Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eine kleine Geschichte über Netzwerkstreamer, wie z.B. Pioneer N-70 A

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #91
    Ich hätte auch eine kurze Frage zur Anschaffung von Streamer und DAC und wollte wissen, ob ein Streaming-Box und DAC in einem Gerät besser als die StandAlone-Lösung ist oder nicht:

    Option 1:
    TV --> optisches Kabel --> Cambridge Dacmagic 100 --> Cinch + Yamaha WX-D10 --> Klinke --> Ifi Ican SE

    Option 2:
    TV --> optisches Kabel --> Yamaha WXC-50 --> Cinch --> Ifi Ican SE
    Zuletzt geändert von NexusOne; 05.10.2019, 10:49.

    Kommentar


      #92
      Hallo NexusOne

      nun,,die von Dir genannten Geräte und Kabel kenne ich nicht, aber eins kann ich sagen:

      Auf Toslink Kabel verzichte ich lieber.
      Dazu kenne ich diese viel zu wenig, und ich habe oft gelesen, daß Cinch Digital viel mehr Musikalität überträgt. Solche Kabel kann ich selbst konfektionierten und vertraue denen mehr.
      Das ist aber nur meine persönliche Meinung

      Was interne oder externe DAC angeht, kommt es darauf an, wie gut der interne Dac ist.

      Also, mit meinem Abacus AroioSU bin ich sehr zufrieden, in jeder Hinsicht
      Auch wenn ich daran keine anderen Digital Quellgeräte anschließen kann

      Mit Tidal HiFi spielt er aber sehr gut
      Sicher mag es bessere externe DAC geben, nur finde ich, sollte der Preis dann auch entsprechend mehr Qualität liefern, und das wird dann schwierig, wenn auch nicht unmöglich.

      Beste Grüße
      Fred
      Ohne Musik wäre Leben eintönig und nicht so farbenfroh, bereichernd

      Accuphase C280V, Accuphase P500L, Thorens TD 520 Professionell mit TP 16 MK V L und Elac ESG 796 H24, Thorens TD 126 MK III ELECTRONIC mit SME Serie III und Shure Ultra 500, v.d.Hul Frog, Sony X777ES, Denon DCD 1520, Pioneer CT 959, Kenwood KT980F, Tascam DV-RA 1000, Tascam CD-RW 2000, Pure Jongo A2, Abacus AroioSU, Elac 250 4pi

      Accuphase C200, Accuphase P300, Pioneer CD P S904, Philips CDR 560, Elac EL135, Elac EL141

      Kommentar


        #93
        Mein TV im Wohnzimmer ist mit einem einfachen Toslink Kabel zum Denon AVR 1603 verbunden, was mir für TV reicht
        TV im Schlafzimmer über einen FiiO 07 mini DAC zur Accuphase C 200 und vom DAC zum Amp ein gutes selbst konfektioniertes Cinch Kabel

        Für Musik habe ich höhere Ansprüche
        Ohne Musik wäre Leben eintönig und nicht so farbenfroh, bereichernd

        Accuphase C280V, Accuphase P500L, Thorens TD 520 Professionell mit TP 16 MK V L und Elac ESG 796 H24, Thorens TD 126 MK III ELECTRONIC mit SME Serie III und Shure Ultra 500, v.d.Hul Frog, Sony X777ES, Denon DCD 1520, Pioneer CT 959, Kenwood KT980F, Tascam DV-RA 1000, Tascam CD-RW 2000, Pure Jongo A2, Abacus AroioSU, Elac 250 4pi

        Accuphase C200, Accuphase P300, Pioneer CD P S904, Philips CDR 560, Elac EL135, Elac EL141

        Kommentar


          #94
          Wow, das kommt ja wie aus der Pistole geschossen . Es ist nur so, dass ich eben auch auf Streaming umsteigen möchte, weil es bequemer und platzsparender ist. Die Frage ist nur, ob der TV über HDMI out alles weiterleitet, was er über die HDMI-Eingänge empfängt, aber ich denke schon. Am TV sollen dann u.A. Geräte wie Fire TV Stick, Apple TV, Sky - Box, PS4 usw. hängen und da kein Platz mehr für Lautsprecher sind, benötige ich auch keinen AVR mehr. Der WX-AD10 hat den Burr-Brown PCM5121, der WXC-50 den ESS ES9008 Sabre Reference und der Dacmagic hat den Wolfson WM8742 - Chip. Kann man das so beurteilen? Wenn ich mit dem Ton vom TV hinaus will, muss ich wohl das optische Kabel heranziehen, aber ich denke bei Konsolen und TV-Sticks ist das noch nicht so entscheidend. Der Streamer an sich ist ja mit Cinch (WXC-50) oder Klinke (WX-AD10, weil ich dessen Cinch-Eingänge für den DAC benötigen würde) mit dem KHV verbunden. So gesehen hat der Yamaha WXC-50 vielleicht einen Vorteil, weil Cinch besser ist als Klinke. Genutzt wird momentan die Standardvariante von Tidal.
          Zuletzt geändert von NexusOne; 05.10.2019, 11:39.

          Kommentar


            #95
            Also, zum Musik hören kommt für mich nur eine High-End Stereo Anlage in Betracht

            Für TV reicht mir dagegen der kleine Denon AVR und daran sind 5 kleine magnat LS und jvc subwoofer
            Das hört sich auch bei Filmen recht gut an, auch wenn es da viel besseres gibt

            Musik hören geht bei mir mit

            Siehe unten,
            da ist alles aufgelistet

            Ich muss jetzt erst mal arbeiten und später bin ich unterwegs

            Werde wohl erst morgen später wieder schreiben

            Schönes Wochenende
            Ohne Musik wäre Leben eintönig und nicht so farbenfroh, bereichernd

            Accuphase C280V, Accuphase P500L, Thorens TD 520 Professionell mit TP 16 MK V L und Elac ESG 796 H24, Thorens TD 126 MK III ELECTRONIC mit SME Serie III und Shure Ultra 500, v.d.Hul Frog, Sony X777ES, Denon DCD 1520, Pioneer CT 959, Kenwood KT980F, Tascam DV-RA 1000, Tascam CD-RW 2000, Pure Jongo A2, Abacus AroioSU, Elac 250 4pi

            Accuphase C200, Accuphase P300, Pioneer CD P S904, Philips CDR 560, Elac EL135, Elac EL141

            Kommentar


              #96
              Ja, dann wünsche ich viel Spaß, es drängt ja überhaupt nicht. Gerade habe ich den Bluesound Node 2i / Vault 2i entdeckt, der vielleicht auch noch in Betracht gezogen werden kann. Dir ebenfalls ein schönes WE! rost:

              Kommentar

              Lädt...
              X