Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jürgen Egger gestorben.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Jürgen Egger gestorben.

    Hallo,

    am Mittwoch 2.07. verstarb Jürgen Egger.Egger war ein bedeutender Drehbuchautor und schrieb im Nebenjob seit den neunzigern immer sehr bissige Kommentare für die Hifi exclusiv(HEX) und später in der Image,dort überwiegend Plattenbesprechungen.Für mich waren seine Berichte der Grund vor allen zu HEX Zeiten dieses Heft zukaufen.Er verstand es unserer Szene mit Wortwitz Intelligenz,genau wie in seinen Drehbüchern treffend den Spiegel vorzuhalten.

    Jürgen Egger


    Jürgen Egger
    geboren 1959 in Bamberg,
    gestorben am 1. Juli 2009 in München

    1979 Abitur in Nürnberg

    1979-1981 Zivildienst beim Bayerischen Roten Kreuz in Nürnberg, anschließend Studienreise durch USA, Canada, Mexico, Guatemala, Honduras, Belize

    1981-1983 Studium der Phonetik, Linguistik, Psychologie an der Uni Erlangen, daneben Fabrikarbeiter, Video-Verkäufer, Sportreporter

    bis 1983 Gitarrist in diversen lokalen Pop-Bands

    1983-1987 Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München in der Abteilung Spielfilm. Daneben Jobs als Tonassistent, Tonmeister, Regieassistent.

    seit 1988 freier Drehbuchautor, seit 1997 auch Regisseur

    seit 1999 Gastdozent an der Filmakademie Baden-Württemberg in den Bereichen Drehbuch und Filmschauspiel

    2001 bis 2004 Gesellschafter der RAT PACK Filmproduktion GmbH, München

    seit 2003 Gründungsmitglied der Deutschen Filmakademie, seit 2007 stellvertretender Vorstand der Sektion Drehbuch

    Drehbücher (Auswahl):

    1992
    KLEINE HAIE (Kino, mit Co-Autor Sönke Wortmann)
    Filmband in Silber
    1993
    THE HIGH CRUSADE (Kino, mit Co-Autor Robert G. Brown)
    1995
    DAS SUPERWEIB (Kino, Dialogue Doctor)
    1997
    HARALD (Kino, auch Regie)
    COMEDIAN HARMONISTS (Kino, Originalfassung, ohne credit)
    1998
    TWIGGY- LIEBE AUF DIÄT (ZDF)
    2002
    KUBANER KÜSSEN BESSER (Pro 7, mit Co-Autor Alexander Rümelin)
    2003
    DER WIXXER (Kino, Dialogue Doctor)
    2004
    DRECHSLERS ZWEITE CHANCE (WDR, mit Lothar Kurzawa und Isabel Kleefeld)
    2006/07
    DER PASSAGIER (TV-Serie, Creator/Headwriter)
    Produktionen mit RAT PACK:

    2002
    DAS JESUS VIDEO (Pro7, beratender Produzent
    KUBANER KÜSSEN BESSER (Pro7, Post-Production Producer)
    2004
    DER WIXXER (Kino, beratender Produzent und Post-Production Producer)

    Wir haben ja hier einen Thread über legendäre Hifiberichte,der meiner Meinung nach sprachlich beste,treffendes Bericht den ich jemals zu Thema
    gelesen habe,waren Eggers Beobachtungen zur High-End 1994 im Kempinski!!Hier sagte endlich einfach einer mal so richtig ungeschminkt die Wahrheit!

    Hier ein paar Auszüge!

    Zitat HEX 10/94....

    Was treibt taussende von Menschen zu einer High End Messe?...Geld und Geilheit!Die Austeller sind wg. des Geldes da, um sich zu präsentieren...der bleibt vieleicht im Gespräch und kann event. Geräte verkaufen, Geld verdienen. Vieleicht, denn vorher kostet der Spass Geld, viel Geld, soviel Geld das manche Händler anschließend fast Pleite sind...nach JEDER HighEnd!

    Die Besucher sind aus Geilheit da, auf Stahl, chrom, Echtholz, Kupfer, Aluminium, sogar auf Papier!... sie wollen die geilen Teile mit den fingern penetrieren, daran herumfummeln, lüstern Schallwände herunterreissen- und manchmal wollen Sie die Geräte sogar hören!

    Für die Besucher ist die H.E. wie eine pupertäre Teenie-Party, mehr heavy petting ist nicht drinn.

    High End das ist die bewegung, sie sich zum Ziel genommen hat Musik wiedergabe zum höchstmöglichen Niveau zugänglich zu machen. Es geht also um musik, besser: es ging mal um Musik!
    Bei der diesjährigen H.E. gab es Sie wieder, die Aussteller die sich weigern mitgebrachte Musik zu spielen!
    Dort war nur die amtlich beglaubigte highendig lizensierte Musik erlaubt, das übliche audioph. Gezierpe, das jedem zusammengebastelten Mini LSP das Leben erleichtert! Ich persönlich gehe nicht mehr in solche Messeräume....
    Es gibt Sie die Aussteller die lässig genug sind egal welche mitgebrachte Musik zu spielen, sie scheren sich einen Teufel darum, das bestimmte Klasse Platten rauschen, grummeln, ...das der Song besser ist als die Aufnahme. Das sind die coollen aussteller, die lieben Musik!
    Es gibt aber auch die, die ein strenges Einhalten des Hörrituals verlangen,... mit welcher Konzentration, meditativen Haltung.... der Zuhörer lauschen soll.... Dort herscht brutaler Hörstress!

    Das amüsanteste Gespräch führte ich mit A. Michaelson....(Musikal fidelity)... berichtete über Marktvorschungsmaßnahmen...er hatte HIFI Interessierte dazu eingeladen Prototypen kommender Geräte anzusehen, und lies die Leute dann allein mit den Geräten im Raum. Was die nicht wussten, Sie wurden gefilmt. Er deutete an, er habe beim anschaun oft vor lachen auf dem boden gelegen.


    Die High End ist eine Veranstaltung die einem den Spass an der Musik gründlich verderben kann.
    Könnte man auch nach fünfzehn Jahren heute noch so sehen!

    Dieser Artikel verursachte damals viel Ärger!

    Wie schrieb heute die FAZ in Ihren Nachruf,ein Auszug

    Jürgen Egger hat nicht bloß geschrieben,er hat gekämpft,für das was ihm die Wahrheit war-und das heißt an allen Fronten.
    Gruß

    Claus
    Zuletzt geändert von Claus B; 05.07.2009, 17:25.

    #2
    AW: Jürgen Eggert gestorben.

    Neben Roland Kraft war Jürgen Egger der Hauptgrund für mich die Image zu abbonieren.

    Ein wirklich großer Verlust für die schreibende Zunft.
    Zuletzt geändert von Replace-W; 05.07.2009, 17:01.

    Kommentar


      #3
      AW: Jürgen Egger gestorben.

      Zitat von claus B. Beitrag anzeigen
      ...
      am Mittwoch 2.07. verstarb Jürgen Egger.
      .... schrieb im Nebenjob seit den neunzigern immer sehr bissige Kommentare ....Er verstand es ... mit Wortwitz Intelligenz... treffend den Spiegel vorzuhalten.
      Gruß Claus
      Hier ein Interview mit ihm

      Filmographie

      .
      Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

      Kommentar


        #4
        AW: Jürgen Egger gestorben.

        Solche Leute wie er einer war - gradlienig, immer frank und frei heraus - gab und gibt es nur wenige.

        Gruß
        Franz

        Kommentar


          #5
          AW: Jürgen Egger gestorben.

          IN MEMORIAM J.E.
          "...in dieses unerträgliche, besserwisserische Gedöns um feinste geschmackliche Nuancen, die manche Highender und geistig verwandte Erbsenzähler für elegante Konversation halten. Wir hingegen wissen: Die Lust, der Spaß, die seelische Zufriedenheit, die aus dem Genuß der vier wichtigsten Dinge des Lebens resultieren, lassen sich nicht in Adjektiven ausdrücken. Und nach wie vor muß jeder selbst dahinterkommen, was ihm jeweils am liebsten ist."
          Angehängte Dateien
          „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)

          Kommentar


            #6
            AW: Jürgen Egger gestorben.

            "...in dieses unerträgliche, besserwisserische Gedöns um feinste geschmackliche Nuancen, die manche Highender und geistig verwandte Erbsenzähler für elegante Konversation halten. Wir hingegen wissen: Die Lust, der Spaß, die seelische Zufriedenheit, die aus dem Genuß der vier wichtigsten Dinge des Lebens resultieren, lassen sich nicht in Adjektiven ausdrücken. Und nach wie vor muß jeder selbst dahinterkommen, was ihm jeweils am liebsten ist."
            ... könnt' man ja mal versuchen, sozusagen, vom Egger angestossen oder inspiriert, natürlich mit der eigenen Sprachmodulation, in einem eggerlichen Sinn in Foren zu schreiben ... frank und frei heraus. Wie lange wird das gut gehen?
            Erbsenzähler und elegante Konversation. Das ist echt gut.
            Da vermutet der Wicht hinter seinem Bemühen Purzelbäume zu schlagen Gewicht. Oder war dieser Egger eine Art Dompteur, dem es Spass machte, die Troll-Esotheriker und andere Abonnenten an ihren Nasen durch die dünne Luft ihrer Vermutungen
            zu führen?
            Zuletzt geändert von Höhlenmaler; 05.07.2009, 20:31.
            Gruß Ingo . . . . . . . . . . . . . meine letzten gestreamten Tracks

            Kommentar


              #7
              AW: Jürgen Egger gestorben.

              Hi,

              Nein, dieser Egger war ein Mann, der seine Stärken hatte. Highend gehörte nicht dazu.

              Gruß,
              Otwin
              Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

              Kommentar


                #8
                AW: Jürgen Egger gestorben.

                Er vertrat seine Meinung. Die mußte man nicht teilen. Aber er äußerte sie dezidiert, lesenswert verpackt und stets mit einem Schmunzeln. Er hat nie jemanden wirklich verletzt. Er war kantig, oft unbequem. Vor allem war er weit davon entfernt, seine Meinung als Wahrheit verkaufen zu wollen. Solche Typen waren und sind mir immer schon sympathisch gewesen. Wer mehr will als seine Meinungen und Erfahrungen austauschen, ist mir sowieso schon verdächtig. Und Jürgen Eggert hatte eine. Er brauchte auch nie Sympathisanten oder Schenkelklopfer. Ein eigener Kopf.

                Gruß
                Franz

                Kommentar


                  #9
                  AW: Jürgen Egger gestorben.

                  Zitat von midrange
                  Was ist "HighEnd"??

                  Jürgen Eggers Schreibe hat ausgesprochen deutlich, aber zugleich sehr unterhaltsam zur dringend notwendigen Entmystifizierung der Begriffe und Apparate beigetragen.
                  KLar, dass manchen Kollegen damit ein, zwei Probleme hatten, Klartext war und ist in einer Branche, die gerne an Voodoo glauben machen möchte eher schädlich...

                  Gruß,
                  Michael
                  Nö, das hat damit überhaupt nichts zu tun, auch nicht mit der Qualität eines J.E. Er hat seine Qualität reichlich bewiesen.

                  Menschen, die ihrer Sinne mächtig sind, brauchen keine Entm... von irgendwas und auch keine Wanderprediger, die ihnen den Katalog der tausend Gefahren zeigen.

                  Menschen, die ihrer Sinne mächtig sind, möchten einfach ihre Zeit mit einem sehr schönen Thema füllen - mir macht es seit über 30 Jahren einen irren Spaß. Wer bitte will mir denn erklären, was es aufzuklären gälte?

                  Du?

                  Fühlst du dich dazu berufen, mir die Fehler aufzuzeigen, an die ich sinnlos Geld vergeudete und sinnlos Zeit investierte. Und fühlst du dich dazu berufen, meinem Eindruck des "Gehörten" den rechten Weg zu weisen?

                  Weder ein Herr E noch sonst wer braucht im Highend Überezugungsarbeit zu leisten. Man braucht einfach das Wissen um der eigenen Grenzen. Damit erledigt sich der Rest von selbst.

                  Gruß,
                  Otwin
                  Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Jürgen Egger gestorben.

                    Nicht mal in einem Kondolenzthread kann mancher mal kurz seine highendigen Eitelkeiten im Griff halten.
                    Ein solcher thread sollte in der Tat nichts mit eigenen Anschauungen bezüglich HiFi zu tun haben, ich find das auch immer sehr verstörend. Noch befremdlicher finde ich es allerdings, daß manche auch nicht davon ablassen wollen, von "Entmystifizierung" oder "Voodoo" zu schwadronieren. Kann man denn nicht wenigstens in einem Kondolenzthread mal davon absehen?:teach:

                    Sobald sich irgendwie irgendeine Gelegenheit bietet, geht´s damit auch schon los. Das ist leider auch traurig.

                    Gruß
                    Franz

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Jürgen Egger gestorben.

                      Hallo zusammen,

                      auch für mich war Jürgen Egger einer der ganz "Großen".

                      Er hatte den Mut, mal etwas gegen diesen leidigen Kopierschutz auf diversen CDs zu Papier zu bringen.

                      Vgl. dazu image 3/2003 - Seite 162 - "Ein Aufruf zum Boykott".

                      Viele Hörer haben (leider oder gottseidank) damit kein Problem. Je besser aber das LW wird, desto häufiger treten Problem auf. Er hat das Thema aufgegriffen und zum Boykott aufgerufen! Ich habe mich meistens (mit ganz wenigen Ausnahmen) daran gehalten - vielen Dank für diesen ausgezeichneten Artikel!

                      Jürgen

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Jürgen Egger gestorben.

                        Hallo,

                        auf der Image Hifi Homepage ist jetzt ein nachruf erschienen


                        hier der Wortlaut

                        Home In memoriam: Jürgen Egger
                        Der überraschende Tod von Jürgen Egger hinterlässt in der Redaktion und im Verlag Bestürzung und Fassungslosigkeit.
                        Jürgen Egger, gelernter Regisseur und Drehbuchautor, machte sich seit Ende der Achtzigerjahre in der HiFi-Szene einen Namen als erfrischender Querkopf und audiophiler Provokateur, nicht zuletzt durch seine Artikel in IMAGE HIFI. Nach süffisanten Messeberichten und einer immer wieder herzhaft formulierten Unlust, sich nicht mehr mit üblichem HiFi-Zeugs langweilen zu wollen, verabschiedete sich Jürgen Egger Mitte der Neunziger aus dem üblichen Testalltag einer immerhin unüblichen Zeitschrift. Er widmete sein Schaffen fortan der Filmbranche, der elektr(on)ischen Musik und der schonungslosen Abrechnung mit einigen Heiligen Kühen unter Audiophilen.
                        Zur Legende unter High-End-Querdenkern wurde Eggers als „Schlüsselloch-Report“ getarnter Artikel über Single-Malt-Whisky, der 1995 in der Ausgabe 1 von IMAGE HIFI erschien. Es hagelte Leserbriefe mit wüsten Beschimpfungen, komplettem Unverständnis und purer Begeisterung - und Jürgen Egger hatte seinen Spaß an allen Zuschriften, denn kaum etwas war dem bekennenden Franken und Electronix-Fan mehr zuwider als Langeweile.
                        Er verfasste seine Beiträge mit hartnäckiger Offenheit, würzte sie mit sarkastischen Seitenhieben, gezielten Provokationen, aber auch profunder Kennerschaft, die sich häufig auch in Themen widerspiegelte, die auf den ersten Blick so gar nichts mit HiFi oder Musik zu tun zu haben scheinen, Fußball oder Weltpolitik etwa. Oder Single Malt.
                        Nur nach unserem feierlichen Versprechen, ihn niemals wieder mit einer HiFi-Komponente zu belästigen, ermittelte Jürgen Egger weiterhin in Sachen elektronischer Musik, darüber hinaus schrieb er in IMAGE HOME ENTERTAINMENT über Klassiker der Filmgeschichte. Von dieser No-Hardware-Regel erlaubte sich der begeisterte E-Gitarrist nur zwei Ausnahmen, darunter eine launige Story über riesige Tannoys in HIFI TUNES - DAS LAUTSPRECHERBUCH.
                        Jürgen Eggers Artikel sorgten durchweg für Vergnügen bei charakterlich gefestigten Lesern, aber auch für hitzige Diskussionen, bisweilen sogar Ärger unter eher zartbesaiteten (oder humorlosen) HiFi-isten.
                        Wer Jürgen Egger persönlich kennenlernen durfte, wurde angenehm überrascht, dass der so messerscharf und sarkastisch formulierende Fast-zwei-Meter-Mann - nur komplett mit cooler Sonnenbrille, betagtem Porsche und zurückhaltend-sonorer Stimme - ein außergewöhnlich zuvorkommender und freundlicher, ja, geradezu höflicher Zeitgenosse war.
                        Jürgen Egger starb am 1. Juli 2009 nach schwerer Krankheit.
                        Er wurde nicht einmal 50 Jahre alt.
                        Wir vermissen ihn schmerzlich.

                        Das Team von IMAGE HIFI und HIFI TUNES






                        Quelle IMAGE HIFI und HIFI TUNES


                        Gruß

                        Claus

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Jürgen Egger gestorben.

                          Den Wiederaufstieg seiner "Clubberer" durfte er glücklicherweise noch miterleben.

                          Mach es gut, Jürgen
                          Zuletzt geändert von oncle_tom; 08.07.2009, 17:21.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X