Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie erkenne ich, ob Röhren langsam „verbraucht“ sind?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Den Aussage mit den Militärjet kenne ich auch, wobei zu bedenken ist, dass die eingesetzten Röhren dafür entwickelt wurden, was bestimmt nicht für z.B. eine ECC83 gilt.


    Natürlich kann man NOS bei TAD oder BTB kaufen und wenn was nicht geht auf Ersatz bestehen. Wenn ich aber bedenke, dass manche Röhren 60 - 70 Jahre irgendwo umher gegangen sind, dann hätte ich da schon meine Bedenken ...
    Happy listening, Cay-Uwe

    http://www.sonus-natura.com/

    Kommentar


      #17
      NOS = New Old Stock
      Wer glaubt ernsthaft, daß es unter den gängigen(!) Audiotypen noch wirklich neue/neuwertige zu vertretbarem(!) Preis gibt?
      Wir befinden uns im mindestens 30. Jahr seit Beginn des Röhren-Revivals...

      Gruß Eberhard

      Kommentar


        #18
        Von NOS halte ich wenig

        Ich würde nie etwas anderes einsetzen wollen. So unterschiedlich können Bewertungen ausfallen.:zwink: Man muß allerdings aufpassen, wo und von wem man sowas kauft, damit wird viel Schindluder getrieben.

        Kommentar


          #19
          Zitat von cay-uwe Beitrag anzeigen
          Vorstufenröhren wie die typische ECC83, E88CC, usw. halten üblicherweise mindestens 10.000 Stunden. Würdest Du jeden Tag 8 Stunden das Gerät benutzen, dann könntest Du damit ca. 3,5 Jahre Musik hören.

          Rauschen, verzerrtes Klangbild, etc. können bei Röhren durchaus Hinweise sein, dass die Haltbarkeit der Röhre sich dem Ende neigt.

          Hallo Cay-Uwe,

          dann kam das als "Vielhörer" bei mir mit den 5 Jahren ja ganz gut hin rost:
          Gruß

          Patrik


          Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

          Kommentar


            #20
            Zitat von Franz Beitrag anzeigen
            Ich würde nie etwas anderes einsetzen wollen.
            Das ist bei mir genau so. Darum habe ich mir gearde noch mal 2xCV4003 Mullards aus UK bestellt.

            Es sei denn, es gibt Neuware, die besser klingt. Ist derzeit aber noch nicht der Fall. Wenngleich ich aber auch schon gute neue Röhren (aus aktueller Produktion) erworben habe. Aber an die NOS Tubes von früher kommen sie halt (bisher) dennoch nicht ran.

            Kommentar


              #21
              Das ist auch das, was mir Rainer Roeder mal gesagt hat. Er ist seit Kindesbeinen an Röhrenfreak, sein Wissen über Röhren ist phänomenal. Ich selbst höre ja seit Jahren schon nicht mehr mit Röhren, kann aber die Röhrenfreunde durchaus verstehen. Ich hatte seinerzeit alte Telefunken-Röhren in meiner von Herrn Roeder gebaute Vorstufe, und die war in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes.

              Kommentar


                #22
                Röhrenwechsel

                Nach Jahren möchte ich in meiner Hovland HP 100 die Röhren wechseln. Müssen diese ein gemessen werden oder kann ich sie bei gleicher Spezifikation einfach tauschen?
                Viele Grüße,
                Johannes

                Kommentar


                  #23
                  Hallo Johannes,

                  ohne jegliche Info, was dies für ein Gerät ist - Vollverstärker, Vorstufe, Endstufe (Auto- oder Fixed Bias ???) - und welche Röhren eingesetzt sind, kann man leider überhaupt keinen Hinweis geben.

                  Im Zweifel also lieber einen Fachbetrieb (s. weiter oben) ansprechen.


                  Gruß Eberhard

                  Kommentar


                    #24
                    Hallo Johannes
                    Ein Anruf beim Händler wo Du das Gerät gekauft hast, oder beim Hovlandvertrieb Deutschland wird Dir sicherlich ganz genaue Auskunft geben was Du mit Deiner HP 100 anstellen sollst. Das ist m.M.n am zielführendsten.
                    LG
                    Rolf
                    AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
                    Focal Utopia+WyWires Platinium

                    SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
                    Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

                    LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
                    Magneplanar 1.7

                    Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

                    Kommentar


                      #25
                      Hallo Johannes,
                      wende dich mal an Reinhard Hoffman von INnovative Audio, der auch heute noch Service für die leider nicht mehr existierende Fa. Hovland anbietet. Er wird dir sicher helfen können.

                      Gruß
                      Reiner

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von wj.doc Beitrag anzeigen
                        Nach Jahren möchte ich in meiner Hovland HP 100 die Röhren wechseln. Müssen diese ein gemessen werden oder kann ich sie bei gleicher Spezifikation einfach tauschen?
                        Viele Grüße,
                        Johannes

                        Hallo,

                        hier etwas Info über diesen PreAmp, vielleicht ist es hilfreich.

                        >> https://www.stereophile.com/content/...plifier-page-2

                        Der Text-Auszug über die Röhrenbestückung.

                        "While its design incorporates many custom parts, the heart of the HP-100—the tubes—are readily available, relatively inexpensive Sovteks. (Hovland requests that you not try to improve on them with vintage tubes or other brands.)

                        The 14dB-gain line section uses a pair of 12AX7s and one 12AU7;

                        the 46dB moving-magnet phono section, a pair of 12AX7s and one 12AT7.

                        Tube life is said to be 2500 hours; matched replacement sets are available from Hovland."

                        Anscheinend waren in der Originalbestückung Trioden von Sovtek verbaut.

                        Mittig die Line Stage.
                        Links das Optionale MM Phonoboard

                        Normalerweise kannst du unter strikter Beachtung der einschlägig bekannten elektro- und sicherheitstechnischen Grundregeln zur Durchführung solcher Arbeiten diese Vorstufen-Röhren typabhängig eins zu eins einfach tauschen. Gemessen werden muß bei diesen Vostufenröhren normalerweise nichts.
                        Wenn du dir unsicher bist, lass dir vom Fachmann helfen, oder gib es zum Techniker. Es herrschen nun mal lebensgefährliche Spannungen im Gerät!

                        Beratung zur Röhrenauswahl gibte es u.A. beim Tubeampdoktor oder BTB Elektronik ect.

                        Alle Aussagen dazu ohne Gewähr und auf dein eigenes Risiko.
                        Eigentlich habe ich gar nichts gesagt.



                        Zuletzt geändert von athlon58; 14.10.2019, 18:57.
                        Gruß Rupert
                        "Rotwein frägt nicht. Rotwein versteht"

                        Kommentar


                          #27
                          Weiß nicht, ob noch aktuell, aber folgende Röhren kann ich empfehlen:
                          Psvane 12AX7-T-MII/2

                          Sind werksgematcht und neu, also nicht NOS.
                          Viele Grüße
                          oli

                          Kommentar


                            #28
                            Wunderschön aufgebautes Gerät! So Klasse stell ich mir ein Röhrengerät vor.:daumen:
                            Alle meine Röhrengeräte hab ich mir von Heinz Dieter Wilmsen von
                            "Musik im Raum",Essen, warten lassen. Sind absolute Röhrenspezialisten.
                            LG
                            Rolli
                            AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
                            Focal Utopia+WyWires Platinium

                            SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
                            Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

                            LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
                            Magneplanar 1.7

                            Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

                            Kommentar


                              #29
                              ein Röhrenwechsel ist ungefähr so kompliziert, wie ein Glühbirnenwechsel.

                              Man braucht den richtig Typ und es sollte kein Strom anliegen.

                              BTB in Fürth kennt die Hovland Geraete und verkauft sicherlich gerne die passenden Röhren.

                              Sovtek: klingt etwas "erdig", Energie von unten raus, starker Tiefmitteltonbereich

                              Psvane: Eher analytisch, hohe Aufloesung

                              Genalec Gold Lion: hohe Aufloesung, gute tonale Balance, sehr rauscharm

                              Full Music: etwas weicher im Klang

                              Gruss
                              Juergen
                              Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
                              TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X