Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dämmung meiner Epos ES12

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dämmung meiner Epos ES12

    Hallo,

    nachdem ich über viele Jahre hinweg meine Wiedergabekette immer mehr auf eine (frequenz)neutrale Wiedergabe von Musik hin optimiert habe, fiel mir nun etwas auf, dass ich vorher kaum bemerkt habe: zwischen 200 Hz und 800 Hz habe ich einen Frequenzgangeinknick, der bei ca. 400 Hz sein Maximum, mit ca -2,5 dB, erreicht. Dies macht sich vor allem durch einen relativ kühlen Grundton bzw. schlanke untere Mitten bemerkbar.
    Die Weiche ist eine Weiche niedriger Ordnung (1x 2,2µF Kondensator + Widerstand im Hochtöner).
    Nun meine Frage: kann man durch Veränderung (erhöhen oder verringern) der Dämmung den Klang hörbar verbessern? Habe nämlich schon einige male gelesen, dass die Epos ES12 nicht optimal gedämmt wären. Ich habe zwei Rollen Schafwolle für Lautsprecherdämmung da.
    Hier gibt es Bilder, eines anderen Besitzers der ES12, die das Gehäuseinnere und die Originaldämmung zeigen: http://s1252.photobucket.com/user/rm...60884.jpg.html

    Hier die Frequenzgangmessung eines Tests. Besonders Fig.4 zeigt deutlich, was ich mit der Grundtonsenke meine: https://www.stereophile.com/content/...r-measurements.

    Freue mich über jede Anregung und jeden Tipp; schon mal vielen Dank im Voraus!

    Liebe Grüße
    Quelle: EVGA Nu Audio Audiokarte mit LME49720-OP, foobar2000 + ASIO, Verstärker: Abacus Ampino, Lautsprecher: ELAC Debut 2.0 B6.2, Cinchkabel: Mogami 3106, LS-Kabel: (New v3) DNM Stereo Solid Core Resolution, Netzkabel: Foren-Netzkabel "SolidCore", Netzleiste: "Improved Sound" mit reson ASNETZ-Netzkabel
Lädt...
X