Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Basalt-Turmalin-Kabel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Das neue Kabel

    Hallo Freunde
    Lasst den guten Sincos( Stefan ) doch mal machen und neue Sachen entwickeln und legt nicht jedes Wort von Ihm auf die Goldwaage.,,,,Er ist halt sehr begeistert vom Ergebnis.

    Und generell gilt , nur wer es mal selbst hört wird schlauer und bildet sich dann eine Meinung.

    Ich finde es gut das hier jemanden im Forum gibt , der sich mit Verbesserungen beschäftigt und munter weiterentwickelt.

    Da ich mich selber jahrelang und auch heute noch ( ab und zu ) mit Kabelentwicklung beschäftigt habe, weiß ich was das für eine schwierige, fummelige, zeitaufwendige Aufgabe ist , den Fortschritt diesbezüglich in Sachen Klang voran zu bringen,.,,,,bis ich dann vorerst meinen persönlichen Kabelweg gefunden habe.

    Sincos Stefan,,,,,alle Achtung für deine Entwicklungen und bisherigen Erfolge:daumen:

    Schöne Grüsse. Klaus

    Kommentar


      #32
      Zitat von set the controls Beitrag anzeigen
      "
      Hallo "sincos" Stefan,

      verräst Du uns die genaue Bezeichnung und den Hersteller des dauerelastischen transparenten Basislackes ?

      Danke und Gruß
      Das würde ich auch gerne wissen.
      Danke!
      Gruß,
      Kai

      Kommentar


        #33
        Fs 62 E

        Hallo !
        Hier gibt es im öffentlichen Bereich des AH Forums einige Infos bezgl.
        Hörtest FS 62 E : https://www.aktives-hoeren.de/viewto...10021&start=15


        Gruß,

        Dieter

        Kommentar


          #34
          Berichtigung

          Nach umfangreichen Versuchen und ausführlichen Hörtests mit USB-, HDMI-, SPDIF-, AES/EBU-, analogen XLR- und 6-Pol-LS-Kabeln ist das Thema Turmalin-Beschichtung von Signalkabeln für mich vorerst ad acta gelegt. Zwar schien sich zunächst eine Klangverbesserung in Richtung mehr Detailauflösung und Klarheit vor allem bei den digitalen Signalkabeln einzustellen; jedoch ergaben sich bei genauerem Hinhören bei allen Kabeltypen auch immer wieder die gleichen Klangverfärbungen mit einer leichten Überbetonung der oberen Mitten, sodass insgesamt die Turmalin-Beschichtung von Signalkabeln keine Vorteile bringt. Möglicherweise hängt das mit dem Lack zusammen, den ich verwendet habe, aber jetzt noch mit anderen Basislacken zu experimentieren, ist mir vorerst zu aufwendig.
          http://www.audio-optimum.com/

          Kommentar


            #35
            zum Thema Lack fällt mir immer wieder der C37 Lack ein :-)
            http://www.ennemoser.com/th8.html

            Gruss
            Juergen
            Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
            TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

            Kommentar


              #36
              Zitat von shakti Beitrag anzeigen
              zum Thema Lack fällt mir immer wieder der C37 Lack ein :-)
              http://www.ennemoser.com/th8.html

              Gruss
              Juergen
              hallo Jürgen,

              Dieters Lack hatte schon immer seine besondere Wirkungsweise, wen man wußte, wie man ihn richtig anwendet. Seine Wirkung hat mit der Quantentechnik viel gemeinsam. Diese Geheimnisse mit dem Wissen der elektrotechnischen Fachbücher lüften, beweisen oder widerlegen zu wollen, wird immer fehlschlagen.

              Und wenn hier schon Turmalinsteinchen auf Geräten Ergebnisse bringen, ist die Frage wie sie wirken, wenn sie noch zusätzlich
              Quantentechnisch oder mit C37 bewegt werden :zwink:
              Myro Xamboo, Sauermann Doppelmonos, Young DAC (modifiziert), Fidelizer 8,4, Jplay Classic, Foobar, Silberkabel aus eigener Herstellung, Schenker Dock 15 (modifiziert) Biophotone Tuning.

              Kommentar


                #37
                Zitat von remue Beitrag anzeigen
                hallo Jürgen,

                Dieters Lack hatte schon immer seine besondere Wirkungsweise, wen man wußte, wie man ihn richtig anwendet. Seine Wirkung hat mit der Quantentechnik viel gemeinsam. Diese Geheimnisse mit dem Wissen der elektrotechnischen Fachbücher lüften, beweisen oder widerlegen zu wollen, wird immer fehlschlagen.
                :zwink:


                Oh,jetzt gibt es sogar Geheimnisse und die Quantentechnik kommt ins Spiel.
                Vieleicht waren ja sogar die Außerirdischen am Werk.
                Ist schon hanebüchen mit welchen Begrifflichkeiten jetzt hantiert wird.
                Zuletzt geändert von HearTheTruth; 04.04.2019, 02:24.
                AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
                Focal Utopia+WyWires Platinium

                SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
                Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

                LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
                Magneplanar 1.7

                Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

                Kommentar


                  #38
                  Physik

                  Star Trek und Sporenantrieb war letztes Jahr schon Schnee von gestern---

                  Gruss Stefan

                  Kommentar


                    #39
                    Finde es gut, wenn Stefan hier frank und frei von seinen Erfahrungen mit Turmalin berichtet, auch vorher gewonnene Höreindrücke relativiert. Es gibt nicht nur Gutes darüber zu erfahren, das ganze scheint mir in der Wirkweise doch recht komplex zu sein.

                    Kommentar


                      #40
                      Lack

                      Zitat von Franz Beitrag anzeigen
                      Finde es gut, wenn Stefan hier frank und frei von seinen Erfahrungen mit Turmalin berichtet, auch vorher gewonnene Höreindrücke relativiert. Es gibt nicht nur Gutes darüber zu erfahren, das ganze scheint mir in der Wirkweise doch recht komplex zu sein.
                      Hallo zusammen
                      Da muss ich Franz Recht geben. Stefan kommt mit neuen Ideen, und lässt uns daran teilhaben. Und diesmal sogar mit einem Rückzug, das die Lackidee auch Schattenseiten hat. Auch sowas muss man erstmal zugeben können.

                      Ich wollte eigentlich auch mal zumindest ein Digitalkabel mit Turmalinlack beschichten, und hatte genau diese Bedenken, das es klanglich auch tonal abwandern kann. Stellt doch ein Lack ein Di-Elektrikum dar, das bei Kabeln in die Abstimmung eingreift. So werde ich also mal einen Baumwollstrumpf übers Kabel ziehen, und diesen mit Turmalin befüllen. Eventuell wirkt dies klanglich harmonischer. Trotzdem möchte ich mich da nicht mit fremden Loorbeeren schmücken, angeregt wurde das ganze Thema hauptsächlich von Stefan/Sincos.

                      Gruss
                      Stephan
                      Linn G-Hub by Gert Volk / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX

                      Kommentar


                        #41
                        Neue Idee

                        Hallo zusammen,
                        ich möchte eine neue Idee in den Ring werfen.
                        Als ich gestern abend so dasaß und auf den Fliegendraht (ich will den vor den Fenstern anbringen, um Getier und HF abzuhalten und habe ihn schon zurechtgeschnitten) zu meinen Füßen schaute ...
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Abschirmmütze.jpg
Ansichten: 1
Größe: 15,7 KB
ID: 427746
                        kam mir der Gedanke, daß man diesen mit Turmalinlack bepinseln, an die Erde anschließen und als große Grounding-Plate verwenden könnte.
                        Was denken die Experten?

                        Gruß,
                        Kai

                        Kommentar


                          #42
                          Zitat von aston456
                          kam mir der Gedanke, daß man diesen mit Turmalinlack bepinseln, an die Erde anschließen und als große Grounding-Plate verwenden könnte.
                          Was denken die Experten?

                          Gruß,
                          Kai
                          Hallo Kai,
                          bei allen Versuchen, die ich in Zusammenhang mit den Turmalin-Groundboxen gemacht habe, war es stets besser die ankoppelnde Fläche zu vergrößern. Das machst Du aber mit einem Gitter nicht. Denke, das ist ähnlich wenig wirksam wie die Idee mit den Kupferspänen.

                          Gehört wohl eher in den Turmalin-Thread.

                          Gruß
                          Matthias

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X