Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Streamer - Lindemann Limetree Network und Bridge

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Streamer - Lindemann Limetree Network und Bridge

    Ich finde die Lindemann Limetree Network und Bridge haben sich anhand der überragenden Klangqualität ein eigenes Foren - Thema verdient.

    Zudem glaube ich, viele haben nicht mitbekommen, dass die kleinen Kisten sogar den Auralic G1 und Altair nass machen.
    Die Beiträge passen auch nicht unbedingt in das Node 2 Thema.


    Habe mir erlaubt, die letzten Post´s hier rein zu kopieren, siehe unten.


    Gruß Christian rost:
    Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
    Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |

    #2
    Hier die Post´s aus dem Node 2 Foren - Thema:



    Zitat von FlachZange Beitrag anzeigen
    Ich habe heute den Node 2i und den Lindemann Limetree Network von meinem Händler zur Probe bekommen.

    (1) Als ersten habe ich den Node 2i mit dem internen D/A-Wanlder laufen lassen. Das hat mir gar nicht gefallen, alles ist flach und eingeschlafen. Von Dynamik und Details keine Spur.

    (2) Als zweites habe den Node 2i über den D/A-Wandler meinens Pioneer N70-A laufen lassen. Dieser hat einen wirklich musikalischen Wandler. Ergebnis war, dass auf einmal Dynamik, Details und alles was dazu gehört da war. Ab da an war für mich klar, wenn ich mir den Node 2i kaufe, wird er über den Pioneer gewandelt. Der Unterschied ist riesig.

    (3) Zum Schluß habe ich den Lindemann Limetree Network angeschlossen, der nur über seinen internen D/A-Wandler wandelt. Die ersten Töne kamen im Vergleich zu (2) nicht mehr aus den Lautsprechern gekrochen sondern flogen förmlich aus den LS. Ich dachte das gibt es nicht! Solch eine Ruhe, ein deutlicher Zuwachs an Dynamik und Details und der Bass war furztrocken. Ich habe noch mal zu (2) umgestöpselt und habe nach 10 Sekunden gemerkt, dass ich keine Lust mehr auf den Node 2i habe. Wieder den Lindemann angeschlossen und war hin und weg. Wieviel Musik das kleine Ding macht hätte ich nicht gedacht. Die Unterschiede sind gewaltig und bedürfen kein genaues hinhören! Da reicht anspielen völlig aus, um Unterschiede festzustellen.

    Für das Geld was die Lindemann Kiste kostet, vergesst den Node 2i.

    Alle Eindrücke spiegeln natürlich meine perönlichen Eindrücke wieder.


    Ich habe mich vorab bei fairaudio eingelesen und die haben den Lindemann gegen ihre Referenz, dem Auralic Aries Femto in Verbindung mit dem Linnenberg D/A-Wandler gehört. Fazit: Der Lindemann ist in der Preisklasse ein Sahnhäubchen. Klar darf man den Test´s nicht immer glauben, aber eine Probe wollte ich mir nicht entgehen lassen. Das Ergebnis hätte ich nicht erwartet und hat mich voll umgehauen.

    Noch zur Info: Es gibt den Lindemann Limetree Network auch ohne internen D/A-Wandler, dieser hat den Namen Lindemann Limetree Bridge. Aber der Network hat ein abartig geilen Wandler drin, dass man ihn einfach ausprobieren muss. :daumen:


    Morgen werde ich den Node 2i zurückbringen und den Lindemann bezahlen, da er mein Rack nicht mehr so schnell verlässt.


    Gruß Christian rost:
    Zitat von didi Beitrag anzeigen
    Hallo Christian,

    freut mich das du das so gehört hast. Ich kann deine Eindrücke nur bestätigen.

    Ich hatte den Lindemann Limetree Bridge (also ohne D/A-Wandler) und den Lindemann Limetree Network (mit D/A-Wandler) zum Test zu Hause.

    Beide spielten gegen meine Auralics. Es ist unglaublich was Herr Lindemann da gebaut hat. Die Auralics hatten keine Chance.

    Lindemann Limetree Bridge (750,-€) gegen Auralic G1 (2200,-€).
    Der Auralic hatte in allen Belangen nicht den Hauch einer Chance.

    Lindemann Limetree Network (900,-€) gegen Auralic Altair (2000,-€).
    Auch hier hat der Lindemann deutlich die Nase vorn. Der Wandler ist wirklich fantastisch.

    Auch von mir für beide Lindemann Geräte eine große Empfehlung!!!

    Gruß

    Didi
    Zitat von FlachZange Beitrag anzeigen
    Hallo didi,

    toll von dir zu hören, dass du diese Erfahrungen / Vergleiche mit deinen Auralic´s machen konntest. :daumen:

    Das bestätigt mein Hörempfinden und ich begreife es immer noch nicht, wie toll der Lindemann spielt. Ich muss mal eine Nacht drüber schlafen, vielleicht begreife ich es dann.

    Gruß Christian rost:
    Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
    Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |

    Kommentar


      #3
      Ich kann immer noch nicht genug vom Lindemann Limetree Network bekommen. :dancer:
      Die Einbindung ins Netzwerk verlief über die App in ca. 5 Sekunden.

      Die App ist kinderleicht zu bedienen und läuft bis jetzt super stabil. Zudem ist sie ebenso übersichtlich und die Menüfunktionen reagieren schön schnell.


      Klangtechnisch bin ich immer noch im "Wow - Modus". Das Klangbild ist nach längerem hören hochauflösend, sodass winzig kleine Details enorm hörbar sind. Die Stille und Durchzeichnung der Kiste ist erstaunlich, gepaart mit einer bombastischen Dynamik. Der Bass ist wie bereits erwähnt, furztrocken und kommt meinen großen Tieftönern zu gute. Eine Umstellung meines Wohnzimmers ist aus ehelichen Gründen nicht möglich. :grinser:
      Für den fehlenden dröhnenden Bass sorgt ja nun der Lindemann.



      Hier mal Fotos der kleinen Wunderkiste:
















      Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
      Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |

      Kommentar


        #4
        Danke für den Bericht. Ich werde mir den Lindemann demnächst auch zulegen und so steigt natürlich die Vorfreude.
        Da ich auch aus dem Pott komme(allerdings aus dem Süden),wo hast du das Gerät erworben und kannst du den Händler weiterempfehlen? Ich hatte vor es bei Aura in Rüttenscheid zu kaufen.

        Kommentar


          #5
          Ich habe ihn bei Aura gekauft, dies ist meine 1. Adresse für Hifi.
          Wenn dort nicht das richtige zu finden ist, fahre ich sofort nach Hifi - Schluderbacher in Willich. Die beiden haben ein unterschiedliches Sortiment.

          Berichte deine Erfahrungen mit dem Zwerg.
          Was für einen Streamer hast du momentan in deiner Kette?

          Gruß Christian rost:
          Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
          Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |

          Kommentar


            #6
            Momentan habe ich eigentlich gar keinen Streamer. Ich höre aktuell Spotify vom iPad welches mit einem Audioquest Dragonfly Red mit Jitterbug gewandelt und verstärkt wird. Ist definitiv nicht schlecht,ich möchte aber zusätzlich Qobuz in HiRes hören da ich mir davon,in Kombination mit dem Lindemann,noch einiges an Klangqualität erhoffe. Momentan liegt mein Focus noch eher auf Analog und CD,ich habe aber einfach keine Lust und keinen Platz mehr in weitere Tonträger zu investieren.

            Kommentar


              #7
              Wie ist denn das zwischenzeitliche Fazit zum Limetree? Sind ja ein paar Monate vergangen.

              Aura Hifi ist top...da habe ich meine Anfangskonfiguration Anfang 2019 her.

              Kommentar


                #8
                Zitat von dirkrs Beitrag anzeigen
                Wie ist denn das zwischenzeitliche Fazit zum Limetree? Sind ja ein paar Monate vergangen.

                Aura Hifi ist top...da habe ich meine Anfangskonfiguration Anfang 2019 her.
                Hi zusammen,

                genau das würde mich auch interessieren. Bin am überlegen mir das Kästchen zuzulegen.

                Kommentar


                  #9
                  Ich bin bislang immer noch sehr zufrieden und glücklich über den Kauf und würde es jederzeit wieder tun.
                  Als ich den Limetree Network bei Aura Hifi angefragt hatte, haben die noch keinen gehabt. Dieser musste extra für mich bestellt werden.
                  Jörg (Inhaber) hat mich auch direkt nach dem hören nach den klanglichen Eigenschaften gefragt, was er mit Freude auch so angenommen hat.
                  Nachdem ich im Dezember für einen Kopfhörerkauf da war, haben die ihn immer noch nicht gehabt. Er sagte mir, dass sie keine Zeit haben um ihn zu testen. Evtl. haben sie es ja mittlerweile geschafft oder ist er für den Preis zu gut und macht das Tagesgeschäft der anderen Produkte kaputt?!?

                  Klanglich ist es mir immer wieder aufs neue eine Freude und Wohltat den Klängen zu horchen.
                  Falls ihr auch etwas teureres ins Auge gefasst habt, solltet ihr den Lindemann wirklich zum Gegenhören mitausleihen und bestellen lassen.
                  Ich habe ja bereits einen teureren gehabt, leider ohne Tidal - Funktion, und da der Node 2i (recht günstig) so hoch (auch hier) angepriesen worden ist, musste ich ihn bei mir zuhause hören. Gut dass ich mir den Lindemann von Aura noch kommen lassen habe. Die bestellen ihn für euch bestimmt gerne (wie bei mir).
                  Glaubt mir, zwischen den beiden liegen Welten!

                  Haltet mich auf dem laufenden.

                  Gruß Christian
                  Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
                  Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Christian,

                    danke für deine Antwort. Ich werde heute Kontakt zu einem in der Nähe befindlichen Händler aufnehmen. Eventuell kann er mir den Limetree für eine Teststellung zur Verfügung stellen.

                    Gruß Eberhard

                    Kommentar


                      #11
                      Warum keine XLR-Anschlüsse
                      ist mir ein Rätsel

                      Kommentar


                        #12
                        Hi,

                        Du willst in das winzige Gehäuse noch AES Ausgänge und die notwendige Beschaltung inkl. Übertrager packen.
                        Dazu muss man auch mal auf den Preis sehen.
                        Erstens würde das Teil dann wohl deutlich teurer,
                        außerdem adressiert dieses Gerät wohl eher nicht den Markt,
                        der mit AES arbeitet, denn das ist im Consumer-Hifi nicht gebräuchlich.
                        Ein einfaches wären BNC statt Rca Buchsen,
                        das wäre zu keinem Preis mal was sinnvolles,
                        allerdings leider auch wenig gebräuchlich.

                        Beim Network bräuchte man dann noch eine Symmetrierung,
                        da wird es im Gehäuse auch etwas eng.
                        Schlecht gemacht ist dann RCA am Ende besser.

                        Grüsse Jürgen

                        Kommentar


                          #13
                          Bertreibe den Auralic Aries mini mit dem internen DAC und würde gerne eure Einschätzung wissen, ob es sich lohnt diesen gegen den Lindemann zu tauschen. Hat jemand beide schon gehört?

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Ebi,

                            den Auralic Mini nicht, aber ich zitiere gerne nochmals Didi:

                            ________________________________
                            Zitat von didi

                            Hallo Christian,

                            freut mich das du das so gehört hast. Ich kann deine Eindrücke nur bestätigen.

                            Ich hatte den Lindemann Limetree Bridge (also ohne D/A-Wandler) und den Lindemann Limetree Network (mit D/A-Wandler) zum Test zu Hause.

                            Beide spielten gegen meine Auralics. Es ist unglaublich was Herr Lindemann da gebaut hat. Die Auralics hatten keine Chance.

                            Lindemann Limetree Bridge (750,-€) gegen Auralic G1 (2200,-€).
                            Der Auralic hatte in allen Belangen nicht den Hauch einer Chance.

                            Lindemann Limetree Network (900,-€) gegen Auralic Altair (2000,-€).
                            Auch hier hat der Lindemann deutlich die Nase vorn. Der Wandler ist wirklich fantastisch.

                            Auch von mir für beide Lindemann Geräte eine große Empfehlung!!!

                            Gruß

                            Didi

                            ________________________________

                            Gruß Christian
                            Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
                            Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |

                            Kommentar


                              #15
                              Und EBI was sagt Dein Händler?

                              Ich hatte an Lindemann Anfang der Woche eine e-mail geschrieben zwecks welches externe CD Laufwerk empfohlen wird. Leider keine Antwort bekommen.

                              evtl. bietet Lindemann auch direkt ein Testgerät an.

                              @Didi: wo hast Du den Dein Testgerät her?
                              Zuletzt geändert von dirkrs; 28.02.2020, 16:56.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X