Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ECM jetzt auf Tidal verfügbar

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ECM jetzt auf Tidal verfügbar

    Habe heute festgestellt dass Aufnahme des ECM nun über Tidal gestreamt werden können.

    LG
    Manfred

    #2
    Zitat von mannitheear Beitrag anzeigen
    Habe heute festgestellt dass Aufnahme des ECM nun über Tidal gestreamt werden können.

    LG
    Manfred
    Tatsächlich. Ich glaube, jetzt kann ich das CD rippen endgültig einstellen.

    Danke für den Hinweis, Manfred !

    VG Uli

    Kommentar


      #3
      Auch auf spotify sehr viel zu finden!
      Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

      Kommentar


        #4
        Keith Jarret "The Köln Concert" gibt es bei Tidal als 96/24 HighRes (MQA).
        Hatte ich mir noch vor Kurzem für meine Festplatte besorgt. Die Zeit hätte ich mir sparen können...

        VG Uli

        Kommentar


          #5
          Zitat von maasi Beitrag anzeigen
          Tatsächlich. Ich glaube, jetzt kann ich das CD rippen endgültig einstellen.

          Danke für den Hinweis, Manfred !

          VG Uli
          Naja, im Erbfall oder im Pleitefall des Anbieters sind die CD's schon noch da, die Onlineeinkäufe sind auf Ewig weg. Ausserdem sind die Inhalte bei vielen Anbietern nur eine Zeit lang vorhanden, hat man sie nicht auf HDD geladen sind sie dann nicht mehr herunterladbar = umsonst gezahlt.

          Kommentar


            #6
            Gekauftes sollte man auch gleich herunterladen...natürlich....
            Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

            Kommentar


              #7
              Zitat von icarni Beitrag anzeigen
              Naja, im Erbfall oder im Pleitefall des Anbieters sind die CD's schon noch da, die Onlineeinkäufe sind auf Ewig weg. Ausserdem sind die Inhalte bei vielen Anbietern nur eine Zeit lang vorhanden, hat man sie nicht auf HDD geladen sind sie dann nicht mehr herunterladbar = umsonst gezahlt.
              Hallo Icarni,

              mir persönlich geht es gar nicht um den Eigentumserwerb an CDs (im Gegenteil - irgendwann, weiß man gar nicht mehr, wohin mit den ganzen CDs), sondern um die Möglichkeit des Hörens.

              Und dies mit Zugriff auf möglichst viel Musik, in möglichst guter Qualität, ohne jede Wartezeit.

              Tidal ist im Übrigen kein Downloadprotal für Onlinekäufe, sondern ein reiner Streamingdienst. Die Nutzung kostet mich 20 € im Monat, die ich gerne auf Dauer zu zahlen bereit bin. Früher habe ich viel mehr für den Kauf von CDs ausgegeben - und leider oftmals CDs gekauft, die mir dann doch nicht gefielen.

              Wenn Tidal zum Pleitefall werden sollte, dann wechsele ich einfach zu einem anderen Streamingdienst. Kein Problem.

              Du hast natürlich recht, im Erbfall bekommen meine Kinder weniger CDs, als wenn ich einfach so wie früher weiter gemacht hätte. Dafür kann ich meinen Kindern allerdings mehr Geld vererben, was denen letztlich lieber ist, denn die haben eh einen anderen Musikgeschmack :zwink:.

              VG Uli

              P.S.

              Wenn Du einen anderen Weg gehst, dann ist das für mich okay. Jeder soll das machen, was er für richtig hält. rost:

              Kommentar


                #8
                Selbst wenn man Musikkäufe downlädt muss man doch gelegentlich eine Backupkopie machen, bei der CD hat man das Backup-Medium schon dabei. Ich tue die CD-Hülle gleich wegwerfen und behalte nur das Booklet und die CD in einem dieser Sammleralben, da ist das Aufbewahren kein Thema. Und hören tue ich dann die Rip's.

                Soweit ich weiss ist doch beim Tidal und wie sie alle heissen oder bei manchen davon zumindest kein OFFline-Hören möglich, downloaden gar nicht vorgesehen, wie Du schon sagst.

                Ich war aber auch nur auf Deinen Satz aufgesprungen, man könne sich das Rippen ersparen...... streaming ist dann doch was anderes, das ist mir schon klar.

                Kommentar


                  #9
                  Bisher hab ich mich mit den streaming-Diensten a la Tidal & Co. auch noch nicht so ausgiebig beschäftigt, aber so langsam reizt der Zugriff auf diese große Menge an Musik unterschiedlichster Musikstile schon.

                  Eines ist mir bisher nicht ganz klar geworden. Ich habe Zugriff auf die Musik, kann diese aber nicht downloaden bzw. auf der Festplatte abspeichern, richtig? Ein offline-abspielen der Musik wäre demnach nicht möglich?

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von scott Beitrag anzeigen
                    Bisher hab ich mich mit den streaming-Diensten a la Tidal & Co. auch noch nicht so ausgiebig beschäftigt, aber so langsam reizt der Zugriff auf diese große Menge an Musik unterschiedlichster Musikstile schon.

                    Eines ist mir bisher nicht ganz klar geworden. Ich habe Zugriff auf die Musik, kann diese aber nicht downloaden bzw. auf der Festplatte abspeichern, richtig? Ein offline-abspielen der Musik wäre demnach nicht möglich?
                    Korrekt, ein offline Hören ist fast kaum vorgesehen. Und wenn, dann nur gegen Zusatzgebühr, die i.d.R. dem CD-Kauf bzw. -Download entspricht, und oftmals nur als mp3@320, nicht als flac.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von icarni Beitrag anzeigen
                      Korrekt, ein offline Hören ist fast kaum vorgesehen. Und wenn, dann nur gegen Zusatzgebühr, die i.d.R. dem CD-Kauf entspricht.
                      ok, danke für die Info.
                      Vielleicht sollte man sich auch einfach von der Sammelleidenschaft ein wenig verabschieden. Habe jahrelang, alles erdenkliche auf Festplatten abgespeichert, samt eingescannten Booklets.
                      Ein guter Freund von mir war leidenschaftlicher Sammler von MFSL-Alben, die ich mir dann alle auf Festplatte ziehen durfte. Ich habe sozusagen seine "Sicherungskopie" :zwink:
                      Diese tollen Aufnahmen möchte auch nicht missen, aber dennoch...alles und jedes auf Festplatte zu ziehen, wie ich es jahrelang tat, hat schon etwas pathologisches.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von scott Beitrag anzeigen
                        ... aber dennoch...alles und jedes auf Festplatte zu ziehen, wie ich es jahrelang tat, hat schon etwas pathologisches.
                        Ok, so habe ich das nicht gesehen. Ich dachte vielmehr, dass das Hören bzw. besser gesagt, der Konsum von 10 neuen CD's am Tag, weil es ja dank Flatrate nichts kostet, die zudem auch noch ein Algorythmus für mich zusammenstellt, und meint, dies und jenes "könnte mir auch gefallen", dass eher dieses etwas pathologisches hätte.

                        Apropos Spotify, ich wollte es gar nicht glauben, aber ein Spezl hat mir das am Wochenende vorgeführt. Wenn Du ein Song hören willst und es ist auf der CD an 8. Stelle, dann darfst du das Album suchen und die 7 Stücke davor abspielen (vorspulen geht nicht, klar), damit du auf Nr. 8 kommst, was du hören wolltest. Direkt Nr. 8 abspielen geht nur, wenn man Premiumkunde wird. Ich wollte das gar nicht glauben, dass sie auf eine solch plumpe Tour versuchen, dass du Premiumkunde wirst, wenn das der Fortschritt ist, naja ........ Schönes WE allerseits!!
                        Zuletzt geändert von icarni; 10.11.2017, 19:42.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von icarni Beitrag anzeigen
                          Korrekt, ein offline Hören ist fast kaum vorgesehen. Und wenn, dann nur gegen Zusatzgebühr, die i.d.R. dem CD-Kauf bzw. -Download entspricht, und oftmals nur als mp3@320, nicht als flac.
                          Das ist so nicht ganz korrekt - zumindest nicht bei Qobuz.

                          Es gibt dort zwei verschiedene Streaming-Abo: Sublime und Sublime+
                          Ich habe das normale Abo. Es gibt eine Hersteller-APP für iOS und PC - für andere Plattformen auch, kann dazu aber wg. Nichtbenutzung keine Info geben (also Android + MAC).

                          In besagter APP für iOS kann man ganze Alben lokal speichern, so dass ein Offline-hören über/in der APP möglich ist. Einzige Bedingung: man muss 1x monatlich „Online“ gehen, damit das Abo bestätigt wird. Danach kann man wieder einen Monat „offline“-hören.
                          Dann gibt es noch den lokalen Cache - alles, was in der APP abgespielt wird, landet in diesem Cache und kann ebenfalls „offline“-gehört werden.
                          Wird der Speicherplatz auf dem i-Gerät irgendwann knapp, gibt es eine Funktion „lokalen Cache löschen“, die „Downloads“ bleiben jedoch auf dem Gerät weiterhin gespeichert und offline verfügbar (mit o.g. Monatsprüfung).
                          Das alles übrigens in echter CD-Qualität, also 44,1/16! Man kann aber auch in der APP prima konfigurieren - im WLAN CD-Quali und unterwegs MP3 oder streaming disablen.
                          Das +-Abo erlaubt auch das Streaming von Hires - ist allerdings teurer.

                          Ein zusätzlicher Vorteil des Sublime-Abos ist, dass es den regulären Download von Alben von der Webseite (in FLAC/ALAC und/oder MP3) meistens um 1/3 reduziert vom „normalen“ Preis gibt.
                          Die FLAC-Dateien sind nicht kopiergeschützt und DRM-frei. Gekaufte Alben lassen sich übrigens auch mit dem kleinen Abo in der gekauften Auflösung streamen - bis hin zu 192/24!

                          Was in den einzelnen Implenemtierungen der Streamer (Linn, Auralic, LUMIN, Melco, etc.) möglich ist, kann ich leider nicht sagen. Gleiches gilt für Tidal, nach meinem dreimonatigem Probe-Abo habe ich wieder gekündigt. Ist auch schon ein Jahr her...

                          Soweit für´s erste - wer Fragen hat - gerne... rost:
                          Gruß, Tom
                          ... enjoy your music

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von tom539 Beitrag anzeigen
                            Ein zusätzlicher Vorteil des Sublime-Abos ist, dass es den regulären Download von Alben von der Webseite (in FLAC/ALAC und/oder MP3) meistens um 1/3 reduziert vom „normalen“ Preis gibt.
                            ... z.B. die heute veröffentlichte „Vol. 2“ von Jazz Loves Disney:



                            CD-Quali: 12,99 €
                            Hires (96/24): 17,48€
                            Hires mit Sublime-Abo: 9,96€ :dancer:

                            http://www.qobuz.com/de-de/album/jaz...245?qref=dac_7
                            Gruß, Tom
                            ... enjoy your music

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von icarni Beitrag anzeigen
                              Korrekt, ein offline Hören ist fast kaum vorgesehen. Und wenn, dann nur gegen Zusatzgebühr, die i.d.R. dem CD-Kauf bzw. -Download entspricht, und oftmals nur als mp3@320, nicht als flac.
                              Sorry, bezogen auf Tidal ist das nicht korrekt. Offline Hören auf (ich glaube auf bis zu 3) mobilen Geräten ist im Preis von 20 € enthalten.

                              Das nutze ich persönlich zwar noch nicht (erst wenn ich einen entsprechenden DAP habe, mein Fiio X5 II kann das noch nicht), aber meine beiden ältesten Kinder nutzen das auf ihren Handys. Deswegen sind die auch dafür, dass ich ein Tidal-Abo habe - und die wollen gar nicht, dass ich für ihr Erbe weiter CDs kaufe :zwink:.

                              VG Uli

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X