Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Westdeutsche Hifi-Tage 2018

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    was den neuen emitter bzw. den asr raum angeht bzw. anging: dolle war das nicht. zu nasal, ohne druck, eventuell lag`s an den speakern, kann aber auch an der aufstellung bzw. am raum gelegen haben. find es eh immer etwas merkwürdig, wenn der amp das zweieinhalbfache der lautsprecher kostet.

    just meine 2 cents ;-)

    Kommentar


      #62
      hmmm,
      bei mir kosten die monos das vierfache der Lautsprecher, geht auch ganz gut.
      Die LS muessen halt in den Raum passen!, da geht mitunter größer und teurer nicht, bzw ist nicht die Lösung auf dem Weg zum besseren Klang. Ein besserer Amp laesst sich aber auch in kleinen Zimmern gut integrieren.

      Erinnere mich gut, welche aberwitzigen Kombinationen wir frueher mit der BBC 3/5 Monitoren aufgebaut haben. Die 3/5 spielte an grossen (und teuren) Endstufen einfach wahnsinnig gut.

      Gruss
      Juergen
      Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
      TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

      Kommentar


        #63
        Boenicke

        Wieder einmal in Bonn gewesen, wieder einmal bei Boenicke reingehört....
        Wie die W5 dieses Jahr aufgespielt hat (im Gegensatz zu den Jahren davor), war unfassbar gut !
        Mit vergleichsweise " normalem Equipment " ( Aesthetix Player und ich glaube ein Verstärker von Boenicke selbst ) hat er Musik so selbstverständlich in den Raum gezaubert.... ich war regelrecht von den Socken, so natürlich und von beängstigend realistischer Größe, das war schon eine der Besten, wenn nicht sogar die beste Vorführung für meinen Geschmack.
        Kondo war ebenfalls wieder exquisit, jedoch spielen sie mit Kaiser LS um Klassen besser.
        Die SPL Vorführung, Input Audio, sowie auch der Sauermann / Weidlich Raum waren ebenfalls super gut. Generell haben mir die Vorführungen mit kleineren LS besser gefallen, hatten diese doch den Raum besser im Griff.
        Alles an einem Tag zu schaffen war leider nicht möglich. Aber die oben genannten Vorführungen waren allesamt sehr, sehr hörenswert, wobei die Boenicke Darbietung für meinen Geschmack am besten war rost:

        Wünsche allen noch einen charmanten Abend
        Stephan
        Symphonic Line "der CD Playe" MK3; Symphonic Line RG 10 MK IV Ref. Hd;LS Ikon Antras; Jorma; Refine NF; Netz Purepower 1500, Basen Subbase Audio unter allen Komponenten

        Kommentar


          #64
          Impressionen (1)

          .
          Hier sind einige Eindrücke des Setup vom Samstag




          Michael Weidlich AUDIO Cellensis
          Die Cellensis wurden mit geschlossenen Bassreflexrohren betrieben




          Oben: Gerd Sauermann Audio Endstufe COOL
          Unten: Gerd Sauermann Audio Vorstufe PRE (Prototyp ohne Schriftzug)





          Gruß
          AIR


          gewerblicher Teilnehmer
          www.weidlich-audio.de

          Kommentar


            #65
            Hallo Air,

            und womit wurde zugespielt? War das wirklich Request Audio "The Beast" für 28.000 €, so wie es "Das Maschinchen" geschrieben hat?

            VG Uli

            Kommentar


              #66
              Der The Beast war bei Kondo/Living Voice im Einsatz, das hast Du falsch interpretiert.
              ...mehr Senf...

              Kommentar


                #67
                Hallo Guido,

                Dankeschön. Ich bin aus dem, was dazu geschrieben wurde, nicht richtig schlau geworden.

                VG Uli

                P.S.

                Weiß denn jemand, welche Quelle bei Myro zum Einsatz kam?

                Kommentar


                  #68
                  Quelle

                  .
                  Abgespielt wurde von einem Tablet-PC (Datenspeicher) über einen zweiten PC, der die Daten an den DAC übertragen hat. Der DAC ist ein von Gerd Sauermann modifizierter Audiolab M-DAC.
                  Die Computerkonfiguration ist ebenfalls von Gerd Sauermann.

                  gewerblicher Teilnehmer
                  www.weidlich-audio.de

                  Kommentar


                    #69
                    Danke, Air. Ich glaube, diesen modifizierten Audiolab M-Dac habt ihr schon öfter im Einsatz gehabt.


                    VG Uli

                    Kommentar


                      #70
                      .
                      Ja, richtig, ein alter Bekannter :zustimm:
                      . . . macht einen guten Job und darf erst gehen, wenn der Sauermann DAC fertig ist. :zwink:

                      gewerblicher Teilnehmer
                      www.weidlich-audio.de

                      Kommentar


                        #71
                        PC (Windows Server 2016?) Software war Foobar2000, JPLAY und Fidelizer Pro, wenn ich mich recht erinnere Der Audiolab M-Dac liefert für sein "alter" immer noch einen guten Klang ab! Ein Metrum Acoustics FLINT würde sicher auch gut passen :zustimm:

                        Kommentar


                          #72
                          Soweit ich weiß war kein Fidelizer im Einsatz, dafür JPLAY in einer 2-PC-Konfiguration.


                          Der alte DAC klingt so gut, weil er von Herrn Sauermann MASSIV überarbeitet wurde: mechanisch beruhigt, bessere Bauteile im inneren, hochwertiges Netzteil. So hat der DAC hat mit dem ursprünglichen klanglich eigentlich keine Gemeinsamkeiten mehr. Preislich aber leider auch nicht. rost:





                          LG


                          CompEx

                          Kommentar


                            #73
                            Auf den Sauermann-DAC bin ich auch sehr gespannt. Mich hat der modifizierte Audiolab-M-DAC in der von Herrn Sauermann betriebenen 2-PC-Form auch sehr positiv überrascht. Man hört ja immer am Ende nur, was aus dem Lautsprechern rauskommt, und das war für mein Empfinden außergewöhnlich gut. Und ich weiß, daß die Quelle immer ganz mitentscheidend ist für das Gesamtergebnis.

                            Kommentar


                              #74
                              D A C

                              .
                              Ich bin auch sehr gespannt auf den Sauermann DAC.
                              Den derzeitigen Entwicklungsstand habe ich noch nicht gehört. Gerd Sauermann berichtete mir, der neue DAC würde im Vergleich zu dem modifizierten M-DAC in einer ganz anderen Liga spielen. Und da vertraue ich auf sein Gehör.
                              Dann ist meine Suche nach einer passenden Quelle für meine LS hoffentlich beendet.

                              Gruß
                              AIR

                              gewerblicher Teilnehmer
                              www.weidlich-audio.de

                              Kommentar


                                #75
                                Michael, halt uns mal bitte auf dem Laufenden diesbezüglich, daran bin ich auch sehr interessiert. Der DAC soll ja integraler Bestandteil der Vorstufe werden, wenn ich das richtig erinnere bzw. anderrum, die Vorstufe Bestandtel des DAC.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X