Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Workshop: Lautsprechergröße und Realitätsanmutung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Guten Morgen Andre´,

    Resümee Workshop 31.08:
    Sehr interessante und aufschlussreiche Veranstalltung...

    Dass der Workshop interessant und aufschlussreich war glaube ich Dir sehr gerne. Auch Deine Kommentierungen dazu sind sehr interessant, weshalb ich dazu einige gezielte Nachfragen habe. Und eines gleich vorweg: Dass Stefan gute Lautsprecher baut glaube ich ebenfalls gerne, weshalb ich Deine Begeisterung auch nicht weiter berücksichtigen will, mich interessiert etwas ganz anderes.

    Im kleinen Hörraum konnte man sehr deutlich die Klangunterschiede der MS&EH,MS8EH und der FS62E hören am Beispiel des Filmes "Troja" wurde eine Passage gezielt nacheinander über die drei Systeme vorgestellt.

    Was meint das: "Man konnte sehr deutlich die Klangunterschiede............hören...?" Worin bestanden diese Klangunterschiede...? Im nächsten Absatz schreibst Du: "...gaben alle drei authentisch und realitätsnah wieder..."

    Sich öffnende Holztore mit dem damit verbundenen Knarren gaben alle drei authentisch wieder, der Realität am nächsten die FS62E...Sehr realistisch und schauerlich bis der Zweikampf der Männer im Film begann.
    Die aufeinander krachenden Schwerter mit dem typischen metalischen Klang auch über die drei Systeme realitätsnah, auch hier am besten über die FS62.

    Wenn die Realitätsnähe und Authentizität bei einem bestimmten Modell am größten war, dann muss sie bei den anderen Modellen weniger groß gewesen sein, nicht wahr. Dem zufolge muss es auch Unterschiede bei der Authentizität und Realitästsnähe gegeben haben, das ist doch völlig logisch.

    Im großen Hörraum wurden verschiedene Pop,Rock,Klassikstücke wiederum beginnden mit der MS6E folgend MS8E---FS62E--und der Atemstocker FS82E. Die FS82 hätte ich lieber nicht gehört.....so ein Klangpanorama macht für mich kein bisher gehörter Lautsprecher auf, ein Meisterwerk..jeden EURO Wert.

    Toll wenn Dich ein ganz bestimmter Lautsprecher derart begeistert..., aber es meint zugleich, dass Dich andere, kleinere Modelle weniger begeistert haben. Da die Handschrift desselben Entwicklers mit demselben know how dahinter steht, und man annehmen darf dass er sich darum bemüht hat bei all seinen Modellen das jeweilige Optimum zu erreichen, liegt der erkennbare Unterschied wohl doch in der Größe der Chassis und damit in der größeren Authentizität, in der gelasseneren Selbstverständlichkeit der Wiedergabe. Bei identischen Pegeln für mich eigentlich selbstverständlich.

    Interessant dann aber noch die Demonstration des Studiosystems in Würfelform MS62E der seine Standlautsprecherschwester FS62 sogar leicht in der Bassdynimik schlug und mit sehr detalierten Mitten verwöhnt.

    Die Mitten der FS62 waren weniger detailliert als die der MS62E...? Im Ernst...?

    Der Besuch heute bei Audio Optimum hat das Vertrauen in das Können des Entwicklers nochmals bestätigt und erhöht.

    Jetzt muss leider erstmal mein Sparschwein etwas wachsen um vielleicht den Traum FS82E zu realisieren.

    Das gut für das leibliche Wohl gesorgt wurde sei am Rande erwähnt und man hatte nicht eine Sekunde das Gefühl auf einer billigen Verkaufsveranstaltung zu sein,sondern wie angekündigt auf einem Workshop.
    Stefan erklärt die Details zu seinen Produkten sehr präzise und kompetent.

    Unabhängig von der Größe der Audio Optimum Systeme , sind alle Systeme Erstklassig und spielen klanglich ganz oben mit,was ist damit noch zu toppen? Für jede Hörraumgröße ist die richtige Größe im Sortiment.

    Du meintest sicherlich: "Was könnten das noch toppen...? Na nichts natürlich...:zwink:

    Den letzten Satz verstehe ich nicht. Was meint das: "Für jede Hörraumgröße ist die richtige Größe im Sortiment...?" Meint das, bei einem üblichen Hörraum von etwa 25m² würdest Du - unter rein klanglichen Gesichtspunkten - nicht die FS82E hinstellen und eines der kleinen Modelle auswählen...???

    Kann nur jedem Empfehlen der sich klanglich neu orientieren möchte einen Besuch in Recklingshausen in Erwägung zu ziehen oder sich ein Probehören Zuhause zu gönnen.

    Am Rande sind noch die Tollen Lackierungen zu erwähnen.Die FS82E in kardinalrot schon ein Hingucker....rost:rost:


    Damit Du mich nicht falsch verstehst, Andre´.

    Erstmal finde ich es toll dass Du Dir die Mühe gemacht und so spät noch einen ausführlichen Bericht geschrieben hast. Auch Deine Begeisterung für die Lautsprecher kann ich nachvollziehen, und dass Du davon schwärmst ist nicht ungewöhnlich, das machen andere bei ihren bevorzugten Fabrikaten ja auch. Was mir bei Deinem Bericht aber ein wenig fehlt ist die kritische Distanz innerhalb der Produktpalette. Diese drückst Du nur ansatzweise durch Weglassen aus. So lese ich z.B. kein Wort über die kleine MS6EH. Kann es sein, dass für Dich selbst bei gemäßigter Abhörlautstärke die größen Lautsprecher eines Herstellers doch die besseren, die selbstverständlicher klingenden, und damit zugleich die authentischer und realitätsnäher wiedergebenden Wandler sind...? Dein Bericht legt das nahe. Aber mal abwarten was andere dazu schreiben.

    Nochmal danke dafür: Wolfgang...rost:
    .
    Zuletzt geändert von Janus525; 01.09.2019, 11:40.
    ________________
    www.qas-audio.de

    Kommentar


      #32
      ...bei aller nicht ganz unberechtigten Kritik bezüglich Marketing muss man anerkennen dass Audio Optimum eine eigen Class D Endstufe entwickelt hat. Das würde ohne fundiertes Wissen nicht funktionieren. Ich brauche hier die namhaften High End Marken nicht zu nennen, die Class D fertig zukaufen. Das kann natürlich auch kalkulatorische Gründe haben, das schmälert aber die Leistung dieser Eigenentwicklung nicht....
      Gruß
      söckle

      Kommentar


        #33
        Hallo Wolfgang ,


        möchte nicht auf alle Deine Fragen detaliert eingehen, was ich geschrieben habe ist eigentlich unmissverständlich.


        Um es nochmals klarzustellen, keine der Systeme haben Fehler und sind tonal sehr gut abgestimmt . Das muss ersteinmal einer nachmachen!:teach:



        Hätte ich einen kleinen Hörraum,oderTonstudios kleiner 20 Quadratmeter würde ich die MS6E nehmen, die dann völlig genügen würden und für diese Größe an sattes Bassfundament hat.Die FS82E ist halt für mich das Meisterstück und spielt sehr harmonisch und hat genügend Schalldruck und Kraftreserven für grössere Wohnräume.
        Der Geheimtipp in Bezug auf die Investition ist für mich die MS8E die ich in der neusten Abstimmung habe und sehr zufrieden damit bin.





        Das Problem ist eher das man die Qual der Wahl hat.Hätte ich die Kohle würde ich die MS6E im Arbeitszimmer haben , die FS62E im Wohnzimmer und die FS82E im Musikzimmer. :zwink:



        Zu Deiner Fragen mit den Mitten der FS62E versus MS62E.
        Die MS62E spilet im Mittenbereich etwas präsenter,keineswegs ist deshalb die FS62E schlechter,halt anders ...musste Dir lieber selber anhören.Aners und schlechter sind zwei verschieden paar Schuhe hoffe das ist verstanden.
        Es gibt bei Stefan keinen Lautsprecher den ich als schlecht bezeichnen würde.



        Man kann hier jeden Satz zerlegen und darauf lasse ich mich nicht ein.
        Da Du ein sehr angagierter Hifihobbyist bist hör Dir doch die Produkte selber an mit kritischer Distanz.




        Wozu braucht man eine kritische Distanz, wenn man sich ausgiebig von dem den Produkten überzeugen konnte und Vetrauen durch die Tatsächlichkeit der Entwicklungen wie den NOS-DAC, den Stromcleaner und die Kabellösungen, Sincosverstärker mit Aktivweiche mit handdselektierten Bauteilen


        Sicher wenn Stefan jetzt ein Klangniveau wie zB Nubert auf den Markt bringen würde ,mit billigen Bauteilen was man bei Nubert auch hört ,dann allerdings würde ich mich distanzieren.


        DIES IST ALS BEISPIEL ZU VERSTEHEN UND SOLLTE KEINE NEUE UNSINNIGE DISKUSSION DARÜBER ANFACHEN



        Es gibt viele Ansätze auf dem Hifi-Highend Markt und nach längere Suche ist dies im Moment der richtíge für mich.Denke nach über 35 Jahren Hörerfahrung kann ich das beurteilen und das behaupte ich!
        Und werde nicht aufhören dies mit meinen Worte kund zu tun.


        Danke Dir für Dein Statement !


        Gruß
        Andre´:clowni:

        Kommentar


          #34
          Zitat von Klangfreddy Beitrag anzeigen
          Wozu braucht man eine kritische Distanz, wenn man sich ausgiebig von dem den Produkten überzeugen konnte und Vetrauen durch die Tatsächlichkeit der Entwicklungen wie den NOS-DAC, den Stromcleaner und die Kabellösungen, Sincosverstärker mit Aktivweiche mit handdselektierten Bauteilen.
          Hallo Andre´,

          Deine Eingangsfrage, wozu man eine kritische Distanz braucht, beantwortest Du mit dem was Du schreibst selber:. Gar nicht...feif:

          Viele Grüße: Wolfgang
          .
          Zuletzt geändert von Janus525; 01.09.2019, 18:25.
          ________________
          www.qas-audio.de

          Kommentar


            #35
            Der Workshop heißt doch: Lautsprechergröße und Realitätsanmutung

            Was für Erkenntnisse haben die Teilnehmer gewonnen?

            Grüßle vom Charly
            Bleibt demokratisch! Das ist ein hohes Gut.
            Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung

            Bin überzeugter Anhänger der Gemeinwohl-Ökonomie
            https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinwohl-%C3%96konomie

            Kommentar


              #36
              Wolfgang,

              wenn ich das so lese, bin ich eigentlich froh, das Andre' nicht mehr geschrieben hat. Es hat nicht jeder so viel Zeit und Lust, in Detailtiefe zu beschreiben. Und nicht jeder kann das auch. Durch ausgibiges Schwurbeln, wird in den meisten Fällen auch nicht viel klarer.

              Seine Begeisterung zu teilen ist erst mal prima....

              Bemerkenswert wie du jeden Satz nach "Unklarheiten" durchforstest.....

              Worauf du hinaus möchtest ist klar. Aber das Thema ist doch in deinem Thread mit den "Männerbässen" hinreichend ausgeleuchtet worden.

              Du stellst viele Suggestivfragen. Die helfen schlussendlich nicht weiter und wirken auf mich etwas überheblich. Du hast doch selber kleine wie auch große LS bei dir stehen. Mit deinem Wissen, kannst du dir diese Fragen sicher leicht selbst beantworten. Das ist ja unabhängig davon, ob es AO LS sind oder andere Hersteller.

              Mach dir bei Bedarf einfach die Mühe, und hör dir das selber an.

              Nicht jeder hat z.B. Räume mit einer Fläche von 25 Quadratmetern. Es gibt auch tolle Anlagen und LS die in 12-14 Quadratmetern spielen sollen. Nicht wenige Studios haben diese Größe. Da wäre dann sicher keine FS82 ratsam......Ist doch nix neues....

              Viele Grüße, Olaf

              Kommentar


                #37
                Noch eine kleine Ergänzung.

                Soundschnipsel aus einem Hollywood Streifen haben aus meiner Sicht auch nix mit Realitätsanmutung zu tun. Hier wird kein unerheblicher Aufwand betrieben, diese gewaltigen Soundeffekte zu erzeugen. Was soll daran noch realistisch sein?

                Bei einer guten Aufnahme eines Konzertes, kann man diese Einschätzung im Vergleich doch besser vornehmen.

                Ich habe zu Beispiel noch keine Zugbrücke runter krachen gehört und kann gar nicht beurteilen, welchen Realitätsgrad das hat. Beeindrucken ist es aber, wenn es richtig ballert....:grinser:

                Grüße, Olaf

                Kommentar


                  #38
                  Zitat von Olaf Beitrag anzeigen
                  Wolfgang,

                  wenn ich das so lese, bin ich eigentlich froh, das Andre' nicht mehr geschrieben hat...()...Seine Begeisterung zu teilen ist erst mal prima...()... Bemerkenswert wie du jeden Satz nach "Unklarheiten" durchforstest.

                  Viele Grüße, Olaf
                  Hallo Olaf,

                  ich bin eigentlich auch ganz froh darüber, weil diese Art von (so empfinde ich es) "kritikloser Hofberichterstattung" mit einem derart verstellten Blick für die Zielsetzung des Workshops erfolgt ist, dass die zentrale Frage völlig aus dem Fokus geraten scheint. So etwas kenne ich wenn z.B. Besucher eines Konzertes oder einer Theateraufführung unmittelbar danach zu ihren Eindrücken befragt werden. Und na klar, Begeisterung eines Fans ist etwas ganz Tolles und Beglückendes. Für den Fan..., für objektive Beurteilung ist sie m.E. wertlos.

                  Die Unklarheiten die Du ansprichst ergeben sich automatisch aus dem Gesagten resp. Geschriebenen. Ein Satz wie: "Alle drei Lautsprecher klangen gleichermaßen authentisch und realitätsnah..., aber man konnte gleichzeitig deutliche Klangunterschiede hören.", was bitte soll man mit so etwas anfangen...? Es lag auch nicht in meiner Absicht irgendwelche "Majestätsbeleidigungen" zu äußern, das hast Du an den wertschätzenden Äußerungen zu Stefan und seinem Tun ja auch erkannt. Aber etwas nüchternere Schilderungen und sachlichere Argumentationen hinsichtlich der Zielsetzung und der Ergebnisse des Workshops hatte ich mir schon erhofft.

                  Aber mal abwarten, Olaf, ich will ja auch nicht ungeduldig sein. Vielleicht kommt da noch die eine oder andere Beurteilung von jemandem dem ich eher so etwas wie ein "uncorrupted ear" zutraue (ist nicht böse gemeint)...:zwink:

                  Zitat von Olaf Beitrag anzeigen
                  Soundschnipsel aus einem Hollywood Streifen haben aus meiner Sicht auch nix mit Realitätsanmutung zu tun. Hier wird kein unerheblicher Aufwand betrieben, diese gewaltigen Soundeffekte zu erzeugen. Was soll daran noch realistisch sein? Grüße, Olaf
                  Eben...rost: Das z.B. hatte ich mit etwas kritischerer Haltung, mir etwas mehr objektiver Beobachtung und Beschreibung gemeint.

                  Viele Grüße: Wolfgang
                  .
                  Zuletzt geändert von Janus525; 01.09.2019, 19:03.
                  ________________
                  www.qas-audio.de

                  Kommentar


                    #39
                    Man kann alles zerlegen und zerflücken ohne konstruktiv sich die Mühe machen, Produkte zu hinterfragen die man wirklich gehört hat.....


                    Über Deine Meinungen und Einwände Wolfgang kann ich nur den Kopf schütteln und diese interessieren mich auch nicht weiter.....


                    Sollte man eher drüber lachen und das tue ich gerne:clowni:


                    Gruß


                    Andre´

                    Kommentar


                      #40
                      ...na nun sei mal nicht gleich eingeschnappt. Da waren doch sicherlich noch einige andere Interessenten dabei. Mal sehen was die zum Ergebnis schreiben. Wie viele wart ihr denn übrigens...?

                      Viele Grüße: Wolfgang...rost:
                      ________________
                      www.qas-audio.de

                      Kommentar


                        #41
                        Naja, nichts gegen eine kritische Haltung. Aber was macht mann, wenn man von dem, was man auf dem Workshop gehört hat, so richtig begeistert ist? Nicht jeder ist gleich ein "Fanboy", bloß weil ihn eine Darbietung emotional anspricht. Ich denke, dafür muss sich hier keiner rechtfertigen.

                        Jedenfalls war André im Gegensatz zu mir vor Ort und hat berichtet. Danke dafür, André. Ich ziehe daraus Folgendes: Die Audio Optimum Lautsprecher beeindrucken durch eine ausgesprochen realistisch klingende Wiedergabe, die sich mit zunehmender Lautsprechergröße noch steigert. Das Klangerlebnis scheint außergewöhnlich gut und sehr räumlich zu sein. Deshalb die Empfehlung, sich bei Bedarf die AO Lautsprecher persönlich anzuhören. Nicht mehr und nicht weniger.

                        Den Klang einer Anlage oder eines Lautsprechers mit Worten zu beschreiben, ist sehr schwierig. Ich freue mich deshalb über Berichte von Leuten, die sich die Mühe machen, das Gehörte zu beschreiben – subjektiv und gerne auch emotional.

                        Ein Gutachten oder eine wissenschaftliche Abhandlung erwarte ich nicht.

                        Denn jeder hört anders. Und wie oft im Leben gilt: Probier's doch einfach aus. Keiner kann Dir sagen, wie Du einen Lautsprecher oder einen Menschen wahrnehmen wirst. Es wäre schade, wenn die Leute hier im Forum die Lust verlören, von ihren Eindrücken zu berichten, bloß weil ihre Ausführungen nach DIN ISO 0815 scheinbar Widersprüche in der Argumentationskette enthalten. Auf mich einfachen Arbeiter wirkt so eine Kritik intellektuell etwas überstimuliert.

                        Wären es von mir nach Recklinghausen nur rund 50 km Luftlinie, wäre ich an Deiner Stelle hingefahren. Dann hättest Du Dir persönlich ein Klangbild machen und einen eigenen Bericht schreiben können. Das hätte mich gefreut, da Du Dich ja gut in der Materie auskennst und genügend Vergleichsmöglichkeiten hast. rost:

                        Mit freundlichem Gruß
                        Stefan
                        Speak less. Listen more.

                        Kommentar


                          #42
                          Hallo miteinander,

                          Wolfgangs Fragen finde ich durchaus angemessen, um die Wahrnehmungen etwas konkreter und für Nichtteilnehmer nachvollziehbarer zu fassen.

                          Für meine Wenigkeit sind Reaktionen wie „da lache ich drüber“ vollkommen unverständlich und auch nicht gerade ein Beleg für eine erwachsene Diskussionskultur. Das hat auch nichts damit zu tun, daß nun Berichte besondere Standards erfüllen müßten. Daß es hier (den meisten Teilnehmern) um‘s Hobby geht, steht doch außer Frage...:zwink:

                          Gruß Eberhard
                          Zuletzt geändert von Zwodoppelvier; 01.09.2019, 19:44.

                          Kommentar


                            #43
                            Zitat von Lichtstrom Beitrag anzeigen
                            Die Audio Optimum Lautsprecher beeindrucken durch eine ausgesprochen realistisch klingende Wiedergabe, die sich mit zunehmender Lautsprechergröße noch steigert. Das Klangerlebnis scheint außergewöhnlich gut und sehr räumlich zu sein. Deshalb die Empfehlung, sich bei Bedarf die AO Lautsprecher persönlich anzuhören. Nicht mehr und nicht weniger.

                            Mit freundlichem Gruß
                            Stefan
                            Na Stefan,

                            genau so ist es sehr gut zusammengefasst. Das hast du aus Andres Post entnommen......Das gefällt mir! :zustimm:

                            Kommentar


                              #44
                              Zitat von Lichtstrom Beitrag anzeigen
                              Wären es von mir nach Recklinghausen nur rund 50 km Luftlinie, wäre ich an Deiner Stelle hingefahren. Dann hättest Du Dir persönlich ein Klangbild machen und einen eigenen Bericht schreiben können. Das hätte mich gefreut, da Du Dich ja gut in der Materie auskennst und genügend Vergleichsmöglichkeiten hast. rost:

                              Mit freundlichem Gruß
                              Stefan
                              Hallo Stefan,

                              das wäre möglich gewesen wenn ich nichts anderes vorgehabt hätte, aber meine Kommentare hätten sich auf das Workshoptema bezogen. Zum Beispiel hättest Du (hätten andere) lesen können:

                              "Während sich bei der großvolumigen XYZ und der weitaus kompakteren ABC bis zu einem gemäßigten Pegel bei einem in den tiefen Lagen gespielten Konzertflügels kaum ohrenfällige Unterschiede aufdrängten - was eindeutig für die kleineren Lautsprecher sprach - zog die XYZ bei einer Erhöhung des Pegels auf und davon. Alleine dies rechtfertigte den höheren Preis der XYZ für interessierte Anlagenbesitzer, die in weniger beengten Räumen hören und es gerne einmal etwas livehaftiger wünschen und zumindest hin und wieder die Möglichkeit dazu haben. Für kleine Hörräume wäre die ABC sicher auch für mich - evtl. in Verbindung mit einem oder zwei schnellen Subwoofer(n) - eine gute Wahl. Für größere Hörräume oberhalb von etwa 25m² wäre sie das ganz sicher nicht, hier würde ich keinesfalls am falschen Ende sparen wollen und zur XYZ greifen."

                              Natürlich nur falls ich das vor Ort so wahrgenommen hätte.

                              Meine Kommentare hätten auch nichts mit "gut" oder "schlecht" klingen zu tun gehabt, guten Klang unterstelle ich bei erfahrenen Entwicklern ohnehin, sondern wären auf das Workshopthema bezogen geblieben. Das hat auch nichts damit zu tun ob einem der Klang einer Marke gefällt oder nicht, sondern mit einer möglichst objektiven und sachlichen Beurteilung von Leistungsmerkmalen. Und diese stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit dem geforderten Einstandspreis.

                              Aber gut, vielleicht waren auch meine Erwartungen an den Workshop zu hoch, dann war das halt mein Fehler...


                              Viele Grüße: Wolfgang
                              .
                              ________________
                              www.qas-audio.de

                              Kommentar


                                #45
                                Zitat von Olaf Beitrag anzeigen
                                Noch eine kleine Ergänzung.

                                Soundschnipsel aus einem Hollywood Streifen haben aus meiner Sicht auch nix mit Realitätsanmutung zu tun. Hier wird kein unerheblicher Aufwand betrieben, diese gewaltigen Soundeffekte zu erzeugen. Was soll daran noch realistisch sein?

                                Da ich eigentlich nur Stereo über Lautsprecher höre und kaum Filme anschaue ( einige Konzertfilme als Bluray), würde ich sowieso keine Filmmusik als Maßstab für eine realitätsanmutende Musik aussuchen, halte diese oft infernalisch laut vorgeführten Stücke einfach nur als grausam. Aber wer sich das antun will, bitte, jeder Jeck is anders sagt der Kölner.:zwink:


                                Da ich die MS6 bei mir im Hörraum (20 qm, gute Raumakustik) hören konnte kann ich sagen, das sie mich bezüglich Realitätsanmutung befriedigt hat. Das genügte mir in diesem Raum voll und ganz.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X