Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verarbeitungsqualität?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verarbeitungsqualität?

    Hallo,

    wie ist denn die generelle Verarbeitungsqualität bei BMC einzuschätzen? Diese Frage richtet sich besonders an die Eigentümer von BMC-Geräten. Bei den Geräten auf der HighEnd 2010 erschien mir die Verarbeitung suboptimal. Bei einem Amp wackelte der Schalter für den Dimmer bedenklich. Auch sonst hatte ich bei den Schaltern/Knöpfen nicht das Gefühl, es handle sich um Geräte im vierstelligen Preisbereich. Oder war dies nur ein Problem von Prototypen bzw. Messegeräten?

    Tom

    #2
    AW: Verarbeitungsqualität?

    An meinen DAC gibt es nichts auszusetzen.
    Sauber und solide verarbeitet.
    Alles ok.

    Kommentar


      #3
      AW: Verarbeitungsqualität?

      Zitat von TJE Beitrag anzeigen
      Hallo,

      wie ist denn die generelle Verarbeitungsqualität bei BMC einzuschätzen? Diese Frage richtet sich besonders an die Eigentümer von BMC-Geräten. Bei den Geräten auf der HighEnd 2010 erschien mir die Verarbeitung suboptimal. Bei einem Amp wackelte der Schalter für den Dimmer bedenklich. Auch sonst hatte ich bei den Schaltern/Knöpfen nicht das Gefühl, es handle sich um Geräte im vierstelligen Preisbereich. Oder war dies nur ein Problem von Prototypen bzw. Messegeräten?

      Tom

      Hm,

      das höre ich nicht so gerne.

      Ich hoffe, daß BMC nicht Opfer der "chinesischen Arbeitsmoral" werden, da sind auch schon andere Top Firmen mit auf die Schnauze gefallen.

      Was mich aber viel mehr interessiert Tom, ich habe Messebilder gesehen, daß da auch mit BMC speaker vorgeführt wurde.

      Kannst du mal über den Sound berichten? Preise?

      Haben die eine ganze Lautsprecherreihe im Programm?

      Kommentar


        #4
        AW: Verarbeitungsqualität?

        Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
        An meinen DAC gibt es nichts auszusetzen.
        Sauber und solide verarbeitet.
        Alles ok.

        Hallo Rainer,

        du hast den Wandler?

        Kommt das Laufwerk auch noch in den Einsatz?

        Hast du den marantz jetzt über den BMC laufen und bringt es viel?

        FRagen über Fragen:grinser:

        Ich sehe, bei dir hat so viel gewechselt, es wird Zeit, daß Robert und ich mal wieder einfallen.

        Man hat mir ja schon von verschiedenen Seiten vorgeschwärmt, daß bei dir die 901 K megaoptimal aufspielt.

        Ich durfte die bis jetzt noch nicht unter Top-Bedingungen hören. Aber was ich hörte,war recht vielversprechend.

        rost:

        Kommentar


          #5
          AW: Verarbeitungsqualität?

          Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
          ...
          Was mich aber viel mehr interessiert Tom, ich habe Messebilder gesehen, daß da auch mit BMC speaker vorgeführt wurde.

          Kannst du mal über den Sound berichten? Preise?

          Haben die eine ganze Lautsprecherreihe im Programm?
          Hallo Werner,
          sorry, aber zu Lautsprechern von BMC kann ich nichts sagen. Ich hatte auch garnicht danach geguckt als ich in München war.

          Tom

          Kommentar


            #6
            AW: Verarbeitungsqualität?

            Hallo Werner,

            die Lautsprecher, die bei BMC auf dem Messestand ausgestellt waren, waren nicht bon BMC. Meines Wissens macht BMC alles vor den Lautsprechern und überlässt die Kunst des Lautsprecherbaus anderen Herstellern (zumindest bisher).

            Was wir bisher von BMC gesehen haben, sah keinesfalls nach China aus. Man merkt eben, dass der Entwickler dort vor Ort präsent ist und nicht von Deutschland aus die Arbeit verteilt.
            Grüßle von der Audiohexe

            sigpic


            Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
            Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
            (von Walter Moers)

            Kommentar


              #7
              AW: Verarbeitungsqualität?

              Die Lautsprecher stammen aus dem Hause "Vivid-audio"

              http://www.vividaudio.com/


              :zwink:

              Kommentar


                #8
                AW: Verarbeitungsqualität?

                Was mir etwas negativ bei den BMC Komponenten auffiel, war die Oberfächenqualität. Das gebürstete Aluminium hatte teilweise leichte Rauheiten und Ecken und Kanten. Auch gefiel mir die Farbe des Materials nicht besonders gut. Bei den aufgerufenen Preisen sind das für mich allerdings Kleinigkeiten, die ich gerne in Kauf nehme. Und vielleicht schafft es BMC ja auch, die Oberfläche in der Serie noch etwas zu verbessern.
                Auf der Messe konnte ich diese wirklich kleinen Mängel leider nicht mit anderen Herstellern vergleichen, da ich nur einen Tag in München war und ich mir im MOC nur drei Stände angesehen hatte (BMC, Etalon und ASW). Dann ging es rüber zur HiFi de luxe, wo für mich die interessanteren Vorführungen von ACapella, Blumenhofer, Einstein und MalValve stattfanden. Im ACapella-Raum fielen mir gleich die neuen LaMusika Komponenten, die von Lorenz Martensen entwickelt wurden, auf. Das ist dann schon eine ganz andere Anfassqualität. Allerdings sicher auch zu einem ganz anderen Preis. Für den Interessierten gibt's hier ein paar Fotos: http://my-hiend.com/vbb/showthread.php?t=2216&page=138

                Gruß
                Jochen

                Kommentar


                  #9
                  AW: Verarbeitungsqualität?

                  "Das gebürstete Aluminium hatte teilweise leichte Rauheiten und Ecken und Kanten."

                  Auch in dieser Hinsicht gibt es bei meinem Gerät absolut nichts zu bemängeln.

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Verarbeitungsqualität?

                    Was mir etwas negativ bei den BMC Komponenten auffiel, war die Oberfächenqualität. Das gebürstete Aluminium hatte teilweise leichte Rauheiten und Ecken und Kanten.
                    Morjen,

                    du, das ist anscheinend normal bei gebürsteten Aluminium.

                    Ich kenne das sehr gut von all meinen Esoteric Komponenten aus der Vergangenheit und das kommt immer wieder vor.
                    So richtig perfekt kriegt das keiner hin.

                    Es kommt auch auf die Fertigungsreihenfolge drauf an.

                    Wenn man erst die Öffnungen für die Knöpfe rausfräst und dann die Oberfläche bürstet, kommt es besonders gerne zu Welligkeiten.

                    Das tät mich jetzt nicht tangieren -
                    macht so mehr den Eindruck nach "Handarbeit".
                    rost:

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Verarbeitungsqualität?

                      Zitat von Sam Beitrag anzeigen
                      Die Lautsprecher stammen aus dem Hause "Vivid-audio"

                      http://www.vividaudio.com/


                      :zwink:

                      Danke der info,

                      da habe ich noch nie zuvor von gehört.

                      Hat da einer irgendwelche Hörerfahrungen mit?

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Verarbeitungsqualität?

                        Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
                        Morjen,

                        du, das ist anscheinend normal bei gebürsteten Aluminium.

                        Ich kenne das sehr gut von all meinen Esoteric Komponenten aus der Vergangenheit und das kommt immer wieder vor.
                        So richtig perfekt kriegt das keiner hin.

                        Es kommt auch auf die Fertigungsreihenfolge drauf an.

                        Wenn man erst die Öffnungen für die Knöpfe rausfräst und dann die Oberfläche bürstet, kommt es besonders gerne zu Welligkeiten.

                        Das tät mich jetzt nicht tangieren -
                        macht so mehr den Eindruck nach "Handarbeit".
                        rost:
                        Hallo Werner,

                        wenn dem so ist, dann soll es so sein. Hatte ja auch schon erwähnt, dass es auf mich nicht wirklich störend wirkte. Mir war dann aber auch beim Anblick der LaMusika-Elektronik erst richtig aufgefallen, wie perfekt es auch sein kann. Habe gerade mal etwas über Lorenz Martensen gegooglet. Das müssen wohl extrem teure Teile sein, die der Gute so baut. Siehe hier, etwa in der Mitte der Seite: http://www.hoererlebnis.de/he/archiv...ighend2007.pdf

                        Sorry for OT.rost:

                        Gruß
                        Jochen

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Verarbeitungsqualität?

                          Zitat von audiohexe Beitrag anzeigen
                          Hallo Werner,

                          die Lautsprecher, die bei BMC auf dem Messestand ausgestellt waren, waren nicht bon BMC. Meines Wissens macht BMC alles vor den Lautsprechern und überlässt die Kunst des Lautsprecherbaus anderen Herstellern (zumindest bisher).

                          Was wir bisher von BMC gesehen haben, sah keinesfalls nach China aus. Man merkt eben, dass der Entwickler dort vor Ort präsent ist und nicht von Deutschland aus die Arbeit verteilt.

                          Hallo Edith,

                          ich habe keine Ahnung, warum es in China häufiger und bei allen Herstellern zu Problemen kommt, als andernorts.

                          Zumindest habe ich das immer wieder beobachtet -
                          unter anderem auch bei Tannoy-
                          und Advance Acoustic-

                          welche auch ihre Leute vor Ort habeneitsch:

                          Aber....... irgendwas läuft in China wohl noch nicht so rund , wie es sollte.

                          Egal, ich habe auch klasse Produkte aus China im Haus und im Haus gehabt -
                          jedoch immer mit gewissen Einschränkungen.

                          Beispiel meine diversen Eastsound CD Player -
                          welche ziemlich paßungenaue Platten des Gehäuse aufwiesen-

                          oder meine Cayin CDT 17 A Player-
                          welche teilweise scheppernde Deckelplatten hatten
                          oder unterschiedlich klingende Röhren

                          oder meine Tannoy Glenair
                          welche Fehler am Holzfurnier aufweist

                          oder meine Advance Acoustic MCD 203 Player
                          welche besonders laut klickernde Laufwerke hatten

                          oder mein Advance Acoustic amp 407
                          welcher ein unregelmäßig hochziehendes Poti hatte

                          oder oder oder.........

                          Unterm Strich alles Superprodukte mit extrem guten Preis Leistungsverhältnis und überragendem Sound
                          aber
                          auch kleinen Schönheitsfehlern.

                          Das schreckt mich bei den coolen Preisen von China gefertigten Produkten nicht vom Kauf ab.

                          Auch will nicht NICHT sagen, daß es bei BMC was zu meckern gibt -
                          aber-
                          solange das äußerliche Kleinigkeiten sind
                          kann man das getrost übersehen-
                          denn wenn man die Kisten mal von innen gesehen hat
                          und dann mal rechnet,
                          was so ein Maschinenbau hierzulande kosten würde
                          ist man schnell ruhig.

                          Mich persönlich interessiert die CD Player Kombi
                          wegen den gewaltigen Siebkapazitäten
                          so was kommt in der Regel mit Mega Souverenität.

                          Daß Neugeräte beim Handel klanglich nicht gleich alles platt machen
                          sondern wie im Lebensart einfach nur preisklassengerecht spielen
                          wundert mich nicht,
                          denn hohe Siebkapazitäten brauchen ewig, bis sie eingebrannt sind
                          und amtlich abrocken
                          das kennen Charly und ich ja von den Emittern zur Genüge.

                          Ich werde mir daher auf keinen Fall im Kurzzeittest ein Bild machen.

                          Das ist völlig für die Füße!

                          Ich muß einfach nur mal zusehen,
                          wo ich eine BMC Kombi mit amtlichen Rabatt oder auch gebraucht herkriege,
                          dann leiere ich da mal 1000 Stunden drauf -
                          und danach berichte ich dann mal was Sache ist
                          und stelle amtliche Hörvergleiche an.

                          Alles andere wird derarten Geräten einfach nicht gerecht in meinen Augen.

                          Überhaupt suche ich für all meine Hifi Freunde wieder eine eierlegende Wollmilchsau an CD Player-
                          die man auch bezahlen kann
                          und die ich im Netz auch pushen kann mit gutem Gewissen.
                          Ich kriege fast täglich Post aus aller Welt von Internet Bekannten-
                          was man denn heute noch für einen Player kaufen kann
                          und die Schallgrenze liegt meist bei 3-5 Kiloeuronen.

                          Die Sachen von Esoteric sind natürlich über Zweifel erhaben und machen glücklich-
                          aber sind auch für die wenigsten Leute bezahlbar
                          und der Wertverlust ist reines Harakiri!

                          Leider!

                          rost:

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X