Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mfe Ta845 R/d

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Mfe Ta845r/d

    Hallo Ihr lieben,

    hier mal ein Live-Stream vom MFE 845SE.

    Ihr wisst, ich empfehle nur, was auch nur ansatzweise

    in die Richtung "High End" geht!


    hier mal ein Live-Stream vom MFE 845R.


    VIDEO :daumen:


    also ran an die Sache ...

    Ich wünsche noch viele schöne Erlebnisse

    Pronatural
    {:-)

    Bleibt wie Ihr seid ...

    Kommentar


      #17
      Zitat von sören Beitrag anzeigen
      In welcher anderen Liga denn konkret?

      Was mich mal interessieren würde wären der Preis und eine Antwort auf die Frage, wie sich der Amp an Lautsprechern verhält.

      Im Frühjahr hatte ich einige Wochen ein paar Brakemeier 845 zu Gast. Ganz nett. Mir aber im Bass zu mollig und obenrum erschien es mir, als sei die gute SE auf Breitbandigkeit gezüchet - es kam mir etwas "aufgesetzt" vor da oben. Danach hatte ich für 2 Monate einen Line Magnetic IA219 hier - ein 845er Vollverstärker mit Zwischenübertragern, 55 kg, 10,5 k€ .... Der war besser, aber immer noch etwas unkonkret im Bass ... Meine Lautsprecher sollten für 845er eigentlich prädestiniert sein (92 db, 8 Ohm).

      Vielleicht läuft mir der MFE ja mal über den Weg, ich wäre sehr gespannt darauf!
      Hi,

      also optisch wirkl. ein tolles Gerät, aber mit 2 x 20 Watt braucht er natürl Lautsprecher mit gutem Wirkungsgrad. Zumindest wenn es mal richtig laut werden soll. Ich habe auch einige Erfahrungen mit 845ger machen können, die waren mir im Bass allesamt ein wenig zu weich, insofern wäre es interessant zu hören, wie sich der MFE hier verhält.
      Servus, Euer Hifi-Tom.
      Gut Ding' will Hifi Weiler haben.

      Kommentar


        #18
        Zitat von pronatural Beitrag anzeigen
        Hallo Sam,

        der MFE TA845R hat nichts „drauf“ er spielt die Musik einfach so,
        wie es die Aufnahme und das vorgeschaltete Quellgerät hergibt.

        Die „Dynamik“ wird unkomprimiert und nicht wie bei vielen andern
        „tube-like“ Amps. verfälscht, sondern auf den Punkt gebracht wiedergegeben.

        Es mag nicht jedermann Geschmack sein mit der „Realität“ konfrontiert
        zu werden, aber die Verstärker von MFE habe dieses halt auf die Fahne
        geschrieben. :zustimm:
        Kompromisse sehen anders aus ... :grinser:

        Das finde ich sehr interessant.

        Wie wird denn ein Verstärker entwickelt, damit er kompromisslos arbeitet?

        Ich hatte selbst mal eine 845er, handgewickelte Übertrager, reichlich Gewicht, alles sehr massiv und vertrauenserweckend. Mit LS die einen gutmütigen Impedanzverlauf und einigermaßen hohen Wirkungsgrad hatten, war der Amp wirklich sehr gut. Aber an Speakern, die das Umfeld nicht bieten konnten sah es dann doch anders aus.

        Was unterscheid also den MFE von anderen (845er) Konzepten?

        Ich kenne eine Firma MFE übrigens noch als Vertrieb für Röhrenbausätze, das ist aber meines Wissens schon ein paar Jahre her. Ist das derselber Hersteller, der nun die Fertiggeräte anbietet?

        Danke und Gruß
        Loo

        Kommentar


          #19
          Hi waterl00,

          dass ist mal eine aus dem leben gegriffene Frage.
          Ich habe mit Michael Franken gestern noch
          über das Thema „Wie ein Verstärker dynamisch abgestimmt wird“
          philosophiert! Wobei da nix philosophisches oder gar Voodoo behaftetes
          ist. Alles entspricht den reinen mathematischen Modellen nach „Fourier“.
          Messen, messen, messen, dann messen und noch einmal messen und
          dann hören und besser noch einmal messen!
          „Messen“ bedeutet für die wirklichen „Experten“ - traue deinen eigene Erfahrungen -
          und nicht - Ich richte mich nach dem „Mainstream“- !

          So einfach kann es also sein … wenn man nur Konsument ist,
          und das bin ich wirklich sehr leidenschaftlich mit fiel Hoffnung und Vertrauen!

          Lineare Abstimmung gepaart mit Dynamik, ja so soll ein Verstärker sein! :lol:
          Zuletzt geändert von pronatural; 19.10.2012, 07:05.

          Ich wünsche noch viele schöne Erlebnisse

          Pronatural
          {:-)

          Bleibt wie Ihr seid ...

          Kommentar


            #20
            Zitat von Hifi-Tom Beitrag anzeigen
            Hi,

            also optisch wirkl. ein tolles Gerät, aber mit 2 x 20 Watt braucht er natürl Lautsprecher mit gutem Wirkungsgrad. Zumindest wenn es mal richtig laut werden soll. Ich habe auch einige Erfahrungen mit 845ger machen können, die waren mir im Bass allesamt ein wenig zu weich, insofern wäre es interessant zu hören, wie sich der MFE hier verhält.
            Hallo Tom,
            auf jeden Fall nicht „weich“ … ! :mussweg:

            Kannst ja mal AIR fragen! :lol:

            Ich wünsche noch viele schöne Erlebnisse

            Pronatural
            {:-)

            Bleibt wie Ihr seid ...

            Kommentar


              #21
              Mfe Ta845r

              MFE TA845R, nicht mehr und nicht weniger ... rost:

              Video !!!:dank::daumen:
              Zuletzt geändert von pronatural; 18.10.2012, 19:42.

              Ich wünsche noch viele schöne Erlebnisse

              Pronatural
              {:-)

              Bleibt wie Ihr seid ...

              Kommentar


                #22
                Hallo Tom,
                auf jeden Fall nicht „weich“ … ! :mussweg:Kannst ja mal AIR fragen!
                :lol:

                Hi Helge,

                ich kenne das Gerät wie gesagt nicht, aber die Vorzüge und Nachteile einer 845er durchaus u. auch wenn ich AIR sehr schätze, frage ich da lieber meine eigenen Ohren. Die sind meine Referenz. Ich habe ja auch ein Produkt von MFE im Angebot, stehe den Produkten also durchaus offen und unvoreingenommen gegenüber. Insofern schauen wir mal.
                Servus, Euer Hifi-Tom.
                Gut Ding' will Hifi Weiler haben.

                Kommentar


                  #23
                  Hallo Tom,

                  es ist immer besser sich selbst ein Bild zu machen.
                  Das ist auch meine Prämisse, wäre ja noch schöner,
                  wenn andere den eigenen Maststab aufzeigen sollten!:zwink:

                  Ok, schauen wir mal ob ein Treffen auf MFE Produkte
                  für dich mal möglich wird, … ich denke schon.:zustimm:

                  Ich wünsche noch viele schöne Erlebnisse

                  Pronatural
                  {:-)

                  Bleibt wie Ihr seid ...

                  Kommentar


                    #24
                    MFE TA845R !!! Info !!! Auslieferung Kopfhörer-/Lautsprecherbetrieb {:-) !!!

                    Hallo Fans des gepflegten „Sigle Ended“ Hörvergnügens,

                    ich betreibe den MFE TA845R schon ein paar Wochen und ich bin grenzenlos zufrieden

                    mit der Performance dieses Verstärkers. Ob symmetrisch oder unsymmetrisch betrieben, jeder
                    Kopfhörer wird sauber bedient. Und selbst die Wahl der Lautsprecher ,– ich habe bei mir mal
                    sehr zufriedenstellend mit einem „Elekrostaten“ experimentiert – ist wesentlich unkritischer
                    als bei vielen anderen „Single Ended“ Verstärkern.:huld:

                    Der TA845R wird standardmäßig ab sofort immer für den
                    Lautsprecher und Kopfhörerbetrieb ausgeliefert!
                    :zustimm:



                    Foto klicken => Video

                    Wenn Ihr also jetzt einen MFE TA845R bestellt, bekommt ihr diesen immer für den Kopfhörer-
                    und Lautsprecherbetrieb ausgeliefert.

                    Und derzeit als "Sonderaktion" 20% günstiger. :dancer:

                    Das ist wohl derzeit, laut Aussage von Herrn Franken, noch nicht auf der Homepage ersichtlich. :traurig:

                    Macht ja nichts, dann erwähne ich es eben hier im Forum. :daumen:

                    Also jetzt aber …
                    :mussweg:

                    Ich wünsche noch viele schöne Erlebnisse

                    Pronatural
                    {:-)

                    Bleibt wie Ihr seid ...

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von Hifi-Tom Beitrag anzeigen
                      Hi,

                      also optisch wirkl. ein tolles Gerät, aber mit 2 x 20 Watt braucht er natürl Lautsprecher mit gutem Wirkungsgrad. Zumindest wenn es mal richtig laut werden soll. Ich habe auch einige Erfahrungen mit 845ger machen können, die waren mir im Bass allesamt ein wenig zu weich, insofern wäre es interessant zu hören, wie sich der MFE hier verhält.
                      Zitat von sören Beitrag anzeigen
                      In welcher anderen Liga denn konkret?

                      Was mich mal interessieren würde wären der Preis und eine Antwort auf die Frage, wie sich der Amp an Lautsprechern verhält.

                      Im Frühjahr hatte ich einige Wochen ein paar Brakemeier 845 zu Gast. Ganz nett. Mir aber im Bass zu mollig und obenrum erschien es mir, als sei die gute SE auf Breitbandigkeit gezüchet - es kam mir etwas "aufgesetzt" vor da oben. Danach hatte ich für 2 Monate einen Line Magnetic IA219 hier - ein 845er Vollverstärker mit Zwischenübertragern, 55 kg, 10,5 k€ .... Der war besser, aber immer noch etwas unkonkret im Bass ... Meine Lautsprecher sollten für 845er eigentlich prädestiniert sein (92 db, 8 Ohm).

                      Vielleicht läuft mir der MFE ja mal über den Weg, ich wäre sehr gespannt darauf!
                      Ich hatte die Gelegenheit den MFE TA845 an meinen Sonus Natura Quintus und Monitor zu hören.

                      Die Quintus hat eine Empfindlickeit von ca. 96dB / Watt / Meter und ist rein rechnerisch gesehen eine 6 Ohm Box.



                      Die Monitor besitzt eine Empfindlichkeit von ca. 90dB / Watt / Meter und dessen die Impedanz unterschreitet 7 Ohm nicht. Also eine echte 8 Ohm Box.



                      Beide Boxen sind, wie bei mir immer üblich, Impedanz korrigiert um den Betrieb an Röhren zu vereinfachen.

                      Während der Hörprobe haben wir auch sehr laut gehört und ich muss sagen, dass im Zusammenhang mit der Quintus, ich nicht das Gefühl gehabt habe, dass es dem MFE TA845 an Power und Kontrolle gemangelt hat.
                      Eigentlich war ich sehr überrascht, denn z.B. im Bass empfand ich das Bild als sehr kontrolliert, präzise und konturiert. Das hatte ich nicht so erwartet.
                      Rein rechnerisch würde man in dem Setup wie ich es habe, ca. 2,3 Meter Stereodreick und Hörplatzentfernung mit dieser Kombi auf ca. 109dB bringen :zustimm:

                      Ähnliches bot sich mit der Monitor, wobei hier bei lauten Hören - das war wirklich laut - der Verstärker an seine Grenzen kam.
                      Für gehobene Zimmerlautstärke reicht es aber allenfalls und für entspanntes Hören sowieso.

                      Mein Fazit:

                      Ich persönlich habe bei mir bis dato keinen Röhrenverstärker gehört, der mir so gut gefallen hat.

                      Das gilt auch für den MFE Tube ONE Vorverstärker, den zwei Kunden von mir an den aktiven Sonus Natura Monitor betreiben.
                      Zuletzt geändert von cay-uwe; 22.10.2012, 07:27.
                      Happy listening, Cay-Uwe

                      http://www.sonus-natura.com/

                      Kommentar


                        #26
                        Ähnliches bot sich mit der Monitor, wobei hier bei lauten Hören - das war wirklich laut - der Verstärker an seine Grenzen kam. Für gehobene Zimmerlautstärke reicht es aber allenfalls und für entspanntes Hören sowieso.
                        Hallo Cai Uwe,

                        das ist ja das, was ich gemeint habe. Man braucht einen guten Wirkungsgrad, wenn man es ein wenig krachen lassen möchte. Nun sind Deine Lautsprecher ja mit einem solchen ausgestattet u. dazu noch impedanzlinearisiert, sprich zieml. leicht anzutreiben. Trotzdem kommt er bei 90 dB eben an seine Grenzen, wenn es mal richtig laut werden soll. Bei 2 x 20 Watt Verstärkerleistung sollten die LS also durchaus deutl. über 90 dB Wirkungsgrad u. einen gutmütigen Impedanzverlauf haben, sprich am besten ein 8 Ohm Lautsprecher sein, ohne kritisches Impedanzminimum, dann pasts auch.
                        Servus, Euer Hifi-Tom.
                        Gut Ding' will Hifi Weiler haben.

                        Kommentar


                          #27
                          Zitat von Hifi-Tom Beitrag anzeigen
                          Hallo Cai Uwe,

                          ...

                          Trotzdem kommt er bei 90 dB eben an seine Grenzen, wenn es mal richtig laut werden soll.

                          ...
                          Tom,

                          ich möchte das nicht das stehen lassen. Wenn ich z.B. für meine Verhältnisse mit der passiven Monitor laut höre, dann verlange ich dem Verstärker Spitzenleistungen von ca. 5 Watt ab.

                          Am Höplatz wäre das ca. 90dB bei zwei Kanal Betrieb :zustimm:

                          Die meisten der Interessenten die ich bei mir zu Besuch habe ist das schon viel zu laut :zwink:
                          Happy listening, Cay-Uwe

                          http://www.sonus-natura.com/

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X