Announcement

Collapse
No announcement yet.

Auralic Aries Streamer

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    Da hast du sicherlich recht, Uli. Ich kann aber den Wunsch eine möglichst "schlanke" Kette zu bauen durchaus nachvollziehen. Nicht umsonst faszinieren auch mich "all-in-one" Geräte von Auralic oder der A10 von Aurender. Selbst wenn es per se nicht hörbar besser klingt, so beruhigt doch die Tatsache das man sich keinen Kopf über mögliche Klangbaustellen wie USB Kabel, zusätzliche Netzteile, reclocker und was weiß ich noch alles mach muß/braucht.

    Rainer
    Netz Treidler Sicherungsmodul mit Direktleitungen in HMS Steckdosen - Audio Optimum Netzkabel - La Rosita Alpha R New - Black Cat Lupo NF Kabel - Line Magnetic 211IA - Black Cat Lectraline LS-Kabel - Q Acoustics Concept 40. Und jede Menge Sylomer...

    Comment


      Hallo,


      bezüglich der externen Festplatte hatte ich mich wohl leider mißverständlich ausgedrückt.
      Natürlich laufen externe Festplatten 3,5"/2,5" an meinem G1, egal ob HDD oder SSD. Nur funktionieren die leider nur mit externer Stromversorgung.


      Ich hatte eine 2,5" HDD/SSD in einem externen Gehäuse per USB am G1 angeschlossen. Die Stromversorgung läuft hier ja ausschließlich über die USB-Verbindung. Bei der HDD war ein wiederkehrendes "Klacken" zu vernehmen. Dies deutet wohl darauf hin, dass die Spannungsversorgung nicht ausreichend ist. So zumindest meine Erfahrung.


      Mit einer USB 3.0 Docking-Station (wo man die HDD/SSD kopfüber reinsteckt) lief alles, da hier eine externe Stromversorgung angeschlossen war. Wie bereits geschrieben konnte ich je nach verwendetem USB-Kabel (Habst Ultra 3/Foren USB-Kabel von Stephan) klangliche Unterschiede ausmachen.



      Letztendlich hat mir die Wiedergabe per Stick aber am besten gefallen, so dass ich erst einmal dabei bleibe und ev. auf 512GB upgraden werde, da dies für meine kleine Musiksammlung und die nächsten 2 Jahre völlig ausreichend ist.


      Es war ein Bericht in einer der neuen HIFI-Magazinausgaben über den neuen Melco Musikserver, der die Frage aufkommen lies, ob dies eine Zuspielung per USB-Stick klanglich überlegen wäre.



      Gruß
      Andreas

      Comment


        Auf die Idee mit dem Stick bin ich auch schon gekommen, man spart sich dadurch nämlich eine zusätzliche Fehlerquelle, nämlich das Verbindungskabel zur SSD! rost: ...allerdings am Volumio, is günstiger und macht das Selbe feif:

        Comment


          Femto scannt nach Schlaf jedes Mal die Bibliothek neu ein

          Hallo,
          hoffe einer von euch kann mir weiterhelfen. Habe meinen Femto vor kurzem zum Wechsel des WLAN-Moduls beim Service gehabt. Audionext hat das super auf Kulanz erledigt. Seit zwei Tagen ist das Gerät nun wieder im Einsatz. Wenn ich den Femto abends in den Schlaf versetze und ihn am nächsten Abend wieder aufwecke, ist immer meine Bibliothek leer und wird neu eingescannt. Die Bibliothek ist per USB angeschlossen. Da die Bibliothek ca 800 GB groß ist dauert das und nervt entsprechend.
          Am Anfang hatte ich die Beta 6.? aktiv und habe den Aries auf die aktuelle Firmware 5.7 zurückgesetzt. Hat nichts geholfen. Die Einstellungen im Bibliotheksmenü sind m.E. auch alle so gesetzt, dass kein Neuscann vorgenommen werden sollte.

          Hat jemand eine Idee?

          Danke im Voraus.

          Gruß aus Berlin

          Bernd

          Comment


            Hallo,

            ich nutze seit September 2018 einen Auralic G1, welcher mir nach wie vor musikalisch sehr gefällt.

            Leider gibt es ein kurioses Problem, welches mir den Spass am Musikhören nimmt.

            Bei der Wiedergabe kommt es immer wieder mal vor, dass das gerade gespielte Musikstück abrupt abbricht und dann von Vorne beginnt. :stop:

            Leider passiert dies nicht immer bei den gleichen Liedern bzw. an gleicher Stelle im Lied, sondern scheint willkürlich zu sein. Auch spielt es keine Rolle von welcher Quelle die Musik zugespielt wird (USB-Stick/HDD; Netzwerk) oder welches Datenformat vorliegt (16/44,1 bzw. Hochbit). Dieses Phänomen tritt manchmal nur 1x, manchmal auch mehrmals täglich auf.

            Um dies zu dokumentieren, habe ich ein Video aufgezeichnet, wo das Problem zu sehen/hören ist. Auffällig ist hierbei, dass die Zeitanzeige des gespielten Liedes bei 2:59 stehenbleibt, die Musik jedoch noch weiter spielt. Neun Sekunden später springt die "eingefrorene" Zeitanzeige dann von 2:59 auf 3:08 und die Musik endet abupt, wobei das Signal zum USB-DAC dann auch für einen kurzen Augenblich verloren geht. Direkt danach bekommt der DAC wieder ein Signal und das gerade gespielte Lied beginnt von Vorne.

            Leider konnte auch ein Softwareupdate von 5.7 auf 6.0 Beta 3 diese Situation nicht beseitigen.

            Hat hierfür eventuell jemand eine Erklärung ?


            Gruß
            Andreas

            Comment


              Moin,

              das hatte ich beim G2 auch schon 2-3mal, aber nur mit der Beta Firmware.

              Schreib Auralic an und schildere Dein Problem, dann kann es gesucht und im nächsten Update hoffentlich erledigt sein.

              VG Andi

              Comment


                Hallo zusammen,


                mittlerweile ist das Problem mit dem Abbrechen der Musik geklärt. Es war in der Tat die Netzwerkverbindung zwischen Router und G1. Der G1 war dabei per 2,4 GHz WLAN an der FritzBox angebunden, welche sich jedoch nur rd. 2,5 Meter entfernt im gleichen Raum befindet.


                Per Kabel oder 5GHz WLAN angebunden trat der Fehler jetzt nicht mehr auf. Wenn man den Angaben der Fritzbox glauben schenken darf, war der G1 (obwohl im gleichen Raum) oftmals nur mit lediglich <10 Mbit UP/Down an der FritzBox angebunden. Manchmal stand da auch nur 1 Mbit für Up/Down. Es sei noch angemerkt, dass die Musik von einem direkt am G1 angeschlossenen USB-Stick kam.



                Zumindest funktioniert es jetzt ohne Probleme. :dancer:


                Gruß
                Andreas

                Comment


                  Hallo und frohe Ostern allerseits.


                  Vor kurzem hat mein G1 das Update auf die 6.1 bekommen. Seither werde ich das Gefühl nicht mehr los, dass sich an der klanglichen "Abstimmung", trotz gleicher Einstellungen, etwas verändert hat.



                  Kann man eigentlich auch ein "Downgrade" auf die letzte 5er Version durchführen um dies besser beurteilen zu können ?


                  Gruß
                  Andreas

                  Comment


                    Hallo Andreas,

                    bei dem letzten Firmware-Upadate auf 6.1 wurde klanglich nichts verändert.

                    Alle Veränderungen bei neuen FW-Versionen kannst Du hier nachlesen > https://support.auralic.com/hc/de/ar...%A4te-Firmware

                    VG Uli

                    Comment


                      @ maasi


                      Danke für die Info. Die gehörte Änderung resultierte in der Tat nicht an der neuen FW sondern an einem anderen USB-Stick, welchen ich kurz zuvor am G1 angeschlossen hatte.


                      Beim Stöbern im Forum bin ich über die externe 5V USB Spannungsversorgung von Aqvox gestolpert und habe sie mal ausprobiert. In der Tat gefällt mir der Klang hiermit nochmals besser, so weit so gut.


                      Leider gibt es keinen Netzschalter, womit das Aqvox Netzteil bereits im Leerlauf dauerhaft rd. 1,5 W zieht. Je nach angeschlossenem USB-Speicher (Stick/SSD/HDD) geht es auch auf bis zu 4,5 W hoch. Und da die Spannungsversorgung permanent anliegt, läuft z.B. die HDD auch nach einer Netztrennung des Aries G1 dauerhaft weiter.


                      Macht es modernen SSD/USB-Sticks etwas, wenn sie permanent "unter Spannung" stehen ?


                      Gruß

                      Comment


                        Originally posted by stanko3 View Post

                        Macht es modernen SSD/USB-Sticks etwas, wenn sie permanent "unter Spannung" stehen ?
                        Hallo Andreas,

                        die Frage kann ich Dir nicht beantworten, da ich keine SSD oder USB-Sticks verwende.

                        Was ich Dir sagen kann, ist, dass viele HDDs (z. B. Toshiba und WD), wenn sie an Auralic Streamern hängen und kein Signal von ihnen mehr abgerufen wird, automatisch in den Ruhemodus gehen.

                        VG Uli

                        Comment


                          Auralic Altair G1

                          Hallo Leute,

                          wie ich kürzlich schon angekündigt hatte (> http://www.open-end-music.de/vb3/sho...7&postcount=47), kommt nun der neue Altair G1.

                          > https://darko.audio/2019/05/auralic-...high-end-2019/

                          Wenn die Info von John Darko stimmt, dann wird der UVP nur geringfügig um 200 € steigen. Ich bin da aber noch ein wenig skeptisch...

                          VG Uli

                          P.S.

                          Könnte die Moderation jetzt im Titel des Threads bitte das"Aurelic" in Auralic ändern. Ich bekomme jedesmal Augenkrebs.

                          Comment


                            Hallo zusammen


                            Ich möchte bei meinem Femto den EQ ausprobieren, habe davon aber wenig Ahnung.
                            Ich habe mich mit REW Messungen versucht, die Messungen sind angehängt.
                            Kann mir anhand der Graphen jemand Tipps geben welche Filte ich dort setzen könnte unter " Anheben - Absenken " ...
                            Mittenfrequen
                            Verstärkung
                            Q-Faktor



                            Ich weiß zwar prinzipiell was das alles ist, habe aber keine Ahnung mit dem Setzen solcher Werte. Wie hoch, wie viel, wieviel Güte .... ?


                            Wäre super wenn mir jemand Tipps geben könnte .
                            Achja, diesen Wasserfall habe ich noch generiert, damit kann ich aber schon gleich gar nix anfangen :-) Aber jeman von euch vielleicht ...


                            zu meinem klanglichen Eindruck ( sind erst umgezogen ) ...


                            Weniger Bass, vor allem Kickbass, als in der alten Wohung.
                            Mir fehlt es teilweise etwas an Körper im Stimmbereich, " Bruststimme "
                            Obenrum nervt es manchmal.


                            Akustisch habe ich das getan was im Wohnzimme erlaubt ist :-(
                            Teppich, dicker Vorhang, große Stoffcouch, optimieren der LS Aufstellung.







                            Grüße Christian
                            Attached Files
                            Last edited by Happajoe; 24.08.2019, 18:46.

                            Comment


                              versuche doch mal den EQ Button in Deinem REW.

                              Dort die gewünschte Kurve vorbei. am besten ein EQ mit 5 Kanälen oder mehr je nach Aries Model. Dann automatisch REW die entsprechenden Einstellungen ermitteln lassen.

                              Die Werte kannst Du dann in den Aries übernehmen.

                              Damit solltest Du einen guten Ausgangspunkt für eine neutrale Wiedergabe bekommen.

                              Zusätzlich kannst Du mit der Raumsimulation mal schauen, welche Raummoden du hast und bei drohnen, etc hier ggf. noch absenken.

                              Comment


                                Originally posted by maasi View Post

                                Hallo Leute,

                                wie ich kürzlich schon angekündigt hatte (> http://www.open-end-music.de/vb3/sho...7&postcount=47), kommt nun der neue Altair G1.

                                > https://darko.audio/2019/05/auralic-...high-end-2019/

                                Wenn die Info von John Darko stimmt, dann wird der UVP nur geringfügig um 200 € steigen. Ich bin da aber noch ein wenig skeptisch...

                                VG Uli

                                P.S.

                                Könnte die Moderation jetzt im Titel des Threads bitte das"Aurelic" in Auralic ändern. Ich bekomme jedesmal Augenkrebs.
                                Hallo Leute,

                                am 09.05.2019 hatte ich ja schon den Altair G1 angekündigt. Dann hat es aber nochmal bis Ende Oktober/Anfang November gedauert, bis die ersten Geräte auch in D angekommen sind.

                                Ich war bei der ersten Rutsche dabei. Seit ca. 3 Wochen hat der Altair G1 den Altair in meiner KH-Anlage abgelöst. Und zu meiner Freunde ist der UVP tatsächlich nur um 200 € gestiegen. Für das Gebotene (jetzt das neue Gehäuse, jetzt zwei DAC-Chip-Generationen weiter (vom ESS 9018 zum ESS 9038), jetzt mit 4 Zoll Farbdisplay, jetzt mit anlernbarer Fernbedienungs-Funktion) erachte ich den Mehrpreis als moderat.

                                Falls ich Zeit habe, stelle ich am WE noch ein paar Fotos ein.

                                VG Uli

                                P.S.
                                Nochmal die Bitte an die Moderation: Es heißt Auralic...

                                Comment

                                Working...
                                X