Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

806 vs. 930k vs. 901k vs.???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    806 vs. 930k vs. 901k vs.???

    Hallo zusammen,

    es dauert nicht mehr lange aber bald bin ich psychologisch soweit und gebe mein ganzes Hifi und Heimkino Geraffel auf, um mir zwei MEG kaufen zu können, in der Hoffnung, dass dann alles gut wird. Darauf möchte ich mich nun gewissenhaft vorbereiten. Die Frage ist nur, welche?

    Ich möchte natürlich so wenig wie möglich ausgeben, aber so viel als nötig!

    Da mein Raum starke Probleme im Bassbereich hat und recht hallig ist, kommt eigtl. nur ein Modell mit Bassniere in Frage oder die 806. Laut dem Test in Audio soll diese ja auch sehr kooperativ in schlechten Räumlichkeiten spielen. Kann dazu evtl. jemand was sagen?

    Bei den K-Modellen wird es dann vom Budget her sehr eng. Lohnt das upgrade von 930k zu 901k? Bzw. von was hängt die Auswahl ab?

    Wie genau kann man die LS im Bass anpassen? Gibt es da eine Möglichkeit diesen nochmal etwas herunterzuregeln? In welchen Grenzen und welchem Frequenzbereich?

    Gibt es eine Möglichkeit die LS zu Hause probehören zu dürfen?
    Oder besteht bei MEG ein Rückgaberecht?

    Ist bei jedem Neukauf der Einmessservice automatisch dabei?
    Was genau macht der dann bei mir?

    Gebrauchte findet man selten, nicht wahr :-(?

    mfg
    Flo
    Zuletzt geändert von OpenEnd; 24.07.2016, 23:18.

    #2
    Wenn Du keine Extrempegel fahren willst, wäre die 903k die beste Alternative zur 901k.

    Wenn die Akustik eher hallig ist, kann man Abhörentfernungen von mehr als 2,5 m nicht empfehlen. Insofern sind die speziell für grosse Abhörentfernungen gebauten Modelle, wie eben die 930 und auch die 806, eher nicht zu empfehlen. Geithain gibt zwar an, diese würden ab 2.5 m Abhörentfernung funktionieren, aber dann kann man statt der 806 auch gleich die 940 nehmen.

    Ich sehe das bei Geithain so: Auf jeden Fall einen Lautsprecher mit "k", zudem lieber einen Dreiweger. Insofern ist die 903k dann eben die Box der Wahl. Und vom Design her auch nicht ganz so ungewöhnlich wie z.B. die 901k, o.Ä.

    Kommentar


      #3
      ...die 903 sollte es bei der Raumgröße schon sein.... Raumakustik muss aber trotzdem noch was gemacht werden wenn ich das so sehe.....egal welchen LS du da rein stellst.....
      Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

      Kommentar


        #4
        Wenn die Akustik eher hallig ist, kann man Abhörentfernungen von mehr als 2,5 m nicht empfehlen. Insofern sind die speziell für grosse Abhörentfernungen gebauten Modelle, wie eben die 930 und auch die 806, eher nicht zu empfehlen. Geithain gibt zwar an, diese würden ab 2.5 m Abhörentfernung funktionieren, aber dann kann man statt der 806 auch gleich die 940 nehmen.

        Hi,

        speziell unter den genannten Bedingungen funktioniert 930K oder ME806 hörbar besser als RL940
        Gruß Romeo
        rost:

        www.aktivstudio.at

        Kommentar


          #5
          Hi Flo,

          wir hatten doch einige Male gemailt bezüglich MEG. Du solltest die Sache wirklich etwas konstruktiver angehen denn es geht um sehr viel Geld. Lass dir von einem Händler helfen der mit MEG's auch Erfahrung hat. Die Theorie bringt dich nicht weiter, du musst die LS bei dir hören. Ab besten 930K im direkten Vergleich zu der 901K. Dann sind alle Fragen geklärt. Da ME 806 preislich sehr nah an 930K ist, würde ich jederzeit 930K vorziehen. Alternative zu 806 wäre RL941. Der Aufwand für so eine Aktion ist nicht klein, deshalb ist sowohl bei einer Direktbestellung bei MEG (Spedition zu dir und zurück) als auch über einen Händler mit Kosten zu rechnen. Einmessservice ist nicht automatisch dabei und kostet extra.
          Gruß Romeo
          rost:

          www.aktivstudio.at

          Kommentar


            #6
            Wenn ich den Raum sehe, würde ich zuallererst die Raumakustik verbessern.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Lani Beitrag anzeigen
              Wenn ich den Raum sehe, würde ich zuallererst die Raumakustik verbessern.
              Ich auch. Nur ein Tausch der LS wird da wenig bringen auch wenn die MEG "gnädiger" sind was die RA angeht, ausgeblendet wird sie dadurch nicht. Zumal die Cabasse ja nun wirklich keine schlechten sind.

              PS: In der nächsten AUDIO ist ein Test einer neuen "großen" passiven MEG angekündigt. ("Groß" heißt in diesem Fall größer als die ME160, die bisher größte passive)

              Kommentar


                #8
                Hi Flo....

                ich hab mir grad im Nubert Forum die anderen Bilder von Deinem Raum mal genauer angeschaut , dort sieht man das die Probleme viel größer sind als auf dem hier gezeigten Foto .

                Du mußt unbedingt diesen kahlen Raum massiv dämpfen , keine Box auf dieser Welt wird da zufriedenstellend aufspielen , Ausnahme ! Boxen fürs Nahfeld bei etwa 1,5m hörabstand . Das hier gezeigte Foto zeigt eher wenig von den problemen deines Raums auf .

                Auch der wohlfühlfaktor sollte dann merklich steigen .

                rost:klaus , nix für ungut feif:
                Zuletzt geändert von kdrkdr; 21.09.2014, 15:31.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von kdrkdr Beitrag anzeigen
                  Du mußt unbedingt diesen kahlen Raum massiv dämpfen , keine Box auf dieser Welt wird da zufriedenstellend aufspielen , Ausnahme ! Boxen fürs Nahfeld bei etwa 1,5m hörabstand.
                  Und selbst das ist kritisch, ich würde daher sagen: Keine Boxen, sondern Dipole im Nahfeld, am besten welche die obenrum ordentlich bündeln, oder ordentliche Eckhörner mit starker Bündelung. Weil das Problem besteht auch voll in Mittel/Hochton, nicht nur im Bass. Und dann, obendrauf, der Einsatz von Acourate oder dergleichen....
                  Lest mehr Henry W. Ott, Douglas C. Smith und Ralph Morrison!

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Zusammen,

                    Das Wohnimmer ruft geradezu nach dem Mangerwandler.
                    In dem Raum ist es schwer besser Musik wiederzugeben als mit dem Manger da der in allen kritischen Bereichen beamt rost:
                    Kann man mit Acourate krönen...

                    Gruss Marc
                    Schwarz, 33 1/3rpm und Horn

                    Kommentar


                      #11
                      ^
                      Wetten dass ein 15-Zoll Tannoy-Koax aus einer der PA-Serien (mit schlanken 60° oder 75° Abstrahlwinkel) besser und tiefer beamt als ein Manger? ;-)
                      Als Dipol braucht's für Wohnzimmerpegel und 'normaler' Musik auch keine Bassunterstützung, bei Heimkino aber dann doch...
                      Lest mehr Henry W. Ott, Douglas C. Smith und Ralph Morrison!

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
                        In dem Raum ist es schwer besser Musik wiederzugeben als mit dem Manger da der in allen kritischen Bereichen beamt rost:
                        Das ist mal eine Stammtischbasierte "fundierte" Erklärung. rost:

                        Grüße
                        Speedy

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von KSTR Beitrag anzeigen
                          ^
                          Wetten dass ein 15-Zoll Tannoy-Koax aus einer der PA-Serien (mit schlanken 60° oder 75° Abstrahlwinkel) besser und tiefer beamt als ein Manger? ;-)
                          Als Dipol braucht's für Wohnzimmerpegel und 'normaler' Musik auch keine Bassunterstützung, bei Heimkino aber dann doch...
                          Moin Klaus,

                          Ich hatte da jetzt Fertiglautsprecher im Auge rost:
                          Die "Tieftonunterstützung kann in Deinem Fall ja auch ein zweiter 15er sein, wie Jamo das macht.

                          Gruss Marc
                          Schwarz, 33 1/3rpm und Horn

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Speedy Beitrag anzeigen
                            Das ist mal eine Stammtischbasierte "fundierte" Erklärung. rost:

                            Grüße
                            Speedy
                            Moin Speedy,

                            Kannst Du das einmal etwas genauer erklären?

                            Gruss Marc
                            Schwarz, 33 1/3rpm und Horn

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Marc,

                              wie soll ich Dir erklären, das ich Deine Behauptung nicht verstehe ? Hört sich für mich nach Stammtischparole an.

                              Grüße
                              Speedy

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X