Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

(T) STAX SR-407 + SRM-600 gg. Audeze LCD2 + KHV

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Mein Mac braucht weniger als 2 Sekunden, bis er hochgefahren und betriebsbereit ist, i.d.R. bleibt der als Workstation aber eingeschaltet. Der Mutec und der KHV bleiben immer eingeschaltet. Der Wandler braucht halt ein bisschen, bis die Röhren in der Ausgangsstufe betriebsbereit sind. Er wird aber nur einmal am Tag eingeschaltet, Abends (Nachts) ausgeschaltet. Den Röhren zuliebe (Siemens NOS). Kann ich aber gut mit leben. Dauert aber auch nur 2 Minuten. 2 Minuten vs stundenlang Musik hören .. passt schon :zwink:
    Kopfhörer: Hifiman HE-400i
    Player: Apple Mac Pro Workstation / Audirvana Plus
    Kopfhörerverstärker / DAC: ifi micro iDSD Black Label
    Sonstiges: Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS

    Kommentar


      #32
      i.d.R. bleibt der als Workstation aber eingeschaltet. Der Mutec und der KHV bleiben immer eingeschaltet.
      auch wennde rausgehst ?


      aber vieleicht sollte nomax auch das licht brennen lassen wenn er in die berge verreist...nicht das jemand den orpheus II stibitzt in der zeit

      Kommentar


        #33
        Ja, da sehe ich aber kein Problem. Der Kühlschrank und die anderen Geräte im Haus bleiben auch eingeschaltet ...
        Kopfhörer: Hifiman HE-400i
        Player: Apple Mac Pro Workstation / Audirvana Plus
        Kopfhörerverstärker / DAC: ifi micro iDSD Black Label
        Sonstiges: Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS

        Kommentar


          #34
          soo sollte jeder denken .....lasse auch manchmal das licht an ..scheiss spar gesellschaft ...wir sollten in fülle leben und uns nicht nen affen sparen rost:

          Kommentar


            #35
            Also ich bleibe dabei. Der T 90 ist ein klasse Hörer. Aber nur (!) mit Entzerrung bei ca. 8 khz. Ohne Entzerrung geht der KH wirklich gar nicht. Da ihn wohl die wenigsten mit aktiver Entzerrung gehört haben, kann ich jetzt sehr gut verstehen, warum der hier im Forum so zerrissen wird.

            Wolfram
            Kopfhörer: Hifiman HE-400i
            Player: Apple Mac Pro Workstation / Audirvana Plus
            Kopfhörerverstärker / DAC: ifi micro iDSD Black Label
            Sonstiges: Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS

            Kommentar


              #36
              Zitat von Lebensgeist Beitrag anzeigen
              Hallo Wolfram,

              da bin ich mal gespannt was Du sagst. Ich nutze den A20 auch für den T1. Höre damit gerade super entspannt. Da nervt nichts. Das Gesamtbild ist gegenüber dem T90 noch runder. Ich habe gestern noch etwas mit den EQ Einstellungen (elektronische) Musik mit dem T90 gehört. Wenn man die Höhen ein klein wenig korrigiert, passt das super. Du hast ja immer etwas mehr als ich korrigiert. Bin mal gespannt, wie das bei Dir mit dem A20 aussieht.

              Bei dem T1 konnte ich per EQ nicht viel verbessern. Den höre ich ohne EQ, einfach so, wie er von zu Hause aus abgestimmt ist. Passt so für mich. Der T1 hat u.a. auch einen schönen Bass.

              Noch zum A20. Der HD 800 spielt wiederum am HD-DAC1 besser. Hier scheint die Ausgangsimpedanz nicht so zum Sennheiser zu passen.

              Ideal wäre für mich vermutlich der A2. Da kann man die Ausgangsimpedanz umstellen. Aber 1500 Euro sind mir (vorerst) zu teuer. Für 1500 Euro könnte man auch eines dieser KHV-Kraftwerke kaufen. Benötige ich aber nicht für meine KH. Die sind nicht so hungrig.

              Grüße

              Carsten
              Hallo Carsten,

              der A20 ist hier und ich habe schon ein paar Alben mit ihm gehört. Das klingt auf jeden Fall entspannter, als mit dem Lake People. Anscheinend hat die Ausgangsimpedanz etwas damit zu tun, dass der Peak bei ca. 8 khz weniger ausgeprägt ist. Der Peak ist zwar nicht ganz weg, aber so kann ich vermutlich damit leben. Erst mal dran gewöhnen, ich habe den EQ zurzeit deaktiviert.

              Zum A20 selber. Sehr edel verarbeitet, super Haptik! Und er hat richtig Qualm! Nominell deutlich weniger Ausgangsleistung, als der Lake People, ist er mindestens genauso druckvoll.

              Gruß, Wolfram
              Zuletzt geändert von Wolli_Cologne; 05.01.2016, 19:41.
              Kopfhörer: Hifiman HE-400i
              Player: Apple Mac Pro Workstation / Audirvana Plus
              Kopfhörerverstärker / DAC: ifi micro iDSD Black Label
              Sonstiges: Streaming-Dienst Qobuz (Sublime) + Fritz NAS

              Kommentar


                #37
                Hallo Wolfram,

                Zitat von Wolli_Cologne Beitrag anzeigen
                Hallo Carsten,

                der A20 ist hier und ich habe schon ein paar Alben mit ihm gehört. Das klingt auf jeden Fall entspannter, als mit dem Lake People. Anscheinend hat die Ausgangsimpedanz etwas damit zu tun, dass der Peak bei ca. 8 khz weniger ausgeprägt ist. Der Peak ist zwar nicht ganz weg, aber so kann ich vermutlich damit leben. Erst mal dran gewöhnen, ich habe den EQ zurzeit deaktiviert.

                Zum A20 selber. Sehr edel verarbeitet, super Haptik! Und er hat richtig Qualm! Nominell deutlich weniger Ausgangsleistung, als der Lake People, ist er mindestens genauso druckvoll.

                Gruß, Wolfram
                Ich mag den A20 auch sehr. Am T1 funktioniert er auch ganz wunderbar.

                Mit dem Gespann T90/A20 habe ich 1 1/2 Jahre ohne EQ gehört. Mit dem Peak konnte ich gut leben. Ist aber richtig, dass der Peak ohne A20 schon etwas arg ist.

                Viel Spaß weiterhin!

                Grüße

                Carsten
                DynaVox X4000B | Pioneer A-70, N-50(K) | KEF LS 50 | Music Hall mmf 2.2 | Synology DS214+ | Auralic Aries LE + Ultra Low Noise Lineal Netzteil |
                KH: Sennheiser: HD 800 | Beyerdynamic: T1 (2G), T5p (2G), T70p, DT 1770, Amiron Home Wireless | Focal Stellia |
                Audeze LCD-3 (282… F/Alcantara) | Bose SoundSport Free | Bowers & Wilkins PX | Sennheiser Momentum True Wireless |
                DAC/KHV: Marantz HD-DAC1 | ifi micro iDSD | Auralic Taurus MK II | Chord Mojo | Pioneer XDP-300R | Astell & Kern NORMA SR15

                Kommentar

                Lädt...
                X