Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ausphasen mit Oehlbach Phaser

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von OpenEnd Beitrag anzeigen
    Hallo Sam,

    wenn man das einmal eindeutig detektiert hat, hört man es auch sehr schnell bei fremden Anlagen.

    Warum man den Netzschalter auf AUS stellen soll, erschliesst sich mir nicht. Ohne anliegende Netzphase kann man die kapazitive Kopplung vom Netz auf die Audiomasse nicht messen.

    Grüssle vom Charly
    Bei dem Oehlbach Phaser hängt das Gerät ja gar nicht am Netz, als Stromquelle dient eine Batterie im Phaser.

    Beim Emmi kann ich den Stecker drehen wie ich lustig bin, hören tue ich da keinen Unterschied.

    LG
    Jörg

    Kommentar


      #17
      Hallo Jörg,

      wo werden denn die Messstrippen angeklemmt?

      Der Emitter ist auf Grund seines Netzteil Designs ziemlich unanfällig.

      Grüssle vom Charly
      Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
      Bin überzeugter Agnostiker
      Wohnort: Obertraubling bei Regensburg

      Kommentar


        #18
        Zitat von OpenEnd Beitrag anzeigen
        Hallo Jörg,

        wo werden denn die Messstrippen angeklemmt?
        Gar nicht. Das Ding ist quasi nur eine Kiste mit Steckdose. Für Eurostecker gibt es ein Erdungskabel, welches man an eine Cinchbuchse oder so anschließt.

        So sieht das Ding aus:

        http://www.springair.de/media/image/..._1000x1000.jpg

        Kommentar


          #19
          Zitat von OpenEnd Beitrag anzeigen
          Warum man den Netzschalter auf AUS stellen soll, erschliesst sich mir nicht. Grüssle vom Charly
          Mir auch nicht, die Aussage halte ich schlicht für falsch. Wer nicht mit einem Messinstrument umgehen kann, und wer es sich nicht zutraut die richtige Steckerpolung per Gehör herauszufinden, dem bleibt noch der Kompromiss die richtige Steckerpolung mit Hilfe eines entsprechenden Prüfgerätes festzustellen.

          Der Netzstecker wird einfach in das Prüfgerät gesteckt und danach ein Taster gedrückt. Eine von zwei roten LED leuchtet auf; diese Seite des Steckers gehört später an die Phase des Netzanschlusses. Nachdem der Stecker gekennzeichnet wurde dreht man ihn zur Sicherheit um und betätigt erneut den Taster. Wandert die LED - Anzeige mit auf die andere Seite war die Prüfung in Ordnung. Dies ist ungefährlich und auch für Laien leicht durchführbar (sh. Fotos) Solche Geräte kann man sich im Handel für ein paar Euro ausleihen.
          Zur eigentlichen Frage: Bei diesen Prüfgeräten müssen die HiFi-Geräte während der Prüfung eingeschaltet sein.

          Viele Grüße: Janus...
          Angehängte Dateien
          ________________
          www.qas-audio.de

          Kommentar


            #20
            Zitat von Ted Beitrag anzeigen
            Gar nicht. Das Ding ist quasi nur eine Kiste mit Steckdose. Für Eurostecker gibt es ein Erdungskabel, welches man an eine Cinchbuchse oder so anschließt.

            So sieht das Ding aus:

            http://www.springair.de/media/image/..._1000x1000.jpg
            Da verstehe ich umso weniger, dass der Netzschalter ausgeschaltet sein soll. Bei eingeschaltetem Netzschalter könnte man durchaus die Koppelkapazität damit bestimmen.

            Grüssle vom Charly
            Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
            Bin überzeugter Agnostiker
            Wohnort: Obertraubling bei Regensburg

            Kommentar


              #21
              Also mein Oehlbachphaser zeigt bei Geräten mit hartem Ein/Aus Schalter im Schaltzustand "An" tatsächlich die richtige Phasenlage.

              Nicht zu gebrauchen ist es bei Geräten die elektronisch An und Aus geschaltet werden.

              Kommentar


                #22
                Zitat von Sam Beitrag anzeigen
                Also mein Oehlbachphaser zeigt bei Geräten mit hartem Ein/Aus Schalter im Schaltzustand "An" tatsächlich die richtige Phasenlage.

                Nicht zu gebrauchen ist es bei Geräten die elektronisch An und Aus geschaltet werden.
                Diese Aussage könnte ich unterschreiben

                Grüssle vom Charly
                Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
                Bin überzeugter Agnostiker
                Wohnort: Obertraubling bei Regensburg

                Kommentar


                  #23
                  Hallo, hat mein BMC Dac einen harten Ein/Aus Schalter? Ich denke ja. Ist zwar ein Druckknopf aber.....

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von Sam Beitrag anzeigen
                    Nicht zu gebrauchen ist es bei Geräten die elektronisch An und Aus geschaltet werden.
                    Das ist natürlich klar. Solche Geräte müssen manuell ausgemessen werden. Der Vorteil dieser Methode ist ja ohnehin, dass die jeweiligen Spannungswerte am Stecker notiert werden können. (sh. unten) Über die pauschale Suche nach dem jeweils niedrigeren Pegel können die Steckerpolungen auch noch so gewählt werden, dass sie die geringste Potentialdifferenz ergibt. Es kann durchaus sein, dass der höhere Wert des einen Gerätes identisch ist mit dem niedrigeren Wert eines anderen Gerätes. Und auf die Differenz kommt es ja an, nicht auf die absoluten Werte.

                    Unabhängig davon bin ich ein Anhänger der Methode die (z.B.) Bugatti66 schon genannt hat: Verbinden der Gerätegehäuse untereinander mit möglichst niederohmigen Kabeln und geringstmöglichen Übergangswiderständen, das relativiert den Einfluss der Potentialdifferenzen noch einmal.

                    Viele Grüße: Janus...
                    Angehängte Dateien
                    ________________
                    www.qas-audio.de

                    Kommentar


                      #25
                      Hallo,
                      Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
                      Über die pauschale Suche nach dem jeweils niedrigeren Pegel können die Steckerpolungen auch noch so gewählt werden, dass sie die geringste Potentialdifferenz ergibt. Es kann durchaus sein, dass der höhere Wert des einen Gerätes identisch ist mit dem niedrigeren Wert eines anderen Gerätes. Und auf die Differenz kommt es ja an, nicht auf die absoluten Werte.
                      Doch.
                      Es handelt sich um AC-Potentialdifferenzen, bei denen z.B. trotz gleichen RMS-Werts Spektrum und Phasenlagen unterschiedlich sein können.

                      Gruss

                      Thomas
                      http://www.highfidelity-aus.berlin/
                      Gewerblicher Teilnehmer

                      Kommentar


                        #26
                        Seltsam

                        Moin,

                        Charly wiederholt dass, wass ich bereits beschrieben habe. Also macht es doch einfach so! Für Schukogeräte habe ich mir ein Kaltgerätekabel hergestellt, bei dem die Kupplung ohne Schutzkontakt ist! Aber eben Vorsicht. Hier muss man schon wissen, ob Gefahr droht. Ist aber auch messbar. Oder eben die richtige Sorgfalt walten lassen. Warum bei der Oehlbach Dose die Schalterstellung entsprechend gewählt werden muss wurde auch erklärt.

                        Fazit: Durch einfaches messen kommt man sehr schnell zu einem eindeutigen Ergebnis.

                        Gruß Stefan

                        Kommentar


                          #27
                          Zitat von tmr Beitrag anzeigen
                          Hallo,
                          Doch. Es handelt sich um AC-Potentialdifferenzen, bei denen z.B. trotz gleichen RMS-Werts Spektrum und Phasenlagen unterschiedlich sein können.
                          GrussThomas
                          Guten Morgen Thomas,

                          nun haben wir also vier verschiedene Methoden, mit deren Hilfe sich die Geräte korrekt ausphasen lassen:

                          - durch vergleichendes Hören
                          - durch ein Phasen-Prüfgerät
                          - durch die traditionelle Messung mit einem Voltmeter
                          - durch Verwendung eines Spectrum Analyzers

                          Ich denke, für jeden Anspruch und für jede Vorkenntnis ist da etwas dabei...

                          Viele Grüße: Janus...
                          ________________
                          www.qas-audio.de

                          Kommentar


                            #28
                            Guten Morgen Janus,
                            Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
                            nun haben wir also vier verschiedene Methoden, mit deren Hilfe sich die Geräte korrekt ausphasen lassen:

                            - durch vergleichendes Hören
                            - durch ein Phasen-Prüfgerät
                            - durch die traditionelle Messung mit einem Voltmeter
                            - durch Verwendung eines Spectrum Analyzers
                            Ich denke, du hast da was eventuell mißverstanden.
                            Um Geräte auszuphasen, benötigt man ganz sicher keinen Spektrumsanalysator.
                            Stefan hat das ja schon mehrmals ganz gut beschrieben, wie es geht.
                            Ein Multimeter von ALDI für €5 ist dafür völlig ausreichend.
                            Zitat von Janus
                            Es kann durchaus sein, dass der höhere Wert des einen Gerätes identisch ist mit dem niedrigeren Wert eines anderen Gerätes.
                            Trotzdem ist der jeweils niedrige Wert nach Umpolen des Geräts i.d. R. der richtige. Gleiche RMS-Meßwerte bedeuten nicht, daß hier keine Potentialdifferenz zwischen den Geräten möglich ist.

                            Gruss

                            Thomas
                            http://www.highfidelity-aus.berlin/
                            Gewerblicher Teilnehmer

                            Kommentar


                              #29
                              Immer wieder verblüffend, wieviel Verwirrung unter technisch orientierten Menschen herrscht.:zwink:

                              Kommentar


                                #30
                                ...veranschaulichend,

                                in Wort und Bild >>>


                                http://www.audiotronic-service.de/faq/phaseindex.html




                                m.A.E. - respect nature, it´s the only one we have

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X