Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sprachlos : Beci Netzteil und Kabel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hallo Guido,
    Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
    Habe diese zur Zufriedenheit im Einsatz.
    Bei mir vollkommen ausreichend, da quasi eh keine Stromprobleme.
    Stecker sitzen satt, schöne Haptik.
    Ja, macht wirklich einen ordentlichen Eindruck.
    Von der Filterwirkung her vermutlich mit dem Furmann AC210 vergleichbar (fast gleiche Windungszahl auf der Gleichtaktdrossel), aber vom Gebrauchswert deutlich praktischer und preiswerter.
    Schalter und Sicherungsautomat würde ich vermutlich rauswerfen.
    Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
    Thomas:
    Solltest Du bei Deinem Selbstversuch mit der Dynavox nennenswerte Verbesserungen herausfinden freue ich mich über eine Info!
    Ich werde es auf jeden Fall im Forum posten, kann aber dauern.

    Gruß

    Thomas

    P.S.
    Das Schöne an dieser Leiste ist, daß man innen noch genug Platz hat, um anderes Gerödel hineinzubauen, z.B. Stromreiniger + Netzfilter (wenn man den alten rauswirft). :grinser:
    Zuletzt geändert von tmr; 21.09.2019, 12:20.
    http://www.highfidelity-aus.berlin/
    Gewerblicher Teilnehmer

    Kommentar


      ..sehr viel Platz gibt es auch in der Oehlbach Powerstation 909:

      https://m.facebook.com/media/set/?se...3303435&type=3

      Gefiltert werden hier die mit "digital" gekennzeichneten Dosen, die "analogen" nicht. Ich war auch schon am überlegen, ob ich vor die "analogen" vielleicht noch ein Filter von Thel setzen soll. Garantie ist schon länger abgelaufen....

      Mal sehen.....
      Gruß
      söckle

      Kommentar


        Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen

        Selbst Meitner Geräte, die von so manchen als Über-Referenz beurteilt werden, haben intern Schaltnetzteile. Der Hersteller hat sich eben Gedanken gemacht, wie man deren Nachteile tatsächlich abstellen kann.
        ...

        Ein gebrauchter Linn Akurate Streamer, ebenfalls mit Schaltnetzteil,...
        Und wieder wurde ein Vorurteil aus der Mottenkiste der "Hifi-Weisheiten" (SNT klingen immer schlecht) entzaubert. :grinser:

        Wenn selbst Ed Meitner in seinen Geräten (Meitner Audio, EMM Labs) SNT einsetzt, dann müsste auch dem Letzten klar werden, dass es auch mit SNT allerbester Klang zu erzielen ist.



        Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen

        Wundern tut mich allerdings, das noch niemand mal auf die aufwendig Audio optimierten Schaltnetzteile hingewiesen hat.
        Mich wundert das ehrlich gesagt nicht.

        Fast alle Hersteller, die SNT einsetzen (und bei den hochwertigen Geräten werden das immer mehr), halten diese Information - anders als TMR, der da gar nicht drumrum redet - wohlweislich zurück, weil sie eben um die kaum ausrottbaren Vorurteile vieler Hifi-Fan wissen.

        Wer da nicht mainstream ist, muss sich oft doofe Sprüche anhören. Kann man ja auch in diesem Thread nachlesen. feif:

        Wie ich hier schon geschrieben habe, haben SNT halt den Vorteil, dass sie kompakter sind (lassen sich also einfacher einbauen) und einen höheren Wirkungsgrad haben (was in Zukunft immer wichtiger werden wird). Deswegen bleibe ich dabei - auch wenn dies hier schon abfällig kommentiert wurde - der Trend wird in Zukunft mehr und mehr in Richtung hochwertiger SNT (natürlich nicht Wandwarzen!) gehen.

        VG Uli

        Kommentar


          ...einer der Vorreiter, Linn, hat da nie einen Hehl draus gemacht....
          Gruß
          söckle

          Kommentar


            Hier werden Vor- und Nachteile beider Varianten auch für Laien wie ich finde verständlich beschrieben: https://www.elkoba.com/de/stromverso...schaltnetzteil

            Kommentar


              Hallo,
              Zitat von Franz Beitrag anzeigen
              Hier werden Vor- und Nachteile beider Varianten auch für Laien wie ich finde verständlich beschrieben: https://www.elkoba.com/de/stromverso...schaltnetzteil
              Zitat:
              "Zusammenfassend kann man sagen, dass ein gutes Schaltnetzteil dem Trafo-Linearnetzteil bei Weitem überlegen ist."

              Eben.
              rost:

              Gruß

              Thomas
              http://www.highfidelity-aus.berlin/
              Gewerblicher Teilnehmer

              Kommentar


                Söckle
                In der Dynavox gibt es eine Reihe gefiltert und eine Reihe ungefiltert.
                Setze diese auch entsprechend ein.
                Gruß
                Guido
                ...mehr Senf...

                Kommentar


                  Zitat von tmr Beitrag anzeigen
                  Hallo,

                  Zitat:
                  "Zusammenfassend kann man sagen, dass ein gutes Schaltnetzteil dem Trafo-Linearnetzteil bei Weitem überlegen ist."

                  Eben.
                  rost:

                  Gruß

                  Thomas

                  Ja - wenn es denn auch sorgfältig und ohne faule Kompromisse konstruiert ist. Dann ist nämlich der Preisvorteil meist wieder dahin. Und das, was meist verbaut ist, ist leider nicht das, was im Prinzip damit möglich wird. Aber das wirst du als Fachmann besser wissen als ich Laie.

                  Kommentar


                    Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
                    Söckle
                    In der Dynavox gibt es eine Reihe gefiltert und eine Reihe ungefiltert.
                    Setze diese auch entsprechend ein.
                    Gruß
                    Guido
                    Dann ist das gleich, Oehlbach ordnet die ungefilterten Dosen eben gleich den analogen Geräten zu....

                    Wolfgang macht ja gerade einen Test bei dem auch ein Thel Filter zum Einsatz kommt. Mal sehen was Er berichtet. Platz wäre jedenfalls mehr als genug vorhanden. Da würde auch noch ein Turmalin Stromreiniger reinpassen. Aber den gibt's halt nicht fertig als Modul :clowni:....
                    Gruß
                    söckle

                    Kommentar


                      Billiger sonst nichts

                      Zitat von tmr Beitrag anzeigen
                      Hallo,

                      Zitat:
                      "Zusammenfassend kann man sagen, dass ein gutes Schaltnetzteil dem Trafo-Linearnetzteil bei Weitem überlegen ist."

                      Eben.
                      rost:

                      Gruß

                      Thomas



                      Für jemanden, der HF als fast allen Übels des schlechten Klangs predigt, machst Du Dich für mich jetzt völlig unglaubwürdig, wenn Du solche HF Generatoren in Deine Boxen montierst. Ich urteile nicht über Deine Boxen, die habe ich noch nie gehört.
                      Aber HF Erzeuger zu verwenden um dann HF in beiden Richtungen wieder zu eliminieren ist nicht sinnvoll.
                      Dann lieber ordentliche Linearnetzteile in Aktivboxen montieren.


                      Abacus z.B macht das bestimmt nicht grundlos.


                      Gruss Stefan

                      Kommentar


                        Hallo,


                        ich konnte bisher noch jedes Schaltnetzteil durch ein Linearnetzteil ersetzen und damit einen Klanggewinn verzeichnen. Und dabei rede ich nicht von Billignetzteilen, sondern von durchaus ordentlichen (Schalt-) Netzteilen.
                        Aus dieser pragmatischen Erfahrung heraus ergibt sich mir ein anderes Bild.
                        Allerdings sind niedrige Standbyverluste mit Linearnetzteilen nicht zu erreichen, insofern wirkt das EU Gesetz eben auch dort hinein.


                        Grüsse Jürgen

                        Kommentar


                          Zitat von AM5 Beitrag anzeigen
                          ...Allerdings sind niedrige Standbyverluste mit Linearnetzteilen nicht zu erreichen, insofern wirkt das EU Gesetz eben auch dort hinein....
                          Aus diesem Grund gibt es Geräte mit einem kleinen "Standbynetzteil" in Schalttechnik uund einem zweiten, dem eigentlichen, Linearnetzteil.


                          P.S.: Wenn ein Kleinhersteller Hypexmodule verbaut dann sind da halt Schaltnetzteile drauf. Friss oder stirb....
                          Gruß
                          söckle

                          Kommentar


                            Hallo,
                            Zitat von Realist Beitrag anzeigen
                            Für jemanden, der HF als fast allen Übels des schlechten Klangs predigt, machst Du Dich für mich jetzt völlig unglaubwürdig, wenn Du solche HF Generatoren in Deine Boxen montierst.
                            Tja, damit muß ich wohl leben...:grinser:

                            Dreißig Jahre Erfahrung in der HF-Entstörung können aber andererseits auch recht hilfreich sein...
                            Zitat von Realist Beitrag anzeigen
                            Aber HF Erzeuger zu verwenden um dann HF in beiden Richtungen wieder zu eliminieren ist nicht sinnvoll.
                            Ich denke nicht, daß du sowas beurteilen kannst.:clowni:
                            Zitat von Realist Beitrag anzeigen
                            Abacus z.B macht das bestimmt nicht grundlos.
                            Nun ja, ein gutes SNT schustert man nicht mal schnell aus der Grabbelkiste zusammen wie ein Linearnetzteil, da gehört schon richtig KnowHow und Erfahrung dazu, die nicht sehr weit verbreitet ist.
                            SNT-Konstrukteure sind gesuchte Spezialisten.

                            Gruß

                            Thomas
                            Zuletzt geändert von tmr; 21.09.2019, 17:39.
                            http://www.highfidelity-aus.berlin/
                            Gewerblicher Teilnehmer

                            Kommentar


                              Zitat von söckle Beitrag anzeigen
                              Wolfgang macht ja gerade einen Test bei dem auch ein Thel Filter zum Einsatz kommt. Mal sehen was Er berichtet. Platz wäre jedenfalls mehr als genug vorhanden. Da würde auch noch ein Turmalin Stromreiniger reinpassen. Aber den gibt's halt nicht fertig als Modul ....
                              Das stimmt Söckle,

                              seit Stunden höre ich nun ununterbrochen Musik über die Filter/Turmalin-Cleaner Kombination und bin hin und weg. Aber dazu mehr heute Abend. Nein, einen solchen Stromreiniger mit vier Kupferplatten wie Thomas ihn baut und wie ich ihn nachgebaut habe gibt es nicht als fertiges Modul zu kaufen. Aber ich habe eine Idee, wie jeder Laie zu einer kompakten Kombination aus Filter und Turmalinreiniger kommen kann ohne aufwändig bauen und verkabeln zu müssen. Stefan/Sincos hat mich auf die Idee gebracht..., aber das will ich erst selber ausprobieren bevor ich dazu etwas sage. Nur soviel: Piemontkischen spielen dabei vermutlich eine Rolle...:zwink:

                              Viele Grüße: Wolfgang
                              .
                              ________________
                              www.qas-audio.de

                              Kommentar


                                Hallo,
                                Zitat von söckle Beitrag anzeigen
                                P.S.: Wenn ein Kleinhersteller Hypexmodule verbaut dann sind da halt Schaltnetzteile drauf. Friss oder stirb....
                                Genau, perfekter gehts nicht, wenn das Netzteil optimal auf den Verstärker angepaßt ist. Kurze Wege, keine Strippen.
                                Klanglich und meßtechnisch gibts nix zu meckern, im Gegenteil...

                                Entscheidend ist immer, was hinten rauskommt...

                                Gruß

                                Thomas
                                http://www.highfidelity-aus.berlin/
                                Gewerblicher Teilnehmer

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X