Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gegenbesuch bei Uli / maasi

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gegenbesuch bei Uli / maasi

    Ein Samstagnachmittag bei Uli / maasi

    Vor ein paar Tagen hatte ich die Gelegenheit Uli und seine Kii Three zu besuchen. Mit ein wenig HiFi-Spielzeug im Jutesack traf ich am frühen Nachmittag in dem eine Stunde von meinem Wohnort entfernten G. ein.

    Nach freundlichem Empfang ging es gleich in sein schon vorbereitetes Hör-/Wohnzimmer und man konnte auf den ersten Blick seine mobilen Raumakustikmaßnahmen ausmachen. Der Raum ist nicht gerade einfach mit seinem angrenzenden Essplatz und der offenen Küche. Ähnliche Verhältnisse kenne ich auch in unserem Wohnzimmer und kann dadurch einen Teil der akustischen Fallstricke gut nachvollziehen. Die wurden aber von Uli durch mobile Akustikelemente sehr effizient eliminiert. Seine gut getarnten Bassabsorber in den Ecken neben dem Schrank habe ich erst nach einer Stunde wahrgenommen ;-)

    Der Grund des Besuchs, endlich mal eine Kii Three zu hören, rückte näher. Aber erst einmal erklärte Uli mir sehr detailliert seine Anlagenkonzeption und die Beweggründe es so und nicht anders zu gestalten. Das hat mir gefallen und machte mir wiederum sehr deutlich wie wenig ich ihm bei seinem Besuch in meinem Keller erläutert hatte - ich werde mich bessern.

    Dann wurde die Kii Three mit Musik von seinem „NAS“ (das ist bei ihm ein Aries Mini mit angeschlossener Festplatte an seiner Kelleranlage) oder Qobuz über den Aries G2 (mit Hoerwege-Netzteil-Upgrade) versorgt. Puh, das saß! Ich hätte nie erwartet, dass so ein stimmiges, breitbandiges Klangbild von diesen kleinen Lautsprechern in diesen Raum gestellt werden konnte. So hatte ich keinerlei Probleme mich schnell einzuhören. Es spielt absolut sauber ohne Gedröhn und mit einer Feinzeichnung die richtig Freude bereitet. Raumbreite und -Höhe konnten ebenso überzeugen wie die mögliche Tiefenstaffelung. Ohne Tadel. Auf die Frage was er alles über den DSP korrigiert hätte kam mit einem Schmunzeln die knappe Antwort: nur eine Raummode bei 36 Hz. Das wars! Wir haben dann einiges an Musik gehört, auch gerne akustische Instrumente und Stimmen, Livemusik, u.v.m. und es gab in dieser Konfiguration keine wirklichen Schwächen. Das Ganze spielte so gut, dass man keine Vergleiche zu seiner eigenen Anlage ziehen wollte. Das in diesem System eine Menge Schaltverstärker (in jeder Kii Three sind 6 Hypex NCore-Module verbaut) ihren Dienst tun war in keinster Weise zu hören. Die Kii Three spielen Dank Feintuning durch Uli einfach nur hinreißend.

    Zwischendurch gab es natürlich noch Fachsimpelei bei Kaffee und Kuchen und eine Führung zu seiner digitalen Schaltzentrale im Keller. Aber, ganz ehrlich, das konnte ich mir nicht alles merken.

    Ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen.

    Grüße, Volker

    P.S.
    Zum Hifi-Spielzeug sind wir gar nicht gekommen…
    Wichtig ist was hinten rauskommt!

    #2
    Hallo Volker,


    freut mich, dass es Dir bei mir so gut gefallen hat. Bisher hat es auch allen gut gefallen, die hier waren. :zwink:


    Beim nächsten Besuch testen wir dann auch Hifi-Spielzeug... Und ich habe noch sooo viele tolle Aufnahmen, die ich Dir gerne vorspielen würde.


    Bis demnächst

    Uli rost:

    Kommentar


      #3
      Hm...Uli...an der Teeauswahl mußt Du noch arbeiten...
      f:
      ...mehr Senf...

      Kommentar


        #4
        Hallo Uli.

        Sage mir Bitte Bescheid zum testen von Hifispielzeug, würde mich freuen.

        Gruß Werner..rost:
        sigpicDie Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

        Kommentar


          #5
          Dann musst Du mal bei mir reinhören. Ein ordentlicher Assam wird wohl genügen feif:
          Grüße, Volker
          Wichtig ist was hinten rauskommt!

          Kommentar


            #6
            Zitat von maasi Beitrag anzeigen
            Hallo Volker,


            freut mich, dass es Dir bei mir so gut gefallen hat. Bisher hat es auch allen gut gefallen, die hier waren. :zwink:


            Beim nächsten Besuch testen wir dann auch Hifi-Spielzeug... Und ich habe noch sooo viele tolle Aufnahmen, die ich Dir gerne vorspielen würde.


            Bis demnächst

            Uli rost:
            Hallo Uli, lieber Musik hören ... und dann bin ich ja in guter Gesellschaft :dancer:
            Guckst Du mal in Deine PNs.
            VG, Volker
            Wichtig ist was hinten rauskommt!

            Kommentar


              #7
              Sikkim ist die erste Wahl Volker.
              Soll ich Thomas Sonntag ein Pröbchen mitgeben?

              Ansonsten kann ich auch bestätigen, dass es bei Uli sehr gut klingt und sein Gesamtkonzept passt.
              ...mehr Senf...

              Kommentar


                #8
                Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen


                Hm...Uli...an der Teeauswahl mußt Du noch arbeiten...
                f:

                Hallo Guido,


                das mit der mageren Teeauswahl habe ich doch mit Absicht gemacht. :zwink:


                Wenn die Leute, die mich besuchen, weder klanglich noch von der Bewirtung etwas zu meckern haben, dann sind sie auch nicht zufrieden. :mussweg:


                VG Uli

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
                  Sikkim ist die erste Wahl Volker.
                  Soll ich Thomas Sonntag ein Pröbchen mitgeben?

                  Ansonsten kann ich auch bestätigen, dass es bei Uli sehr gut klingt und sein Gesamtkonzept passt.
                  Hallo Guido,
                  da weisst Du mehr als ich ;-( Ich dachte er wartet ab ob er am Sonntag überhaupt fahrtüchtig ist rost: Sikkim kenne ich gar nicht, aber 4 gehäufte Teelöffel sind bei uns eine Kanne (mit Assam). - Danke!
                  Grüße, Volker
                  Wichtig ist was hinten rauskommt!

                  Kommentar


                    #10
                    Uli
                    Alles gut, war perfekt mein Lieber.

                    Volker
                    Mit dem fahrtüchtig KANN es eng werden, wenn wir einmal durchtesten.
                    Ansatzweise musste er ja schon mal paar Leckereien testen.
                    Den Sikkim empfehle ich am Rande doch mal, wenn Du einen sehr bekömmlichen Tee für alle Tageszeiten suchst.

                    Möchte noch wer am Samstag zum grillen vorbei kommen?
                    ...mehr Senf...

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
                      Uli
                      Alles gut, war perfekt mein Lieber.

                      Volker
                      Mit dem fahrtüchtig KANN es eng werden, wenn wir einmal durchtesten.
                      Ansatzweise musste er ja schon mal paar Leckereien testen.
                      Den Sikkim empfehle ich am Rande doch mal, wenn Du einen sehr bekömmlichen Tee für alle Tageszeiten suchst.

                      Möchte noch wer am Samstag zum grillen vorbei kommen?
                      Hallo Guido
                      Also wenn die Temperaturen endlich wieder steigen, und du dann auch grillst, muss ich einfach so tun, als wär ich eingeladen, und vorbeikommen.
                      Einen schönen Garten hast du ja. Vielleicht auch zum Plausch mit anderen hier aus dem Forum.


                      Gestattet mir ein paar Fragen zum beschriebenem Besuch von Volker.
                      Wunderbar beschrieben, alles nachvollziehbar. Doch dabei kam mir das folgende in den Sinn:
                      Es lief ein Aries Mini, mit gerippter Musik von Festplatte. Und ein Aries G2, mit Musik vom Streaminganbieter. Da der Mini ja um ein vielfaches günstiger ist, wie waren denn da die Unterschiede? Wieso ersetzt der G2 nicht den Mini ? Was natürlich nur Maasi beantworten kann.

                      Gruss
                      Stephan
                      Linn G-Hub by Gert Volk / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen

                        Gestattet mir ein paar Fragen zum beschriebenem Besuch von Volker.
                        Wunderbar beschrieben, alles nachvollziehbar. Doch dabei kam mir das folgende in den Sinn:
                        Es lief ein Aries Mini, mit gerippter Musik von Festplatte. Und ein Aries G2, mit Musik vom Streaminganbieter. Da der Mini ja um ein vielfaches günstiger ist, wie waren denn da die Unterschiede? Wieso ersetzt der G2 nicht den Mini ? Was natürlich nur Maasi beantworten kann.
                        Hallo Stephan,

                        ja, das ist ohne nähere Erklärungen in der Tat etwas verwirrend. Wie es bei mir konkret aussieht, hatte ich hier schon einmal beschrieben: http://www.open-end-music.de/vb3/sho...&postcount=919


                        "... ich möchte kein zusätzliches NAS haben. Ich habe das bei mir aber nicht mit einer (recht teuren) SSD gelöst, sondern den LightningServer genutzt, der es ermöglicht, einen angeschlossenen Datenträger (interne/externe HDD oder SSD) für andere Auralic-Geräte praktisch als NAS zu nutzen.

                        Konkret sieht das so aus: Ich habe drei Anlagen. Einmal LS-Anlage, einmal KH-Anlage (beide Anlagen im Wohnzimmer) und eine Nebenanlage im Fitness-Keller, der unter dem Wohnzimmer ist. Im Fitnesskeller ist ein Aries Mini, an dem eine externe 4 TB HDD (kostet nur ca. 100 €) angeschlossen ist. Der Aries Mini hat über WLAN Verbindung zum Router. An meiner LS-Anlage ist ein Aries G2 (mit Hoerwege-NT), der ebenfalls über WLAN Verbindung zum Router hat. Schließlich ist in meiner KH-Anlage ein Altair, der genauso über WLAN Verbindung zum Router hat. Sowohl vom G2 als auch vom Altair kann ich problemlos auf die Dateien auf der Festplatte am Mini zugreifen. Völlig ohne irgendwelche Kabel - einfach über WLAN (also auch automatisch mit galvanischer Trennung).

                        Der Mini ist also Abspielgerät an meiner Kelleranlage und gleichzeitig "NAS" für den G2 und Altair. Ein echter Synergieeffekt bei der Nutzung von mehr als einem Auralic-Gerät.

                        Evtl. Änderungen an dem Datenbestand auf meiner Festplatte am Mini erfolgen ebenfalls über LightningServer. Vom Laptop greife ich über WLAN auf die Festplatte zu, und ich kann Datein hinzufügen, löschen oder Tags ändern."



                        Bei dem Hörbesuch von Volker bei mir lief also nicht der Aries Mini, sondern an den Kii Three läuft bei mir ausschließlich der Aries G2. Der Mini fungiert wie ein NAS, stellt nur über Router/WLAN dem G2 die Musik zur Verfügung, die auf der am Mini angeschlossenen HDD (4 TB) gespeichert ist. Das funktioniert bei mir einwandfrei, ohne Aussetzer - selbst bei 192/24- und DSD-Dateien, die ein Vielfaches der Datenmenge einer 44,1/16-Datei haben.

                        Somit habe ich in meinem Wohnzimmer keinerlei Festplatte (HDDs rauschen im Betrieb ganz leicht) und kein herkömmliches NAS (das Wohnzimmer soll ein Wohnzimmer bleiben). Das Laptop benutze ich ebenfalls nicht zur Musikwiedergabe. Das Laptop nutze ich nur, wenn ich noch mal eine CD rippen will (was inzwischen - dank Qobuz Studio - sehr selten ist), dann kann ich die gerippte Datei aber ganz einfach über den Router auf die HDD an dem Mini im Keller übertragen.

                        Qobuz Studio läuft übrigens bei mir in der gleichen Klangqualität wie die Dateien, die auf der Festplatte gespeichert sind. Bei Qobuz ist auch sehr schön, dass dort mittlerweile bei vielen Alben (ACT Jazz-Alben) die Booklets gespeichert sind. Die kann man dann mit einem Klick öffnen und sich auf dem iPad ansehen.

                        Volker kann bezeugen, das alles so ist, wie ich es hier beschreibe. :zwink:

                        Stephan, falls es Dich irgendwann mal nach Westfalen verschlägt, dann bist Du herzlich eingeladen, Dir das selbst einmal anzuhören und anzusehen. rost:

                        VG Uli

                        Kommentar


                          #13
                          "Volker kann bezeugen, das alles so ist, wie ich es hier beschreibe.

                          Stephan, falls es Dich irgendwann mal nach Westfalen verschlägt, dann bist Du herzlich eingeladen, Dir das selbst einmal anzuhören und anzusehen."

                          Jupp, ich schwöre! Das habe ich auch zum Anlass genommen die LAN-Verbindung vom Repeater zum Melco zu optimieren. Mit Erfolg rost:

                          @Stephan, daraus könntest Du auch eine Rundreise mit Zwischenübernachtung machen feif: Ich würde mich freuen, der Uwe sicher auch.

                          Grüße, Volker
                          Zuletzt geändert von Ostwestfale; 06.03.2019, 09:53.
                          Wichtig ist was hinten rauskommt!

                          Kommentar


                            #14
                            Aries

                            Hallo Volker, Hallo Uli

                            Das wird ja bald zu einem Besucher-Battle. Wenn der Sommer da ist, habe ich ja bereits geplant, Volker und Uwe zu besuchen. Wenn Uli nicht zu weit entfernt ist, komme ich natürlich auch gern dort vorbei. Das geht natürlich nicht alles an einem Tag. Sobald der Grill leergemampft wurde, ist man viel zu träge, den nächsten zu Besuchen .
                            Würde dann tatsächlich meine Frau mit ins Schlepptau nehmen. Seit unbesorgt, sie hört auch ab und an gerne bei meinen Hörversuchen mit, meist sind wir sogar der gleichen Meinung.
                            Freu mich.

                            @Uli:
                            Vielen Dank für die Erörterungen. Habe alles verstanden.

                            Gruss
                            Stephan
                            Linn G-Hub by Gert Volk / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X