Announcement

Collapse
No announcement yet.

Metz OLED TV - Erfahrungen?

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    #31
    @Guido: Ich will das nicht schlecht machen, auch wenn ich etwas polemisch geschrienen habe :tschul: Das ist sicher Geschmackssache, in 5 Zoll Schritten für jeden das passende. Diese Unterscheidung würde mir eigentlich erst durch Ruperts Eingangspost so richtig bewusst.
    Also regelrechtes Kopfdrehen kann ich bei mir eigentlich nicht wirklich feststellen, die Augen werden sicher mehr in Bewegung sein. Das kriegt man nicht bewusst mit......

    Die Gesundheitsgefahr sehe ich eher im Inhalt so manchen Programms. Bei mir läuft mehr aus der ZDF Mediathek als von Netflix und die privaten Sender könnte ich genausogut aus meiner Programmliste löschen....:clowni:
    Gruß
    söckle

    Comment


      #32
      Das Augenrollen nimmt man nicht bewußt wahr.
      Bei meiner Frau und mir Tränen die Augen aber nach kurzer Zeit und sie bekommt sogar nach kurzer Zeit Kopfschmerzen.
      Bei "normalen" Diagonalen gibt es keine Probleme.

      Über die Programmführung müssen wir nicht diskutieren.
      Kein Pay-TV, frei verfügbar über 40 Programme (auch mehr aber nur mit dummen Zeug) und teils gibt es Freitag Abend nicht mal nur einen interessanten Film.
      Gut, dass wir den Sommer fast nur draußen verbringen.
      Sauteuer für noch mehr Blödsinn bezahlen sehen wir nicht ein.
      ...mehr Senf...

      Comment


        #33
        Originally posted by söckle View Post
        P.S.: Nicht ganz umsonst sind Soundbars sehr populär. Ich finde es auch nicht besonders reizvoll, aber die meisten Kunden sehen das anders. Durch eine Soundbar wird der Fernseher jedenfalls nicht gleich zum Gerätepark. Und was in dem Zusammenhang "aktiv" angeht, die allermeisten Soundbars sind Aktivlautsprecher. Ich sage nur beispielhaft Nubert, machen aber fast alle Hersteller so.....
        Hallo Söckle,

        das ist gerade das schöne, dass man beim TV tontechnisch sämtliche Optionen hat, jeder nach seinem ganz persönlichen Gusto. rost:
        Ich z.B. höre auch sehr gerne Live-Konzerte.

        Soundbars können bei entsprechender Qualität in der Tat ein guter Kompromiss sein. Die Nubert dürfte in dieser Gerätekategorie mit zu den besten besten zählen. Wie du schon sehr zutreffend schreibst, ist sie technisch gesehen eigentlich eher mit ausgewachsen, Hifi-tauglichen Aktivboxen vergleichbar, als mit den typischen Plastikkistchen der unteren Ränge.

        Auch Quadral hatte mal vor ein paar Jahren eine recht gute Soundbar am Start, die große Magique mit Kalotten.
        Gruß

        Patrik


        Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

        Comment


          #34
          Originally posted by shovelxl View Post
          Der Service ist bei meinem Metz, das eine Mal, wo es ein kleines Problemchen nach 7 Jahren gab, anstandslos.
          Mag an Metz oder meinem kleinen Elektroladen vor Ort gelegen haben, die das schwere Teil abgeholt haben, einen Ersatz-TV hingehängt und nach kurzem alles wieder retour.
          Bei Saturn und Co. mit einem 999€- Gerät...gaaanz sicher undenkbar.

          Dank Modulbauweise auch heute sogar noch erweiterbar.
          Hallo Guido,

          schön, so etwas zu lesen. :daumen::daumen: Früher waren solche Dinge mal selbstverständlich, heute leider nicht mehr unbedingt.:traurig:
          Gruß

          Patrik


          Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

          Comment


            #35
            Originally posted by shovelxl View Post
            Diese Riesendinger haben sich aber nun mal durchgesetzt.
            .... da muss ich gerade an etwas denken: die alten Röhrengeräte mit 80er Bild.
            Zählten damals zu den waschechten Boliden. Heute gilt eine solche Größe als "kleines, platzsparendes Gerät" :grinser::grinser:

            Irgendwo habe ich mal gelesen, dass der technische Fortschritt in den nächsten 50 Jahren schneller vonstatten gehen soll, als in den letzten 500 davor. Was uns da wohl noch so alles seitens der Unterhaltungselektronik erwartet ?
            Gruß

            Patrik


            Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

            Comment


              #36
              ...das hängt aber nicht nur daran, was technisch und komerziell möglich ist, sondern auch an den Konsumenten. Beispiel wäre 3D TV, der hat sich trotz mehrerer Anläufe nicht durchgesetzt. Ich selbst nutze es auch nicht mehr....
              Gruß
              söckle

              Comment


                #37
                Unser Köpfchen bekommt doch schon lange diese Flut der Sinnesbeeinflussung nicht mehr geregelt!
                Wo soll das noch hin führen?
                Unsere Kinder und schon viele Erwachsene kommen doch jetzt schon nicht mehr klar.
                ...mehr Senf...

                Comment

                Working...
                X