Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

31.01.15 DAC-Test/La Rosita, PS Audio, MSB

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
    Hallo Rudi,

    Ich finde da kein Audiobyte...

    Gruss Marc
    Entwickler [Rockna] = Entwickler [Audiobyte]

    Audiobyte ist quasi die Lowcost-Sparte von Rockna

    Gruß Rudi

    Kommentar


      #32
      Zitat von pp.dummy Beitrag anzeigen
      Hallo Marc,
      wir drehen uns im Kreis.
      Im Rahmen unserer yAudio DAC-Vergleiche haben wir schon mehrmals gesagt, dass bezogen auf Preisgruppen es natürlich die sogenannten "Überflieger" gibt. Wer den Thread verfolgt hat, kann je nach Preisgruppe damit auch DACs mit einem sehr guten Klang/Preisverhältnis benennen.

      Im Sinne des Kettengedankens wollen wir uns aber auch dem Kern dessen nähern, was auf einer CD wirklich drauf ist! Darum haben wir uns auch DACs angehört, die um 13000 € herum liegen.
      Und darum werde ich mir auch noch garantiert den NOS-DAC von Sincos anhören!

      Sinn kann es machen, den Black Dragon gegen den Vega antreten zu lassen! Das ist aber derzeit nicht meine persönliche Baustelle, da ich schon den großen Bruder des Dragon, den Wavedream, schon gehört habe.

      Wer weiterkommen will, der muß derzeit den PS Audio DSD (6300 €) schlagen! Er ist meine persönliche Meßlatte.

      Gruß Rudi
      Hallo Rudi, ich hatte seinerzeit den großen Rockna hier.Wir wissen es geht immer auch um persönlichen Hörgeschmak .Ich fand den Kleinen besser auf meine Hörgewohnheiten passend.
      Der Audiobyte Black Dragon wird von vielen gar nicht wahrgenommen.
      Ok, es gibt wenig Testberichte und die Marke ist relativ unbekannt.
      Für mich sind die Geräte von Audiobyte, schlicht eine Entdeckung.
      Gegen den Auralic Vega haben wir hier mit vier Mann einen Vergleich gefahren.Das Thema war nach einmaligen Umschalten zugunsten des Black Dragon erledigt.Erwähnen möchte ich trotzdem, das wir diesen und andere Vergleiche immer mit der Hydra X bzw. Hydra Z gemacht haben.Die Hydra wurde dann per I2S mit dem Black Dragon verbunden.
      Gruß Hagen
      Zuletzt geändert von Revival; 01.03.2015, 15:13.
      Gewerblicher Teilnehmer
      HiFi im Pfarrhof
      www.hifi-im-Pfarrhof.de

      Kommentar


        #33
        Dann wäre hier gleich das nächste spannende Objekt:

        http://www.hifistatement.net/news/it...nd-oesterreich

        :zwink:
        Wer mich nicht lieb hat, muss noch an sich arbeiten.

        Kommentar


          #34
          Oder der Horch Steps 2. Mit 43 Farad Kapazität. feif:

          http://horch-gmbh.de/Produkte/horch-referenz.html
          Wer mich nicht lieb hat, muss noch an sich arbeiten.

          Kommentar


            #35
            Zitat von Wonneproppen Beitrag anzeigen
            Oder der Horch Steps 2. Mit 43 Farad Kapazität. feif:

            http://horch-gmbh.de/Produkte/horch-referenz.html
            wie liegt das preislich?

            Gruß, remue
            Myro Xamboo, Sauermann Doppelmonos, Young DAC (modifiziert), Fidelizer 8,4, Jplay Classic, Foobar, Silberkabel aus eigener Herstellung, Schenker Dock 15 (modifiziert) Biophotone Tuning.

            Kommentar


              #36
              Keine Ahnung. Wie bei allen Luxusgütern gilt: Wer nach dem Preis fragt, kann es sich nicht leisten. feif:

              Dann wäre da noch der Jadis JS2 für 7500 Euro, der mit Sicherheit eine Erfahrung wert ist. Zumal einer der besten Vertriebe dahinter steht.
              Wer mich nicht lieb hat, muss noch an sich arbeiten.

              Kommentar


                #37
                Zitat von Wonneproppen Beitrag anzeigen
                Keine Ahnung. Wie bei allen Luxusgütern gilt: Wer nach dem Preis fragt, kann es sich nicht leisten. feif:

                Dann wäre da noch der Jadis JS2 für 7500 Euro, der mit Sicherheit eine Erfahrung wert ist. Zumal einer der besten Vertriebe dahinter steht.
                ob nun das teuerste, immer auch das Beste ist, lassen wir hier mal offen. Es gibt sicherlich Geräte zu günstigeren Preisen, die ähnliche Klangergebnisse zeigen. Man muss sie eben nur finden.
                Myro Xamboo, Sauermann Doppelmonos, Young DAC (modifiziert), Fidelizer 8,4, Jplay Classic, Foobar, Silberkabel aus eigener Herstellung, Schenker Dock 15 (modifiziert) Biophotone Tuning.

                Kommentar


                  #38
                  CanEVER Audio zerouno DAC

                  Hallo,

                  möchte den Thread mal aufgreifen und den o.g. DAC vorstellen.
                  Bei mir hat er immerhin den PS Audio DSD DAC verdrängt.

                  Hier zwei Interessante Testberichte:

                  http://www.lowbeats.de/test-zerouno-...-neuem-niveau/

                  http://www.hifistatement.net/tests/i...uno-dac-teil-1

                  Kann mich den Ausführungen nur anschließen - mich beeindruckt der DAC sehr.

                  Grüße
                  Lutz
                  Innuos Zenith MKIII, Canever ZerounoDAC, Mastersound 300B Monoblöcke mit EML320B XLS, Living Voice OBX-RW Lautsprecher, Musigo LS Kabel, Inakustik Referenz Air NF Kabel, Habst USB Ultra III, Vortex und Musigo Netzkabel, Oyaide Wandsteckdose, Vibex Netzleiste, separate AHP-Sicherung

                  Kommentar


                    #39
                    Lutz,
                    warum machst Du keinen neuen Thread auf und berichtest etwas ausführlicher über DEINE Erfahrungen und die Gründe für den Wechsel.
                    Testberichte sind eines, aber ungeschönte, eigene Berichte doch interessanter.
                    Gruß,
                    Kai

                    Kommentar


                      #40
                      Hallo Kai,

                      naja, ich bin nicht so der Experte um es in Worte zu fassen, aber versuche es dennoch....

                      Der Dac spielt absolut musikalisch mit wunderbaren Klangfarben (was mir sehr wichtig ist). Es ist sehr sehr detailreich ohne einzelne Instrumente/Stimmen/Töne, oder wie auch immer man es bezeichnen möchte, unangenehm ins „Spotlight“ zu stellen. Der Körper von Instrumenten wird so faszinierend realistisch dargestellt, wie ich es nicht für möglich gehalten habe. Die Bühne ist sehr stabil und auch direkt hinter oder neben den Lautsprechern (bei entsprechenden Aufnahmen) gut zu orten. Die Lautsprecher werden regelrecht unsichtbar. Stimmen werden wunderbar kräftig und natürlich wiedergegeben. Das Gesamtergebnis ist einfach völlig stimmig. Ich hoffe das gibt etwas Einblick darüber, was mir an diesem DAC so wunderbar gefällt. Ich finde die Testberichte wirklich sehr passend und halte diese auch für fair geschrieben.

                      In meiner Anlage gehe ich vom DAC direkt in meine Mastersound 300B Monoblöcke. Das war auch schon beim PS Audio DSD so. Beim PS Audio bin ich auch durch die Firmware Torreys nicht wirklich glücklich geworden. Mir wurde mehrfach empfohlen eine angemessene Vorstufe einzubinden. Dies hatte ich aber immer wieder abgelehnt, da ich die Kette möglichst kurz halten wollte und auch die Investition nicht tätigen wollte. Die Preis/Leistungsrelation erschien mir nicht sinnvoll. Die Kombination des Zerouno DAC mit meinen Endstufen hat mich nun auch bestätigt. Hier spielt der zerouno DAC mit seiner Röhrenvorstufe in meiner Anlage auf einer deutlich höheren und vor allem musikalischeren Level.

                      Letztendlich kann ich auf meine Ohren, Raum und Anlage nur sagen, dass ich mit diesem neuen DAC super zufrieden bin. Es passt einfach, ohne das mich irgendetwas stört oder noch Änderungswünsche vorhanden wären. Würde sagen, dass ich am Ziel angekommen bin und mir keine Gedanken mehr über die Anlage machen muss, sondern zufrieden hören kann.

                      Grüße
                      Lutz
                      Innuos Zenith MKIII, Canever ZerounoDAC, Mastersound 300B Monoblöcke mit EML320B XLS, Living Voice OBX-RW Lautsprecher, Musigo LS Kabel, Inakustik Referenz Air NF Kabel, Habst USB Ultra III, Vortex und Musigo Netzkabel, Oyaide Wandsteckdose, Vibex Netzleiste, separate AHP-Sicherung

                      Kommentar


                        #41
                        Hallo Lutz,

                        Ich kann Deine Worte nur bestätigen.Ich habe den ZeroUno seit März im Programm.Werde demnächst auch etwas dazu schreiben.
                        Für mich hat sich das Thema Dac erledigt.
                        Wer mich kennt, weiß das solch eine Bemerkung nicht so schnell über meine Lippen kommt.Ich habe seit März keine anderen DA Wandler zum Test hier gehabt.
                        Habe auch kein Interesse mehr, mir was anderes anzuhören.

                        VG Hagen
                        Gewerblicher Teilnehmer
                        HiFi im Pfarrhof
                        www.hifi-im-Pfarrhof.de

                        Kommentar


                          #42
                          Hallo allerseits,
                          das klingt ja alles wirklich interessant.
                          Was ich nicht herausfinden konnte:
                          Ist der ZeroUno single-ende oder echt symmetrisch.
                          Auf alten Bildern hat er nur RCA Ausgänge, aber auf neueren hat der DAC XLR Ausgänge.
                          Gruß,
                          Kai

                          Kommentar


                            #43
                            Guten Morgen,
                            dann beantworte ich meine Frage auch gleich mal selber.
                            Nach längerer Suche bin ich fündige geworden:

                            Shortly after completion of the first part of my report, I got the message from Mario Canever that all future models of the ZeroUno DAC will come with analogue outputs via RCA and XLR connectors. While the signal connected to the XLR output is still unbalanced, this option gives the customer the freedom of choice regarding the type of cables he likes best, instead of using RCA/XLR adapters, which often degrade the sound quality.
                            http://positive-feedback.com/reviews...-roland-dietl/

                            Gruß,
                            Kai

                            Kommentar


                              #44
                              Hallo Kai, genau so ist es!
                              Gewerblicher Teilnehmer
                              HiFi im Pfarrhof
                              www.hifi-im-Pfarrhof.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X