Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klang- und Soundbeeinflussungsmöglichkeiten bei der Musikwiedergabe über PC

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Klang- und Soundbeeinflussungsmöglichkeiten bei der Musikwiedergabe über PC

    Hallo Zusammen!

    Wer bereits den PC/MAC als Tonquelle verwendet den eröffnen sich damit weitere Möglichkeiten den Klang verschiedenster Aufnahmen nach eigenem Geschmack und Belieben zu verändern bzw. zu beeinflussen.Ihr möchtet gelegentlich mal wieder etwas Vintage Sound eines Röhrenverstärkers oder den Sättigungssound einer hart angefahrenen Bandmaschine hören -obwohl die jeweilige Aufnahme ursprünglich "klinisch" digital hergestellt wurde etc.....:lol:

    Hier einmal ein paar interessante Links wo ihr dazu fündig werden könnt. Es handelt sich dabei um wirklich hochwertige Plug-ins und beim genaueren stöbern auf der UAD oder auch WAVE Homepage könnt ihr erkennen auf welchen eurer Tonträger ihr "unbewußt" den Klang dieser Plugins schon gehört haben könntet. Auf den Seiten aber auch bei You tube findet ihr dazu eine ganze Reihe an Demovideos vor:

    http://www.uaudio.com/
    http://www.uaudio.com/store/special-...-recorder.html
    http://www.uaudio.com/blog/studer-a8...recorder-demo/
    http://www.uaudio.com/blog/fairchild-670-demo/
    http://www.uaudio.com/store.html#mastering
    http://www.samplitude.com/
    http://www.samplitude.com/de/audio-p...uite.1623.html
    http://www.waves.com/content.aspx?id=10237

    Grüsse Truesound
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Truesound; 09.08.2011, 05:46.
    Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

    #2
    SPL Plugins

    Hier eine weitere gute und Bekannte Adresse für tolle Plugins SPL:

    http://spl.info/index.php?id=331&L=0

    http://www.youtube.com/watch?v=yh9W4...layer_embedded

    http://www.youtube.com/watch?v=h225K...layer_embedded

    http://www.youtube.com/watch?feature...&v=chHRxg8x0Wk
    Angehängte Dateien
    Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

    Kommentar


      #3
      Aus Mono mach Stereo:VoiCode for Pyramix 7

      Guckst du:
      http://www.youtube.com/watch?v=Dqo09...=youtube_gdata

      :lol:
      Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

      Kommentar


        #4
        Wave Plugins

        Hallo Zusammen!

        Mit diesen Plugins kann man sehr intutiv arbeiten:

        http://www.waves.com/content.aspx?id=11575

        Ein weiteres Schmankerl:

        http://www.waves.com/Content.aspx?id=260

        Grüsse Truesound
        Angehängte Dateien
        Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

        Kommentar


          #5
          UAD Cambridge EQ

          Hallo Zusammen!

          Hier ein weiteres mächtiges Werkzeug:

          http://www.youtube.com/watch?v=vj5aa...eature=related

          Grüsse Truesound
          Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

          Kommentar


            #6
            UAD Audio Plugin Neve 88RS

            Hallo Zusammen!

            Hier ein tolles Plugin von einer der besten Analogkonsolen der Welt.

            http://www.youtube.com/watch?v=b2zz2ya1_70

            Grüße Truesound
            Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

            Kommentar


              #7
              SSL 4000 Series Plug-In Trailer for UAD-2

              Die SSL 4000G

              Unzählige Rockproduktionen der Musikgeschichte wurden auf dieser Konsole produziert.

              http://www.youtube.com/watch?v=NBj7m...eature=related

              Grüsse Truesound
              Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

              Kommentar


                #8
                Hallo Zusammen!

                Hier ein Stück interessante Hardware mal abseits des PCs....

                Grüße Truesound
                Angehängte Dateien
                Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                Kommentar


                  #9
                  Vintage Phillips LHH-2000-Remember good old times

                  Hallo Zusammen!

                  Auch anno 1985 konnte man schon hervorragend CD hören...ohne sich dabei die Ohren zu verbrennen....

                  http://www.dutchaudioclassics.nl/phi...r_system_1985/

                  http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=yuhm-QDwcpg


                  Grüße Truesound
                  Angehängte Dateien
                  Zuletzt geändert von Truesound; 04.09.2011, 15:35.
                  Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Truesound Beitrag anzeigen
                    Hallo Zusammen!

                    Auch anno 1985 konnte man schon hervorragend CD hören...ohne sich dabei die Ohren zu verbrennen....

                    http://www.dutchaudioclassics.nl/phi...r_system_1985/

                    http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=yuhm-QDwcpg


                    Grüße Truesound
                    aber wohl nackt auf der Strasse da man Haus und alle Klamotten verkaufen musste um sich den zu leisten rost:

                    Gruss Marc

                    P.S. ich höre mit einem 4fach TDA 1543 ohne Oversampling und der kann durchaus mit dem modernen Zeugs mithalten.
                    Schwarz, 33 1/3rpm und Horn

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
                      aber wohl nackt auf der Strasse da man Haus und alle Klamotten verkaufen musste um sich den zu leisten rost:

                      Gruss Marc

                      P.S. ich höre mit einem 4fach TDA 1543 ohne Oversampling und der kann durchaus mit dem modernen Zeugs mithalten.

                      Hallo Marc!

                      Nicht unbedingt es ist alles relativ.Es gab damals schon sehr teures High End was das gleiche kostete.So ein Gerät musste man natürlich auch mit den Top Referenzen des High End Bereiches preislich vergleichen. Mit den TDA´s konnte man schon sehr weit kommen....
                      siehe z.b. hier:

                      http://mcintyre-hifi.de/p_DigitalAudio.php

                      Grüße Truesound
                      Zuletzt geändert von Truesound; 05.09.2011, 01:24.
                      Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                      Kommentar


                        #12
                        Flux-Mächtige Tools zur Audioanalyse

                        Hallo Zusammen!

                        Hier ein mächtiges Audioanalyse Tool:

                        http://www.youtube.com/watch?v=JL_Bd9-L2rI

                        http://www.fluxhome.com/products/plu..._surround.html


                        Grüße Truesound
                        Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                        Kommentar


                          #13
                          Ampex ATR-102 Mastering Tape Recorder Plug-In Trailer for UAD-2

                          Hallo Zusammen!

                          Hier eine interessante Emulation des Sounds der ATR-102 Bandmaschine:

                          http://www.youtube.com/watch?v=qNkCW...eature=related

                          Grüße Truesound
                          Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                          Kommentar


                            #14
                            Die Lawo Plug in Collection Einfuehrung

                            Hallo Zusammen!

                            Hier weitere interessante Plugins made by Lawo:

                            http://www.youtube.com/watch?v=HEIdZ...eature=related

                            Grüße Truesound
                            Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                            Kommentar


                              #15
                              Warum reagieren Datenkompressionsverfahren (z.B. mp3) so sensibel auf laute Master

                              Fundstücke:

                              Alle gängigen auralen Datenreduktionsverfahren bedienen sich dem Verdeckungseffekt des menschlichen Gehörs, indem Sie Daten nach lauten Schallereignissen herauslöschen, da das Ohr diese Daten aufgrund physisch-akustischer Eigenschaften des Gehörs ohnehin ausfiltert. Das führt zu einer Umverteilung der Energie im Datenstrom.
                              Nehmen Sie eine Aufnahme von einer CD mit 0,5 dB Headroom zur Vollaussteuerung, dafür jedoch sehr hoher Lautheit (z.B. DR4) und wandeln diese in mp3. Wenn Sie diese mp3-Datei anschließend wieder in eine Wave-Datei (PCM) zurückwandeln, werden Sie feststellen, dass die Datei Übersteuerungen von über 1dB aufweist (geeignete Messtechnik vorausgesetzt). Diese Rückwandlung vollzieht jeder mp3-Player, indem er die Datei in den Digital-Analog-Wandler des Kopfhörerausgangs schickt. Dieser kann Signale über 0 dB jedoch nicht verarbeiten und quittiert die Übersteuerung mit hörbaren Verzerrungen.
                              Es gilt die Faustregel: Je höher die Datenreduktion (bzw. je geringer die Bitrate), desto höher die potenziellen Übersteuerungen, die Verzerrungen hervorrufen. Übersteuerungen bis zu plus 6dB sind keine Seltenheit.
                              Wenn Sie eine gute Klangqualität mit gängigen Datenreduktionsverfahren und gängig lauten Veröffentlichungen erreichen möchten, sollte der Pegel des zu encodierenden Files zuvor um bis zu 6 dB reduziert werden (je geringer die Bitrate, desto höher die nötige Pegelreduktion).
                              Das tut jedoch keiner, da Sie die Songs zumeist bereits datenreduziert erwerben. Selbst bei der iTunes-Software gibt es keine Voreinstellung, die das erlaubt, wenn Sie von CD einlesen. Auch in Radiosendern wird diese Tatsache ignoriert und führt bereits bei der Archivierung für den Sendebetrieb zu Klangverschlechterung.
                              Das Dynamic Range-Verfahren der Pleasurize Music Foundation beseitigt dieses Problem vollständig, sodas bei Einhaltung des Standards keine Artefakte und Verzerrungen bei der Encodierung in gängige Datenreduktionsformate mehr auftauchen!
                              Warum führt geringer Peakheadroom bzw. Vollausteuerung zu Verzerrungen bei der Wiedergabe? Was sind Interleaved Sample Overs?
                              Interleaved-Sample-Overs sind virtuelle „durchschießende“ Overs, die sich aus den Daten der umliegenden Samples und dem logischen, „weichen“ Wellenformverlauf ergeben, wie er sich auf analoger Ebene nach der DA-Wandlung darstellt (im Abhörweg). Interleaved Sample Overs sind als Übersteuerung also nicht als digitaler Wert existent, da die digitale Darstellungsgrenze bei 0dB Vollaussteuerung endet und somit keine Werte über 0dB zulässt. Interleaved Sample Overs zeigen sich erst durch Oversampling oder D/A-Wandlung. Wenn Sie eine digitale Wortfolge mit 2 voll ausgesteuerten Worten (Samples) haben, die von niedriger-wertigen Samples umgeben sind, ist vordergründig kein Over zu erkennen. Wenn Sie aber mehrfach oversamplen, d. h. die Samplefrequenz mehrfach verdoppeln, entsteht bei zweifachem Oversampling eine Folge von 5 voll ausgesteuerten Worten. Nach der Mastering- Regel „3 Worte Vollaussteuerung werden als Over interpretiert“ liegt jetzt eine Übersteuerung vor, da auf analoger Ebene Werte über der 0dB-Grenze entstehen, die nicht sauber verarbeitet werden können und somit zu Verzerrungen führen. Diese Oversampling-Technik machen sich Brickwall-Limiter zunutze, indem Sie vor dem Limiting die Samplefrequenz mehrfach verdoppeln und so potenzielle Interleaved Sample Overs im vorwege eliminieren.
                              Interleaved-Sample-Overs werden auch gelegentlich als „inter-sample overloads“ bezeichnet. Der Loudness War und Unwissenheit von einigen Mastering Engineeren hat dazu geführt, dass auf einer erschreckend hohen Prozentzahl aktueller Veröffentlichungen noch erschreckendere Mengen an Verkettungen an Vollaussteuerungs-Samples vorkommen. Es ist keine Seltenheit, dass gleich 50 Samples in Folge Vollaussteuerung anzeigen und das tausenfach pro Tonträger. Derartige Produkte führen - je nach Qualität der Wandler des Abspielgerätes- zu erheblichen Verzerrungen und sind unserer Meinung nach unprofessionell und fehlerhaft.

                              Jenseits von 0 dBFS:
                              http://www.studio-presse.de/fileadmi...ndex.html#/14/

                              Grüße Truesound
                              Angehängte Dateien
                              Zuletzt geändert von Truesound; 11.09.2011, 15:15.
                              Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X