Announcement

Collapse
No announcement yet.

Klang- und Soundbeeinflussungsmöglichkeiten bei der Musikwiedergabe über PC

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    CD-9010/CD-9010CF Rundfunk-CD-Player

    Hallo Zusammen!

    Hier ein vielleicht sehr interessantes und solides Gerät für CD-Wiedergabe.









    http://www.tascam.de/cd-9010.html

    Grüße Truesound
    Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

    Comment


      Die Bilder sind viel zu klein. Da kann man ja kaum erkennen was zu sehen ist. Ich bestell' mir mal 'nen neuen Bildschirm.
      Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks

      Comment


        Originally posted by Höhlenmaler View Post
        Die Bilder sind viel zu klein. Da kann man ja kaum erkennen was zu sehen ist. Ich bestell' mir mal 'nen neuen Bildschirm.
        So sieht man gleich wie der so verarbeitet ist..... ein tolles funktionales Gerät ...
        wenigstens mal ein ordentliches durchdachtes Bedienfeld
        Last edited by Truesound; 05.05.2012, 23:00.
        Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

        Comment


          Spatial Audio Designer

          Eines der wohl innovativsten Produkte des Jahres




          http://www.spatial-audio-designer.de/

          Hörbeispiele:
          http://www.headphone-surround3d.de/index.php/about.html

          http://www.blu-elements.de/forsenses2.html


          http://www.proaudio.de/de/news/recor...-designer.html
          Last edited by Truesound; 06.05.2012, 00:19.
          Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

          Comment


            WooAudio WA5 Headphone Amplifier




            http://www.headfonia.com/true-beauty...one-amplifier/
            Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

            Comment


              Manley Neo-Classic 300B Preamplifier RC

              Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

              Comment


                Apex Pinnacle






                http://www.google.de/imgres?imgurl=h...9QEwBg&dur=396
                Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                Comment


                  Lautsprecher Management System HD2






                  "Das Lautsprecher Managementsystem HD2 liefert mit einem Dynamikbereich von mehr als 130 dB, kombinierbarer IIR und FIR Entzerrung und getrennten Peak und RMS Limitern für Verstärker und Lautsprecher pro Ausgang die idealen Voraussetzungen für kristallklaren Klang.



                  Gerätevarianten
                  Die Geräte sind mit und ohne Dante sowie als Blackbox-Versionen mit und ohne Dante erhältlich. Für z.B. Installationen, bei denen ein direkter Zugang am Gerät unnötig bzw. ungewollt ist, bedeutet dies eine deutliche Kostenreduktion.

                  Einbaumodule
                  Das Kernmodul des HD2 ist auch einzeln erhältlich, z.B. für den Einbau in das Lautsprechergehäuse oder ein eigenes Gehäusedesign. Es müssen nur die Spannungsversorgung und Ein- und Ausgangsbuchsen zur Verfügung gestellt werden. Die Ethernet-Schnittstelle befindet sich auf dem Modul, so dass die Fernbedienung per TCP/IP über die Windows-Software ebenso gewährleistet ist.
                  Die Maße der Module sind 11 × 13 cm (4 Ausgänge) bzw. 20 × 13 cm (8 Ausgänge).
                  Features
                  96 kHz / 48 bit Verarbeitung
                  ADC Eingänge umschaltbar zwischen 4 normalen oder 2 Zweibereichswandlern mit erhöhtem Dynamikbereich (> 130 dB)
                  AES/EBU digital IO
                  Dante Audionetzwerk IO
                  Wordclock IO (Dante Gerät)
                  Abtastratenwandler für Eingangssignale <> 96 kHz
                  8 analoge Ausgänge
                  Ansteuerung über Ethernet (TCP/IP) und RS232 Schnittstelle
                  Software HD2Control verfügbar
                  Mainboard als Einbaulösung erhältlich
                  Geräte erhältlich als Blackbox (Installationen), auch ohne Dante
                  Variante mit 4 Ausgängen erhältlich
                  Signalverarbeitung
                  IIR filter: bis zu 96 parametrische Filter frei konfigurierbar
                  IIR Frequenzweichenfilter mit Flankensteilheiten von 6-60 dB/Oktave
                  1 FIR filter pro Ausgangskanal
                  Entzerrung mit linearer und minimaler Phase möglich
                  Max. Frequenzauflösung der FIR Filter: 3 Hz
                  Limiterschwellen für Verstärker (Peak und RMS) und Lautsprecher (Peak und Thermo) getrennt einstellbar
                  Berechnung der FIR Filter aus den Lautsprechermessungen mittels Crossover-Wizard in Monkey Forest
                  Audio Performance
                  Max. Eingangspegel +28, +21, or +15 dBu (einstellbar)
                  Max. Ausgangspegel +18 dBu
                  Frequenzgang (-0.5 dB) 4 bis 45 kHz
                  Dynamischer Bereich
                  ADC > 130 dB (Zweibereichsmodus)
                  118 dB (Normaler Betrieb)
                  DAC 121 dB
                  Insgesamt 121 dB (Zweibereichsmodus)
                  THD (1 kHz)
                  ADC -113 dB (+4 dBu)
                  -105 dB (0 dBFS)
                  DAC -110 dB (+4 dBu)
                  -102 dB (+18 dBu)
                  Alle Angaben ref. 20 Hz – 20 kHz, lineare Bewertung

                  Referenzen:

                  http://www.four-audio.com/de/referen...-anwender.html
                  Attached Files
                  Last edited by Truesound; 08.05.2012, 19:59.
                  Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                  Comment


                    Welches Röhrenverstärker-Simulation-Plugin ist das klanglich beste? Wie weit entfernt ist die Klangsimulation solch eines Plugins vom Klang eines wirklichen Röhrenverstärkers?

                    Comment


                      Professional Netzwerk Audio Player DN-700H







                      Features

                      • Streamt Audio über DLNA™ Medienserver wie
                      PC, MAC, Smartphone, Handheld oder NAS
                      • AirPlay™ Streaming
                      • Zugriff auf mehr als 20.000 Internet Radio Stationen
                      • UKW/MW-Tuner mit RDS und Radiotext
                      • Front-USB-Schnittstelle zum direkten Abspielen von
                      Musikdateien inkl. Digital Direct Play
                      • Streaming von MP3, WMA, AAC,
                      FLAC bis 96kHz/24 bit (2-Kanal) und WAV-Audio-Dateien
                      • OLED Display, übersichtlich und informativ
                      • “Logic Navigation“ Tasten, beleuchtet
                      • Installationsassistent mehrsprachig
                      • Monitorlautsprecher schaltbar
                      • Kopfhöreraugang regelbar
                      • Analogausgang symmetrisch (XLR) mit Pegeltrimmern
                      • Analogausgang unsymmetrisch (Cinch/RCA)
                      • Digitalausgang: optisch (TOSLINK)
                      • Serielle Schnittstelle RS-232C (D-Sub 9P)
                      • IP-Steuerung (RJ45)
                      • DENON Remote App steuerbar
                      • IR-Fernbedienung RC-1159 mit GLO-Keys
                      • Netzkabel abnehmbar (C13/Schuko)
                      • 19"/1HE mit abnehmbaren Rackmounts

                      http://www.dm-pro.eu/attachments/pro...-700hleafg.pdf

                      Bedienungsanleitung
                      http://www.dm-pro.eu/attachments/pro...emdeuimv00.pdf
                      Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                      Comment


                        Sennheiser HDVD 800



                        Erstklassige Technik mit ausgesuchten Bauteilen
                        Die Signalverarbeitung des HDVD 800 ist vollsymmetrisch, das heißt, auch der Signalausgang, und somit die Anbindung an den Kopfhörer, erfolgt symmetrisch. „Durch das vollsymmetrische Prinzip werden Störungen und Verzerrungen wirkungsvoll kompensiert“, erklärt Axel Grell, Senior Acoustical Engineer bei Sennheiser. Für die symmetrische Anbindung an den Kopfhörer setzt Sennheiser speziell angefertigte Kabel ein. Der Anschluss des Hörers über den normalen 6,3mm-Klinkenstecker ist ebenfalls möglich.
                        Neben den symmetrischen Eingängen verfügt der HDVD 800 zudem über eine asymmetrische Eingangsbuchse; die eingehenden Signale werden vor der Weiterverarbeitung symmetriert. Digitale Quellen werden rückseitig über AES/EBU-Input, S/PDIF (optisch und koaxial) oder USB angeschlossen. Der USB-Audio-Standard 2.0. ermöglicht eine Datenübertragung mit 24 Bit bei 192 kHz.
                        Um das Klangpotential des HDVD 800 mit jeder Tonquelle voll ausschöpfen zu können, ermöglicht ein Gain-Drehschalter auf der Rückseite des Geräts die einfache Anpassung der Verstärkungsleistung je nach vorliegender Eingangsspannung.
                        Der HDVD 800 wurde nach streng audiophilen Maßstäben konzipiert: „Die Materialwahl wurde bis ins kleinste Detail durchdacht, um das Klangpotenzial des Verstärkers voll auszuschöpfen. In Hörtests wurden die klanglichen Aspekte jedes einzelnen Bauteils beurteilt und schließlich die optimale Kombination ausgewählt“, sagt Maurice Quarré.

                        Merkmale:
                        voll symmetrische Signalverarbeitung
                        D/A-Wandler 24 Bit / 192 kHz
                        Digital-Eingänge: AES/EBU, S/PDIF koaxial und optisch, USB-B 2.0/3.0
                        Analog-Eingänge: symmetrisch XLR und asymmetrisch RCA

                        Der neue digitale HDVD 800 wird ab September an die weltweiten Sennheiser-Vertriebspartner ausgeliefert.

                        Modell:
                        Sennheiser HDVD 800
                        Preis:voraussichtlich 1.499 Euro

                        Quelle: AV-Magazin
                        http://www.av-magazin.de/Ton_News.49...e20adc3.0.html
                        Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                        Comment


                          In-Ear deluxe IE 800

                          In-Ear deluxe




                          Der IE 800 von Sennheiser ist der Kopfhörer mit den meisten Innovationen pro Quadratmillimeter. Und genau aus diesem Grund kann sich der ‚kleine In-Ear-Hörer’ durchaus mit den ‚großen High-End-Kopfhörern’ messen. Er steckt voller bahnbrechender Ideen, um dem audiophilen Klangideal auch unterwegs so nah wie möglich zu kommen.

                          In Sachen Klangqualität sind Ohrkanalhörer in der Vergangenheit an ihre Grenzen gestoßen. Doch der IE 800 setzt neue Maßstäbe: Mit ihm erweitert
                          Audiospezialist Sennheiser das Top-Segment um einen portablen Kopfhörer der
                          Spitzenklasse. „Der IE 800 kann in unserem High-EndPortfolio klanglich ohne Probleme mithalten. Mit ihm ist es Sennheiser erstmals gelungen, portablen Musikgenuss mit High-End-Qualität zu vereinen“, sagt Maurice
                          Quarré, Director Product Lifecycle Management Sennheiser Consumer Electronics. Der dynamische In-Ear-Hörer fasziniert durch brillante Höhen, präzise Tiefenwiedergabe und ein detailreiches Klangbild in einem Übertragungsbereich von 5 bis 46.500 Hz.
                          Der IE 800 überzeugt nicht nur durch innovative Technologie, sondern zugleich durch modernes Design und hochwertige Materialien wie das aus Keramik gefertigte Gehäuse. Eine puristische Formensprache und schwarz-silberne Farbgebung verleihen ihm das gewisse Extra. Entwickelt und konstruiert wurde der High-EndHörer in der Sennheiser-Unternehmenszentrale in Deutschland. Hier wird der neue In-Ear-Hörer nun auch gefertigt. Outstanding In-Ear Sound System Im Inneren des IE 800 verbergen sich viele kleine Innovation: Herzstück ist der von Sennheiser entwickelte Extra-Wide-Band-Wandler (XWB). Er ist mit seinen nur 7 mm Durchmesser der kleinste Breitband-Schallwandler, der derzeit in einem dynamischen Kopfhörer zu finden ist. Sein Funktionsprinzip garantiert selbst bei hohem Schalldruckpegel einen verzerrungsfreien Klang. „Bisher kamen in hochwertigen In-Ear-Kopfhörern so genannte Balanced-Armature Multi-Driver zum Einsatz“, erklärt Senior Accoustical Engineer Axel Grell. „Um das gesamte Audiospektrum wiedergebenzu können, werden dabei mehrere schmalbandige
                          Wandler parallel betrieben. Dies hat allerdings minimale Sprünge und zeitliche
                          Verschiebungen bei der Musikwiedergabe zur Folge.“ Der von Sennheiser entwickelte XWB-Wandler im Miniaturformat kann das gesamte hörbare Frequenzspektrum und darüber hinaus einwandfrei wiedergeben. Der Vorteil:Musik wird sauber und zeitlich "auf den Punkt" genau wiedergegeben.
                          Mit dem Ziel, das Klangpotenzial des Premiumhörers voll auszuschöpfen, entstand eine weitere kleine Innovation: ein belüftetes Magnetsystem. Die Idee ist einfach und kam erstmalig beim High-End-Hörer HD 700 zum Einsatz. „Durch die Auf- und Abbewegung der Membran entsteht im Gehäuse des Magnetsystems ein Luftstrom, der die Membran in minimaleTaumelbewegungen versetzt“, erläutert Axel Grell. „Zwei exakt definierte Löcher im Gehäuse, die direkt unter dem Magneten positioniert sind, ermöglichen eine gezielte Führung dieses Stroms. Dadurch werden die Taumelbewegungen der Membran reduziert und der Klirrfaktor auf weniger als 0,06 Prozent reduziert. Innovativer Zwei-Kammer-Absorber Mit dem IE 800 gelingt es Sennheiser zudem erstmalig, die Problematik des so genannten ‚Maskierungseffekts’ zu lösen. Dieser Effekt, der zur Verminderung der Klangqualität führt, ist durch die Funktionsweise des Ohrs bedingt. „Das menschliche Gehör kann in einem Geräusch leise Frequenzanteile nicht wahrnehmen, wenn gleichzeitig in einem darunterliegenden Frequenzbereich deutlich lautere Töne
                          auftreten“, erklärt Axel Grell. „Das bedeutet, dass beispielsweise bei sehr lauten Bässen gleichzeitig sehr leise Töne im mittleren Frequenzbereich verdeckt beziehungsweise maskiert werden. Hörbar wird dies vor allem bei In-Ear-Kopfhörern: Durch das Verschließen des Ohrkanals durch den Hörer treten normalerweise Resonanzen auf, die zu einer starken Überhöhung im Bereich von 7kHz bis 8kHz führen, welche die eigentlichen Höhen verdeckt.“ Genau diese Problematik wird beim IE 800 überwunden. Durch den von Sennheiser patentierten Zwei-Kammer-Absorber wird die Energie der Resonanz aufgenommen, es entsteht keine Überhöhung im Frequenzgang und alle Frequenzanteile – selbst die feinsten Nuancen – im Musikmaterial werden hörbar. Feinster Tragekomfort

                          Zu besten Klangeigenschaften gesellen sich exzellente Trageeigenschaften:

                          Das Gehäuse des IE 800 besteht aus kratzfester, hautfreundlicher Keramik, und die Ohrpolster aus hautfreundlichem Silikon. So wird sichergestellt, dass keinerlei Allergien oder Hautirritationen hervorgerufen werden. Um optimalen Sitz zu garantieren entwickelte Sennheiser nach umfassenden, internationalen ErgonomieStudien neue Ohradapter in ovaler Form. Je nach Präferenz kann der Anwender aus einer Auswahl an ovalen (SM/ML) und runden (S/M/L) Adaptern wählen. Ein Schutzgitter am Ohrpolster schützt den Wandler wirksam vor Verschmutzungen.

                          Quelle: Sennheiser
                          Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                          Comment


                            RME erneuert Digicheck 5.43

                            Eine weitere sehr interessante Neuerung bei RME betrifft die Meteringsoftware Digicheck jetzt in Version 5.43 die nun auch Loudness-Metering nach aktueller ITU 1770 und EBU R 128-Spezifikation beherrscht.

                            http://www.rme-audio.de/downloads.ph...oads_digicheck
                            Last edited by Truesound; 06.06.2012, 20:07.
                            Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                            Comment


                              Weitere RME Updates

                              Desweiteren hier noch mal ob zutreffend ein Blick hineinwerfen...

                              http://www.rme-audio.de/downloads.ph...s_driver_hdspe


                              http://www.rme-audio.de/downloads.ph...oads_driver_uc

                              http://www.rme-audio.de/downloads.ph...river_fireface
                              Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                              Comment


                                Linn Records vetreibt im Zukunft ausgewählte DGG Titel in 24 Bit

                                Linn Records vetreibt im Zukunft ausgewählte DGG Titel in 24 Bit. Eine entsprechende Vereinbarung schlossen Universal Music mit Linn Geschäftsführer Gillad Tiefenbrunn.
                                Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                                Comment

                                Working...
                                X