Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wild Thing Projekt 318"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wild Thing Projekt 318"

    .
    Manchmal müssen Dinge getan werden, die einfach getan werden müssen

    Im April gab es regen E-Mail-Verkehr zwischen Shanghai und Celle. Was war passiert?
    Es war eine Idee geboren, die einen Musikliebhaber im Celler Süden nicht zur Ruhe kommen lies. Volumen und Maße wurden ausgetauscht, Form und Proportion gestaltet, berechnet und zu Papier gebracht. Form follows funktion! Großes haben wir im Sinn. Nichts Gewöhnliches; im doppelten Sinne des Wortes "schräg".

    Ich will euch ein wenig auf die Folter spannen.
    Aber so viel sei verraten; das Mittelhochtonmodul hat ein Vorbild.





    Gruß
    AIR

    gewerblicher Teilnehmer
    www.weidlich-audio.de

    #2
    ... und das Bassabteil je Stück 18-Zöller ("318" in Anlehnung an entsprechende Bezeichnungen, z.B. von MHW Audio) ??? .... ÖÄhm, nee, glaube nicht ....

    Kommentar


      #3
      Vorbild

      Ich hoffe, dass Vorbild ist die PS 61 mit ähnlicher Beschaltung.
      Alles andere wäre nämlich.....:mussweg:

      :clowni:

      Gruss Stefan

      Kommentar


        #4
        Zitat von sören Beitrag anzeigen
        ... und das Bassabteil je Stück 18-Zöller ("318" in Anlehnung an entsprechende Bezeichnungen, z.B. von MHW Audio) ??? .... ÖÄhm, nee, glaube nicht ....
        Ich meinte: "je 3 Stück"

        Kommentar


          #5
          Zitat von Realist Beitrag anzeigen
          Ich hoffe, dass Vorbild ist die PS 61 mit ähnlicher Beschaltung.
          Alles andere wäre nämlich.....:mussweg:
          Ich glaube nicht, dass ein ESS AMT mit Seas-Chassis zu einer ähnlichen Beschaltung führt wie Accuton Keramikchassis. feif:
          Wer mich nicht lieb hat, muss noch an sich arbeiten.

          Kommentar


            #6
            hmmm, überleg...

            Historie wie sind meine Wild Thing 2 entstanden...

            in der trübe Suppe rühren...
            dazu man nehmen nun die Wild Thing 3C
            18" leiten wir mal ab auf die Flächen..
            sollte es bei Accuton bleiben könnten es
            a) im Bass 2 As 190 sein
            b) im Bass 2 C173 sein
            c) aus der 318" könnte man nun ableiten
            das es im Midrange u. Bass nun 3 C173 sind.

            Dann vielleicht noch als geschlossene Ausführung und alles ist hübsch...

            Und ganz anders der die WildThing 3C kriegt ein ganz bösen Basswürfel in Trapetzform und perfekt angekoppelt auf Basis der "Rocks". :huld:

            ich glaube ich schweife ab...:mussweg:
            Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……:mussweg:

            Kommentar


              #7
              Beschaltung

              Zitat von Wonneproppen Beitrag anzeigen
              Ich glaube nicht, dass ein ESS AMT mit Seas-Chassis zu einer ähnlichen Beschaltung führt wie Accuton Keramikchassis. feif:

              Ich glaube, ich hatte von der Beschaltung geschrieben und nicht von den Chassis...…….

              Kommentar


                #8
                Zitat von oldrye Beitrag anzeigen
                Und ganz anders der die WildThing 3C kriegt ein ganz bösen Basswürfel in Trapetzform und perfekt angekoppelt auf Basis der "Rocks". :huld:

                ich glaube ich schweife ab...:mussweg:

                Herzlichen Glückwunsch! Der Kandidat hat 100 Punkte! rost:


                gewerblicher Teilnehmer
                www.weidlich-audio.de

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Realist Beitrag anzeigen
                  Ich hoffe, dass Vorbild ist die PS 61 mit ähnlicher Beschaltung.
                  Alles andere wäre nämlich.....:mussweg:

                  :clowni:

                  Gruss Stefan

                  Hallo Stefan,

                  die Wild Thing 3 C, die hier in geschlossener Version als Mittelhochtonsystem zum Einsatz kommt, hat im Mitteltiefton eine ähnliche Beschaltung wie die PS 61, nur viel einfacher. Der Hochtöner verlangt aber eine völlig andere Schaltung. Ist ja auch kein Wunder, da er einen anderen Übertragungsverlauf hat.
                  Grundsätzlich haben sich die Schaltungsvarianten über die Zeit natürlich "verfeinert".

                  Nicht nur der Kunde aus dem Celler Süden setzt auf die Wild Thing 3 C.
                  Auch für einen Musikliebhaber aus Witten (NRW) wird auf Basis der 3 C ein Standlautsprecher entwickelt. Dazu aber mehr in einem gesonderten Thread, damit nicht alles durcheinander gerät und verwirrt.

                  Gruß
                  AIR

                  gewerblicher Teilnehmer
                  www.weidlich-audio.de

                  Kommentar


                    #10
                    .
                    Die Wild Thing 3 C

                    gewerblicher Teilnehmer
                    www.weidlich-audio.de

                    Kommentar


                      #11
                      liest sich jetzt schon spannend....st:
                      Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……:mussweg:

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von AIR Beitrag anzeigen
                        Die Wild Thing 3 C
                        Das Modell kennt doch schon jeder, der das Myro Wiki liest. :zwink:
                        Wer mich nicht lieb hat, muss noch an sich arbeiten.

                        Kommentar


                          #13
                          Projekt 318"

                          .
                          Ein ganz böser Basswürfel

                          Das erste, was einem normalerweise in den Sinn kommt wenn man sich einen 18 " Bass vorstellt, ist ein Mörder-Bass, ein richtig böser Junge, der nicht nur die Hosenbeine flattern lässt.
                          Das Ding ist richtig groß und so soll es sich dann auch anhören; dominant und mächtig, auf keinen Fall langweilig normal. - Das Ohr soll hören, was das Auge sieht.

                          Aber . . . ist das der einzige Weg in den Audio-Himmel?

                          Kann man mit dem um viele dB höheren Wirkungsgrad des 18-Zöllers nicht auch etwas anderes anfangen?
                          Unsere Intention bei diesem Projekt ist eine andere . . . und darin waren wir uns schnell einig. Es soll ein abgrundtiefer Bass sein, der die Impulsdynamik und Reinheit der Wild Thing 3 C bis an die untere Hörgrenze erweitert. Er soll nicht als separate Schallquelle wahrnehmbar, gar dominant sein, - nein, er soll den Schallereignissen die ursprüngliche Vollständigkeit erhalten, ihnen den ursprünglichen Impulsdruck wieder geben, in den ursprünglichen zeitlichen Zusammenhängen.

                          Betrieben werden soll das Wild Thing Projekt 318" an einem Symphonic Line Verstärker. Die erforderliche Entzerrung des Tieftöners soll also analog/passiv erfolgen. Eine gute Gelegenheit, mich mal wieder richtig auszutoben :dancer:

                          Ich lade euch ein, mich/uns auf diesem Weg die schätzungsweise nächsten zwei Monate zu begleiten.

                          In Vorfreude,
                          AIR


                          gewerblicher Teilnehmer
                          www.weidlich-audio.de

                          Kommentar


                            #14
                            Symp. Line

                            Ich hab Dir damals in Bochum, als Du die Ocean präsentiert hast schon mal nahegelegt, mal einen Smphonic Line Verstärker zu testen. Besser spät als nie. Leider spinnen die da bei SL mit den Preisen inzwischen auch.


                            Grüsse Stefan.

                            Kommentar


                              #15
                              Ja, die Preisentwicklung ist bemerkenswert. feif:
                              Andauernd gibt es ein super-neues Mk 4 Dingsbums-Modul-Upgrade :huld: und eine fette Preiserhöhung. Das kommt mir vor wie eine Gelddruckmaschine, indem manche meinen, sie müssten immer wieder nachrüsten.
                              Wer mich nicht lieb hat, muss noch an sich arbeiten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X