Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Streamer „ All in one „ gibt es diese noch?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Streamer „ All in one „ gibt es diese noch?

    Da ich in weiter Zukunft meine Anlage klanglich etwas weiter aufrüsten möchte suche ich nach einem klanglich besseren Streamer.

    Aktuell nutze ich den Marantz ND8006. Und da fängt es schon an. Dieser Besitzt ein CD Laufwerk, digitale Ein und Ausgänge sowie Airplay 2 samt Streaming Dienste wie z.b. TIDAL Nutzung.

    Jetzt brachte mich ein Musik Freund auf den Aries G1 / G2 / gebrauchte Femto / Aries Mini.

    Auf deren Webseite dann die Enttäuschung.

    Ich vermisse die verschiedenen Anschlüsse. Die meisten Streamer haben nur einen Digital Ausgang aber keinen Digital Eingang und wenn doch einen Digital Eingang nur einen Analog Ausgang.

    Ich schaue z.b. auch mal TV oder zocke mit der Playstation über die Anlage und da nutze ich den Toslink Eingang am Marantz und gehe per Digital Coax Ausgang zu meinen aktiv Lautsprechern.

    Gibt es Streamer die sowohl Digital In / Digital Out besitzen und wo man evtl. noch einen CD Player anschliessen kann? Irgendwie brachte meine schnelle Suche nichts

    #2
    Hi Dirk,

    anschlussseitig wird es wohl kaum etwas besseres geben als den Quasar von Leema.

    https://www.fairaudio.de/test/leema-...g-verstaerker/

    viele Grüße
    Thomas
    Die Musik hat eine wunderbare Kraft, in einer unbestimmten Art und Weise die starken Gemütserregungen in uns wieder wach zu rufen, welche vor längst vergangenen Zeiten gefühlt wurden. - Charles Darwin (1809 - 1882)

    Kommentar


      #3
      Benötige keinen integr. Verstärker da meine Lautsprecher aktiv sind.

      Reines Streaming reicht mit entsprechenden digitalen Anschlüssen, evtl. einen Analogen Eingang zwecks CD Player.

      Kommentar


        #4
        Hallo Dirk,

        da fällt mir zur Zeit nur noch Cocktail Audio ein. Allerdings ist deren Preispolitik inzwischen mehr als unverschämt.
        Wenn Du den Marantz (Silber?) veräußern möchtest, gib doch mal eine Info.

        Oder eben AVM SD. Die werden zur Zeit teilweise gebraucht günstiger angeboten.

        Cambridge hat auch so ein Nobelteil im Programm.

        Gruss Stefan
        Zuletzt geändert von Realist; 18.02.2020, 08:44.

        Kommentar


          #5
          Den NAD M50.2 kannst dir ebenfalls anschauen.
          Die Musik hat eine wunderbare Kraft, in einer unbestimmten Art und Weise die starken Gemütserregungen in uns wieder wach zu rufen, welche vor längst vergangenen Zeiten gefühlt wurden. - Charles Darwin (1809 - 1882)

          Kommentar


            #6
            Ja der Marantz ist in silber.

            Der NAD M50.2 wäre eine gute Alternative da er die Anschlüsse hat die ich suche , preislich für mich etwas zu hoch ins Regal gegriffen. Da würde ich eher den Aries G2 nehmen trotz Abstriche bei den Anschlüssen.

            Kommentar


              #7
              Wenn Du den Marantz veräußern willst, eventuell werden wir uns ja einig.

              Gruss Stefan

              Kommentar


                #8
                Zitat von dirkrs Beitrag anzeigen

                Der NAD M50.2 wäre eine gute Alternative da er die Anschlüsse hat die ich suche , preislich für mich etwas zu hoch ins Regal gegriffen. Da würde ich eher den Aries G2 nehmen trotz Abstriche bei den Anschlüssen.
                Hallo Dirk,

                wenn Du schon nach Auralic schaust, dann ist der Aries G2 als reiner Streamer (ohne DAC) für Dich wohl das falsche Gerät. Für Dich würde eher der Altair G1 in Frage kommen, der auch 2.000 € günstiger ist. Digitale Eingänge hat der (USB, AES/EBU, Digi-Coax und Toslink), Du müsstest bei einem Wechsel des Modus allerdings jeweils in der Bediensoftware (oder am Gerät) umschalten, was ca. 2 Minuten dauert.

                Insgesamt hab ich aber den Eindruck, dass Du eine Mischung aus althergebrachter Technik (quasi einen Vorverstärker mit analogen Eingängen und digitalen Zusatzfunktionen) und einem neuzeitlichen Streamer suchst. Das wird eher schwierig. Vielleicht wirst Du bei einem gebrauchten Linn fündig.

                VG Uli

                Kommentar


                  #9
                  Der Altair G1 wäre perfekt nur hat er keinen Digitalausgang.

                  Nein eigentlich suche ich ein Gerät das einen Toslink Eingang und einen Coaxial SPIDF Ausgang hat. Also rein Digital. Der CD Player Eingang wäre optional und könnte ich verschmerzen.

                  Ich merke schon ich muss anders an die Sache heran gehen und vermutlich zusätzliche Anschlüsse am Aktiv Lautsprecher nutzen.

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo zusammen

                    Wie wärs mit einem Linn Akurate System Hub. UVP 3200,-
                    Streamt vom NAS, als auch Onlinedienste wie Tidal auf Top Niveau.
                    Hat einen digitalen Ausgang, und zusätzlich sowohl Digitaleingänge, als auch Analog, als auch Phono MM/MC. Kein USB.
                    Kann bis 192khz. Gibts auch als getunte Version von Gert Volk, nennt sich dann G-Hub.
                    Bin mit meinem sehr zufrieden. Kann ihn auch probeweise mal mitbringen.



                    Gruss
                    Stephan
                    Linn G-Hub by Gert Volk / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Stephan,

                      falls du mal bei mir in der Gegend bist, könntest du hin auch mal mitbringen?

                      Das würde mich an meiner Kette auch interessieren.

                      viele Grüße
                      Thomas
                      Die Musik hat eine wunderbare Kraft, in einer unbestimmten Art und Weise die starken Gemütserregungen in uns wieder wach zu rufen, welche vor längst vergangenen Zeiten gefühlt wurden. - Charles Darwin (1809 - 1882)

                      Kommentar


                        #12
                        Moin Dirk,

                        wäre das was für dich? Bin jetzt technisch nicht so auf der Höhe, aber ich vermute, dass dieses Kästchen helfen könnte.

                        https://www.projekt-akustik.de/Primo...SABEgI1k_D_BwE

                        und hier ein Test
                        https://www.fairaudio.de/test/volumi...eaming-bridge/

                        Grüße

                        Thomas
                        Zuletzt geändert von thomas2; 18.02.2020, 11:10.
                        Aktuelles Set Up:
                        Legacy Audio Focus SE, Vorstufe BAT VK51SE, Endstufe BAT 255SE, Musikserver Ripstreamer XL, DAC Wyred4Sound 2v2SE,

                        Kommentar


                          #13

                          Hallo Thomas

                          Würde sogar sehr gerne mal rumkommen, auch wegen deiner Anlage.
                          Der Linn ist, wie alle Top-Streamer, sehr pingelig in Bezug auf die Güte des Netzwerks. Siehe AH Forum Reiners Vorstellungsthreat.
                          Um seine volle Performance auszureizen, muss man da etwas optimieren. Ansonsten reicht auch so ne 500,- Kiste.
                          Der Wunschgedanke, mit WLAN eleminiert man jegliche Probleme, ist sehr eng betrachtet, bzw für die Billiggeräte passend,
                          die diese Qualität meiner Erfahrung nach sowieso nie erreichen.
                          Kann man alles nachstellen, und selbst erleben.


                          Gruss
                          Stephan
                          Linn G-Hub by Gert Volk / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen

                            Wie wärs mit einem Linn Akurate System Hub. UVP 3200,-
                            Hallo Stephan,

                            aber der Linn Hub hat doch - genauso wie der Aries G2 - keinen integrierten DAC.

                            Es gibt aber andere Linn-Geräte mit integriertem DAC (auch günstiger als Gebrauchtgerät). Deswegen mein Hinweis auf Linn.

                            VG Uli

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen

                              Der Wunschgedanke, mit WLAN eleminiert man jegliche Probleme, ist sehr eng betrachtet, bzw für die Billiggeräte passend,
                              die diese Qualität meiner Erfahrung nach sowieso nie erreichen.
                              Kann man alles nachstellen, und selbst erleben.
                              Hallo Stephan,

                              kann ich bezogen auf das WLAN bei mir im Haus und auf den Aries G2 so nicht bestätigen.

                              Bei mir hat Tidal oder Qobuz Studio über WLAN auch immer top geklungen (genauso gut, wie lokal gespeicherte Alben).

                              VG Uli

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X