Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Audioquest Cobalt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Hallo Patrik,

    Ich konnte mittlerweile den neuen Cobalt mit dem Red vergleichen und mein Fazit fällt ähnlich aus wie das des oben verlinkten Tests: der Red klingt für mich besser, soll heißen, sauberer, dynamischer, echter, anmachender. Der Cobalt wirkt dagegen wie zurückgenommen, etwas muffig und dumpf; genauso, wie ich den Red plus Jitterbug empfinde.

    Was die Kombi Red plus 812er betrifft: das funktioniert schon ganz gut und geht auch laut genug. Der AKG geht ja prinzipiell recht leicht anzutreiben und klingt selbst an einem iphone recht ordentlich - solange man ihn nicht direkt an etwas größerem vergleicht, denn er wächst mit jedem Teil, was man ihm vorsetzt, mit (oder fällt eben ab). Lange Rede, kurzer Sinn: für sich genommen klingt der 812er am Red musikalisch, langzeittauglich, mit Fußwippfaktor ohne großertig zu verfärben. Für das Entdecken von gestreamter Musik an PC und Handy ist das imho perfekt und besser geeignet als ein wirklich neutraler und transparenter DAC, welcher hier viel mehr die Fehler in der Kette davor und der Aufnahme- bzw. Streamingqualität aufzeigt.

    Grüße,
    Thomas

    Kommentar


      #17
      Hallo Thomas,

      danke für die klangliche Einschätzung. Wie bewertest du die Geschichte der HiRes-Tauglichkeit des ProJect hierzu im Vergleich ?

      Beim Cobalt sollen ja getrennte Oszillatoren für 44,1 kHz und 48 kHz zum Einsatz kommen, so dass nichts umkonvertiert werden muss. Ist das beim Red auch so ?
      Gruß

      Patrik


      Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

      Kommentar


        #18
        Hallo noch einmal,

        Ich besitze zwar etliche HiRes-Aufnahmen, bin mir über deren klanglichen Mehrwert allerdings nicht wirklich im Klaren (bzw. eigentlich doch :D) und lege dehalb auf derartige Features ebenso wie auf DSD und MQN keinen sonderlichen Wert - die 24/96 des Red sollten hier gerade in Anbetracht der eigentlichen Geräteklasse dicke ausreichen. Ob es auch im Red versch. Chips für die Vielfachen von 44.1 und 48 gibt, kann ich Dir garnicht sagen, halte aber auch dies, in dieser Klasse, für nicht unbedingt das Wichtigste. Ein ordendliches Upgrade für die meisten Mobiltelefone stellt das Ding auf jeden Fall dar und wenn man nix Besseres kennt, vermisst man auch nix. Bzw. isses sogar so, dass man selbst, wenn man Besseres kennt, sehr gut und zufrieden damit hören kann und das sagt mir, dass die Entwickler ihre Hausaufgaben sehr gut erledigt haben.

        Grüße,
        Thomas

        rost:

        Kommentar


          #19
          Zitat von keinkombigerät Beitrag anzeigen
          Hallo zusammen,

          Bin im Moment etwas ratlos, was da die vernünftigste Lösung ist :traurig:
          Meine vernünftigste Lösung zum AKG 812 stationär :

          SPL Director & Phonitor e

          Mobil :

          Smartphone & OTG-Kabel & Ifi xDSD & AKG 812

          Kommentar


            #20
            .... wo ich das gerade so sehe: Wie sieht es bei den DFs eigentlich mit der Lautstärkenregelung aus ? Funktioniert die genau so wie vorher auch über die Tasten am Smartphone ? Mobile KHVs: Ist der Akku da fest verbaut oder austauschbar ?
            Gruß

            Patrik


            Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

            Kommentar


              #21
              Die Lautstärke wird auf digitaler Ebene direkt in der Playersoftware bzw. auf Ebene des OS geregelt - damit erübrigt sich imho auch vieles in Bezug auf die eigentliche Auflösung der Files, denn wirklich nativ ist dann ohnehin nicht mehr viel. Was aber wie gesagt in dem Fall kein wirkliches Problem ist.

              Kommentar


                #22
                Was mir an der Dongle-Lösung so gut gefällt: Sehr klein/mobil und der Strom kommt aus dem Quellgerät, so dass kein Akku verbaut wird. Und da mein altes Oukitel-Smartphone noch mit einem auswechselbaren Monsterakku ausgerüstet ist, bietet sich diese Lösung geradezu an. Werde ich bei meinem Händler mal nachfragen, ob man den DR red dort mal angehört werden kann.

                Das Ding von ProJect scheint irgendwie niemand selbst zu besitzen. Schade, denn somit kann natürlich niemand Erfahrungen zu diesem Ding beisteuern. Gerade was "kleine Kistchen" anbelangt, sind die Österreicher ja immer sehr rührig.
                Gruß

                Patrik


                Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

                Kommentar


                  #23
                  Guten Abend,


                  ich bin vor ein paar Jahren ganz vorsichtig wieder mit dem AQ red plus zwei Jitterbugs wieder in die digitale Welt eingestiegen.

                  Das Ding hat mir stehts große Freude bereitet und mir viele schöne Stunden mit meiner inzwischen auf einen NAS gezogenen CD-Sammlung bereitet.

                  Dann habe ich aufgerüstet, den Red aber in sehr guter Erinnerung behalten.

                  Hätte ich ihn nicht verkauft würde ich ihn in mein näxtes Projekt, die Aufwertung meiner Esszimmer-/Küchenanlage verwenden.
                  Ich fand ihn sehr gut, weil er einfach entspannt und nie anstrengend Musik gewandelt hat....
                  Liebe Grüße

                  Vinzenz

                  Kommentar


                    #24
                    Hallo zusammen,

                    ich habe mir auch am Sonntag einen Cobalt bestellt und hoffe, dass JustHifi diese Woche noch liefert.

                    Früher hatte ich einen Black und einen Red im Einsatz mit ein paar RHA T20i und einem Audioquest Nighthawk.

                    Jetzt bin ich gespannt, wie sich der Cobalt schlagen wird. Ich bin mir noch sehr unsicher, ob er den Aufpreis zum Red wirklich Wert ist
                    Viele Grüße vom plattenpuck...

                    Kommentar


                      #25
                      Hab mir für mein iPad Pro 2020 und USB-C Anschluss auch noch so ein Ding besorgt! Himmel, ganz überrascht wie gut das Ding klingt und welche Leistung da kommt! Für den Nighthawk schon fast too much! Wirklich sensationell für die Grösse und mit dem iPad funktioniert es tadellos und USB-C Adapter ist schon dabei! Wirklich zu Empfehlen. So perfekte Terrassen-Kombi! Kann man zudem mit den meisten Hörern kombinieren. Gut Leistungshungrige würde ich jetzt nicht dran hängen.. aber so super!

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_0833.jpeg
Ansichten: 172
Größe: 82,7 KB
ID: 551127
                      iMac 27, Audirvana Pro, Qobuz! Headphones: ZMF Vérité LTD (in order) ZMF Atticus, Audeze: LCDi4, LCDi3, iSine20, LCD-X; DC Audio AEON 2 closed, Focal Clear Prof., Audioquest Nighthawk, Sennheiser HD660s and HD58X! Amps: RME ADI-2 DAC (AK4493) with iFi Pro iCAN, Burson Conductor 3XP, iFi micro iDSD BL, iPad Pro 2020 with Audioquest DragonFly Cobalt!

                      Kommentar


                        #26
                        Hallo

                        Ich kenne nur aus ergiebigen Haustest , von , mit , einem Freund den alten Schwarzen und den Red.
                        ich empfinde den Red als etwas besser , etwas luftiger , feinauflösender.
                        Der alte schwarze spielt etwas gröber und minimal dynamischer.

                        Ausser Haus konnte ich 2 mal relativ kurz den Cobalt testen ,,,,,tscha, ich hatte mehr erwartet , war mir er etwas zu matt im Klang.
                        War vielleicht auch Anlagenbedingt , ,,,,weiß nicht.
                        Bin mal gespannt was über Cobalt sonst noch für Ergebnisse kommen.

                        Gruss Klaus

                        Kommentar


                          #27
                          Ich hatte alle Dragonfly leihweise zu Testzwecken hier.
                          Alle lagen klanglich relativ dicht beieinander.
                          Dann habe ich einen Cambridge DacMagic100 verglichen, der hat mir deutlich besser als alle Dragonfly gefallen.
                          Nachteil:
                          Der Cambridge ist nicht mobil, weil er eine externe Stromversorgung benötigt.
                          Stationär würde ich den Cambridge immer allen Dragonfly vorziehen.

                          Kommentar


                            #28
                            Ich höre ja schon länger mit einem Dragonfly Red + Jitterbug + externe Aqvox Stromversorgung Tidal von meinem iPad. Vom Dragonfly geht das Signal per 3,5 Klinke/Cinch Adapterkabel in einen Audionet Pre1G3 + EPS und dann in ATC SMC100ASL Boxen. Der Sound ist wirklich hervorragend und so beeindruckend, daß mein Hörbesuch vom Mai seinen HiFi Akademie Streamer in Rente geschickt hat und sich einen Dragonfly Cobalt zugelegt hat. Heute war er nun wieder bei mir und wir haben Red und Cobalt intensiv miteinander verglichen. Ergebnis, der Cobalt ist eindeutig besser(leider). Er ist klarer, straffer und rhythmischer im Bass und hat mehr „Air“. Der Red klingt hingegen wärmer, insbesondere Stimmen sind voller und wirken dadurch auch intensiver. Der Cobalt bildet punktgenauer ab, beim Red wirkt alles etwas in die Breite gezogen. Nicht schlecht, aber wenn ich die Wahl hätte würde ich den Cobalt wählen, auch weil der Hochton glitzernder ist.
                            Gruß Rüdiger

                            Kommentar


                              #29
                              Hallo,

                              Fairaudio hat den Cobalt kürzlich getestet und auch mit dem RED verglichen. Das Resultat ist ähnlich ausgefallen wie bei Rüdiger.

                              Ich nutze der RED nach wie vor gern, um mit ihm direkt an der Endstufe vom iPhone aus Tidal zu streamen. Das macht immer wieder richtig Spaß, sowohl klanglich als auch vom Formfaktor/ der Unkompliziertheit her.

                              Grüße,
                              Thomas

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X