Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues von SETA AUDIO

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Florat
    antwortet
    Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen
    Hallo
    Gar nicht dumm, die Auto Werkschassis einfach zu beschichten,
    um den Plärr da rauszubekommen. Hätte man schon eher drauf kommen können. Hut ab!

    Grüße
    Stephan
    ja, das hat sich super entwickelt .. :daumen:

    Im Einsatz habe ich SCT ja schon länger in allen Bereichen und in allen denkabren Chassisgrössen angewendet.

    Dieses "Beschichten" ist nicht ganz so trivial wie mancher glauben mag .. da sind einige Chassis den Heldentod gestorben..

    Erste Nachahmer haben sich ihre Chassis zerstört . st:

    Gruß, Florat rost:

    Einen Kommentar schreiben:


  • SolidCore
    antwortet
    Car Hifi

    Hallo
    Gar nicht dumm, die Auto Werkschassis einfach zu beschichten,
    um den Plärr da rauszubekommen. Hätte man schon eher drauf kommen können. Hut ab!

    Grüße
    Stephan

    Einen Kommentar schreiben:


  • Florat
    antwortet
    @SolidCore, rost:

    dieser Thread ist als Neuheiten-Plattform gedacht ..

    Und mittlerweile hat sich einiges getan und es wird der Auto Hifi Breich bedient.

    Gruß , Florat

    Einen Kommentar schreiben:


  • SolidCore
    antwortet
    geändert

    Ups... habe meinen Beitrag gelöscht.
    Zuletzt geändert von SolidCore; 13.06.2015, 20:17.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Florat
    antwortet
    [quote=Florat;190639]Hallo Allerseits,

    Heute erscheint die CAR & HIFI , ein Fachmagazin für Alles rund um den guten Klang im Auto.

    Darin gibts einen Test / Hörbericht über unser SCT ( Solid Cone tech. ) Verfahren.Welche Wir in den letzten Jahren in zahlreichen Projekten und Produkten klangsteigernd einsetzen konnten.

    Nun gehts in den Mobilen Bereich , wo ausser Papiermebranen auch andere Materialien zum Einsatz kommen.Die Wir auch alle noch klangsteigernd optimieren können.
    Das funktioniert im gleichen Maße klangsteigernd bei einfachsten Anlagen bis zu den Top-Systemen.

    Auf unserer Homepage sind dazu unter "Auto-Hifi " einige Kundenstimmen zu finden.
    oder auch direkt bei Facebook.

    https://www.facebook.com/pages/SETA-...s/336855804420


    Die CAR & HIFI ist auch als Download verfügbar.

    http://www.presseundbuch.de/epaper/a...nd-hifi-4-2015

    Gruß, Florat rost:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Florat
    antwortet
    Hallo Allerseits,

    Heute erscheint die CAR & HIFI , ein Fachmagazin für Alles rund um den guten Klang im Auto.

    Darin gibts einen Test / Hörbericht über unser SCT ( Solid Cone tech. ) Verfahren.Welche Wir in den letzten Jahren in zahlreichen Projekten und Produkten klangsteigernd einsetzen konnten.

    Nun gehts in den Mobilen Bereich , wo ausser Papiermebranen auch andere Materialien zum Einsatz kommen.Die Wir auch alle noch klangsteigernd optimieren können.
    Das funktioniert im gleichen Maße klangsteigernd bei einfachsten Anlagen bis zu den Top-Systemen.

    Auf unserer Homepage sind dazu unter "Auto-Hifi " einige Kundenstimmen zu finden.
    oder auch direkt bei Facebook.

    https://www.facebook.com/pages/SETA-...s/336855804420

    Gruß , Florat rost:
    Zuletzt geändert von Florat; 05.06.2015, 09:44.

    Einen Kommentar schreiben:


  • boxworld
    antwortet
    Zitat von hifiaktiv Beitrag anzeigen
    Bleiben wir beim Begriff "realitätsnah" und da gehört für mich "gefühlte" originale Lautstärke dazu. Ist sie nicht so, ist es nicht realitätsnah.

    HiFi ist fast nie realitätsnah, viel eher ist es eine "Miniausführung" von "echter Musik".

    Gruß
    David
    Hallo David,

    damit war gemeint das auch live nicht immer drauf gehauen wird.
    So gesehen kann auch Hifi original klingen.

    Gruss Marc

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Titian, es stimmt schon was du sagst, aber eine Anlage mit dem Anspruch realitätsnah wiedergeben zu können, sollte das nicht nur bei (beipielsweise) akustischem Gitarrengezupfe schaffen, sondern auch bei der Wiedergabe eines Rockkonzertes, wo man als Zuhörer im "lauten Bereich" sitzt (also weder ganz vorne noch ganz hinten).

    Gruß
    David

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Es geht dann nur noch darum wie laut will man es haben
    Genau das ist meine ständige Rede - bzw. meine erste Frage bei der Beratung, denn das ist in erster Linie entscheidend und nicht die ewige und dümmliche Frage nach der Raumgröße. Wenn man es richtig macht, ist die Raumgröße fast egal (Thema Raumakustik).

    Gruß
    David

    Einen Kommentar schreiben:


  • Titian
    antwortet
    Zitat von hifiaktiv Beitrag anzeigen
    Bleiben wir beim Begriff "realitätsnah" und da gehört für mich "gefühlte" originale Lautstärke dazu. Ist sie nicht so, ist es nicht realitätsnah.

    HiFi ist fast nie realitätsnah, viel eher ist es eine "Miniausführung" von "echter Musik".
    Ja, für sehr viele Leute, aber die gefühlte originale Lautstärke ist sehr subjektiv: für dich und auch eine Gruppe von Hörer ist die Lautstärke 2 Meter vom Instrument in einem kleinem Raum, für andere die Lautstärke in der ersten Reihen im Konzertsaal und für andere die Lautstärke in den Reihen 15-25. Diese originale Lautstärke sind gewaltig anders, sie sind ALLE aber realitätsnah, und das muss man auch berücksichtigen, wenn man in den Foren schreibt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Florat
    antwortet
    Zitat von hifiaktiv Beitrag anzeigen
    Bleiben wir beim Begriff "realitätsnah" und da gehört für mich "gefühlte" originale Lautstärke dazu. Ist sie nicht so, ist es nicht realitätsnah.

    HiFi ist fast nie realitätsnah, viel eher ist es eine "Miniausführung" von "echter Musik".

    Gruß
    David
    Hallo David,

    Wenn man die räumlichen Möglichkeiten und auch das Geld dazu hat, dann kann man sich etwas Kompromissloses aufbauen.

    Für den Hifi / Musik Freund kann es schon reichen etwas davon in seinen Räumen zu haben.

    Wie gesagt dieses "Naserümpfen" kenne ich auch aus den verschiedenen Bereichen ..

    Die PA Leute sagen zu den Hifi Fans " Ihr könnt nur Puppenstube .. Wir können wirklich laut und gross !"

    Die Studioleute sagen " Wir produzieren die Musik, die Ihr zu Hause dann hören dürft!"

    Die Hifi fans sagen "Wir können aber sehr fein hören und wollen das geniessen !"

    DIE objektive Wahrheit lautet aber .. PA klingt selten gut .. nur ein Brei von Lärm !
    Studiozeugs wird seinem Ruf schon lange nicht mehr gerecht ..gesoundet ohne Ende dazu die ganzen Zaubereffekte !

    Hifizeug wird selten konsequent "entwickelt" ..so dass der Musikfreund immerwieder Geld ausgibt für den Vodookram.

    Dabei ist es durchaus machbar eine High End PA zu bauen .. die man, im Studio und auch zu Hause spielen lassen kann.
    Oder eine ehrliche Hifi box zu bauen die im Studio wunderbar funktioniert.

    Es geht dann nur noch darum wie laut will man es haben.. was reicht einem wirklich..?

    Alles andere sollte schon lange Geschichte sein.

    Darauf lege ich bei all meinen Lautsprechern wert .. da spielt auch mal ein PA Top in einem Studio oder auch zu Hause .. warum nicht .. wenns sauber spielt und Pegel kann ists doch perfekt .


    Gruß , Florat

    Einen Kommentar schreiben:


  • werner enge
    antwortet
    .

    Es geht los mit ein Paar Bildern vom Aufbau und wer mal so einen Auftritt schon mal mitgemacht hat, weiß wie es da zu geht :grinser:

    ......... das kenne ich , war immer ne Menge Arbeit ......rost:


    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Original heisst ja nicht immer volle Pulle.
    Bleiben wir beim Begriff "realitätsnah" und da gehört für mich "gefühlte" originale Lautstärke dazu. Ist sie nicht so, ist es nicht realitätsnah.

    HiFi ist fast nie realitätsnah, viel eher ist es eine "Miniausführung" von "echter Musik".

    Gruß
    David

    Einen Kommentar schreiben:


  • boxworld
    antwortet
    Zitat von Florat Beitrag anzeigen
    Ich mag dieses "Naserümpfen" nicht sonderlich .. es wird einfach mal hingeklotzt .. und dabei wird mal eben so ausgeblendet, dass die meissten zur Miete wohnen .. Nachbarn haben .. moderne Wohnräume und einige Gründe mehr die es kaum erlauben realitätsnah Musik wiederzugeben .. von Kino Sound ganz zu schweigen ..

    UND Doch ist es möglich, sich dem ganzen in seinen jeweiligen Möglichkeiten anzunähren.

    Diese Absolutargumente sind einfach am echten leben vorbeigeschossen.

    Auch für einen Bugatti brauchts ne passende Strasse.. da kann der Fahrer noch so die Nase rümpfen über andere Autos ..

    Also zurück zum echten Leben und weg vom kleine Jungs Quartett .. Danke .

    Gruß , Florat
    genau so ist das :daumen:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Florat
    antwortet
    @Cay-Uwe,

    Danke .. rost: denn ohne Dich wärs nur die Hälfte von all dem :daumen:

    Jaaa das war "real close to the music" :dancer:


    Gruß, Florat

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X