vorhanden sind, klanglich alles wie immer......TOP:grinser:
      Einzig beim Ausphasen der Anlage bilde ich mir ein einen Unterschied wahrzunehmen, ich glaube aber das ich dies Blind niemals bestätigen könnte.

      Unterschiede an DAC oder KHV ja da können von Nuancen bis Welten sein auch wenn das so manche auch Nachbarforen nicht wahrhaben wollen. Aber ich, für mich höre am Strom nichts, nur eben keine Störungen mehr.

      LG Gerry
      Zuletzt geändert von soundfanfischer; 26.04.2012, 21:28.
      Legastheniker

      www.gerry-fischer.at

      Kommentar


        Wie schon geschrieben, ich persönlich höre nicht den geringsten Unterschied zwischen billigen, Lapp oder sauteuern Kabeln,
        Ich habe den Vergleich mit dem Lappkabel und dem WSS N4 am C.E.C. HD53N + HD 800 gemacht, sowie an Lautsprechern. Unterschiede waren da, daher auch mein Tipp das N4 mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Mit anderen Netzkabeln kann das natürl. anders ausfallen. Letzten Endes ist es aber nur als Anregung zu verstehen.rost:
        Servus, Euer Hifi-Tom.
        Gut Ding' will Hifi Weiler haben.

        Kommentar


          Anregungen lasse ich nie ausser Achtrost: sonst wäre ich nicht da wo ich jetzt bin. Sollte sich die Gelegenheit bieten werde ich dies tatsächlich noch einmal genau unter die Lupe nemen.

          LG Gerry
          Legastheniker

          www.gerry-fischer.at

          Kommentar


            Hallo Gerry,

            wenn es mir "Kraft meines Amtes" zugelassen wäre, bekämst du auf jeden
            Fall einen Orden, da du einer der wenigen Menschen bist, die Ihre persönlichen
            Erfahrungen hier posten und somit einen wirklich wichtigen Dienst erfüllen.
            Jeder Mensch tickt anders und hat somit unterschiedliche Präferenzen.
            Jede Meinung hat ihre Berechtigung, wenn sie auf genügend Erfahrung gründet.
            Diese Erfahrung bringst du mit und deshalb Hut ab und weiter so.

            In diesem Sinne viel Spaß bei der Mehrung deiner Erkenntnisse.
            Hau rein Junge ...

            Ich wünsche noch viele schöne Erlebnisse

            Pronatural
            {:-)

            Bleibt wie Ihr seid ...

            Kommentar


              Hallo Gerry,

              ich möchte mich den Worten von Helge voll anschließen!!!

              Wenn man Deinen Weg so verfolgt hat dann kann man wirklich nur den Hut ziehen. Es ist sehr einfach zu allem Ja und Amen zu sagen und mit den Wölfen zu heulen. Du hast es dir eben nicht so einfach gemacht!(Und bist dafür auch belohnt worden!)

              Respekt! Weiter so!

              Ich freue mich auf weitere tolle Berichte!:zwink:

              Kommentar


                Zitat von soundfanfischer Beitrag anzeigen
                Hallo,

                Also meine Kette:

                der Grace ist mein DAC und VV, als Zuspieler ein Mac mit Audirvana Plus oder ein Audiolab 8200CD, am Grace hängt der Liquid Fire und der Lehmann BCL.
                Am Lehmann hängt die meiste Zeit der Ultrasone Edition 10, Am Grace hängt der LCD 2 und am Liquid Fire erblüht der HD800 wie er es vorher nicht gekonnt hatte.

                Aber ich, für mich höre am Strom nichts, nur eben keine Störungen mehr.

                LG Gerry
                Danke für die Aufklärung. Den Grace M903 schätze ich für seine Leistung und Vielseitigkeit.

                Wenn bei dir Filter und Kabelschirm soviel Positives ohne negative Begleiterscheinungen bewirken, ist das nach meiner Erfahrung ein eher seltener Umstand.

                Die Stromversorgung kann eben von ziemlich unterschiedlicher Qualität sein.

                Ich höre Unterschiede von Netzkabeln bei mir (leider) häufig sehr deutlich heraus.

                Gruß
                Snowball

                Kommentar


                  Ich höre Unterschiede von Netzkabeln bei mir (leider) häufig sehr deutlich heraus.
                  keine Frage das tue ich auch.Genau dieses deutliche heraushören bringt so einige Tücken mit. Oft wird die Musik selbst bereits an dieser Stelle auseinandergerissen. Deshalb benutze ich seit längerem nur noch die beigelegten Standardkabel weil mir bisher besondere Kabel in diesem Bereich zwar positives aber auch negatives brachten. Der beste Schnitt wurde bei mir durch die Nutzung einer Sunleiste erreicht an die eben genau die Standardbeipackkabel andocken.

                  Sorry aber so klingts bei mir am harmonischsten! Vielleicht probiere ich noch das Stromkabel von ML aus welches ja die Sunleiste versorgt...Dies aber erst später nach meinem Umzug!

                  Kommentar


                    Zitat von Sam Beitrag anzeigen
                    keine Frage das tue ich auch.Genau dieses deutliche heraushören bringt so einige Tücken mit. Oft wird die Musik selbst bereits an dieser Stelle auseinandergerissen. Deshalb benutze ich seit längerem nur noch die beigelegten Standardkabel weil mir bisher besondere Kabel in diesem Bereich zwar positives aber auch negatives brachten. Der beste Schnitt wurde bei mir durch die Nutzung einer Sunleiste erreicht an die eben genau die Standardbeipackkabel andocken.

                    Sorry aber so klingts bei mir am harmonischsten! Vielleicht probiere ich noch das Stromkabel von ML aus welches ja die Sunleiste versorgt...Dies aber erst später nach meinem Umzug!
                    Moin, moin Sam,

                    das Standardkabel häufig die harmonischste Lösung bieten, ist ja nicht ganz unbekannt. Ein Schelm, wer in diesem Zusammenhang denken würde, dass viele Kabel Hersteller/Anbieter von der Materie viel zu wenig, von Marketing dafür aber um so mehr verstehen. feif:

                    Es gibt bekanntlich auch keine "weiße Salbe", welche als Lösung für jeden Problemfall wirken kann und damit eben auch nicht das beste xyz Kabel. Das muss im Zweifel, am effektivsten mit einem Spezialisten, empirisch ermittelt werden.

                    Die Lapp Kabel können folglich bei Gerry aus verschiedenen Gründen gut wirken, was ich mangels Hintergrundwissen vorerst nicht richtig eingeordnet habe.

                    Aus technischer Sicht stellt das Lapp Kabel nach heutigem Kenntnisstand jedoch eine fragwürdige Konstruktion dar und sollte zumindest an den meisten Stromversorgungen eher schlechter als ein Standardkabel wirken.

                    Gruß
                    Snowball

                    Kommentar


                      Zitat von Snowball Beitrag anzeigen
                      Aus technischer Sicht stellt das Lapp Kabel nach heutigem Kenntnisstand jedoch eine fragwürdige Konstruktion dar und sollte zumindest an den meisten Stromversorgungen eher schlechter als ein Standardkabel wirken.

                      Gruß
                      Snowball
                      Hallo Snowball,
                      warum "eine fragwürdige Konstruktion" und "eher schlechter als Standardkabel" ?

                      Grüße
                      Mario

                      Kommentar


                        Zitat von Snowball Beitrag anzeigen
                        Moin, moin Sam,

                        das Standardkabel häufig die harmonischste Lösung bieten, ist ja nicht ganz unbekannt. Ein Schelm, wer in diesem Zusammenhang denken würde, dass viele Kabel Hersteller/Anbieter von der Materie viel zu wenig, von Marketing dafür aber um so mehr verstehen. feif:

                        Es gibt bekanntlich auch keine "weiße Salbe", welche als Lösung für jeden Problemfall wirken kann und damit eben auch nicht das beste xyz Kabel. Das muss im Zweifel, am effektivsten mit einem Spezialisten, empirisch ermittelt werden.

                        Die Lapp Kabel können folglich bei Gerry aus verschiedenen Gründen gut wirken, was ich mangels Hintergrundwissen vorerst nicht richtig eingeordnet habe.

                        Aus technischer Sicht stellt das Lapp Kabel nach heutigem Kenntnisstand jedoch eine fragwürdige Konstruktion dar und sollte zumindest an den meisten Stromversorgungen eher schlechter als ein Standardkabel wirken.

                        Gruß
                        Snowball

                        Hallo Zusammen!

                        Diese geschirmten Netzkabel verwendet man eigentlich in der Industrie zur Leistungsansteuerung von mit Frequenzumrichtern angesteuerten Motoren um die EMV in Grenzen zu halten:

                        http://danfoss.ipapercms.dk/Drives/D...fibel/?Page=38

                        Am besten mal ins Gerät schauen ob der Hersteller des Gerätes wenigstens in der Kaltgerätebuchse ein Funkentstörfilter (RFI-Filter/EMV Filter) mit eingebaut hat:



                        http://www.omegafusibili.it/download...filtriRete.pdf

                        http://www.omegafusibili.it/download...filtriRete.pdf

                        Ist die HF erst einmal im Gerät "tanzt" diese über die Leiterbahnen.... führt man darüber hinaus den Strom durch mit Ferrit ummantelte Stromkabel ausreichender Länge wird die HF weiter gedämpft.

                        Grüße Truesound
                        Zuletzt geändert von Truesound; 30.04.2012, 23:12.
                        Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                        Kommentar


                          Auch Viablue verkauft mit dem X-40 ein Stromkabel, welches wie das Lapp durch ein Kupfergeflecht geschirmt ist aber zusätzlich noch ein alukaschierte Folie aufweist ...

                          Soll das heißen, dass man durch die Abschirmung statt weniger eher mehr zusätzliche Störungen auffängt und ins Gerät transportiert insofern kein Funkentstörfilter vorhanden ist?

                          Kommentar


                            Zitat von deztiny Beitrag anzeigen
                            Auch Viablue verkauft mit dem X-40 ein Stromkabel, welches wie das Lapp durch ein Kupfergeflecht geschirmt ist aber zusätzlich noch ein alukaschierte Folie aufweist ...

                            Soll das heißen, dass man durch die Abschirmung statt weniger eher mehr zusätzliche Störungen auffängt und ins Gerät transportiert insofern kein Funkentstörfilter vorhanden ist?
                            Der Schirm muß natürlich ortungsgemäß abgleitet werden..... steht alles bei Danfoss drinne...

                            Zuhause geht es eigentlich mehr darum das an HF wegzubekommen was der Strom schon u.U. mitbringt...


                            Grüße Truesound
                            Zuletzt geändert von Truesound; 30.04.2012, 23:26.
                            Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                            Kommentar


                              Hi,

                              Bezüglich der Kaltgerätebuchse des Cavalli: Seite 4 in diesem Thread, Post 35.

                              Gruß,
                              Otwin
                              Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

                              Kommentar


                                Hallo Otwin,

                                ja genau so etwas ist es und der Filterhersteller ist dafür bestens bekannt....

                                http://www.conrad.biz/ce/de/overview...orderSequence=


                                Jemand der wirklich High End Elektronik konstruiert und baut der baut in seine Geräte zumindestens so etwas ein oder konstruiert etwas eigenes dafür...... ist beides nicht der Fall tja..... dann warten meistens noch weitere Ergüsse der Schaltungstechnik auf einen.....

                                Grüße Truesound
                                Zuletzt geändert von Truesound; 30.04.2012, 23:46.
                                Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X