Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hörbarkeit vs. Messbarkeit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Joshi
    antwortet
    Zitat von söckle Beitrag anzeigen

    P.S.: Das soll jetzt nicht heißen, dass ich plötzlich das Marketing von Audio Optimum gutheißen würde......

    welches Marketing? :grinser:

    Einen Kommentar schreiben:


  • sincos
    antwortet
    Ich werde im Januar mal bei Stefan vorbei schauen, und mir seine LS anhören,
    bin mir aber sicher das ich nach der Hörprobe ganz entspannt wieder meinen LS lauschen werde.

    Allen einen guten Rutschrost:
    Reiner
    Hallo Reiner,

    dann sage ich schon mal Herzlich Willkommen. Die besonders kritischen Hörer sind mir am liebsten.


    Dir auch einen guten Rutsch rost:
    Stefan

    Einen Kommentar schreiben:


  • classicsurfer
    antwortet
    Nach meiner Ansicht sollte der entscheidende Hörvergleich am besten zuhause und ohne Anwesenheit des Händlers stattfinden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • söckle
    antwortet
    Zitat von esay Beitrag anzeigen
    ...bin mir aber sicher das ich nach der Hörprobe ganz entspannt wieder meinen LS lauschen werde....
    Dann wage ich zu behaupten, dass Du dir die Aktion auch sparen kannst. Denn mit dieser Voreingenommenheit kann gar nichts anderes rauskommen. Ganz klassische sich selbst erfüllende Prophezeiung.

    P.S.: Das soll jetzt nicht heißen, dass ich plötzlich das Marketing von Audio Optimum gutheißen würde......

    Einen Kommentar schreiben:


  • esay
    antwortet
    Zitat von AM5 Beitrag anzeigen
    Na da hätte ich keine Angst, sollte das besser sein, fliegt das andere Gerafel wieder raus. Allein der Glaube fehlt, da ich bis auf den Lautsprecher und die NF Kabel bereits das ganze Equipment gehört habe.


    Grüsse Jürgen
    Jürgen, dem Vergleich kannst du gelassen entgegensehen.

    Ich werde im Januar mal bei Stefan vorbei schauen, und mir seine LS anhören,
    bin mir aber sicher das ich nach der Hörprobe ganz entspannt wieder meinen LS lauschen werde.

    Allen einen guten Rutschrost:
    Reiner

    Einen Kommentar schreiben:


  • sincos
    antwortet
    Dies setzt m.E. eine Aufnahme mit möglichst wenig Mikrophonen oder sogar nur einem Stereomikro voraus.
    Meines Erachtens sind Lautsprecher am besten mit originalem Filmton zu vergleichen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sincos
    antwortet
    jetzt kann Tidal also auch nichts?
    Habe ich das gesagt? Die Tidals sind die besten Passivlautsprecher, die ich bis jetzt gehört habe. Nach meinem persönlichen Hörgeschmack würde ich die Contriva auch noch der Lansche Audio 7.2 mit Ionenhochtöner (der zweitbeste Passivlautsprecher, den ich bis jetzt gehört habe) vorziehen. Das sind aber alles nur persönliche Präferenzen, die bei jedem anders liegen (und nicht jeder hat alles gehört), und der Höreindruck bei einer FS82E ist wiederum ein ganz anderer als bei allen Passivlautsprechern. Was am besten gefällt, muss jeder für sich entscheiden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • classicsurfer
    antwortet
    Zitat von sincos Beitrag anzeigen
    Na gut, dann bringe ich auch noch ein Paar FS82E mit (im Kleintransporter ist genug Platz). Die Tidals haben die besseren Einzellautsprecher verbaut, was auch den deutlich höheren Preis rechtfertigt. An der Passivweiche spielen die Einzellautsprecher der Tidal aber nicht so perfekt zusammen wie die direkt angetriebenen Einzellautsprecher der FS82E mit phasenparalleler Aktivweiche. Das hört man z. B. bei der Wiedergabe von Klaviermusik besonders deutlich.
    Hallo Stefan

    Dies setzt m.E. eine Aufnahme mit möglichst wenig Mikrophonen oder sogar nur einem Stereomikro voraus. Falls für die Mischung deutlich mehr Mikros eingesetzt werden und kein Referenzsystem zur Verfügung steht, ist es vermutlich schwierig zu beurteilen, welche Wiedergabe korrekt ist.
    Das Timing könnte ja auch vom Pianisten als Stilmittel eingesetzt worden sein.

    Gruss Rolf

    Einen Kommentar schreiben:


  • audio_virus
    antwortet
    WOW, jetzt kann Tidal also auch nichts?

    Einen Kommentar schreiben:


  • sincos
    antwortet
    Na da hätte ich keine Angst, sollte das besser sein, fliegt das andere Gerafel wieder raus.
    Na gut, dann bringe ich auch noch ein Paar FS82E mit (im Kleintransporter ist genug Platz). Die Tidals haben die besseren Einzellautsprecher verbaut, was auch den deutlich höheren Preis rechtfertigt. An der Passivweiche spielen die Einzellautsprecher der Tidal aber nicht so perfekt zusammen wie die direkt angetriebenen Einzellautsprecher der FS82E mit phasenparalleler Aktivweiche. Das hört man z. B. bei der Wiedergabe von Klaviermusik besonders deutlich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • classicsurfer
    antwortet
    Hallo Jürgen

    Du verhältst dich bezüglich des Anlagen-Entscheids nach meinem Eindruck so kompromisslos wie ein echter Highender. :daumen:
    Bei der letzten Ausstellung im Klangschloss Greifensee habe ich viele Kundengespräche mitverfolgt und ähnliche Aussagen einige Male gehört.

    Gruss Rolf
    Zuletzt geändert von classicsurfer; 31.12.2018, 19:06.

    Einen Kommentar schreiben:


  • AM5
    antwortet
    Zitat von sincos Beitrag anzeigen
    Vor einer Hörprobe der ganzen Kette mit NOS-DAC 2 und FS82E auf dem neuesten Stand in einem akustisch guten Raum sei aber ausdrücklich gewarnt, denn danach kann man sich mit nichts Geringerem mehr anfreunden.

    Na da hätte ich keine Angst, sollte das besser sein, fliegt das andere Gerafel wieder raus. Allein der Glaube fehlt, da ich bis auf den Lautsprecher und die NF Kabel bereits das ganze Equipment gehört habe.


    Grüsse Jürgen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Truesound
    antwortet
    Zitat von OpenEnd Beitrag anzeigen
    Hallo Sincos,

    bei den Hörtests solltest du immer im Auge behalten, dass viele Menschen schon irgendwie gebiast sind und jede noch so kleine Möglichkeit nutzen, ihr geliebtes Produkt nach vorne zu bringen.

    Wirklich objektive Ergebnisse bekommst du nur von Menschen, die in keinster Weise irgendwie mit einem der Testprodukte verbunden sind. Gerade die HiFis sind Herzblutmenschen, die auch oftmals sehr empfindlich reagieren. Da hast du es nicht mit Ingenieuren zu tun, für die Fakten zählen.

    Dann kommt noch dazu, dass die jeweiligen Hörsinne und die Erinnerungen an Live-Konzerte sehr unterschiedlich ausgeprägt sind. Frag mal drei verschiedene Menschen nach ihren Höreindrücken, wenn sie die Konzerthalle verlassen. Du wirst drei verschiedene Antworten bekommen, auch wenn diese Leute nebeneinander gesessen haben.

    Die HiFis meinen es nicht wirklich böse. Sie sind oftmals verliebt und verteidigen ihre Liebe. Objektiv ist was anderes. Das verstehen reine Techniker fast nie.

    Der Trick ist, Liebe zu erzeugen.

    Grüßle vom Charly

    Das ist gut zusammenfasst!

    Grüße Truesound

    Einen Kommentar schreiben:


  • classicsurfer
    antwortet
    Hallo Charly

    Den Kauf eines Flügels habe ich auch schon erwogen. Statt eines neuen Modells wollte ich lieber eine Occasion kaufen, welche einen grossen Teil des Wertverlusts schon hinter sich hat.
    Die Qualität wird dadurch kaum beeinträchtigt. Ob der Flügel noch ca. 80 oder nur 60 Jahre gut funktionieren wird, ist für mich weniger von Bedeutung.

    Wegen zu geringer Spielkenntnisse und der beschränkten Einsatzmöglichkeit in einer Mietwohnung habe ich mich dagegen entschieden.

    Gruss Rolf
    Zuletzt geändert von classicsurfer; 31.12.2018, 18:38.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sincos
    antwortet
    Zitat von classicsurfer Beitrag anzeigen
    Beim vermutlich nötigen Verkauf der bestehenden Anlage wird der aktuelle Buchverlust von ca. 50 -70% jedoch in echten Geldverlust umgewandelt.

    Dies würde ich nur tun, wenn sich die alte Anlage durch langjährigen Gebrauch oder die vermittelte Freude bereits amortisiert hat.
    Deswegen habe ich ja auch ausdrücklich vor einer Hörprobe gewarnt.

    Allerdings weiß ich, wie sich z.B. Mercedes Sosa anhören kann, wenn es so gut kommt, dass man die Tränen in den Augen hat. Auch Maria Callas kann einem die Tränen in die Augen singen ...
    Das ist schon vorgekommen (nicht bei mir, denn als Hard Rock Hörer ist man abgehärtet).

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X