Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

(T) STAX SR-407 + SRM-600 gg. Audeze LCD2 + KHV

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Ich habe mich gerade voll erschreckt. Höre so nebenbei Musik und hatte Lust auf Pink Floyd. Am Anfang des ersten Tracks (Things Left Unsaid von der CD The Endless River) war plötzlich der Ton im Kopfhörer weg und spielte ein paar Meter rechts vor mir. Boah, was ist das für eine Bühne! Das hat der STAX nicht hinbekommen. Wahnsinn!

    Noch mal hören ...
    Angehängte Dateien
    Kopfhörer: Hifiman HE-400i
    Player: Apple Mac Pro Workstation / Audirvana Plus
    Kopfhörerverstärker / DAC: ifi micro iDSD Black Label
    Sonstiges: Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS

    Kommentar


      #17
      Ich habe alle Beyer an der gleiche Kette gehört und ohne Nutzung eines Equalizer.

      Kommentar


        #18
        Zitat von Lani Beitrag anzeigen
        Was ist eigentlich ein gutes Equalizertool fürs iPad?
        Schon gefunden
        http://www.elephantcandy.com/app/equforspotify/

        Kommentar


          #19
          Zitat von Wolli_Cologne Beitrag anzeigen
          Ich habe mich gerade voll erschreckt. Höre so nebenbei Musik und hatte Lust auf Pink Floyd. Am Anfang des ersten Tracks (Things Left Unsaid von der CD The Endless River) war plötzlich der Ton im Kopfhörer weg und spielte ein paar Meter rechts vor mir. Boah, was ist das für eine Bühne! Das hat der STAX nicht hinbekommen. Wahnsinn!

          Noch mal hören ...
          Die Beyerdynamic T1 und 90 kommen mir hier im Forum gefühlt auch zu schlecht weg. Die sind schon klasse. rost:
          DynaVox X4000B | Pioneer A-70, N-50(K) | KEF LS 50 | Music Hall mmf 2.2 | Synology DS214+ | Auralic Aries LE + Ultra Low Noise Lineal Netzteil |
          KH: Sennheiser: HD 800 | Beyerdynamic: T1 (2G), T5p (2G), T70p, DT 1770, Amiron Home Wireless | Focal Stellia |
          Audeze LCD-3 (282… F/Alcantara) | Bose SoundSport Free | Bowers & Wilkins PX | Sennheiser Momentum True Wireless |
          DAC/KHV: Marantz HD-DAC1 | ifi micro iDSD | Auralic Taurus MK II | Chord Mojo | Pioneer XDP-300R | Astell & Kern NORMA SR15

          Kommentar


            #20
            Für den T1 würde ich das unterschreiben. Ein toller Kopfhörer.

            Kommentar


              #21
              Zitat von Wolli_Cologne Beitrag anzeigen
              @Carsten

              Probiere mal den parametrischen EQ von Audirvana Plus aus. Ich habe den mal so eingestellt, dass er in etwa den Buckel wie in dem Frequenzgang angezeigt, weg bügelt. Das klingt aus meiner Sicht besser, als mit dem grafischen EQ (andere Filter?).
              Mit diesem EQ kann jedenfalls niemand behaupten, dass der T90 zu hell klingen würde. Ich persönlich würde den Regler wieder ein kleines Stück zurück drehen.

              Grüße

              Carsten
              DynaVox X4000B | Pioneer A-70, N-50(K) | KEF LS 50 | Music Hall mmf 2.2 | Synology DS214+ | Auralic Aries LE + Ultra Low Noise Lineal Netzteil |
              KH: Sennheiser: HD 800 | Beyerdynamic: T1 (2G), T5p (2G), T70p, DT 1770, Amiron Home Wireless | Focal Stellia |
              Audeze LCD-3 (282… F/Alcantara) | Bose SoundSport Free | Bowers & Wilkins PX | Sennheiser Momentum True Wireless |
              DAC/KHV: Marantz HD-DAC1 | ifi micro iDSD | Auralic Taurus MK II | Chord Mojo | Pioneer XDP-300R | Astell & Kern NORMA SR15

              Kommentar


                #22
                Zitat von Lebensgeist Beitrag anzeigen
                Dem kann man mit einem KHV mit einer Ausgangsimpedanz von 100 Ohm (z.B. der hauseigene A20) entgegenwirken. Die Höhen werden "eingefangen" und es wirkt insgesamt wärmer.
                Das hat mich neugierig gemacht. Ich habe mir gerade einen A20 bestellt und werde berichten.
                Kopfhörer: Hifiman HE-400i
                Player: Apple Mac Pro Workstation / Audirvana Plus
                Kopfhörerverstärker / DAC: ifi micro iDSD Black Label
                Sonstiges: Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von Wolli_Cologne Beitrag anzeigen
                  Das hat mich neugierig gemacht. Ich habe mir gerade einen A20 bestellt und werde berichten.
                  Hallo Wolfram,

                  da bin ich mal gespannt was Du sagst. Ich nutze den A20 auch für den T1. Höre damit gerade super entspannt. Da nervt nichts. Das Gesamtbild ist gegenüber dem T90 noch runder. Ich habe gestern noch etwas mit den EQ Einstellungen (elektronische) Musik mit dem T90 gehört. Wenn man die Höhen ein klein wenig korrigiert, passt das super. Du hast ja immer etwas mehr als ich korrigiert. Bin mal gespannt, wie das bei Dir mit dem A20 aussieht.

                  Bei dem T1 konnte ich per EQ nicht viel verbessern. Den höre ich ohne EQ, einfach so, wie er von zu Hause aus abgestimmt ist. Passt so für mich. Der T1 hat u.a. auch einen schönen Bass.

                  Noch zum A20. Der HD 800 spielt wiederum am HD-DAC1 besser. Hier scheint die Ausgangsimpedanz nicht so zum Sennheiser zu passen.

                  Ideal wäre für mich vermutlich der A2. Da kann man die Ausgangsimpedanz umstellen. Aber 1500 Euro sind mir (vorerst) zu teuer. Für 1500 Euro könnte man auch eines dieser KHV-Kraftwerke kaufen. Benötige ich aber nicht für meine KH. Die sind nicht so hungrig.

                  Grüße

                  Carsten
                  Zuletzt geändert von Lebensgeist; 31.12.2015, 13:22.
                  DynaVox X4000B | Pioneer A-70, N-50(K) | KEF LS 50 | Music Hall mmf 2.2 | Synology DS214+ | Auralic Aries LE + Ultra Low Noise Lineal Netzteil |
                  KH: Sennheiser: HD 800 | Beyerdynamic: T1 (2G), T5p (2G), T70p, DT 1770, Amiron Home Wireless | Focal Stellia |
                  Audeze LCD-3 (282… F/Alcantara) | Bose SoundSport Free | Bowers & Wilkins PX | Sennheiser Momentum True Wireless |
                  DAC/KHV: Marantz HD-DAC1 | ifi micro iDSD | Auralic Taurus MK II | Chord Mojo | Pioneer XDP-300R | Astell & Kern NORMA SR15

                  Kommentar


                    #24
                    Hallo Carsten,

                    1.500 Euro sind echt eine Hausnummer! Ich habe inzwischen viel im Netz gelesen. Der T 90 scheint vom A 20 zu profitieren. Am Lake People waren einige nicht zufrieden. Ist ja auch kein Problem, zum KH muss der KHV halt passen. Hat man ja bei anderen KH auch. Ich bin gespannt, wie der T 90 am A 20 geht.

                    Viele Grüße

                    Wolfram
                    Kopfhörer: Hifiman HE-400i
                    Player: Apple Mac Pro Workstation / Audirvana Plus
                    Kopfhörerverstärker / DAC: ifi micro iDSD Black Label
                    Sonstiges: Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS

                    Kommentar


                      #25
                      Oder hier den A2 kaufen: http://www.hifi-forum.de/index.php?a...65&thread=4003

                      Kommentar


                        #26
                        und dann nochmal nen dac zum selben preis dazu

                        Kommentar


                          #27
                          Zitat von Andre Beitrag anzeigen
                          und dann nochmal nen dac zum selben preis dazu
                          Nö, ich bin schon mit einem traumhaft spielenden DAC versorgt. Der ist über 20 Jahre alt und hat alles andere, was ich hier hatte (teilweise hoch 4-stellig), einfach so weggefegt :zustimm:







                          Ich habe den Mitte des Jahres überarbeiten lassen und der wird bis zu meinem Tod seinen Dienst bei mir verrichten.
                          Kopfhörer: Hifiman HE-400i
                          Player: Apple Mac Pro Workstation / Audirvana Plus
                          Kopfhörerverstärker / DAC: ifi micro iDSD Black Label
                          Sonstiges: Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS

                          Kommentar


                            #28
                            den schliesst man wohl analog an den pc an ? oder coaxial oder was

                            Kommentar


                              #29
                              Nö. Vom Mac Pro (mit Audirvana Plus) geht's per USB-Kabel (SolidCore Reinsilberkabel) in den Mutec MC-1.2, von da aus geht das astreine digitale Signal mit einem Coax-Kabel (Straight Wire Silverlink II) in den Wandler.
                              Kopfhörer: Hifiman HE-400i
                              Player: Apple Mac Pro Workstation / Audirvana Plus
                              Kopfhörerverstärker / DAC: ifi micro iDSD Black Label
                              Sonstiges: Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS

                              Kommentar


                                #30
                                also schalteste den pc an ...dann den mutec , dann den sonic frontiers und dann den a 20 um musik hören zu können :-)


                                ich mach nurn pc an


                                okee... aber jeder wie er mag

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X