Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zu Besuch bei Joachim Gerhard / Suesskindaudio

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zu Besuch bei Joachim Gerhard / Suesskindaudio

    Hallo in die Runde!


    Heute war ich zu Gast bei Joachim Gerhard, um mir einmal seine neuesten Kreationen seines Suesskindaudiolabels anzuhören.
    Ich war sehr gespannt auf die Puls Deluxe ( die es nun schon in der 3.Generation gibt, dazu später mehr ) und die vor kurzem überragend getestete Beo LX.
    Da ich selber im Besitz einer Sonics Allegra bin, wollte ich mal schauen, wo die Reise noch hingehen könnte........


    Zunächst mal führte sie mich nach Brilon:lol:. Von Bielefeld aus ist es wirklich ein Katzensprung, so dass ich nach einer guten Stunde vor Joachims Haus stand und wir dann gemeinsam zu seiner Werkstatt fuhren.
    Die Objekte der Begierde warteten schon ..............
    Nach einem herzlichen Empfang und einem netten Plausch, schlug Joachim vor, doch mal erst kurz die kleine Darling zu hören.
    Die Darling sind Lautsprecherzwerge, die auf recht hochgewachsenen, filigranen Stativen stehen. Mit ihrer Acrylglasplatte und der ästhetisch-schlanken Erscheinung haben die LS sicherlich einen hohen WAF.
    Gehört haben wir die Darling über PC mit Audirvana angeschlossen an einen kleinen Musical Fidelity Dac. Die Endstufe kam aus dem Hause Quad und die Verkabelung war von Wireworld.
    ( Gehört haben wir in der für Joachim typischen Nahfeldposition: LS relativ weit auseinander und zum Hörplatz stark angewinkelt...)

    Als dann die erste Musik aus diesen zierlichen Lautsprechern kam, blieb mir die Spucke weg............:zustimm:
    Bis auf die tiefsten Frequenzen, die mit dieser größe physikalisch einfach nicht machbar sind, spielte die kleine perfekt.

    Eine kleiner Lautsprecher, der es schafft eine derartige Bühne aufzubauen und zudem so musikalisch ist, ist wirklich everybody`s Darling! Für den Moment habe ich absolut nichts vermisst............

    Der Einstand beim Hörtermin ist schonmal gelungen:daumen:!!!


    Für heute muss das erstmal reichen..............


    Auf diesem Wege möchte ich mich nochmal bei Joachim für seine Zeit und seine Geduld bedanken!!!!:dank:




    .......to be continued.....




    Beste Grüße,


    Jörch
    Zuletzt geändert von superkricko; 20.02.2019, 01:16.

    #2
    Zitat von superkricko Beitrag anzeigen
    Hallo in die Runde!


    Heute war ich zu Gast bei Joachim Gerhard, um mir einmal seine neuesten Kreationen seines Suesskindaudiolabels anzuhören.
    Ich war sehr gespannt auf die Puls Deluxe ( die es nun schon in der 3.Generation gibt, dazu später mehr ) und die vor kurzem überragend getestete Beo LX.
    Da ich selber im Besitz einer Sonics Allegra bin, wollte ich mal schauen, wo die Reise noch hingehen könnte........


    Zunächst mal führte sie mich nach Brilon:lol:. Von Bielefeld aus ist es wirklich ein Katzensprung, so dass ich nach einer guten Stunde vor Joachims Haus stand und wir dann gemeinsam zu seiner Werkstatt fuhren.
    Die Objekte der Begierde warteten schon ..............
    Nach einem herzlichen Empfang und einem netten Plausch, schlug Joachim vor, doch mal erst kurz die kleine Darling zu hören.
    Die Darling sind Lautsprecherzwerge, die auf recht hochgewachsenen, filigranen Stativen stehen. Mit ihrer Acrylglasplatte und der ästhetisch-schlanken Erscheinung haben die LS sicherlich einen hohen WAF.
    Gehört haben wir die Darling über PC mit Audirvana angeschlossen an einen kleinen Musical Fidelity Dac. Die Endstufe kam aus dem Hause Quad und die Verkabelung war von Wireworld.
    ( Gehört haben wir in der für Joachim typischen Nahfeldposition: LS relativ weit auseinander und zum Hörplatz stark angewinkelt...)

    Als dann die erste Musik aus diesen zierlichen Lautsprechern kam, blieb mir die Spucke weg............:zustimm:
    Bis auf die tiefsten Frequenzen, die mit dieser größe physikalisch einfach nicht machbar sind, spielte die kleine perfekt.

    Eine kleiner Lautsprecher, der es schafft eine derartige Bühne aufzubauen und zudem so musikalisch ist, ist wirklich everybody`s Darling! Für den Moment habe ich absolut nichts vermisst............

    Der Einstand beim Hörtermin ist schonmal gelungen:daumen:!!!


    Für heute muss das erstmal reichen..............


    Auf diesem Wege möchte ich mich nochmal bei Joachim für seine Zeit und seine Geduld bedanken!!!!:dank:




    .......to be continued.....




    Beste Grüße,


    Jörch

    Hier habe ich noch ein kleines Foto......
    Angehängte Dateien

    Kommentar


      #3
      Suesskindaudio Beo LX

      So, wie angekündigt folgt nun der 2. Teil der Hörsession bei Joachim Gerhard: Das momentane Flagschiff, die Beo LX war nun an der Reihe.


      Zuvor wurden die Gerätschaften noch ein wenig verändert:
      Der Wandler bekam nun Unterstützung von einer Vorstufe made bei Joachim und die Quad Endstufe wurde gegen eine Endstufe von Mace Audioequipment aus Österreich getauscht ( auch mit dieser Firma scheint Joachim in engem Kontakt zu stehen).
      Kurz zur Optik: Leider werden die Fotos dem Lautsprecher in keinster Weise gerecht: Er ist wesentlich kleiner und " zierlicher " als es sämtliche Fotos vermuten lassen. Meine Allegras wirken dagegen irgendwie stattlicher ( sind halt auch etwas höher.........).
      Ich finde sie optisch sehr gelungen. Bei diesem Modell handelt es sich um eine Beo, die ein LX Upgrade ( Berilium Hochtöner ) bekommen hat. Auch die Ausführung in orange hat was...............
      Los gehts:
      Gehörte Tracks ( an die ich mich noch erinnern kann ):
      Gogo Penguin - A Hundred Moons, Felix Laband - Black Shoes, Agnes Obel - Familiar, Fever Ray - einige Stücke, Kelela - Better, Christian Mcbride - Gettin To it, Joachim Kühn & Rolf Kühn - Angel Eyes, Sten Getz ( Astrud Gilberto ) - Girl from Ipanema, Ry Cooder - Nobody .......



      Hmm, das hatte ich also alles nicht bei der Darling vermisst.................:
      Der Bass kommt scheinbar mühelos trocken, tief und schnell. Ein tolles Fundament. Und der Rest? Alles passt einfach harmonisch zusammen.
      Und trotzdem meine ich die einzelnen Instrumente genau orten zu können...

      Astrud Gilberto scheint direkt vor mir zu stehen..........
      Ich bin begeistert................die Beo LX hat mich in Ihren Bann gezogen....:
      unbedingt anhören!!!!!!!!!!!!

      Joachim nickt grinsend......:zustimm: Das war ein Heimspiel!





      So genug der Lobhudelei.
      Eventuell gehts morgen mit der Pulse Deluxe MKiii weiter.......


      Beste Grüße,


      Jörch


      PS: Fotos folgen
      Zuletzt geändert von superkricko; 20.02.2019, 22:24.

      Kommentar


        #4
        Größenvergleich......

        Ich denke, dass die folgenden Fotos die tatsächliche Größe der Beo LX ganz gut wiedergeben..............:zustimm:
        Angehängte Dateien

        Kommentar


          #5
          ...und dieses "Monster" mit den 5 Wegen im Hintergrund, gab es da auch eine Hoerprobe?....

          Danke für die bisherigen Schilderungen :daumen:
          Gruß
          söckle

          Kommentar


            #6
            Moin Söckle,


            auch die Schrankwand durfte ich mir kurz anhören!
            ( Hinten an der Wand stehen aber noch ganz andere Türme........ein Monsterprojekt: Der Name ( Bescheidenheit aller Joachim...:lol Endgame!!!

            Das bot sich auch einfach an, da die LS schon optimal ausgerichtet waren und wir diese im Laufe des weiteren Tests nicht mehr bewegt haben / bewegen mussten ( zum Glück )feif:.


            Diesen 5 Wege LS hat Joachim wohl irgendwann mal beim Frickelfest dabei gehabt.
            Ein passionierter Klassikhörer wollte den LS unbedingt haben und hat diesen gekauft. Er hört wohl ur noch mit diesem Ungetüm. Der LS ist gerade zum Update und nochmaligem Feintuning in der Werkstatt.



            Wat soll ich sagen.....: optisch für mich ne Vollkatastrophe, klanglich ganz anders!
            Wir haben nur 2-3 Titel angespielt und ich erinnere mich nicht mehr genau was es war......

            Die grobschlächtige Optik schält auch die feinsten Nuancen eines Orchesters heraus........
            Der Mann würde auch Flip Flops zum klingen bringen:zustimm:


            Grüße,


            Jörch

            Kommentar


              #7
              Setup

              Und nochmal ein paar Bilder vom Setup.....
              Angehängte Dateien

              Kommentar


                #8
                Ah, interressant. Dann wird aus dem 5 Wegler wohl kein Serienprodukt. Dann warten wir mal auf die "Endspiel" :grinser:

                Joachim Gerhard ist immer für eine Ueberraschungen gut. Da denkt man, er hätte "sein" Lautsprecherdesign gefunden, schon kommt er mit etwas radikal neuem ums Eck!

                Find ich aber sehr sympathisch.....
                Gruß
                söckle

                Kommentar


                  #9
                  Joachim Gerhard ist nunmal der Gründervater von Audio Physics und hat schon damals richtungsweisende Lautsprecher Designs kreiert.

                  Spielen die heutigen Audio Physics eigentlich noch eine Rolle auf dem Markt? Habe schon lange keine mehr gesehen.

                  Grüßle vom Charly
                  Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
                  Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

                  Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
                  https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Charly,


                    gute Frage!


                    Hmm, bei meinem Händler vor Ort scheinen die Audio Physic LS nur eine untergeordnete Rolle zu spielen.
                    Hier stehen meines Erachtens andere Marken im Vordergrund.


                    Und vom Aufbau her, erkennt man doch irgendwie noch die Handschrift von Joachim......
                    Er greift das Prinzip in seiner Fortschritt (LX) ja auch wieder auf....siehe auch die Bauer Audio LS 3 (g).......


                    Beste Grüße,


                    Jörch

                    Kommentar


                      #11
                      Seesskindaudio Puls Deluxe MKIII

                      So,
                      wie angekündigt nun der 2. LS von Suesskindaudio den ich unbedingt hören wollte/musste und auch durfte....:die Puls Deluxe MKIII.
                      Was ist neu an der MKIII?
                      Bei der MKIII kommt ein anderer Hochtöner zum Einsatz: die genaue Bezeichnung weiß ich leider nicht mehr genau. Klanglich ist dieser dem Bändchenhochtöner ebenbürtig, lässt sich allerdings besser in das hintere Gehäuse integrieren ( ist also mehr ein kosmetisches Upgrade ).
                      Desweiteren hat Joachim das Gehäuse im Inneren etwas verstärkt......
                      Ich werde bei Ihm nochmal nachaken...........


                      Übrigens hat Joachim für die Puls Deluxe nun auch einen eigenen
                      Ständer im Programm, den ich mir allerdings nur auf Fotos ansehen konnte:
                      Dieser wird nicht mehr von Bfly hergestellt.

                      Die Gesamterscheinung der LS wirkt auf diesen auf mich viel filigraner......



                      Los gehts.....irgendwie mit gemischten Gefühlen: habe ich doch soeben mit der Beo LX meinen Lautsprechergipfel erklommen......


                      Und siehe da: es ist ein Breitbänder......:
                      Die Puls Deluxe MKIII legt los wie die Feuerwehr. Bei dem Wirkungsgrad muss der Lautstärkeregler erstmal nach unten korrigiert werden.....
                      Das was der LS abliefert ist unheimlich anmachend, man möge mir verzeihen, regelrecht sexy!
                      Die fehlende Oktave im Bass habe ich nicht vermisst.........
                      Alles wird irgendwie holographisch dargestellt, Kenner werden höchstwahrscheinlich den Hersteller der einzelnen Musikinstrumente heraushören:lol:.
                      Bei Malia, Astrud Gilberto,Agnes Obel und besonders London Grammar hat mich die Stimmenwiedergabe geflasht! Gänsehaut pur.......
                      Der Galm Breitbänder liefert alles aus einem Guss ab..toll.


                      Joachim demonstrierte mir die Wirkungsweise / den Effekt des rückwärtigen Hochtöners: Schaltet man diesen ab, so ist die Bühne nach oben hin etwas beengter, schaltet man diesen wieder zu, so ist alles etwas seidiger nach oben hin größer.......


                      Die Puls Deluxe: Ganz anderes Prinzip - toll umgesetzt!!!


                      Wie mag der LS wohl mit einer tollen Röhre klingen?????feif::daumen:



                      Beste Grüße,


                      Jörch
                      Angehängte Dateien
                      Zuletzt geändert von superkricko; 22.02.2019, 14:57.

                      Kommentar


                        #12
                        P-P

                        Hatte mich lange nicht getraut mich selbst zu kopieren.
                        Aber hey.....
                        Kleine Info für diejenigen, die es interessiert:
                        Ich mache den Service und Update für alle Sonics Lautsprecher und AudioPhysic vor Dezember 2004. Das war der Monat in dem ich von allen Funktionen in diesem Unternehmen zurücktrat.
                        Ich möchte, dass all meine Kinder gut spielen und ein langes Leben haben.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X