Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lautsprecherkabeln

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ....die Meinungen scheinen da diametral verschieden zu sein. FM Acoustics z.B. favorisiert Cu- Lautsprecherkabel, die gar nicht dick genug sein können:

    https://www.fmacoustics.com/download...cal-bulletins/ ("Technical Bulletin Nr. 23")
    Gruß
    söckle

    Kommentar


      Zitat von söckle Beitrag anzeigen
      ....die Meinungen scheinen da diametral verschieden zu sein. FM Acoustics z.B. favorisiert Cu- Lautsprecherkabel, die gar nicht dick genug sein können:

      https://www.fmacoustics.com/download...cal-bulletins/ ("Technical Bulletin Nr. 23")
      Eben - dazu gibt es einen alten Spruch: „Jeder Kramer lobt sei War“ :grinser:
      Fritz
      KH: AKG K812, K872, K712, K701, K501, K550, K271 MKII / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44, Denon AH-D7000, Q701
      Tested: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2, Austrian Audio Hi X55

      Kommentar


        Hallo,
        Zitat von söckle Beitrag anzeigen
        ....die Meinungen scheinen da diametral verschieden zu sein. FM Acoustics z.B. favorisiert Cu- Lautsprecherkabel, die gar nicht dick genug sein können:
        https://www.fmacoustics.com/download...cal-bulletins/ ("Technical Bulletin Nr. 23")
        Hehe, sollen sie machen.
        Und dazu schöne fette Anschlußklemmen...:clowni:

        Gruss

        Thomas
        http://www.highfidelity-aus.berlin/
        Gewerblicher Teilnehmer

        Kommentar


          Hallo,
          Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
          War vor etlichen Jahren in der HiFi Fachpresse zu lesen.
          Kannst Dich nicht mehr erinnern?
          Nee, ich glaube nur an den Unsinn, den ich selbst verzapfe...:grinser:
          Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
          PS: Und aus welchen Leiter-Formen bestehen nun die Bahnen auf den Printplatten, die Spulen in den LS Weichen und die Wickeldrähte der Schwingspulen?
          Da kommen wir schon eher zusammen.
          Leiterbahnen sind 35-120µm dick und Spulen wickelt man heute aus 70µm Cu-Folie.
          Wickeldrähte aus 4qmm habe ich noch nicht gesehen.

          Gruss

          Thomas
          http://www.highfidelity-aus.berlin/
          Gewerblicher Teilnehmer

          Kommentar


            Zitat von FritzS Beitrag anzeigen

            PS: Und aus welchen Leiter-Formen bestehen nun die Bahnen auf den Printplatten, die Spulen in den LS Weichen und die Wickeldrähte der Schwingspulen?
            Schön wenn Leiterbahnen ,Weichenverdrahtung , Innenverdrahtung ,Nf / LS und selbst Spulen und das ganze Kontakt Besteck , aus einem und denselben Material , mit fast überall gleichem Isomaterial besteht ...

            Aus Silber

            Kommentar


              Edit: Falsche Stelle, falsche Welle.
              Zuletzt geändert von zeitlos; 11.11.2019, 22:17.

              Kommentar


                Des Haienders Kabelproblem 'scheint' gelöst https://www.spektrum.de/news/der-mag...=pocket-newtab :teach:
                Endlich lassen sich auch 7-stellige Preisschilder rechtfertigen ...

                Kommentar

                Lädt...
                X