Announcement

Collapse
No announcement yet.

Netzverteiler selber bauen

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    Netzverteiler selber bauen

    Liebe HiFi- und DIY-Freunde,

    angeregt Durch einen wie ich finde sehr interessanten Thread unter dem Titel: "Amtliche Netzverkabelung" habe ich mich dazu entschlossen, selber einen Verteiler mit sternförmiger Verdrahtung und fest installierten Ableitungen zu bauen.

    Grundlage sind dabei die Vorschläge von Stefan/Sincos, der sein Wissen und seine Schaltungstricks innerhalb des o.g. Threads großzügig zur Verfügung gestellt hat. Da seine Ausführungen reichhaltig bebildert sind, er darüber hinaus nach eigenem Bekunden nichts gegen einen entsprechenden Nachbau einzuwenden hat, möchte ich diese Gelegenheit nutzen und einen Erfahrungsbericht mit einem solchen Eigenbaus hier veröffentlichen. Stefan, vielen Dank für diese Möglichkeit...!rost:

    Fragen, Anregungen, Hinweise und sachliche Kritik sind dabei jederzeit willkommen. Wer sich vorab in den von Stefan/Sincos geführten Thread ein wenig einliest, kann leicher nachvollziehen weshalb ich den Netzverteiler so und nicht anders bauen möchte. Da Stefan von den klanglichen Vorzügen seiner Konstruktion geradezu schwärmt, möchte ich ihm zunächst einmal vertrauen und mir selber ein Bild davon machen, was im Selbstbau so alles möglich ist.

    Stefans/Sincos´ Thread findet Ihr hier:

    http://www.open-end-music.de/vb3/sho...etzverkabelung

    Die ersten von Stefan vorgeschlagenen Materialien für dieses DIY - Projekt sind bereits gestern bei mir eingetroffen. Nach den Festtagen kann es also gleich losgehen.

    Noch eine eindringliche Warnung: Ich bin gelernter Elektrotechniker/Elektromechaniker. Jeder der nicht über die notwendige Ausbildung/Sachkenntnis verfügt lasse bitte die Finger davon so etwas nachbauen zu wollen, und greife stattdessen lieber auf fertige Produkte zurück, die von Stefan/Sincos angeboten werden.

    Viele Grüße: Wolfgang
    .
    Attached Files
    ________________
    www.qas-audio.de

    #2
    ...ich bin dafür,

    dass Menschen "dieses und jenes" machen sollen, aus welchen Gründen auch immer...ist allemal besser als ständig verbal "reinzugrätschen"...

    Wolfgang, schön, dass du das wieder in höchstprofessioneller Ausarbeitung ausführst...




    Stärke bedeutet nicht, die Schwächen des Anderen auszunutzen

    Comment


      #3
      Hallo Wolfgang,

      ich zitiere mich hier mal selbst,...

      Zitat von sincos
      Mach was du willst, aber mach mir damit keine zusätzliche Arbeit und müll mir nicht meinen Thread zu.
      ...wobei das auf diesen Thread natürlich nicht mehr zutrifft. Nur kurz zur Erklärung, was mich am meisten genervt hat. Im Post #612 hatte ich dir etwas erklärt (was ich im Thread schon zig-mal davor erklärt hatte)...

      http://www.open-end-music.de/vb3/sho...&postcount=612

      ...und in deiner Zeichung im Post #614 war das schon wieder falsch,...

      http://www.open-end-music.de/vb3/sho...&postcount=614

      ...sodass ich das im Post #615 noch einmal erklären durfte:

      http://www.open-end-music.de/vb3/sho...&postcount=615

      Dann darf es erlaubt sein, dass ich mich hier nochmal selbst zitiere:

      Wer Zeit und Mühe darauf verwenden will, etwas nachzubauen, darf sich auch die Mühe machen, den ganzen Thread durchzulesen.
      Zugegeben, es ist nicht immer leicht, sich einen ganzen Thread durchzulesen, wenn gewisse Patienten, die sich für die Allerschärfsten halten, ständig ihren Senf mit dazugeben müssen, aber auch das sollte man als ambitionierter Selbstbauer verschmerzen können.

      Ansonsten freue ich mich, dass mein Thread zu einem Selbstbauprojekt angeregt hat, und stehe hier selbstverständlich für weitere Tipps zur Verfügung, sofern sie nicht letzte Änderungen/Konstruktionsdetails betreffen, die ich in diesem Forum nicht veröffentliche und als Firmengeheimnis betrachte.

      Beste Grüße
      Stefan
      http://www.audio-optimum.com/

      Comment


        #4
        Hi Wolfgang,

        wie immer siehts bei Dir aus wie im OP- Saal nach der Grundreinigung :daumen:

        Dann bin ich mal gespannt.....
        Gruß
        söckle

        Comment


          #5
          Originally posted by sincos View Post
          Hallo Wolfgang,

          zu 1.) ich zitiere mich hier mal selbst,...

          ...wobei das auf diesen Thread natürlich nicht mehr zutrifft. Nur kurz zur Erklärung, was mich am meisten genervt hat. Im Post #612 hatte ich dir etwas erklärt (was ich im Thread schon zig-mal davor erklärt hatte)...()...
          ...und in deiner Zeichung im Post #614 war das schon wieder falsch,...

          zu 2.) Ansonsten freue ich mich, dass mein Thread zu einem Selbstbauprojekt angeregt hat, und stehe hier selbstverständlich für weitere Tipps zur Verfügung, sofern sie nicht letzte Änderungen/Konstruktionsdetails betreffen, die ich in diesem Forum nicht veröffentliche und als Firmengeheimnis betrachte.

          Beste Grüße
          Stefan
          Hallo Stefan,

          zu 1.) Im Post #612 hattest Du nicht mir etwas erklärt, sondern söckle der Dir eine Frage gestellt hatte.

          Unten siehst Du noch einmal die Zeichnung aus Beitrag #614. Bitte lass´ mich wissen was daran falsch sein soll und worüber Du Dich aufgeregt haben könntest, ich erkenne das nach wie vor nicht. Oben ist das einzeln Kabel, unten der Verteiler, die Stecker sind in beiden Fällen links.
          zu 2.) Das finde ich sehr nett von Dir. Danke für die Unterstützung...:dank:

          Viele Grüße: Wolfgang...rost:








          .
          ________________
          www.qas-audio.de

          Comment


            #6
            Originally posted by wirbeide View Post
            Wolfgang, schön, dass du das wieder in höchstprofessioneller Ausarbeitung ausführst...

            Stärke bedeutet nicht, die Schwächen des Anderen auszunutzen
            Das mache ich ganz bestimmt, versprochen...:daumen:

            Viele Grüße: Wolfgang
            ________________
            www.qas-audio.de

            Comment


              #7
              ... Bei dem einzelnen Netzkabel, gehört der Schirm im Schukostecker direkt auf Erde .
              Gruß,
              Oliver
              :bye2:

              Comment


                #8
                Im Post #612 hattest Du nicht mir etwas erklärt, sondern söckle der Dir eine Frage gestellt hatte.
                Hmm...interessantes "Argument". :muede:

                Dann muss ich jetzt noch mal Oliver zitieren:

                Bei dem einzelnen Netzkabel, gehört der Schirm im Schukostecker direkt auf Erde .
                http://www.audio-optimum.com/

                Comment


                  #9
                  Okay, danke...!:huld: Manchmal habe ich wirklich ein Brett vor´m Kopf und brauche dann etwas länger bis ich durchblicke. Tut mir Leid...:rot:

                  ________________
                  www.qas-audio.de

                  Comment


                    #10
                    Das fängt zwar erst ganz langsam an Gestalt anzunehmen, aber mit dieser ersten Skizze kann ich ja schonmal zeigen was mir seit Tagen im Kopf herumspukt. Aber wie gesagt: Das ist noch nicht zu Ende gedacht, der Maßstab stimmt nicht, die genaue Reihenfolge der Montage ist noch nicht klar usw. Trotzdem, für auf die Schnelle gezeichnet und für einen allerersten Eindruck müsste es eigentlich reichen. Da ich nicht dreidimensional zeichnen kann, liegen die drei Ableitungen in Wirklichkeit natürlich nicht übereinander, sondern konzentrisch um den Mittelpunkt herum. Und sorry für das wieder etwas größere Bild. Bei 800 Pixel hätte man die Innengewinde in der Zeichnung nicht mehr erkannt, nichtmal auf meinem großen Monitor.

                    Viele Grüße: Wolfgang




                    Last edited by Janus525; 22.12.2018, 23:47.
                    ________________
                    www.qas-audio.de

                    Comment


                      #11
                      Peinlich

                      Originally posted by Janus525 View Post
                      Okay, danke...!:huld: Manchmal habe ich wirklich ein Brett vor´m Kopf und brauche dann etwas länger bis ich durchblicke. Tut mir Leid...:rot:

                      Ich finde so was sehr peinlich, etwas nachbauen zu wollen und im dritten Anlauf erst zu verstehen, wie das zu machen ist. Das fördert auch nicht gerade vertrauen.....

                      Gruss Stefan

                      Comment


                        #12
                        Originally posted by Realist View Post
                        Ich finde so was sehr peinlich, etwas nachbauen zu wollen und im dritten Anlauf erst zu verstehen, wie das zu machen ist. Das fördert auch nicht gerade vertrauen..... Gruss Stefan
                        Guten Morgen Stefan,

                        natürlich ist mir das peinlich wenn ich Fehler mache und etwas nicht auf Anhieb verstehe. Zumal wenn ich von vermeintlich perfekten Menschen umgeben bin denen niemals Fehler unterlaufen. Bei mir ist das halt anders. Ich mache jeden Tag einen Fehler..., und an manchen Tagen gönne ich mir sogar zwei...:zwink: Mich dazu zu bekennen gibt mir das gute Gefühl etwas für Andere zu tun, nämlich sie im Gefühl ihrer Überlegenheit zu bestärken. Kann man einen Menschen, der offensichtlich darauf angewiesen ist, noch reicher beschenken...?

                        Viele Grüße: Wolfgang...rost:
                        ________________
                        www.qas-audio.de

                        Comment


                          #13
                          Originally posted by Realist
                          Was für ein Blödsinn Wolfgang, den Du von Dir gibst.
                          Wirklich Stefan...? *lach* Wobei mich im Moment ganz andere Überlegungen beschäftigen. Wie bei allen Selbstbauprojekten tun sich eine Menge von Detailfragen auf, sobald man sich gedanklich näher damit beschäftigt. Zum Beispiel die Frage, ob sich für die zentrale Trennscheibe, in der die drei Kupferdurchführungen verankert sein werden, eher Teflon oder eher POM eignet. Wozu würdest Du mir raten und warum...?

                          Oder eine andere Frage: Da Stefan/Sincos auf Baumwollumhüllungen seiner Kabel schwört - auch innerhalb seines Aluminiumgehäuses - scheint dem ja eine besondere Bedeutung zuzukommen. Da meine Zu- und Ableitungsdrähte vor und hinter der Trennscheibe aber sehr kurz sein werden, lässt sich kein Baumwollschlauch darüber ziehen. Würde es sich in diesem Fall anbieten, die Hohlräume um die freiliegenden Kabelenden herum mit Baumwollfasern auszustopfen, um selbst die winzigste Möglichkeit statischer Aufladung zu unterbinden...?

                          Oder nimm´ eine andere Detailfrage: Ist es sinnvoll die Kupferdurchführungen nach dem Crimpen der Drähte in deren Innerem beidseitig mit Lötzinn zu verschließen...? Einerseits würde das die Lötstellen umgebende Flussmittel die Crimpung gegen Eindringen von Sauerstoff schützen..., andererseits würde der Querschnitt und auch die Masse der Verbindung erhöht. Für mich schwierig abzuwägen.

                          Nun mag mancher denken, solche Details seien nicht so wichtig. Ich sehe das etwas anders. Gerade im Selbstbau, bei dem Kosten ja praktisch keine Rolle spielen, lassen sich Details perfektionieren, selbst wenn sie später unter klanglichen Gesichtspunkten im Einzelnen nicht mehr identifizierbar sind.

                          Viele Grüße: Wolfgang
                          Last edited by Janus525; 23.12.2018, 10:31.
                          ________________
                          www.qas-audio.de

                          Comment


                            #14
                            ...dein Entwurf für den Knoten sieht nicht schlecht aus, nur bei der Zugentlastung der Kabel wäre mir nicht ganz wohl....

                            Auch wenn die vielleicht nicht so gut aussehen, funktional wäre soetwas gut:

                            https://www.amazon.de/sourcingmap®-K...serdicht&psc=1
                            Gruß
                            söckle

                            Comment


                              #15
                              Originally posted by Janus525 View Post
                              Guten Morgen Stefan,

                              natürlich ist mir das peinlich wenn ich Fehler mache und etwas nicht auf Anhieb verstehe. Zumal wenn ich von vermeintlich perfekten Menschen umgeben bin denen niemals Fehler unterlaufen. Bei mir ist das halt anders. Ich mache jeden Tag einen Fehler..., und an manchen Tagen gönne ich mir sogar zwei...:zwink: Mich dazu zu bekennen gibt mir das gute Gefühl etwas für Andere zu tun, nämlich sie im Gefühl ihrer Überlegenheit zu bestärken. Kann man einen Menschen, der offensichtlich darauf angewiesen ist, noch reicher beschenken...?

                              Viele Grüße: Wolfgang...rost:

                              Nur Mut, Wolfgang, das wird schon. In Foren ist man nun mal von Experten und Besserwissern umzingelt, wahren wie vermeintlichen. Da braucht man ein dickes Fell und Beharrlichkeit in der Sache. Ich finde es prima, wenn man eine hohe handwerliche Fertigkeit hat und Dinge nachmachen kann. Und deine Zeugnisse sehen hinterher immer richtig gut aus. rost:

                              Comment

                              Working...
                              X