Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Drei sind eine Gruppe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Drei sind eine Gruppe

    Gestern gab es ein kleines Forentreffen in meinem Keller. Uli (maasi) und Jörg (agentlost) haben mich bei immer noch hochsommerlichen Temperaturen besucht. Leider war Oldie Werner kurzfristig verhindert, aber das wird dann im Herbst angegangen! Uli kannte noch meine letzte Anlagen-Konfiguration vom letzten Herbst mit Converent JL5 und mit „alter“ Stromversorgung.
    Da Uli in meiner Einschätzung ein sehr konzentrierter Hörer mit guten analytischen Fähigkeiten ist war ich auf seine Meinung sehr gespannt. Auf ein persönliches Treffen mit Jörg habe ich mich sehr gefreut da ich ihn im Forum als sehr gradlinigen Typen kennen gelernt habe der auch technische Zusammenhänge erläutern kann.

    Bei optimalen Hörverhältnissen mit 22°C und 50% Luftfeuchtigkeit im Keller haben wir uns den Tag mit Musikhören, Austausch, Kaffee und Kuchen und gegen Abend mit etwas Leckerem vom Grill und aus der Küche verschönt.
    Ein aus meiner Sicht sehr angenehmes Forentreffen in kleinster Runde.

    Die aktuelle Anlagenzusammenstellung: Quelle Melco mit Rip-Laufwerk D100 plus Keces Netzteil, DAC Linnenberg Telemann, Endstufe Accustic Arts AmpII mk3, Lautsprecher Ascendo M5 S.E., Strom: TMR Turmalin Netzcleaner, AO Vierfach-Verteiler, AO Stromkabel, USB Habst Ultra III, XLR und LS-Tri-Wiring-Kabel AO Basalt, Raum akustisch optimiert und einiges an meinen Turmalinkissen.

    Nach 6 Stunden haben sich die Jungs auf den Heimweg gemacht - kann so schlecht nicht gewesen sein.

    Grüße, Volker
    Angehängte Dateien
    Wichtig ist was hinten rauskommt!

    #2
    Es lag wohl an der Hitze: ich habe eine BOTW Linearnetzteil und kein Keces feif:. VG, Volker
    Wichtig ist was hinten rauskommt!

    Kommentar


      #3
      Hi Volker,


      und 1000x Sorry für die späte Rückmeldung. Im Prinzip hast Du ja bereits alles gesagt:

      Es war ein sehr schönes Treffen und ich habe mich wirklich sehr gefreut, Dich bzw. Euch einmal kennenzulernen. Persönliche Treffen sind immer das A und O und nur diese ermöglichen es im Grunde, den Menschen, welcher hinter seinen den Posts und Zeilen steht, zu erkennen.

      In der Tat hast Du dir mit der Einrichtung deines wohltemperierten Hörkellers sehr viel Mühe gegeben und das erzielte Ergebnis spricht in gestalterischer und akustischer Hinsicht absolut für sich. Dort kann man es sehr gut aushalten und an der Vielzahl der vorgetragenen Musikwünsche lässt sich der dortige Wohlfühlfaktor durchaus bemessen.

      Ich bin ja noch immer total geflasht von dem grandiosen Rosenholz - Furnier deiner Ascendos, diesen Anblick werde ich - obwohl kein "Holz-Typ" - sooo schnell nicht vergessen. Bildschön, wirklich.

      Zum klanglichen Werdegang deiner Kette sagt besser der Uli etwas, er hat diesen ja über einen längeren Zeitraum mitverfolgt.

      Alles in Allem ging die Zeit viel zu schnell vorbei, sodass wir nach vortrefflichster Begrillung :-)) unseren Heimweg anzutreten hatten und diesen splitterfrei absolvierten.

      Gegeneinladung steht natürlich :-))

      Besten Gruß...


      - der Jörch -
      Oberste Prämisse soll sein, den chronisch unreflektierten Abusus ressortspezifischer Terminologien zumindest während einer temporär befristeten Evaluationsphase auf ein Minimum zu reduzieren.

      Kommentar


        #4
        Angenehme Temperaturen in Ostwestfalen

        Hallo Leute,

        am Samstag hatte die Hitzewelle ganz Deutschland noch fest im Griff. Schweißtreibende Temperaturen bis weit über 30 Grad. f:

        Nur in Ostwestfalen war es richtig angenehm: laue 22 - 25 Grad. :zustimm:

        Äh, wie geht das denn? Volker/Ostwestfale hat es in seinem vorstehenden Beitrag schon verraten - wir saßen gemütlich in seinem kühlen Hörkeller :zwink: und lauschten seiner tollen Anlage.

        Vor knapp einem Jahr war ich schon mal da. > http://www.open-end-music.de/vb3/sho...&postcount=399

        Seither hat sich klanglich eine Menge getan! Da ich wenig Zeit habe, hier in Kurzform:

        Schon damals hat mir das Klangbild sehr gefallen, allerdings lag es - zumindest für meinen Geschmack - eindeutig auf der entspannten Seite. Perfekt für Hörer, die es laid back mögen. Ich mag es aber auch, wenn die Anlage einen richtig mitreißen kann (solange es nicht nervig wird). Und diese Disziplin beherrscht Volkers Anlage mittlerweile ebenfalls ausgezeichnet - wie insbesondere die letzten beiden Stücke (Marilyn Mazur & Audun Kleive "Drum Impro" und Nils Lofgren "Bass & Drum Intro") zeigten. Da flog die Kuh... :dancer:

        Was die klangliche Änderung (die neue Hammer-Endstufe von Acoustic Arts oder die komplett neue Verkabelung) gebracht hat, kann ich nicht sagen, sondern nur Volker selbst. Auf jeden Fall spielt die Anlage jetzt noch mal eine ganze Liga höher. :huld:

        Unten findet Ihr ein paar Fotos (leider mit Blitzlicht - in Natura sieht es mit der indirekten Beleuchtung noch viel toller aus).
        Volker, vielen Dank für den tollen Nachmittag/Abend. :dank:Das wird noch mal wiederholt!

        VG Uli
        Angehängte Dateien

        Kommentar


          #5
          Zitat von maasi Beitrag anzeigen

          Was die klangliche Änderung (die neue Hammer-Endstufe von Acoustic Arts oder die komplett neue Verkabelung) gebracht hat, kann ich nicht sagen, sondern nur Volker selbst.
          Es könnte natürlich auch an den vielen Turmalin-Maßnahmen liegen, die Volker seit meinem letzten Besuch durchgeführt hat. Von Müdigkeit im Klangbild jedenfalls keine Spur. :zustimm:

          VG Uli

          Kommentar


            #6
            Zitat von maasi Beitrag anzeigen
            Es könnte natürlich auch an den vielen Turmalin-Maßnahmen liegen, die Volker seit meinem letzten Besuch durchgeführt hat. Von Müdigkeit im Klangbild jedenfalls keine Spur. :zustimm:

            VG Uli
            Dazu später mehr ... rost:
            VG, Volker
            Wichtig ist was hinten rauskommt!

            Kommentar


              #7
              Reduce to the max

              Reduce to the max - der erste und beste Slogan zum Smart passt auch zu meiner Anlagen-Kombination. Alles „Überflüssige“ wurde dem Markt übergeben und macht Andernorts Freude.

              Um auf Ulis Anstoß zu reagieren hier ein paar Infos zur Umstellung der Kombination:

              Angefangen mit der schleichenden Erkenntnis, dass ich nicht dauerhaft der Faszination einer Röhre erliege begann ich mit der Suche nach einer potenten Endstufe, möglichst aus deutscher Manufaktur. Dabei stieß ich auf Accustic Arts und den AMPII mkIII. Endlich ein Transistor der sowohl die CAT im Mittelton überflügelte und dabei eine, über alles, ausgewogene Verstärkung und absolute Kontrolle über die Lautsprecher bietet. Da AMPII und die kleinen MONOs von Accustic Arts nahezu identisch sind entschied ich mich, auch aus Kostengründen, für die Stereoendstufe. Diese bietet zusätzlich noch den, aus meiner Sicht, Vorteil einer schaltbaren Linearisierung des Dämpfungsfaktors, was sich bei mir als hörbarer Vorteil zeigte.

              Die Turmalin-Orgie hatte ich schon im Vorfeld gestartet. Erste Turmalinkissen waren auf Melco und Telemann im Einsatz und zwei Netzkabel von AO überraschten mit unerhoffter Dynamik und Störungsfreiheit (damals noch am IsoTek Aquarius angeschlossen).
              Mit dieser Erfahrung wurde die Netzseite durch einen 4-fach Verteiler und weiteren Stromkabeln von AO ausgebaut. Der Aquarius wurde definitiv überflüssig.
              Weitere Kabel wurden getauscht (NF und LS), Turmalin RCAs schließen die Eingänge im DAC und dem AMPII und als finales Ausrufezeichen der Turmalin Netzcleaner von TMR eingefügt.

              Inzwischen ist praktisch jedes Gerät und die Kabel ordentlich gegen HF-Einstreuung gefeit und das ganze spielt, wie Uli schon anmerkte, in einer anderen Liga. War ja vorher auch nicht so schlecht. Was sich aber jetzt abspielt hatte ich nicht im Ansatz erwartet.

              Sicher hat der AMPII seinen großen Anteil an der Veränderung, die Netz-/Turmalinmaßnahmen waren jedoch genauso wichtig. Und eine ASCENDO M5 S.E. setzt halt gnadenlos jegliche, auch noch so feine Veränderung, um. Das bedeutet: Freud und Leid liegen manchmal sehr nah beieinander, aber dafür schätze ich ja diese Lautsprecher.

              Ohne das Forum und den hervorragenden Austausch wäre es nie so weit gekommen. Danke!

              Aufkommende Kritik und Zweifel an den Entwicklungen der letzten Monate hier im Forum führe ich auf eine nicht konsequente Umsetzung zurück. Aus meiner Erfahrung rächt es sich gerade auf diesem Gebiet auf die gradlinige Umsetzung zu verzichten und nach Geschmack zu basteln.

              Ich habe fertig - zumindest vorläufig.

              Grüße, Volker

              Mal ein leicht bearbeitetes Gesamtfoto auf dem man auch etwas erkennen kann feif:
              Angehängte Dateien
              Wichtig ist was hinten rauskommt!

              Kommentar


                #8
                Danke für die Besuchsberichte und für die Schilderung deiner Entwicklungsarbeit mit der Anlage. Hörraum und Lautsprecher sehen sehr gediegen aus, an der dort möglichen Klangqualität habe ich nicht den geringsten Zweifel, muß ich mir auch mal anhören. Ist ein Musikraum, wie ich ihn auch mag, der gesamte Raum und das Ambiente strahlen Liebe zur Musik aus.


                Inzwischen ist praktisch jedes Gerät und die Kabel ordentlich gegen HF-Einstreuung gefeit und das ganze spielt, wie Uli schon anmerkte, in einer anderen Liga. War ja vorher auch nicht so schlecht. Was sich aber jetzt abspielt hatte ich nicht im Ansatz erwartet.

                Das kann ich aus eigener Erfahrung auch so bestätigen. Ich war die ersten Tage danach auch fassungslos, was da noch auf diesem Niveau passiert.


                Stefan und Thomas haben mit ihren Arbeiten daran wesentlichen Anteil. In diesem Sinne ist das Forum positiv zu betrachten, die Wichtigkeit einer störungsfreien Stromversorgung thematisiert zu haben. Und nicht nur durch theoretische Betrachtungen, sondern ganz pragmatisch durch Produkte, die das umsetzen und zeigen, was damit bezweckt wurde.

                Kommentar


                  #9
                  Franz, Du bist jederzeit willkommen! Vielleicht lässt sich eine kleine Fahrgemeinschaft arrangieren damit alleine die Strecke nicht so öde ist.
                  Grüße, Volker
                  Wichtig ist was hinten rauskommt!

                  Kommentar


                    #10
                    Na Volker,
                    dann kann man Dir ja gratulieren.rost:

                    Freut mich für dich ,dass du durch die Entwicklungen hier im Forum deine Anlage weiter optimieren konntest.

                    Viele Grüße
                    Reiner

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von esay Beitrag anzeigen
                      Na Volker,
                      dann kann man Dir ja gratulieren.rost:

                      Freut mich für dich ,dass du durch die Entwicklungen hier im Forum deine Anlage weiter optimieren konntest.

                      Viele Grüße
                      Reiner
                      Danke Reiner!
                      Das Forum war für mich in den letzten Monaten sehr bereichernd und zielführend. Aber, es soll da so eine Anlage geben ... feif:
                      LG, Volker
                      Wichtig ist was hinten rauskommt!

                      Kommentar


                        #12
                        Moin Volker,

                        Danke Dir und Uli und Jörch für die schönen Berichte.

                        Es macht immer wieder Spaß, derartiges zu lesen und sich darüber zu freuen, wenn jemand derartig weiter kommt.

                        Nun musst Du aber so langsam Dein Avatar-Bild ändern, z.B. mit dem neuen AMPfeif:, man was eine Wuchtbrumme. Wenn Du den alleine bewegen willst, hast Du hinterher Rücken:mussweg:.

                        VG Andi

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Andi Beitrag anzeigen
                          Moin Volker,

                          Nun musst Du aber so langsam Dein Avatar-Bild ändern, z.B. mit dem neuen AMPfeif:, man was eine Wuchtbrumme. Wenn Du den alleine bewegen willst, hast Du hinterher Rücken:mussweg:.

                          VG Andi
                          Moin Andi, Avatar bleibt, das ist doch die Quelle der schönen Musik rost:
                          Ganz ehrlich, vor ein paar Jahren habe ich solche Kisten noch allein geschleppt feif: seit dem großem Leistenbruch muss ich mir zwei kräftige Handballer aus der Nachbarschaft ausleihen. Irgendwie traurig ... :rot:
                          Im Raum kann ich die 50kg locker verschieben rost:
                          VG, Volker
                          Wichtig ist was hinten rauskommt!

                          Kommentar


                            #14
                            Ich finde es war für Euch ein richtig schöner Event!
                            Freut mich für Euch!rost:
                            Rolli
                            AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
                            Focal Utopia+WyWires Platinium

                            SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
                            Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

                            LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
                            Magneplanar 1.7

                            Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

                            Kommentar


                              #15
                              Vielen Dank, dass ich an eurem Treffen, auch durch die schönen Berichte indirekt teilnehmen durfte.
                              Genau das macht für mich den Reiz des Forums aus.
                              Die Bilder von deinem Hörraum gefallen mir sehr und zeugen von Geschmack.
                              Ich bin sicher, dass es dort sehr gut klingt und das man dort super runterkommen kann.
                              Sehr gerne mehr davon!

                              Grüße
                              Carsten

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X