Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Upgrade: myro XAMBOO

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Upgrade: myro XAMBOO

    Sie sind es wert.

    Die myro XAMBOO sind im Jahr 2013 entwickelt worden. Das Ziel war einen "Alleskönner" im erträglichen Preisrahmen zu schaffen - selbstverständlich zeitrichtig in der Wiedergabe.
    Die XAMBOO erschienen als Limited Edition zum Sonderangebotspreis von 5.000,- €/Paar.

    Die Lautsprecherchassis

    Hochton: SB Acoustics SB26STAC-C000-4 https://sbacoustics.com/product/sb26stac-c000-4/
    Mittelton: SEAS
    U16RCY/P http://www.seas.no/images/stories/pr..._datasheet.pdf
    Tiefton: SEAS
    W26FX001 (Sondermodell mit schwarzer Membran/silber Phaseplug) http://www.seas.no/images/stories/ex..._datasheet.pdf

    Abbildung XAMBOO

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Xamboo_IMG_5839_cut_iaK_647x400.jpg
Ansichten: 271
Größe: 80,4 KB
ID: 551441



    Die Sprungantwort des Drei-Wege-Lautsprechers

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Stepresponse_900x441.jpg
Ansichten: 249
Größe: 31,3 KB
ID: 551442

    Die Basis für eine hochwertige Wiedergabe ist also geschaffen. In der Praxis haben sie sich zur Freude ihrer Besitzer bewährt - gute Gründe, sich ausführlich Gedanken um ein Upgrade zu machen.

    Gruß
    AIR
    gewerblicher Teilnehmer
    www.weidlich-audio.de

    #2
    Und auch im Myro-Wiki:

    https://www.hifi-wiki.de/index.php/M...o#Beschreibung

    Kommentar


      #3
      An eine Fußkonstruktion, die die Standfestigkeit des Gehäuses erhöht und insbesondere die Vor-Rückwärtsbewegungen (Kippbewegung) verhindert, die aufgrund der Bassschwingungen auftreten, habe ich beim Upgrade auch gedacht.

      Gruß
      AIR

      PS: Der Testbericht in HIFISTATEMENT vermittelt noch weitere Eindrücke über die Lautsprecher. https://www.hifistatement.net/tests/...29-myro-xamboo
      gewerblicher Teilnehmer
      www.weidlich-audio.de

      Kommentar


        #4
        Moin!

        Ich werde meine gebrauchten Xamboo zwar erst am WE abholen, dennoch bin ich gespannt wie die ersten Ergebnisse und vor allem der Preis des Upgrades ausfallen wird. Ich finde die Definition von "Basis einer hochwerigen Wiedergabe" allerdings etwas unglücklich! :-)

        Lars

        Kommentar


          #5
          Zitat von Lacrimosa Beitrag anzeigen
          Moin!

          Ich werde meine gebrauchten Xamboo zwar erst am WE abholen, dennoch bin ich gespannt wie die ersten Ergebnisse und vor allem der Preis des Upgrades ausfallen wird. Ich finde die Definition von "Basis einer hochwerigen Wiedergabe" allerdings etwas unglücklich! :-)

          Lars
          Hallo Lars,

          willkommen im Club der Xamboo-Hörer. An welchem Equipment und Verkabelung hörst du die Xamboo?

          Warum findest du die Definition von "Basis einer hochwerigen Wiedergabe" allerdings etwas unglücklich?

          Bezüglich eines Upgrades empfehle ich, Michael Weidlich persönlich zu kontaktieren, denn hier gibt es sehr individuelle Möglichkeiten, die Xamboo klanglich nochmals weit nach vorne zu bringen.
          https://www.weidlich-audio.de/

          Gruß, remue
          Myro Xamboo, Sauermann Doppelmonos, Young DAC (modifiziert), Fidelizer 8,4, Jplay Classic, Foobar, Silberkabel aus eigener Herstellung, Schenker Dock 15 (modifiziert) Biophotone Tuning.

          Kommentar


            #6
            Hallo Remue, ich verstehe deine Antwort/ Frage hier nicht ganz! Ich habe die Xamboo gerade erst gekauft, nicht gehört, werde die Xamboo aber an meinem Vincent SV234 probieren. Unglücklich , weil, wer hört schon gerne von einem Lautsprecher, für den er 5000€ bezahlt hat, das er die BASIS eines hochwerigen Lautsprechers gekauft hat? :-) Ich hatte schon einige Myro Lautsprecher, werde auch bestimmt dabei bleiben, fand die Definition nur etwas unpassend. Ich habe auf den Thread von Herrn Weidlich geantwortet, sehe da also kein Problem! Oder noch persönlicher? Bin Samstag eh in Celle. :-) Freue mich auf den Vergleich zur La Musica 2012 mit Subscan.....

            Kommentar


              #7
              Zitat von Lacrimosa Beitrag anzeigen
              Hallo Remue, ich verstehe deine Antwort/ Frage hier nicht ganz! Ich habe die Xamboo gerade erst gekauft, nicht gehört, werde die Xamboo aber an meinem Vincent SV234 probieren. Unglücklich , weil, wer hört schon gerne von einem Lautsprecher, für den er 5000€ bezahlt hat, das er die BASIS eines hochwerigen Lautsprechers gekauft hat? :-) Ich hatte schon einige Myro Lautsprecher, werde auch bestimmt dabei bleiben, fand die Definition nur etwas unpassend. Ich habe auf den Thread von Herrn Weidlich geantwortet, sehe da also kein Problem! Oder noch persönlicher? Bin Samstag eh in Celle. :-) Freue mich auf den Vergleich zur La Musica 2012 mit Subscan.....
              Hallo Lars,
              dann wünsch ich dir viel Spaß am Samstag sowohl mit der La Musica, die ich sehr gut kenne, als auch im Vergleich mit der Xamboo. Und wenn Michael den Ampollo MW-Edition an beide LS hängt, geht bei dir sicher die Sonne auf.
              Myro Xamboo, Sauermann Doppelmonos, Young DAC (modifiziert), Fidelizer 8,4, Jplay Classic, Foobar, Silberkabel aus eigener Herstellung, Schenker Dock 15 (modifiziert) Biophotone Tuning.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Lacrimosa Beitrag anzeigen
                Hallo Remue, ich verstehe deine Antwort/ Frage hier nicht ganz! Ich habe die Xamboo gerade erst gekauft, nicht gehört, werde die Xamboo aber an meinem Vincent SV234 probieren. Unglücklich , weil, wer hört schon gerne von einem Lautsprecher, für den er 5000€ bezahlt hat, das er die BASIS eines hochwerigen Lautsprechers gekauft hat? :-) Ich hatte schon einige Myro Lautsprecher, werde auch bestimmt dabei bleiben, fand die Definition nur etwas unpassend. Ich habe auf den Thread von Herrn Weidlich geantwortet, sehe da also kein Problem! Oder noch persönlicher? Bin Samstag eh in Celle. :-) Freue mich auf den Vergleich zur La Musica 2012 mit Subscan.....
                Hallo Lars,

                ich schrieb zur "Sprungantwort des Drei-Wege-Lautsprechers" "Die Basis für eine hochwertige Wiedergabe ist also geschaffen."

                Gruß
                AIR
                gewerblicher Teilnehmer
                www.weidlich-audio.de

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Lacrimosa Beitrag anzeigen
                  Moin!

                  Ich werde meine gebrauchten Xamboo zwar erst am WE abholen, dennoch bin ich gespannt wie die ersten Ergebnisse und vor allem der Preis des Upgrades ausfallen wird. Ich finde die Definition von "Basis einer hochwerigen Wiedergabe" allerdings etwas unglücklich! :-)

                  Lars
                  Hallo,

                  vielleicht hilft es, den Begriff 'Basis' als etwas Elementares/ Fundamentales zu betrachten und nicht als ein irgendwie geartetes Minimum, welches beinah zwangsläufig gesteigert werden muss, um etwas wirklich Anständiges zu bekommen. Dann sind evtl. auch die 5000,- Eur für einen älteren Lautsprecher, der es wert zu sein scheint, vom Hersteller auf den aktuellen/ einen noch hochwertigeren Stand gebracht zu werden, leichter zu verdauen - ohne das Gefühl, etwas Suboptimales gekauft zu haben, wenn man Letzteres nicht tut. Verbessern lässt sich zudem ohnehin fast alles...

                  Grüße,
                  Thomas

                  Kommentar


                    #10
                    Jeder der die Xamboo die letzten Jahre mal gehört hat, kann sicher bestätigen, wie gut dieser LS für seinen aufgerufenen Preis performen kann. Die Güteklasse der Chassis spricht schon dafür, dass hier mit entsprechendem Equipment sehr viel herauszuholen ist. Ich hatte meine Xamboo die letzten Jahre bereits modifiziert, hatte jedoch auch anmerken lassen, wie man die Abstimmung noch ein wenig verändern könnte, damit die Treiber ihr volles Potenzial entfalten können.

                    Da die Kunden der Courage, Amur und Profidelity von den neuen Upgrades sehr profitieren, sehe ich bei der Xamboo ein änhliches Potenzial. Das fängt bei den neuen Unterstellern an, die für einige LS aus dem Haus von Weidlich entwickelt wurden, als auch bei simplen Dingen wie bessere Terminals bei den Xamboo, sowie bessere Bauteile der Weiche und eine neue Abstimmung derselben, hin zu einem Kick mehr Luftigkeit, Auflösung und Dynamik. Sobald ich ein neues zu Hause mit entsprechendem Hörraum gefunden habe, nehme ich dieses Projekt in Angriff.
                    Gruß, remue
                    Myro Xamboo, Sauermann Doppelmonos, Young DAC (modifiziert), Fidelizer 8,4, Jplay Classic, Foobar, Silberkabel aus eigener Herstellung, Schenker Dock 15 (modifiziert) Biophotone Tuning.

                    Kommentar


                      #11
                      Ich finde, die weiße Xamboo sieht hervorragend in dem Raum aus.
                      Sie müsste in dieser Größe auch besser passen als die LaMusica.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Lacrimosa Beitrag anzeigen
                        Hallo Remue, ich verstehe deine Antwort/ Frage hier nicht ganz! Ich habe die Xamboo gerade erst gekauft, nicht gehört, werde die Xamboo aber an meinem Vincent SV234 probieren. Unglücklich , weil, wer hört schon gerne von einem Lautsprecher, für den er 5000€ bezahlt hat, das er die BASIS eines hochwerigen Lautsprechers gekauft hat? :-) Ich hatte schon einige Myro Lautsprecher, werde auch bestimmt dabei bleiben, fand die Definition nur etwas unpassend. Ich habe auf den Thread von Herrn Weidlich geantwortet, sehe da also kein Problem! Oder noch persönlicher? Bin Samstag eh in Celle. :-) Freue mich auf den Vergleich zur La Musica 2012 mit Subscan.....
                        Hallo Lars,

                        ich hoffe, deine Hörsession in Celle hat dir Freude bereitet und du bist mit deinen Xamboo zufrieden?

                        Gruß, remue
                        Myro Xamboo, Sauermann Doppelmonos, Young DAC (modifiziert), Fidelizer 8,4, Jplay Classic, Foobar, Silberkabel aus eigener Herstellung, Schenker Dock 15 (modifiziert) Biophotone Tuning.

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Remue, ich hatte mich gleich verliebt und sie direkt eingepackt. Selten so einen "hübschen" Lautsprecher gesehen! Klanglich ist es echt eine Steigerung zu den La Musica, gut zu hören bei Warhaus und Balthazar, unglaublich wie die Instrumente da mehr in den Vordergrund kommen. Die Investition hat sich echt gelohnt, zum Glück ist mir der nette Verkäufer aber noch gut entgegengekommen. Werde mich jetzt noch etwas mit der Aufstellung beschäftigen, BR Öffnungen nach innen oder aussen, oder den Abstand zum Hörplatz....

                          Gruß

                          Lars

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Lacrimosa Beitrag anzeigen
                            Hallo Remue, ich hatte mich gleich verliebt und sie direkt eingepackt. Selten so einen "hübschen" Lautsprecher gesehen! Klanglich ist es echt eine Steigerung zu den La Musica, gut zu hören bei Warhaus und Balthazar, unglaublich wie die Instrumente da mehr in den Vordergrund kommen. Die Investition hat sich echt gelohnt, zum Glück ist mir der nette Verkäufer aber noch gut entgegengekommen. Werde mich jetzt noch etwas mit der Aufstellung beschäftigen, BR Öffnungen nach innen oder aussen, oder den Abstand zum Hörplatz....

                            Gruß

                            Lars
                            Hallo Lars,

                            bei mir hat sich ein Hörabstand von 2,50 m in der Breite und Raumtiefe, nur ganz leicht angewinkelt und BR nach innen, bestens erwiesen. Sollte es Bassresonanzen im Raum geben, können die BR auch geschlossen werden. Meine sind jedoch offen, weil sich der Klang so etwas luftiger darstellt.

                            Weiterhin viel Spaß!

                            Gruß, remue
                            Zuletzt geändert von remue; 22.06.2020, 21:36.
                            Myro Xamboo, Sauermann Doppelmonos, Young DAC (modifiziert), Fidelizer 8,4, Jplay Classic, Foobar, Silberkabel aus eigener Herstellung, Schenker Dock 15 (modifiziert) Biophotone Tuning.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X