Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

    Hallo Zusammen

    Gestern hatte ich ein zufälliges Zusammentreffen mit oben benannten Geräten der Marke CEC. Wunderbar wertig und hochpräzise angefertigte Produkte,sogar symetrisch anzusteuern mit Anschlussterminals,die schon auf den ersten Blick klarmachen: hier ist an alles gedacht worden,hier wurde an nichts gespart. Hochwertige Chinch/ XLR /USB Anschlüsse mit massiven Lautsprecherklemmen, wie ich sie liebe!





    Es gibt sie noch die Produkte, die schon rein optisch Versprechen einlösen, die dann tatsächlich später, beim Hören, auch noch auf der klanglichen Ebene, gehalten werden.
    Geräte aus der Hochpreisliga von Accuphase z.B., die später zu klanglichen Vergleichen herangezogen wurden, reichen meinem Emfinden nach verarbeitungstechnisch nicht an die CEC Qualität heran; nicht das die Sachen von A. schlecht gemacht oder schlampig verarbeitet sind, ganz und gar nicht, aber ich finde, CEC setzt dem noch was drauf. Einfach nur geil!
    Verglichen haben wir mit mit dem E350 Vollverstärker und dem DP500 CDP von Accuphase an Harbeth Monitor30, einer meiner Passivlieblinge.
    Hörtechnisch haben wir,nachdem ich alles sym. verkabelt hatte, erstmal blöd geguckt -
    so schlecht war anfangs die Darbietung des TL51. Vergleiche mit anderen CDP bestätigten die Vermutung, daß irgend etwas mit dem Gerät nicht in Ordnung sein könne, so flach, so eindimensional, so emotionslos kam der CEC PLayer rüber. Nach einigen Hin und Her wurde klar, das der 75 Ohm Abschlusswiederstand am optischen Ausgang des TL51 nicht aufgesteckt war. Obwohl keiner glaubte, das dieses Detail von irgend einer Wichtigkeit bei der Musikwiedergabe sein könnte wurden wir gehörig eines Besseren belehrt! Nach ´stecken des Abschlusswiederstandes ging im wahrsten Sinne des Wortes die klangliche Sonne auf. So farbig, klar mehrdimensional und ausdrucksstark wurde die Musik wiedergeben. Gehört wurde hauptsächlich

    beste klassische Kost, welche auch eine M30 Harbeth locker bewältigt und hervorragend wiederzugeben in der Lage ist.
    Die Signalverarbeitung und Wiedergabe via CEC Gerät erklärte mir auch plötzlich eine oftmals von Otwin angewandte Redewendung, nämlich:
    "wie auf der Schnur gezogen" :zustimm: , was vermutlich ausdrücken soll, das es sich um einen homogenen, lückenlosen ,irritationsfreien Musikfluss handelt, der keine Fragen betreff Authentizität von Instrumenten ( in Falle der Test CD, Streicher ) mehr offen läßt. Es klingt über CEC: richtig.
    Kann man eiligst zum Vergleich hinzugezogenen, obigst erwähnten Accuphasegeräten noch Attribute wie : seidig,räumlich,majestätisch bei der Musikwiedergabe einräumen , oder einem CD5x von Naim am liebsten mit "Musikmaschine" benennen, braucht es bei den CEC Geräten länger, um das Musikgeschehen was sie darbieten, zu benennen. Musikalisch richtig-
    im positivsten, emotionalem Sinne-
    wäre glaub ich als Kürzel, die treffendste Beschreibung.
    Auf jeden Fall haben mir die CEC Geräte eine Neugier geweckt auf das, was jetzt unter dem Firmennamen BMC an Gerätschaften weiterentwickelt wurde-
    Otwin hat ja unlängst schon auf die neue Gerätelinie von u.a. Carlos Candeias hingewiesen. Ich bin gespannt, was es da noch alles zu erhören und zu erleben gibt.

    Das mußte ich noch schnell, bevor die Neujahrspartys eingeläutet werden, loswerden. rost:

    guten Rutsch Euch allen. rost:rost:rost:
    Rolf
    AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
    Focal Utopia+WyWires Platinium

    SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
    Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

    LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
    Magneplanar 1.7

    Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

    #2
    AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

    Hallo Rolf,
    ich hatte den AMP 5300R ja hier im Test der Hifi-Stars, den riemengetriebenen Player hatte dann der Sire (Sir Tom) im Gepäck, als er meine Unikate hören wollte.

    Was soll ich sagen: deine Beschreibung trifft meine Erfahrung exakt! rost:

    Noch ein Hinweis zum 75 Ohm Widerstand: den habt ihr auf den coaxialen Ausgang gesteckt, damit die Sonne aufgeht; aber immer wieder erstaunlich, was für Effekte so ein schnödes Bauteil in Verbindung mit Elektronik ausmacht .. bin gespannt, was du von den BC hältst; im neuen Jahr feif:
    Gruß Thorsten

    Kommentar


      #3
      AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

      Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
      ...Wunderbar wertig und hochpräzise angefertigte Produkte,




      Es gibt sie noch die Produkte, die schon rein optisch Versprechen einlösen, die dann tatsächlich später, beim Hören, auch noch auf der klanglichen Ebene, gehalten werden.

      guten Rutsch Euch allen.
      Rolf
      Äusserlich schaut der genauso aus wie mein CEC TL5100 Belt Drive Transport. Innerlich wird der TL 51 XR wohl jünger sein. Meiner schaltet sich immer noch nach ca. 48 Minuten ab ... Konstruktionsfehler. Daß er keine verbrannten CDs mag sehe ich ihm mittlerweile nach, ist mir schnuppe.
      Solange er spielt, also bis hinzu der ominösen 48 Minuten Grenze, macht er wirklich Musik. Unbeschreiblich gut. Da er ultrastabil gebaut ist, wird er mich wohl noch einige Jahre erfreuen. Hoffe ich jedenfalls. Meiner hat Cinch, damit ist er auch verbunden und, einen XLR Ausgang. Keinen Wandler. Einen Neuen kauf' ich mir nicht. Zumindest nicht in der näheren Zukunft.

      Ebenfalls guten Rutsch.
      Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks

      Kommentar


        #4
        AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

        Na ja,

        bin ja kein Fan von Accuphase, aber was an dem C.E.C. verarbeitungstechnisch besser sein soll, erschliesst sich mir nicht. Überstehende Schraubenköpfe...das hätte man auch eleganter lösen können.

        Innen...gegen einen Hochpreis Accuphase wie den erwähnten E-530 brauchen wir gar nicht diskutieren, dazu muss man sich nur mal den "Drahtverhau" anschauen, dennoch ist eine Doppelmonobauweise in der Preisklasse selten.

        Soll das Gerät nicht schmälern, kann trotzdem hervorragend klingen.

        Anscheinend sehen manche Leute die sagenumwobene Verarbeitung anders als ich.

        Ich habe am Wochenende einen Vorverstärker in Augenschein genommen, der ist mal erstklassig verarbeitet (kostet aber leider ein Vielfaches, aber ist auch von Klang- und Detaillösungen dementsprechend) - kann ich mir als Ablöse für meine jetzige vorstellen (ist übrigens kein [!!] AVM, falls jemand den "Fanboy" rausleiern will).:lol:

        Kommentar


          #5
          AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

          Hi Bernd

          Irgendwo erinnern mich optisch die CEC`s an Burmester, was meinst Du ?
          Über die Verarbeitungsqualität kann man natürlich unterschiedlicher Meinung sein, mir gefielen z.B. das Terminal beim CEC Amp besser als beim A., fand u.a. die Chinch und Lautsprecherklemmen wertiger, die überstehenden Schrauben sind mir gar nicht ins Auge gefallen aber gewiss hast Du da auch ein kritischeres Auge als ich, das will ich gar nicht abstreiten. Aber wie immer, denk auch an den Preisunterschied der Geräte... CEC/Accu...rein äußerlich fand ich da keine Berechtigung...
          Aber egal; welchen Vv. hat denn Dein Interesse erweckt?
          LG
          Rolli
          AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
          Focal Utopia+WyWires Platinium

          SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
          Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

          LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
          Magneplanar 1.7

          Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

          Kommentar


            #6
            AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

            Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
            Hi Bernd

            Irgendwo erinnern mich optisch die CEC`s an Burmester, was meinst Du ?
            Über die Verarbeitungsqualität kann man natürlich unterschiedlicher Meinung sein, mir gefielen z.B. das Terminal beim CEC Amp besser als beim A., fand u.a. die Chinch und Lautsprecherklemmen wertiger, die überstehenden Schrauben sind mir gar nicht ins Auge gefallen aber gewiss hast Du da auch ein kritischeres Auge als ich, das will ich gar nicht abstreiten. Aber wie immer, denk auch an den Preisunterschied der Geräte... CEC/Accu...rein äußerlich fand ich da keine Berechtigung...
            Aber egal; welchen Vv. hat denn Dein Interesse erweckt?
            LG
            Rolli
            Den E-530 kenne ich zufällig, und den C.E.C. habe ich vor 14 Tagen "lesen" dürfen - in Form eines Testberichts (daher auch die Kenntnis des Innenaufbaus). Ich bin völlig (d)einer Meinung, daß für den aufgerufenen Preis du eigentlich "mehr" bekommst, als du eigentlich bezahlst. Mit viel Phantasie und -3 Dioptrien kann ich auch eine Burmesterähnlichkeit erkennen.:zwink:

            Zum Pre: gehört hier nicht her, ist ein C.E.C.-Thread.

            Kommentar


              #7
              AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

              Zitat von Schärfer mit Senf Beitrag anzeigen
              Mit viel Phantasie und -3 Dioptrien kann ich auch eine Burmesterähnlichkeit erkennen.:zwink:

              Zum Pre: gehört hier nicht her, ist ein C.E.C.-Thread.
              Aahh...jetzt weiß ich auch warum mein Optiker letzlich zu mir sagte:
              "Sie brauchen dringend eine neue Brille! " feif::lol:
              So, jetzt mach ich mich mal Partyfein.
              guten Rutschrost:rost:rost:
              Rolf
              AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
              Focal Utopia+WyWires Platinium

              SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
              Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

              LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
              Magneplanar 1.7

              Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

              Kommentar


                #8
                AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

                Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
                So, jetzt mach ich mich mal Partyfein.
                guten Rutschrost:rost:rost:
                Rolf
                Dito. Und nicht zuviel "abstürzen".rost:

                Kommentar


                  #9
                  AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

                  Zitat von Höhlenmaler Beitrag anzeigen
                  Daß er keine verbrannten CDs mag sehe ich ihm mittlerweile nach, ist mir schnuppe.

                  Ebenfalls guten Rutsch.
                  Mein Einstein CDP, der ja auch das CEC Riemenlaufwerk drin hat, nimmt auch keine gebrannten CDs an. Irgendwo meine ich mal gelesen zu haben - vielleicht sogar in diesem Forum -, daß das CEC Laufwerk grundsätzlich keine gebrannten CDs lesen kann. Ist da was dran? Erklären kann ichs mir irgendwie nicht.

                  Frohes Neues Jahr.
                  Jochen

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

                    Hi Jochen,

                    Nein, da is nichts dran. Nur die älteren Riementriebler hatten ihre Probleme damit. Ein heutiger 51 kann das. Auch mein BMC Laufwerk (ist ja Belt drive) schluckt die Sachen. Ich hab verschiedene gebrannte Sachen, auch mit unterschiedlichen Rohlingen. Die laufen. Bei meinem Laufwerk auch ohne Aussetzer von vorn bis ans Ende durch.

                    Gruß,
                    Otwin
                    Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

                      Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
                      Hi Jochen,

                      Nein, da is nichts dran. Nur die älteren Riementriebler hatten ihre Probleme damit. Ein heutiger 51 kann das. Auch mein BMC Laufwerk (ist ja Belt drive) schluckt die Sachen. Ich hab verschiedene gebrannte Sachen, auch mit unterschiedlichen Rohlingen. Die laufen. Bei meinem Laufwerk auch ohne Aussetzer von vorn bis ans Ende durch.

                      Gruß,
                      Otwin
                      Hi Otwin,
                      dann hat CEC das offenbar in Griff bekommen, mit den neueren Laufwerken, wie auch von Sir Tom bestätigt wird. Der Einstein mit Riemenantrieb kam ja so Mitte der Neunziger des letzten Jahrhunderts , oder sollte man besser sagen des letzten Jahrtausends:lol: raus.

                      Gruß,
                      Jochen

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

                        Hallo Jochen,

                        Ja, war wahrscheinlich auch vorher nicht so interessant für CEC. Die ganze Sache bekam ja erst mehr Gewicht, als das brennen richtig "salonfähig" wurde. Nun ginge halt kein Weg mehr daran vorbei, da viele Hifianer Wert drauf legen. Jetzt klappt es ja auch.

                        Gruß,
                        Otwin
                        Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

                          Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
                          Hallo Jochen,

                          Ja, war wahrscheinlich auch vorher nicht so interessant für CEC. Die ganze Sache bekam ja erst mehr Gewicht, als das brennen richtig "salonfähig" wurde. Nun ginge halt kein Weg mehr daran vorbei, da viele Hifianer Wert drauf legen. Jetzt klappt es ja auch.

                          Gruß,
                          Otwin
                          Habe das bei meinem CDP auch nie als Nachteil empfunden, da ich grundsätzlich nicht brenne. Ist mir nur mal so aufgefallen, wenn jemand mal was gebranntes mitgebracht hatte und es nicht lief. Aber was solls?feif:

                          Gruß
                          Jochen

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

                            Zitat von goolimangala Beitrag anzeigen
                            Mein Einstein CDP, der ja auch das CEC Riemenlaufwerk drin hat, nimmt auch keine gebrannten CDs an. Irgendwo meine ich mal gelesen zu haben - vielleicht sogar in diesem Forum -, daß das CEC Laufwerk grundsätzlich keine gebrannten CDs lesen kann. Ist da was dran? Erklären kann ichs mir irgendwie nicht.

                            Frohes Neues Jahr.
                            Jochen
                            ---> Hier <--- hatte ich schonmal was dazu geschrieben.
                            Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Amp 5300R Vollverstärker + CDP TL 51 XR

                              Zitat von Höhlenmaler Beitrag anzeigen
                              ---> Hier <--- hatte ich schonmal was dazu geschrieben.
                              Vielen Dank auch. Hatte ich mich also doch richtig erinnert, dass ich hier was über dieses Problemchen gelesen hatte.

                              Gruß
                              Jochen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X