Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Room EQ

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Room EQ

    Hallo zusammen,

    ich bin seit gestern hier registriert und nach Durchsicht einiger Themen fällt mir auf, dass über den Room EQ von mathaudio hier scheinbar nicht viel bekannt ist.

    All die Punkte die Bob Katz anführt um Acourate eine Empfehlung auszusprechen
    erfüllt Room EQ aus meiner Sicht allemal...wie z.B. die neutrale Referenz Kurve.

    Dazu ist Room Eq deutlich einfacher zu bedienen, ist deutlich günstiger in der Anschaffung und es gibt nebenbei für foobar2000
    ein plugin als freeware! Weiterhin ist die Software nicht an ein bestimmtes Messmikrofon künstlich gebunden.
    Wer also über eine gute neutrale Soundkarte, ein gutes Messmikrofon wie das Beyerdynamic MM1 verfügt oder leihen kann und über foobar2000 Musik hört, dem sei Room EQ wärmstens ans Herz gelegt.
    Eine wunderbare einfache Bedienungsanleitung findet Ihr auf mathaudio.

    Vielleicht einfach mal ausprobieren...eine Testversion gibt es. Mit foobar2000 ist das Testen freilich ohne periodischen beep deutlich stressfreier.
    Ich bin mit dem Ergebnis sehr sehr zufrieden...vermutlich die beste Investition überhaupt. (neben gescheiten Lautsprechern, DAC usw. freilich...)

    Auf dem Mac z.B. arbeitet Audirvana 2.65 mit dem Room EQ extrem gut zusammen. Keinerlei clicks und pops....
    Room EQ unterstützt 44,1 kHz bis to 384 kHz ohne resampeln!! zu müssen. Native DSD Unterstützung klappt wunderbar mit meinem L.K.S. DA03 DAC.

    best


    tom
    Ecouton LQL 200; Schiit Ragnarok; Schiit Yggdrasil, German Highend LGS-2 LS, Roon, Macbook Pro & AO

    #2
    Hallo Tom,

    Dein Post ist zwar schon ein paar Tage alt, wie steht es denn mit der Langzeitwirkung des Room EQ, gibt es weitere Erkenntnisse oder Änderungen im Setup?

    Viele Grüße,
    Andreas

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      zumindest die Kurzzeitwirkung und die einfache Handhabung, mit der sehr gute Beschreibung, sprechen für sich.

      Viele Grüße
      Andreas

      Kommentar


        #4
        ...hab jetzt wirklich nur kurz auf die Homepage geschaut. Sieht für mich aber so aus, als ob da nur der Frequenzbereich beeinflußt wird. "Null" Latenz spricht für IIR Filter, zumindest im unteren Frequenzbereich. Wenn dem so ist, wäre das mit Acourate nicht vergleibar.....
        Gruß
        söckle

        Kommentar


          #5
          Hallo "Söckle",

          beim FIR Rechnen ist hohe" Latenz (bei Acourate ca. 0,7s) wegen der Phasenlinarisierung bei tiefen Frequenzen (=laaange Schwingungen) und den nötigen komplexen Berechnungen sozusagen "systemimmanent", kein Soft- oder Hardwareproblem, also nicht vermeidbar. (Dr. Uli Brüggemann könnte das viel besser erklären :tschul: )

          Es gibt, im Sinne von "subjektiv unauffällig langer Latenz", Kompromißsysteme (wie z.B. von DEQX), die unterhalb ca. 200-400Hz keine FIR, sondern IIR Entzerrung anbieten und so im Bereich von <10ms Latenz bleiben, was fernsehtauglich ist.

          just my 2cents worth...

          Grüße,
          Winfried
          Perception is Reality!

          Kommentar


            #6
            Das ist das Schöne an Acourate... man kann einfach alles damit machen...

            Wenn man möchte auch IIR im Bass und FIR im Mittel-Hochton

            Man kann auch die Taps verringern und sich dann Presets für den Fernsehton anlegen

            Und was ist das oben für ein Gerücht mit bestimmten Mikrofonen?

            Viele Grüße

            Christian

            Kommentar


              #7
              Zitat von wgh52 Beitrag anzeigen
              Hallo "Söckle",

              beim FIR Rechnen ist hohe" Latenz (bei Acourate ca. 0,7s) wegen der Phasenlinarisierung bei tiefen Frequenzen (=laaange Schwingungen) und den nötigen komplexen Berechnungen sozusagen "systemimmanent", kein Soft- oder Hardwareproblem, also nicht vermeidbar. (Dr. Uli Brüggemann könnte das viel besser erklären :tschul: )

              Es gibt, im Sinne von "subjektiv unauffällig langer Latenz", Kompromißsysteme (wie z.B. von DEQX), die unterhalb ca. 200-400Hz keine FIR, sondern IIR Entzerrung anbieten und so im Bereich von <10ms Latenz bleiben, was fernsehtauglich ist.

              just my 2cents worth...

              Grüße,
              Winfried
              Oder man verzögert entsprechend das Fernsehbild....dann passt beides....

              Grüße Truesound
              Zuletzt geändert von Truesound; 30.03.2019, 18:53.
              Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

              Kommentar


                #8
                Zitat von Truesound Beitrag anzeigen
                Oder man verzögert entsprechend das Fernsehbild....dann passt beides....
                Grüße Truesound
                Das ist wahr, nur leider habe (und kenne) ich keinen TV, der das bietet... f:

                Grüße,
                Winfried
                Perception is Reality!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von wgh52 Beitrag anzeigen
                  Das ist wahr, nur leider habe (und kenne) ich keinen TV, der das bietet... f:

                  Grüße,
                  Winfried
                  1000 Einstellungen in einem heutigen Fernseher drinne aber was wichtig wäre nicht drinne....man müsste mal nei den moderne Top Pre-AV Receivern genau nachschauen...da könnte es im Consumerbereich schon drinne sein....

                  Grüße Truesound
                  Zuletzt geändert von Truesound; 30.03.2019, 19:25.
                  Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X