Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vorverstärker Blindtest

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Schärfer mit Senf Beitrag anzeigen
    ...
    PS: falls dich stört, daß ich überhaupt etwas schreibe, zu meinen Gunsten oder nicht, das Forum hat eine prima "Ignore-Funktion".
    Ganz und gar nicht, es stört nur wenn du Textfetzen aus meinen Beiträgen kopierst und in einem falschem Zusammenhang wiedergibst...
    Schwarz, 33 1/3rpm und Horn

    Kommentar


      Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
      Ganz und gar nicht, es stört nur wenn du Textfetzen aus meinen Beiträgen kopierst und in einem falschem Zusammenhang wiedergibst...
      1. Habe ich keine Textfetzen kopiert, sondern wahrheitsgemäß deine Aussage wiedergegeben, was...

      2. mit einem Link dahin leicht zu beweisen wäre!

      Was ich mir aber spare, denn das ist völlig am Thema vorbei. Wir wissen ja, daß du unfehlbar bist (bei HIFI ja eh). :zwink:

      Kommentar


        Zitat von Schärfer mit Senf Beitrag anzeigen
        1. Habe ich keine Textfetzen kopiert, sondern wahrheitsgemäß deine Aussage wiedergegeben, was...

        2. mit einem Link dahin leicht zu beweisen wäre!

        Was ich mir aber spare, denn das ist völlig am Thema vorbei. Wir wissen ja, daß du unfehlbar bist (bei HIFI ja eh). :zwink:
        Natürlich, aber wie immer bei dir aus dem Zusammenhang genommen und in einem völlig falschen Zusammenhang neu bewertet:

        Gerätevergleich durch einen Blindtest
        vs.
        Ich höre meine Gräte eine Weile zu Hause um zu hören ob nach einer bestimmten Zeit etwas stört und eine finale Kaufentscheidung zu treffen

        Zwei völlig unterschiedliche Dinge die in KEINEM Zusammenhang miteinander stehen...
        Schwarz, 33 1/3rpm und Horn

        Kommentar


          Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
          Das sehe ich ganz genauso, Franz...!

          Ich experimentiere im Moment mit einem kleinen geschlossenen Subwoofer, der lt. Datenblatt extrem tief zu spielen in der Lage ist. Das seltsame dabei, zumindest am Anfang, dass er völlig anders klingt als übliche Bassreflex-Subwoofer ähnlicher Größe.
          [...]
          Wenn man einige Zeit damit gehört hat, geht einem der Bassbereich des Subwoofers mit dem Port (bei Musik) nur noch auf die Nerven.
          Bassreflex ist nix für kleine Gehäuse und "Schlammschieber-Chassis", wenn es gut werden soll.
          Lest mehr Henry W. Ott, Douglas C. Smith und Ralph Morrison!

          Kommentar


            Das nehme ich genauso wahr.

            Bei Filmen darf es ruhig krachen und ich habe nichst gegen ausufernde "Schlammschieberei". Bei Stereowiedergabe über Lautsprecher stellt es sich für mich anders dar. Ob ein korrekt eingemessener, für Musikwiedergabe geeigneter Subwoofer überkaupt mitläuft ist im ersten Moment gar nicht so leicht herauszuhören. Wenn der Subwoofer alleine läuft hört man bei gemäßigten Lautstärken von diesem kaum etwas; ich selber muss dann in solchen Fällen die Finger an den Tieftöner legen weil ich nicht sicher bin ob er überhaupt läuft.

            Bei Musikwiedergabe - wie gesagt bei korrekt eingepegeltem Subwoofer - hört es sich auch erstmal gar nicht so an, als seien da mehr Bässe als zuvor im Spiel. Die Änderung im Klangbild drückt sich dabei eher so aus, als sei die Räumlichkeit, Ortbarkeit und Klarheit des gesamten Klangbildes besser. Erst wenn Instrumente tatsächlich sehr tief in den Frequenzkeller hinabsteigen wird offenbar, dass es immer tiefer hinuntergeht ohne dass der Pegel irgendwann nachlassen würde, bis hin in den subsonischen Bereich der sich praktisch nicht mehr hören sondern mit dem Körper nur noch erfühlen lässt.

            Wenn dann im Blickfeld nur noch zwei sehr kleine, kompakte Lautsprecher zu sehen sind ist der Effekt verblüffend, vor allem wenn man den Sub mittendrin ausschaltet. Erst dann wird oft ers wirklich bewusst was da jetzt fehlt. Faszinierend...

            Viele Grüße: Janus...
            .
            ________________
            www.qas-audio.de

            Kommentar


              Bei Stereowiedergabe über Lautsprecher stellt es sich für mich anders dar. Ob ein korrekt eingemessener, für Musikwiedergabe geeigneter Subwoofer überkaupt mitläuft ist im ersten Moment gar nicht so leicht herauszuhören. Wenn der Subwoofer alleine läuft hört man bei gemäßigten Lautstärken von diesem kaum etwas; ich selber muss dann in solchen Fällen die Finger an den Tieftöner legen weil ich nicht sicher bin ob er überhaupt läuft.
              Zustimmung.

              Bei Musikwiedergabe - wie gesagt bei korrekt eingepegeltem Subwoofer - hört es sich auch erstmal gar nicht so an, als seien da mehr Bässe als zuvor im Spiel. Die Änderung im Klangbild drückt sich dabei eher so aus, als sei die Räumlichkeit, Ortbarkeit und Klarheit des gesamten Klangbildes besser.
              Nochmals Zustimmung.

              Ob eine Subunterstützung bei Musikwiedergabe - nur darauf beziehe ich mich hier - einen Vorteil erzielt, hängt meiner Erfahrung nach einzig davon ab, ob es gelingt, den sub mit den Hauptlautsprechern phasenbezogen korrekt spielen zu lassen. Und das ist leichter gesagt als getan.

              Kommentar

              Lädt...
              X