Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bildqualität bei HDMI-Kabeln

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Hallo Fernsehgemeinde und HDMI Kabel User

    Ich möchte diesen schönen Thread von St. Martin mal mit einem interessanten Ansatz fortführen

    Zum Test des HDMI Kabels hab ich mir mal 2 von Diesen Kabeln hier bestellt.

    https://www.amazon.de/dp/B083KFF4TF/..._zh89Eb2AP1CP2

    Schönes Flachkabel , mit schon guter Qualität , zum testen schön preiswert.
    ——————————
    Eins hab ich Original belassen .
    Das Andere hab ich mit JSSG Schirmung ( bestehend aus klebbarer Alufolie ohne Kunststoffbeschichtung ) mit 0,75mm2 Kurzschlussdraht ausgestattet.
    —————————-
    Das Kabel verbindet Telekom Festplatten Receiver mit 65/Zoll Fernseher , mit aufgenommener Sendung guter Qualität auf dem Receiver.
    —————————-
    Meine Theorie , hinter dieser JSSG Schirmung , ist , daß , das JSSG frei streuende schwache Stör-Hochfrequenz , die das treiberstarke Nutzsignal beeinflußt , eliminiert , und somit zu einer besseren Bildqualität führt.
    —————————
    Sehtest:

    Ja, das JSSG ausgerüstete HDMI Kabel sorgt für ein deutlich erkennbar besseres Bild !
    Höhere Tiefenschärfe .
    Verbesserte Plastische Darstellung .
    Besserer Kontrast.
    Minimal dunklere Helligkeit,,,,,,evtl. etwas höher stellen.

    Man hat das Sehgefühl , daß das Bild echter , natürlicher wirkt,,,,,,,als ob man durch ein offenes Fenster in den Raum oder Landschaft schaut.
    Als ob man direkt mit im Raum bei den Akteuren ist,,,,,,einfach klasse.
    —————————
    Nach ein paar Tagen mit JSSG Kabel , hab ich jetzt mal auf das identische ohne ! JSSG zurück umgestellt.
    Nee !!! so möchte ich nicht mehr Fernseh schauen.
    ————————-
    Ich wollte jetzt mal in die Runde fragen:

    Wer hat sowas schon mal ausprobiert ? mit JSSG
    Falls ja, wie war euer Ergebnis ? ,,,jede Anlage kann ja anders reagieren.
    Oder was haltet ihr Insgesamt davon ?

    Was passiert , wenn ein viel , viel teures HDMI Kabel mit JSSG ausgerüstet wird ?,,,,,,,ich hab leider solch deutlich teureren Kabel nicht.
    Oder egalisiert JSSG die Kabel-Qualität ?

    Fragen über Fragen , wer weiß was darüber ?oder möchte es mal testen ?

    Schönen Gruss. Klaus

    Kommentar


      #32
      Servus, vor ca. 12 Jahren habe ich mich mal mit HDMI Kabel befasst. Als das Thema HDMI auf kam. In wie weit die Entwicklung heutzutage bei den Kabeln weiter gegangen ist, kann ich leider nicht sagen. 2 von den Strippen habe ich heute noch im Einsatz, 1x bluray Player, 1x sky Q Box. Verglichen habe ich damals 150€ Kabel zu 8€ Kabel. Subtile Unterschiede konnte ich damals persönlich ausmachen. Entschieden habe ich mich für die Fa. VICANCO kosteten den Meter je 19.99€.

      Was aber am meisten an der Qualität der Bildwiedergabe gebracht hat, waren vernünftige Stromkabel zu den einzelnen Geräten. Zusätzlich stehen bluray Player und sky Q Box in einem hifi Möbel, unterlegt jeweils mit Absorbern.

      Meiner Meinung nach kannst du HDMI KABEL im Wert von Krügerrand investieren, alles für die sprichwörtliche Katz, sollten die Geräte mit den original Stromkabel betrieben werden und zusätzlich noch auf 08/15 Möbel thronen

      Lg. Christoph
      Hifiman HE-4 * AKG 812 made in austria+Mesh * MEZE EMPYREAN * Naim Headline + Teddy Pardo PSU * Audeze Mobius + FIIO Q5s + Huawei M5Pro

      Kommentar


        #33
        Hallo HDMI Kabel Freunde

        Kleiner Nachtrag Meinerseits :

        Ich habe jetzt noch das kaufbelassene Flach HDMI Kabel ebenfalls mit JSSG ausgerüstet.

        Dieses mal aber mit 2 Kurzschlußdrähten je 0,75 mm2 , ebenfalls Solidcore verzinnt , jeweils einen oben und einen unten auf der Flachseite.
        ——————————-
        Sehtest: Im Vergleich zu obigen JSSG -HDMI -Flachkabel.

        Der faszinierende Zauber !!! des JSSG Effekt , des 1.ten Kabels , ist jetzt ( mit 2 Kurzschlußdrähten ) zu einem guten Teil rücklaufig.!
        Es ist nicht mehr so plastisch.
        Die Tiefenschärfe hat abgenommen.
        Die Farbstruktur ist jetzt eher milder , weniger Brillanz.
        ——————————-
        Also anscheinend ist der Einfluß , der Art des Kurzschlußdrahtes , wichtig , für die gute JSSG Wirkung.

        Das kenn ich ja ebenfalls bei Hörkabel , der war die richtige Art , und Typ des KU-Drahtes ebenfalls von grosser Bedeutung.

        Mit dem Einem Draht JSSG scheine ich erstmal , bei HDMI , ein starkes Optimum gefunden zu haben ,,,,klasse.

        Gruss. Klaus

        JSSG hat eine tolle Wirkung , und ist schon eine tolle Sache.
        Zuletzt geändert von Tuner; 28.06.2020, 20:23.

        Kommentar


          #34
          Hallo Christoph

          Ja , da hast du recht , das mit richtigen Netzkabel und guten Netzteilen ( auch modifiziert ) hat man ja sowie gemacht , bringt auch was.

          Und Absorber unter Laufwerken ist ja eh ganz klar von Vorteil.

          Ob die Qualität bei HDMI Kabeln gegenüber vor 12 Jahren fortgeschritten ist , weiß ich nicht , glaube aber , bestimmt.

          Die Qualitätsunterschiede in den von dir angebenen Preisrahmen kann ich leicht verifizieren , die gibts schon .
          Ob es einem der Preis wert ist , naja , läßt sich drüber streiten , in dem Preisrahmen sinds noch eher geringe Unterschiede.

          Anders bei Der JSSG Variante , selbst mit derart preiswerten vorgestellten Flachkabel , ( was eh schon recht gut ist ) , da siehts ganz anders aus.

          Hier braucht man nicht mehr überlegen , was tut sich da ?,,,,,das ist schon eine ganz andere Art Fernseh zu schauen.
          So wie ich das sehe , wird das wahrscheinlich , So , von keinem gekauften HDMi Kabel üblicher Bauart erreicht , egal wie teuer es ist.

          Deshalb hätte ich ja auch gerne Meinungen von Anderen darüber , die sowas mal ausprobieren wollen oder schon haben , egal wie teuer das Kabel war.

          Kannst Es ja auch mal , nach von mir angegebener Art testen , egal ob Flach oder Rundkabel , funktioniert immer.

          Was mir ebenfalls auffiel , zumindest bei der JSSG Variante hab ich drauf geachtet , ist , daß die Bildqualität der Neuen HDMI Kabel , nach einigen Stunden Spielzeit noch etwas zunahm ,,,,,noch etwas höhere Plastizität , Tiefenschärfe , Natürlichkeit , mehr life,,,,,,,nicht viel aber erkennbar.

          Schöne Grüsse Klaus
          Zuletzt geändert von Tuner; 29.06.2020, 00:37.

          Kommentar


            #35
            Bedingt durch eine neue Kamera kam es vor Kurzem zu weiteren Kollateralschäden.
            So wurde ein neues 4k 60p Display zur Bildbearbeitung und rudimentären Videoschnitt notwendig. Beigelegt war ein High Speed HDMI Kabel, was ungünstig ist, da das antreibenden Laptop nur USB-C Anschlüsse hat. (MacBook Pro)

            Mein Multiport Adapter sollte das Problem lösen, aber das Display zeigte an, es geht nur bis 30p. Zwei weitere HDMI-Kabel aus dem Fundus zeigten das Gleiche, obwohl sie eigentlich 60p können sollten.
            Also wahrscheinlich der Adapter.
            Die Bildqualität war aber sehr gut und zwischen den Kabeln gab es nicht den geringsten Unterschied.

            Flux ein USB-C auf DisplayPort Kabel besorgt, und siehe da: 4k 60p!

            Die Bildqualität ist aber auch da völlig identisch mit den anderen Kabeln. (Wie sollte es auch anders sein, digitale Übertragungsstrecke)

            Auch 4k Videoschnipsel zeigen keinerlei Unterschied zwischen den Kabeln, ich habe aber nur 4k 30p Aufnahmen gemacht.

            Wenn ein Kabel mir die Schärfentiefe ändern würde, wäre es sofort ein Fall für die Tonne. Die wird bei der Aufnahme festgelegt (Motiv-Hintergrund-Blende z.B.) und kann dann nur mit äußersten Klimmzügen geändert werden und auch nur in die Richtung unschärferer Hintergrund.

            Oder bei modernen Smartphones, da reicht die Rechenleistung aus, um im Modus "Porträt" den Hintergrund ebenfalls unscharf zu rechnen, aber ob eine Kabel über die Rechenpower verfügt?

            Kommentar


              #36
              Hallo 00111111

              Ja, prima,,,,,und , traust du dich auch mal JSSG längsseits mit einem 0,75 mm2 Solid Ku-Draht um dein HDMI zu machen und dann mal , mit den anderen HDMI’s zu vergleichen ?

              Gruss. Klaus
              Zuletzt geändert von Tuner; 30.06.2020, 19:24.

              Kommentar


                #37
                Hallo HDMI Kabel User

                Sehr eigenartig.

                Die Bildqualität des JSSG HDMI Kabels hat sich jetzt , nach ca. 12 Stunden Einsatzzeit , nochmals verbessert.

                Noch etwas bessere Tiefenschärfe
                Noch etwas höhere Plastizität.
                Noch brilliantere Kontraststruktur.

                Faszinierend ! Diese Art Fernseh zu schauen.

                Das wusste ich auch noch nicht , daß sich ein HDMI Kabel mit längerer Einsatzzeit in der Bildqualität verbessert , so wie ich meine das zu Sehen.
                Falls ich mich nicht täusche.

                Naja , Einspielzeit gibts ja auch bei anderen Kabel , teils mit sogar noch längerer Zeit.

                Gruss. Klaus

                Kommentar


                  #38
                  Zitat von Tuner Beitrag anzeigen
                  Ja, prima,,,,,und , traust du dich auch mal JSSG längsseits
                  Ist das gefährlich, oder warum muß ich mich das "trauen"?

                  Zitat von Tuner Beitrag anzeigen
                  mit einem 0,75 mm2 Solid Ku-Draht um dein HDMI zu machen und dann mal , mit den anderen HDMI’s zu vergleichen ?
                  Obwohl - da hast du wahrscheinlich recht, wenn ich einen solchen "Ku-Draht"

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: E2B9727A-EBBE-4B19-8C63-4E73F7C0CDBA.jpeg
Ansichten: 136
Größe: 139,8 KB
ID: 554034

                  verwende, könnte mich der Schlag treffen!

                  Ansonsten: HDMI ist digital, es kommen also die Datenpakete korrekt an oder eben nicht, dann gibt es "Klötzchenbildung" etc, eine generelle Änderung der Bildqualität ist eher ziemlich sehr extrem unwahrscheinlich und auch noch nicht beobachtet worden. Also bei Leuten, die intensiv Bildbearbeitung oder Video-Produktion machen. In der Welt der "Tuner" mag das anders sein, als in der Realität.

                  Es gilt immer noch, für JSSG gibt es kein Erklärungsmodell (man könnte Potentialwirbel oder irgendwas mit Quanten in den Raum werfen), es gibt Messungen, die die Sinnlosigkeit belegen und gehört hat auch noch niemand was (unter zumindest etwas kontrollierten Bedingungen).

                  Es wird dich also nicht weiter wundern, wenn ich nicht nochmal Alu-Folie verschwenden will.
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar


                    #39
                    Hallo 00111111

                    Noch mal ein Versuch zur Erklärung , nachdem ja Klaus/KSTR mit seiner Messung bewiesen hat , das JSSG entweder nur minimal oder garnicht auf äussere HFStör-Einflüsse wirkt.


                    So jetzt ist meine Überlegung !!! zur Echten Wirkung von JSSG , Folgende :

                    Und die ist ja , sowohl hörbar , als auch sehbar,,,,und das gilt auch für LAN Kabel , usw.
                    Hier ! speziell USB Kabel ab Laptop :::::

                    Der Laptop ist ja ein echter HF Schmutzling , bis in den GHz Bereich , da ist Alles an Streuender HF dabei , von klein bis gross ! modulierend höher als die Nutzsignal-Frequenz am USB Ausgang.

                    Der USB Ausgang :

                    Hier kommt ein recht hoch frequentes Nutzsignal heraus und geht zum KHV Eingangs-DAC Chip,,,,bei mir ein XMOS 208 Chip.

                    Wird dieses Nutzsignal , im Inneren des Kabels , was von einem recht kräftigen Treiber , recht energiereich vom Laptop ausgeführt wird , mit einem Energie schwachen frei schwebenden hochfrequenten, höherfrequenten Schmutz-Energiefeld modulierend verschmutzt , stört das die Signalverarbeitungsprozesse im XMOS Chip , bzw. evtl. Im Gesamten DAC-Wandlerchip.

                    Da nützt die Standardschirmung gar nichts , HF Störung ist ja schon auf dem leitungsgebundenen Nutzsignal drinnen im Kabel.
                    Beide Sachen , Nutzsignal , als auch Störung koppeln dann kapazitiv !!! in den Haupt-Schirm ein und bilden über die 1 m Länge auf dem Schirm ein Störenergiefeld aus ,,,,,Störspannungfeld.


                    Sooo , jetzt mach ich JSSG drum !

                    Auch in Dieses wird das Störspannungsfeld kapazitiv eingekoppelt über die 1 mLänge .
                    Dann schließe ich den Kurzschlussdraht.

                    Was passiert ,,,,, Energie wird vernichtet , das Kurzschlussprinzip

                    Deshalb funktioniert auch Solidcore Stephans Versuch , wenn ich mich recht erinnere ? , mit isoliertem Kurzschlussdraht bei nur Standardschirmung.

                    Diese Energievernichtung , wirkt sich aber kaum oder garnicht !!! auf das Treiberstarke Nutzsignal aus ,,,,ist ja nur einige Pikofarad Kapazitätskopplung, als noch recht hochohmig , beim der Nutzsignalfrequenz.

                    Das sehr energieschwache sehr hochfrequente Störsignal wird aber teils vernichtet.,,,,,verschwindet also grösstenteils vom Nutzsignal im Kabel , bedingt durch den Kurzschlussdraht und die kapazitive Kopplung.!
                    Das Nutzsignal wird sauberer !

                    Die permanent nachschiebende Stör-HF , im Inneren ! des Kabels , wird kontinuierlich vernichtet.

                    Darum wirkt JSSG auf Diesem 1 Meter so gut , der XMOS Chip in meinem KHVDAC kann störungsfreier arbeiten.
                    ————————————————————————————————————————————— ————— —

                    Diese Theorie dürfte mit grosser Wahrscheinlichkeit stimmen , weil physikalisch logisch.
                    Einfach noch mal langsam lesen und einwirken lassen , dann klappts.
                    Auch du wirst dann bestimmt noch zum JSSG Fan
                    Aber bitte keinen Kuhdraht nehmen , sondern , schönen verzinnten oder versilberten 0,75 mm2 Solid Kupfer.

                    Sträub dich nicht ,,,,,stelle dich deiner JSSG Phobie machs einfach,,,,,nur so wirst du die Phobie los
                    Ist wie bei einer Spinnen Phobie , da klappts auch

                    Ich habs auch so gemacht , ich bin sie jetzt los , die JSSG Phobie

                    Ich schaue gerade eine Aufnahme von " Father Brown " auf meinem 65 Zoll Fernseher , mit JSSG -10 Euro Flachband -HDMI Kabel,,,,,,,,mein Gott , was für eine Bildqualität ! Plastisch , sauber , Tiefenschärfe , Kontrast,,,,,,als ob man dabei wäre.

                    Gruss Klaus
                    Zuletzt geändert von Tuner; 02.07.2020, 00:16.

                    Kommentar


                      #40
                      Die Fernseh und Kabelindustrie sind alles Diletanten. Da sollten die doch unserern tunenden Klaus um Rat fragen. Denn nur mit seiner Hilfe gibt es ordentliche Bildqualität.
                      Das gleiche gilt auch für AVM. Deren Fritzboxen sind ordentlich zu verwenden nur wenn der Tuner dran war.
                      Das hat echt Unterhaltungswert jenseits der Ernsthaftig- und Glaubwürdigkeit.

                      Leid tun mir die, die technisch nicht so versiert sind und den Blödsinn vom Klaus für bare Münze nehmen.

                      Viele Grüsse

                      Stefan

                      Kommentar


                        #41
                        Hallo Stefan

                        Natürlich hast du recht , die Industrie baut echt gute Sachen , trotzdem ist das Marketing ! , manchmal kommts bei der Entwicklung auf jeden Cent an.
                        Beispiel Fritzbox , oder glaubst du , auch einem Bela nicht , wenn er die Fritz tunt , der weiß auch was er tut,,,,,einige Käufer bei Ihm hörens ja auch schon.

                        Beispiel Kabel , da gibts das schöne Audioquest USB Diamond Kabel , für über 1000 Euro ,,,,hab ich selbst noch nicht gehört.
                        Hab auch noch Nie den Innen Aufbau davon gesehen ,,,,leider ,,,,,,ob sie JSSG verwenden weiß ich deshalb nicht.

                        Audioquest sagt einfach , mit Sicherheit durch Ihre eigenen Tests belegt , „ Wir haben das Beste Kabel auf dem Markt , also fragen wir uns einfach 1000 Euro.“
                        Warum sollten sie weniger verlangen ?,,,, , ist ja vielleicht auch das Beste ?
                        Herstellungsmässig , Preisbezogen , passt da natürlich gar nichts ,,,,,200 Euro wäre auch Ok.

                        Nehmen wir mal an , die hätten Kein JSSG Drin , und ich selbst würde JSSG drum machen ,,,,,glaub mir , das Kabel würde noch besser sein , in der Klangwirkung , trotz der 1000 Euro.

                        Aufgrund obiger Erklärung ist es auch physikalisch erklärbar,,,,,,das kann ein normaler , doppelter oder dreifacher Schirm nicht schaffen , weil er nicht die Funktionsweise von JSSG hat , wie soll er das auch machen , geht physikalisch ja nicht ,,,,,,,der normale Schirm kann schwebende Stör-HF die schon !!! auf dem Nutzsignal liegt überhaupt nicht entfernen.
                        Was er macht , er schirmt Einflüsse von Aussen evtl gut ab.

                        Das würde nur mit einem LC-Filter , oder elektronisch ( sehr schwierig ) , oder evtl. optischer oder trafomässiger Entkopplung ( hat alles klangliche Nachteile ) zum Teil gehen ,,,,,,oder eben mit JSSG ( ohne besonders erkennbaren Nachteile ) gehen.

                        Und das Alles hat mit "Klaus dem kleinen Tuner " gar nichts zu tun ,,,,,,der hält sich auch nicht für den Nabel der Welt,,,,,,er hält aber immer die Augen auf für Neues , ist wachsam , und nutzt das , probierts !!! aus , macht und tut,,,,,,zieht seine eigenen Schlüsse , aufgrund mittlerer Intellegenz ,,,,und das dann aber mit gutem Erfolg , meint er zumindest.

                        Ich bin auch nicht der Bildgeile Onkel , Fernsehen interessiert mich nur am Rande ( die Fritz hab ich nur aus klangtechnischen Gesichtpunkten getunt,,,,könnte noch gar nicht unbedingt sagen , , obs Bild beim Fernseher dadurch besser wird , da nicht getestet,,,gehe aber mal davon aus? ).

                        Trotzdem war ich über die Wirkung !!! von JSSG an HDMI ( trotz Skepsis ) aber sowas von positiv überrascht ,,,,,einfach ein andere Art Fernseh zu schauen , das kannte ich bis dato nicht , obwohl ich immer recht gute grosse Fernseher hatte , mit tolle Bildqualität,,,,,,ich habs halt einfach ausprobiert.

                        Schau dir einfach mal im Mediamarkt die tollen Fernseher an , meist 65-80 Zoll , auf denen diese super 4K Demos laufen.
                        Einfach geile extrem scharfe Bildqualität , da kann man von träumen.
                        Da kommt mein guter Fernseher mit HD Bildqualität nicht mit , geht ja logisch auch nicht.

                        Aaaaber , achte mal drauf , was bei diesen Demos meist ( je nach Art der Einspeisung ) nicht dabei ist , ist echte Plastizität , echte Tiefenschärfe , man sieht das Bild , einfach toll , aber man ist trotz 4 K und spezieller Demo nicht echt dabei , nicht life , irgendwas fehlt.
                        Na, warum wohl,,,,,,richtig ,,,,keine Übertragung mittels JSSG Kabel.
                        Das weiß man aber erst , wenn man dieselbe Sendung mal mit JSSG gesehen hat.


                        Und Deshalb Stefan :

                        Sträub auch Du dich nicht,,,,,,stelle auch Du dich deiner JSSG Phobie machs einfach , probiers aus , es lohnt sich nur so wirst du eine Phobie los
                        Und vielleicht auch deine Vorurteile , zu Klaus dem Tuner,,,,,der ist nämlich eigentlich ein wirklich lieber und angenehmer Zeitgenosse.

                        Gruss. Klaus
                        Zuletzt geändert von Tuner; 02.07.2020, 13:27.

                        Kommentar


                          #42
                          Hallo,
                          ich will das alles im Einzelnen garnicht kommentieren...

                          Zur "physikalischen Erklärung" aber nur kurz:
                          Man kann keine "Energie vernichten", auch nicht durch "Kurzschluss" (was soll das überhaupt sein: das "Kurzschlussprinzip"? Das kenn ich nur vom Programmieren).

                          Man kann eine Energieform in eine andere Energieform umwandeln.
                          In welche Energieform wird bei JSSG die störende HF-Energie womit umgewandelt?

                          Gruß

                          Thomas
                          http://www.highfidelity-aus.berlin/
                          Gewerblicher Teilnehmer

                          Kommentar


                            #43
                            Hallo Thomas

                            Natürlich hier , bei JSSG , in Wärme , das Kurzschlussprinzip.

                            Ob man das auf Grund der geringen , aber trotzdem am Eingangs-Chip beeinflussenden , HF-Störgrösse messen kann , auf dem JSSG Kurzschlussdraht , möchte ich bezweifeln .
                            Mit unseren Meßmethoden wirds wohl nicht gehen ,,,,,,viel zu geringe Temperaturauflösung und Mini Energie.

                            Seh den ca. 1m JSSG -Schirm ohne Kurzschlussdraht , als ein , durch kapazitiv Kopplung vom Inneren des Kabel eingekoppeltetes HF Nutzsignal + Stör-HF , Spannungfeld !! ,,,,,über einen Meter ausgebreitet , frei schwebend.

                            Dann Ku-Draht von einem Ende zum anderen dran , möglichst bei der Frequenz sehr niederimpedand verlegt , also nicht gewendelt ( Spule ) ( wie es ja manche leider tun ) .

                            Somit wird ein grosser Teil , der im Spannungsfeld gespeicherten Energie kurzgeschlossen , vernichtet , in Wärme umgewandelt.,,,,,betrifft aber nur die sehr stromschwache Stör-HF.
                            Das Treiberstarke Nutzsignal wird fast ? garnicht davon beeinflusst , die paar Pikofarad ( Frequenzwiderstand ) kratzt das Nutzsignal nicht.

                            Diese Energievernichtung der HF-Störenergie passiert durch JSSG kontinuierlich , also konstant.
                            Deswegen funktioniert das ja auch so gut auf dem letzten Meter vorm Geräte Eingang.

                            Gruss. Klaus
                            Zuletzt geändert von Tuner; 02.07.2020, 14:12.

                            Kommentar


                              #44
                              Hallo,
                              Zitat von Tuner Beitrag anzeigen
                              Natürlich hier , bei JSSG , in Wärme , das Kurzschlussprinzip.
                              Was soll denn hier warm werden, der Draht? Und warum?
                              Ein fließender Strom bedeutet doch noch nicht Verheizung. Wir bräuchten hierzu noch eine Verlustkomponente.
                              Wo ist die? Wenn man die einbauen würde, wäre es kein Kurzschluss mehr.

                              Gruß

                              Thomas
                              http://www.highfidelity-aus.berlin/
                              Gewerblicher Teilnehmer

                              Kommentar


                                #45
                                Hallo

                                Sicherung ausschalten , dann:

                                Steck mal ein 0,2 mm Draht in deine 230 Volt Steckdose, bitte mit Schutzbrille und Baumwollhäubchen.
                                Sicherung einschalten:
                                Dann siehst du , wie dein Draht durch entstandene Wärme schlagartig verdampft.
                                Das Prinzip der Energieumwandlung in Wärme , hier jetzt auch Lichtblitz,,,,,der Kurzschluss,,,,,,da brauchst du kein weiteres Bauteil für.

                                Gruss Klaus
                                Liebe Kinder bitte nicht nachmachen , gefährlich
                                Zuletzt geändert von Tuner; 02.07.2020, 14:24.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X