Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was haltet Ihr von Klangstellern?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Hallo Christian

    Du kannst ruhig einen Vorverstärker mit Klangregelung verwenden.
    Elektronikpoti am Lindemann voll aufdrehen.
    Vorverstärker an CD bzw. Line Eingang anschliessen.
    Lautstärkeregelung am VV regeln.
    Oder Lautstärkeregelung umgekehrt machen,,,,,das kommt drauf an, welche von den beiden Regelungen die klanglich verlustlosere ist , von der Konstruktion her.

    Ich gehe mal davon aus , das der Lindemann an diesen Eingangen, wie üblich auf die 2 Volt Ausgangsspannung eines CD Players ausgelegt ist zur Vollausteuerung,
    Er ist also nichts anderes , als eine Endstufe ! mit vorgeschalteten Poti.

    Die meisten Standard Endstufen , wenn man sie denn so nennt ( die haben eben nur kein Poti im Eingang ) haben ähnliche Eingangsempfindlichkeiten.

    Das kannst du also ruhig machen, das klappt prima.

    Du kannst natürlich auch einen Equalizer nehmen statt des VVs,,,,,,den gibts für wenig Geld bei Thoman.

    Natürlich kann es sein , je nach Klangqualität , des VVs oder EQs , das du dort etwas verlierst.
    Fragt sich was überwiegt,,,,,dieser kleine Verlust , oder der Vorteil der Klangregelung , wie du es haben möchtest.

    Einfach ausprobieren.

    Gruss. Klaus
    Zuletzt geändert von Tuner; 28.04.2020, 09:54.

    Kommentar


      #47
      Hallo Christan

      Oder , auch bei Music Store professinal nach EQ usw. schauen, sind besser als Thomann

      Gruss Klaus

      Kommentar


        #48
        Was ich von Klangreglern halte? Nix, brauche ich nicht und meine Verstärker haben sie auch nicht, auch keine Relais für die Lautsprecher, kein Poti für die Lautstärkeregelung und auch keine Anzeige der Wattzahlen.
        Mark Levinson No. 38, Mark Levinson ML 331, Parasound DAC 2000 Ultra, Denon DCD 3520, Arcus TL 300, Sony TV

        Kommentar


          #49
          Klangsteller?
          Bling Blang Blamm!
          Rolli
          AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
          Focal Utopia+WyWires Platinium

          SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
          Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

          LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
          Magneplanar 1.7

          Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

          Kommentar


            #50
            Zitat von Replace-Kellerkind Beitrag anzeigen
            AW: Was haltet Ihr von Klangrstellern?

            Ohne Klangsteller ist kein wirklicher Hifi Spaß möglich.
            Die braucht man, um seinen individuellen Hörschaden zu kompensieren.

            Kein Mensch hört linear.

            Ist ne ganz andere Baustelle als Kabel.

            rost:
            Ich habe mir jetzt nicht alle Beiträge durchgelesen, da ich bereits meine Erfahrungen hierzu habe. Was Kellerkind schreibt ist aber Quatsch in meinen Augen. Ihm sage ich, daß er einen Hörraum hat, der nicht so ganz akustisch optimal scheint, nur dann ist es nämlich sinnvoll nachzustellen. Das Signal wird dadurch aber nicht besser, eher nur erträglicher.

            Das kein Mensch linear hört ist klar, dann sollte man sich aber LS oder Geräte kaufen, die zu einem selbst passen. Zu oft wird aber nur mit den Augen oder mit der Meinung der Frau gekauft, was man natürlich schnell bereut, sonst würde man die Anlage auch nicht so schnell und oft wechseln.

            Musikalische Grüße Peter

            Kommentar


              #51
              Zitat von Diego Dee Beitrag anzeigen
              Eine Endstufe ist so oder so immer auf 100% Leistung auch die vom Vollverstärker.
              Der Lautstärkeregler regelt das Ausgangssignal der Vorstufe und nicht die Leistung der Endstufe.
              Wenn das wirklich so wäre würde die Vorstufe bei Volllast mehrere Hundert Watt verbrauchen und nicht die Endstufe, oder denke ich jetzt in die falsche Richtung

              Gruß Harald
              Zuletzt geändert von MuSiGo; 08.07.2020, 12:36.
              Gruß Harald

              Quelle: Ripnas V5 mit Roon als Core, Oppo 205, Tidal Hifi, Linn G-HUB
              Wandler: G-Esoteric D03
              Vorverstärker: Cocktail Audio HA 500H
              Kopfhörer: Audioquest Nighthawk
              Boxen: Dynaudio 600 XD
              Netzleiste: eine mit OCC Kupfer Verkabelung und Furutech Gold Buchsen, eine mit OFC Silber Verkabelung und Furutech NCF Rhodium Buchsen
              Kabel: Netzkabel - MuSiGo PC 1, 2 und 3, NF Kabel - Transparent Audio Reference XL, MuSiGo RCA 2, Digital Kabel - MuSiGo Digital 1,2 und 3

              Kommentar


                #52
                Mein Fehler, erst das Hirn einschalten.
                Eine Endstufe hat ja auch keine LS Regelung.

                Gruß Harald
                Gruß Harald

                Quelle: Ripnas V5 mit Roon als Core, Oppo 205, Tidal Hifi, Linn G-HUB
                Wandler: G-Esoteric D03
                Vorverstärker: Cocktail Audio HA 500H
                Kopfhörer: Audioquest Nighthawk
                Boxen: Dynaudio 600 XD
                Netzleiste: eine mit OCC Kupfer Verkabelung und Furutech Gold Buchsen, eine mit OFC Silber Verkabelung und Furutech NCF Rhodium Buchsen
                Kabel: Netzkabel - MuSiGo PC 1, 2 und 3, NF Kabel - Transparent Audio Reference XL, MuSiGo RCA 2, Digital Kabel - MuSiGo Digital 1,2 und 3

                Kommentar


                  #53
                  Zitat von MuSiGo Beitrag anzeigen
                  Mein Fehler, erst das Hirn einschalten.
                  Eine Endstufe hat ja auch keine LS Regelung.

                  Gruß Harald
                  Hallo Harald,

                  2 meiner 3 Endstufen schon.....der Abacus Ampino hat eine und die NAD 2600 hat auch eine Lautstärkeregelung, sogar kanalgetrennt......nur mein Eigenbau hat keine und alle meine Aktivlautsprecher z.B. Pfleid haben auch keine.

                  Musikalische Grüße Peter

                  Kommentar


                    #54
                    Zitat von MuSiGo Beitrag anzeigen
                    Mein Fehler, erst das Hirn einschalten.
                    Eine Endstufe hat ja auch keine LS Regelung.

                    Gruß Harald
                    Meine Luxman M03 hatte sehr wohl eine Lautstärkeregelung.
                    Mark Levinson No. 38, Mark Levinson ML 331, Parasound DAC 2000 Ultra, Denon DCD 3520, Arcus TL 300, Sony TV

                    Kommentar


                      #55
                      Ist das nicht eher eine Pegel Anpassung?
                      Spielt aber letztlich auch keine Rolle was meinen Denkfehler betrifft.
                      Gruß Harald

                      Quelle: Ripnas V5 mit Roon als Core, Oppo 205, Tidal Hifi, Linn G-HUB
                      Wandler: G-Esoteric D03
                      Vorverstärker: Cocktail Audio HA 500H
                      Kopfhörer: Audioquest Nighthawk
                      Boxen: Dynaudio 600 XD
                      Netzleiste: eine mit OCC Kupfer Verkabelung und Furutech Gold Buchsen, eine mit OFC Silber Verkabelung und Furutech NCF Rhodium Buchsen
                      Kabel: Netzkabel - MuSiGo PC 1, 2 und 3, NF Kabel - Transparent Audio Reference XL, MuSiGo RCA 2, Digital Kabel - MuSiGo Digital 1,2 und 3

                      Kommentar


                        #56
                        Ja klar, stand bei mir immer auf 100%, für mich komplett unnütz.
                        Mark Levinson No. 38, Mark Levinson ML 331, Parasound DAC 2000 Ultra, Denon DCD 3520, Arcus TL 300, Sony TV

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X