Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Accuphase C 280 V Cinch Anschluss "For Subsystem"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Accuphase C 280 V Cinch Anschluss "For Subsystem"

    Hallo an alle Liebhaber hoher Qualität,

    ich habe eine Accuphase C280V Vorstufe, an der hinten ein Cinch Anschlusspaar ist, das mit "For Subsystem" beschriftet ist.

    P.I.A. konnte oder wollte mir dazu keine verständliche Erklärung bieten, und in einem anderen HiFi Forum kamen recht seltsame Erläuterungen, die sich teilweise innerhalb einer Antwort schon widersprachen.

    In meinem Manual steht gar nichts darüber, und in dem Prospekt wird dies ebenfalls völlig unterschlagen.

    Kann mir jemand eindeutig sagen, was es mit diesem Anschluss auf sich hat?

    Vermutungen helfen mir nicht wirklich weiter, die habe ich bereits angestellt.
    Mich interessiert, ob jemand definitiv weiß, was man mit diesem Anschluss macht, denn weder ein Eingangswahlschalter noch ein Ausgang steuert diesen Anschluss.



    Seltsam ist auch, daß einige neuere Vorstufen von Accuphase hinten ein Anschlusspaar haben, welches mit "Ext Pre in" neschriftet ist, aber vorne ein Schalter mit "Out"
    Ist das nun ein Eingang für z.B. einen Phono Preamp, oder wird die Accuphase Vorstufe an einem weitern Vorverstärker angeschlossen, der dann mit einer Endstufe verbunden ist?

    Irgendwie verstehe ich das nicht ganz, umd wie erwähnt, P.I.A. gibt keine verständliche Erklärung dazu, und in anderen Foren wurde ich mit Vermutungen zugeschüttet, die ich selbst anstellen kann.

    Im Internet glauben auch so viele Menschen, ihren mentalen Müll verbreiten zu können, umd dabei halten die sich dann auch noch für kompetent

    Daher versuche ich es mal hier, wo mir hoffentlich weiter geholfen werden kann.

    Beste Grüße
    Fred
    Ohne Musik wäre Leben eintönig und nicht so farbenfroh, bereichernd

    Accuphase C280V, Accuphase P500L, Thorens TD 520 Professionell mit TP 16 MK V L und Elac ESG 796 H24, Thorens TD 126 MK III ELECTRONIC mit SME Serie III und Shure Ultra 500, v.d.Hul Frog, Sony X777ES, Denon DCD 1520, Pioneer CT 959, Kenwood KT980F, Tascam DV-RA 1000, Tascam CD-RW 2000, Pure Jongo A2, Abacus AroioSU, Elac 250 4pi

    Accuphase C200, Accuphase P300, Pioneer CD P S904, Philips CDR 560, Elac EL135, Elac EL141

    #2
    Versuch

    ich habe eine Accuphase C280V Vorstufe, an der hinten ein Cinch Anschlusspaar ist, das mit "For Subsystem" beschriftet ist.

    Das kann eigentlich nur ein fester analoger Ausgang der Vorstufe sein.
    Ob der varabel ist , kannn Du recht einfach mit einem Voltmeter feststellen.
    Ist der fest, wirst Du ca. 2 Volt AC messen.
    Ändert sich der Wert mit Verstellung der Lautstärker, ist das an Vorstufenausgang.
    Das würde mich aber wundern.




    Seltsam ist auch, daß einige neuere Vorstufen von Accuphase hinten ein Anschlusspaar haben, welches mit "Ext Pre in" neschriftet ist, aber vorne ein Schalter mit "Out"


    Dann sollte die Beszeichnug Ext Pre in bedeuten, dass auch das ein analoger Ausgang ist, der für weitere Vorstufen am Eingang angeschlossen wird.



    Gruss Stefan

    Kommentar


      #3
      Gibt die von P.I.A beigefügte Bedienungsanleitung dazu nichts her? feif:

      Kommentar


        #4
        Nein, wie bereits zu Beginn erwähnt, sowohl im Prospekt als auch in der Bedienungsanleitung (Manual) wird dieser Anschluss völlig unterschlagen.

        Und NEIN es ist kein P.I.A. Gerät, aber die selbst sind auch nicht Willens oder in der Lage, dies eindeutig und verständlich zu erklären, was aber alles schon in meinem erstellten Beitrag steht.
        Ohne Musik wäre Leben eintönig und nicht so farbenfroh, bereichernd

        Accuphase C280V, Accuphase P500L, Thorens TD 520 Professionell mit TP 16 MK V L und Elac ESG 796 H24, Thorens TD 126 MK III ELECTRONIC mit SME Serie III und Shure Ultra 500, v.d.Hul Frog, Sony X777ES, Denon DCD 1520, Pioneer CT 959, Kenwood KT980F, Tascam DV-RA 1000, Tascam CD-RW 2000, Pure Jongo A2, Abacus AroioSU, Elac 250 4pi

        Accuphase C200, Accuphase P300, Pioneer CD P S904, Philips CDR 560, Elac EL135, Elac EL141

        Kommentar


          #5
          Seltsam ist auch, daß einige neuere Vorstufen von Accuphase hinten ein Anschlusspaar haben, welches mit "Ext Pre in" neschriftet ist, aber vorne ein Schalter mit "Out"


          Dann sollte die Beszeichnug Ext Pre in bedeuten, dass auch das ein analoger Ausgang ist, der für weitere Vorstufen am Eingang angeschlossen wird.



          Gruss Stefan[/QUOTE]



          Ich frage mich aber, wozu ein Ausgang mit "IN" beschriftet wird
          Was soll so ein Unfug?
          Entweder ist etwas ein EINGANG ODER AUSGANG, dann aber bitte richtig beschriften
          Ohne Musik wäre Leben eintönig und nicht so farbenfroh, bereichernd

          Accuphase C280V, Accuphase P500L, Thorens TD 520 Professionell mit TP 16 MK V L und Elac ESG 796 H24, Thorens TD 126 MK III ELECTRONIC mit SME Serie III und Shure Ultra 500, v.d.Hul Frog, Sony X777ES, Denon DCD 1520, Pioneer CT 959, Kenwood KT980F, Tascam DV-RA 1000, Tascam CD-RW 2000, Pure Jongo A2, Abacus AroioSU, Elac 250 4pi

          Accuphase C200, Accuphase P300, Pioneer CD P S904, Philips CDR 560, Elac EL135, Elac EL141

          Kommentar

          Lädt...
          X