Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Keces BP-600/1200/2400

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Keces BP-600/1200/2400

    Ich finde bisher keine Tests oder Erfahrungsberichte zu diesem Power Conditioner. Gibt es jemanden, der seine konkreten Ergebnisse hier teilen kann?

    Ich nutze seit einiger Zeit den Furman AC 210. Habe 2 Geräte. Einmal für DAC und Smart Clock und einmal für den Vorverstärker und Endstufe. Beim Röhrenverstärker habe ich noch nichts probiert.

    Konkret wäre ich an folgenden Punkten interessiert:
    1) Direkter Vergleich zwischen Furmann AC 210 und Keces BP-xxx (Hörvergleich und technischer Vergleich).
    2) Es heißt beim Furman, dass man am Besten nur eine Komponenten anschließen sollte. Gilt das auch für den Keces? Kann man sinnvollerweise am Keces einen Verteiler betreiben, falls die Spannung ausreicht?
    3) Verweis auf interessante Seiten im Internet. (Ich habe bisher nicht wirklich etwas brauchbares gefunden.)

    Bin gespannt.
    _________
    piCorePlayer 4.0.0 on rPi 3B+ & Allo DigiOne & Keces DC-116; Mutec MC-3+ Smart Clock; Rega DAC R; Rotel RB/RC-1070; Fezz Audio Titania; Klipsch Forte III

    #2
    Ich besitze seit einiger Zeit den 1200er und bin sehr zufrieden.
    Habe ihn damals gekauft weil er laut Werbe Aussage Störungen von außen und innen gleichermaßen bekämpft. Was auch soweit ich das beurteilen kann gut funktioniert.

    Ich habe am Keces folgende Sachen:

    Das Lineare Netzteil P3, PC, DAC, KHV an den jeweiligen Buchsen.
    Die Buchsen für DAC und KHV hab ich noch gegen Furutech NFC Buchsen getauscht. Später folgen noch die anderen beiden.

    Bin sehr zufrieden mit dem Gerät, kann keine negativen Unterschiede zur klassischen Netzleiste hören. Eher im Gegenteil.

    Hatte davor extra zwei Netzleisten im Einsatz, analog und digital.
    Mit dem Gerät konnte ich darauf verzichten.
    Hab jetzt nur noch eine für den Rest.

    Für meine Kopfhörer Kette reicht der 1200er alle mal, selbst wenn der PC auf volllast läuft (500W~)
    Daher denke ich mal das er auch für größere Lautsprecher Ketten reichen sollte.

    Grüße

    Kommentar

    Lädt...
    X